Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 10.10.2017, 11:31
Mariechen62 Mariechen62 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2016
Beiträge: 9
Standard AW: Brustkrebs in 2 Brust trotz Tamoxifen

Liebe Leni56,

vielen Dank für deine guten Wünsche.

Mich würde interessieren in welchem Alter du erkrankt bist
u wie dein Tumor war Grösse u Grading usw.

Ich hatte nämlich auch GSD keine Chemo--bin wie du in 2013 links operiert u bestrahlt worden.Ja und dann Tamox.

Und dieses Jahr hat man dann rechts was neues gefunden.
Aber GSD früh war ein Micro Brustkrebs.GSD wieder keine Chemo.
War auch durch Kalk zu sehen.
Aber man kann das wohl gut unterscheiden was an Kalk eher gut oder böse sein könnte sagen die Radiologen.Und bei mir war der Verdacht direkt sehr hoch.Bist du denn biopsiert worden?

Ja und Tamoixfen ist ja immer mal wieder ein umstrittenes Thema,
das muss jeder für sich entscheiden.Ich habe es auch genommen
und gehofft das es hilft.Jetzt allerdings nehme ich einen Aromatasehemmer.

Ich würde mich freuen wenn du nochmal schreibst.

Lg.Mariechen
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 10.10.2017, 18:33
Benutzerbild von Karin55
Karin55 Karin55 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 583
Standard AW: Brustkrebs in 2 Brust trotz Tamoxifen

Ich habe vor 11 Jahren mit Letrozol angefangen, es 10 Jahre genommen, eine kurze Zeit dann Exemestan.

Im Januar gab es den Switch auf Tamoxifen, weil ich schließlich unter den Aromatasehemmern Knochenmetastasen entwickelte. Aber ich hatte sowieso schon woanders Metas, die (wohl) Dank der Aromatasehemmer (und/oder Tamoxifen) bis jetzt Ruhe geben.

Dass Tamoxifen schlecht ist, darf man wirklich nicht sagen. Es kommt auf die Umstände an. Und Aromatasehemmer sind für postmenopausale Frauen ein ein echter Fortschritt.

Karin
__________________



Geändert von gitti2002 (10.10.2017 um 20:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 10.10.2017, 21:23
Benutzerbild von Leni56
Leni56 Leni56 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2009
Beiträge: 33
Standard AW: Brustkrebs in 2 Brust trotz Tamoxifen

Hallo Mariechen62,
Zitat:
Zitat von Mariechen62 Beitrag anzeigen
Mich würde interessieren in welchem Alter du erkrankt bist
u wie dein Tumor war Grösse u Grading usw.
erster Verdacht Ende 2014 da war ich(noch) 49 Jahre alt. Bin aber im Januar 2015 dann 50 geworden

Biopsie - OP und Bestrahlung dann Anfang 2015 und im Anschluss Therapiebeginn mit Tamoxifen.

Es war es ein noch sehr kleiner Tumor...also Glück im Unglück.
5,9mm pT1b / G1 / ER 12 / PR 12/ linke Brust

Die folgenden Nachuntersuchungen waren erstmal alle unauffällig! Juni 2016 dann der erste Schock (wieder linke Brust) meine Frauenärztin meinte da was zu sehen im Ultraschall. Erneute Mammographie und Ultraschall im Brustzentrum ergaben eine harmlose Ölzyste ...puhhh! Ich blieb im 3 Monate-Rhythmus der Nachsorge.

Dann September 2016 (51 Jahre) wieder ein unklarer Befund bei der Gynäkologin...diesmal die rechte Seite. Wieder Mammographie im Brustzentrum...es wären wohl nur harmlose Kalkablagerungen! Aber sie wollten das gerne weiter im Blick haben ...also 3 Monate später wieder hin!

Es wäre,,mehr" geworden...so sagte man mir und das solle sich doch noch einmal ein niedergelassener Radiologe(Spezialgebiet Brustkrebs) ansehen! Gesagt, getan...doch GSD bestätigte er den ,,harmlosen" Kalk. Es wurde keine Biopsie gemacht weil sich alle Fachleute sicher waren das es eben ,,nur" Kalk wäre. Nachsorge weiterhin alle 3 Monate.

Mittlerweile sind meine Brüste von dem ganzen rumgequetsche platt wie Flundern ...aber egal die Hauptsache ist doch das es nichts schlimmeres ist.

Wie gesagt..was mir momentan am meisten zu schaffen macht ist dieses blöde Herzrasen unter Tamoxifen...habe das auch immer wieder angesprochen. Langzeit EKG wurde gemacht..das Herz ist ok...also sagte mir die Ärztin müsse ich damit wohl leben. Naja und da lese ich hier die Beiträge und werde mich auf alle Fälle nach Alternativen umsehen

Weiterhin alles Gute für Dich Mariechen
__________________
A winner is a dreamer who never gives up

(Nelson Mandela)

Geändert von gitti2002 (10.10.2017 um 23:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 10.10.2017, 22:25
Mariechen62 Mariechen62 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2016
Beiträge: 9
Standard AW: Brustkrebs in 2 Brust trotz Tamoxifen

Hallo Leni,

ich weiss das Herzrasen sehr schlimm ist.Ich hatte es mal eine Zeit psychisch bedingt.Ich würde es doch mal mit einem anderen Tamoxifen--anderer Hersteller versuchen--vllt bringt das schon etwas.Jedes Mittel hat zwar Tamoxifen aber andere Bindemittel.Ich kenne Frauen denen das geholfen hat.

Dein Tumor war echt mini klein--das ist super für dich--mal abgesehen davon das die Diagnose immer schlimm ist.Meiner war 2,4 cm--darum hab ich auch so eine grosse Angst das er wieder kommt oder metastisiert.Er war aber auch G1 u ich hatte keine Chemo.

Lg Mariechen

Geändert von gitti2002 (10.10.2017 um 23:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 11.10.2017, 06:08
Benutzerbild von Leni56
Leni56 Leni56 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2009
Beiträge: 33
Standard AW: Brustkrebs in 2 Brust trotz Tamoxifen

Liebe Mariechen,

ich drück Dich mal fest ich kann Deine Angst gut verstehen. Ich für meinen Teil schiebe das weg....meine Art damit umzugehen! Ich will das Jahr 2015 einfach nur vergessen! Es war so ziemlich das mieseste Jahr in meinem Leben.
Nach meiner Bestrahlung hatte ich einen ziemlichen Zusammenbruch. Hatte die Nebenwirkungen nicht erwartet. War körperlich am Ende. So etwas kannte ich nicht von mir. Mein Mann ist pflegebedürftig (Pflegegrad 5)...ich war nicht mal mehr in der Lage ihn zu versorgen, was zur Folge hatte das ich ihn in ein Pflegeheim geben musste. Das hängt mir immer noch sehr nach.

Ich musste umziehen und erstmal akzeptieren das nichts mehr so ist wie es vor meiner Erkrankung war! Heute schaffe ich das einigermaßen gut..mein Mann und ich haben uns damit arrangiert...uns bleibt ja auch nichts anderes übrig. Und deshalb schiebe ich diese Angst weg...ich will diesen ganzen Mist einfach nur vergessen und wieder nach vorn sehen. Es reicht wenn sie mich alle 3 Monate daran erinnern mit den Nachsorgeuntersuchungen.

Es kann wird und muss weitergehen...nicht weil ich so stark bin...sondern vielmehr zu stur um aufzugeben, und mich von dieser Angst verrückt machen zu lassen

Pass gut auf Dich auf Mariechen
__________________
A winner is a dreamer who never gives up

(Nelson Mandela)
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 11.10.2017, 21:00
Mariechen62 Mariechen62 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2016
Beiträge: 9
Standard AW: Brustkrebs in 2 Brust trotz Tamoxifen

Liebe Leni,

das mit deinem Mann tut mir sehr leid. Ist dein Mann wesentlich älter oder war er Krank? Wenn ich es richtig verstehe ist dein Mann noch in dem Pflegeheim?

Ich kann dir alles was du schreibst gut nach empfinden.
Mein Mann hatte 2012 Blasenkrebs--hat aus Darm eine neue Blase bekommen, ich hab ihn auch gepflegt bis er gesund war bzw wieder selber klar kam. Das hat 1 Jahr gedauert, genau dann hatte ich den Brustkrebs. Als die Therapien u Op geschafft waren hatte ich einen Burnout, deshalb weiss ich auch wie unangenehm Herzrasen ist, hatte ich seiner Zeit auch ganz doll.Als ich mich von all dem erholt hatte, hatte meine Tochter einen heftigen Unfall. Ich war fast 24 Std pro Tag in der Uniklinik u hab sie 3 Mon bei mir Zuhause gepflegt, bis sie in die Reha ging, ja und dann die erste Nachsorge......Krebs in der anderen Brust,

Meine Gynokologin meint das es auch Menschen gibt die so auf Stress reagieren.....aber was will mann machen.

Ich wünsche dir auch das Allerbeste.
Mariechen
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 12.10.2017, 05:46
Benutzerbild von Leni56
Leni56 Leni56 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2009
Beiträge: 33
Standard AW: Brustkrebs in 2 Brust trotz Tamoxifen

Hallo Mariechen,

wow Du hast schon einiges hinter Dir. Gut möglich das Deine Gynäkologin recht hat. Ich hoffe das es auch etwas in Deinem Leben gibt was DIR trotz all dem Mist gut tut? Welche Hobbys hast Du? Ich habe Hunde und Katzen und gehe viel raus. Was machst Du so um Dich abzulenken?

Und ja mein Mann ist 12 (1/2) Jahre älter als ich. Er hatte mit 17 Jahren einen schweren Unfall. Lag 14 Tage im Koma...musste laufen, sprechen all diese Sachen wieder neu lernen. Viele Jahre später machten sich dann die ersten Spätfolgen bemerkbar. Er litt unter schwerer Migräne...hatte immer wieder Depressionen. Er bewegt seinen rechten Arm nicht mehr. Das Gehirn hat den Arm abgeschaltet, Folge des schweren Schädelhirntraumas. 2008 - Diagnose Kehlkopfkrebs / 2010 - Diagnose Parkinson. Er kann weder laufen, schreiben noch richtig sprechen...und ist trotzdem der tapferste Mensch geblieben den ich kenne. Er hat sich niemals beklagt...nie gejammert.

Deshalb ist es mir so schwer gefallen ihn in ein Heim zu geben. Ich hatte versprochen immer für ihn zu sorgen...und dann musste ich mir eingestehen das ich genau das nicht mehr schaffe...trotz aller Hilfen von außen.

Es ist wie es ist und ich besuche ihn jeden Tag, verbringe viel Zeit mit ihm...aber es ist nicht das gleiche wie früher. Nun...ich bin froh das ich ihn immer noch habe und hoffe es werden noch viele Jahre!!!

Kürzlich fragte mich ein Auszubildende am Pflegeheim wie lange wir schon zusammen wären. Ich sagte...33 Jahre....woraufhin sie mich ganz entsetzt anschaute und fragt: IMMER mit dem gleichen Mann? Ja genau sagte ich...immer mit dem gleichen Mann

Aber nun zu Dir Mariechen...Hut ab vor Deiner Kraft und Du wirst auch diesmal diesen fiesen Krebs besiegen. Lass von Dir hören/lesen
__________________
A winner is a dreamer who never gives up

(Nelson Mandela)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 12.10.2017, 20:41
Mariechen62 Mariechen62 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2016
Beiträge: 9
Standard AW: Brustkrebs in 2 Brust trotz Tamoxifen

Liebe Leni,

dein armer Mann,GSD hat er dich.

Mein Mann ist auch 13 Jahre älter--aber ihm geht es wieder gut.
Wir hatten auch 20 Jahre eine Katze--sie ist leider gestorben.

Ja ich habe auch Hobby´s,viele Freunde und Bekannte und feiere gerne.
Mein Mann u ich unternehmen viel und sind eigentl. zwei lustige Vögel.

Hier im Forum gibt es ja schlimme Sachen,mein Gott das erschreckt mich richtig.

Ich hoffe das ich jetzt mal etwas Ruhe habe--meine Tochter heiratet näch.Jahr u vllt kriegen wir ja bald ein Enkelkind.

Hast du auch Kinder?

Lg.Mariechen
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 13.10.2017, 08:19
Benutzerbild von Leni56
Leni56 Leni56 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2009
Beiträge: 33
Standard AW: Brustkrebs in 2 Brust trotz Tamoxifen

Hallo Mariechen,

das freut mich zu lesen Ablenkung ist immer gut und schön zu hören das Ihr gemeinsam viel unterwegs seid.

Und wenn Du dann erstmal Oma bist wirst Du wieder ganz anders gefordert sein , das wird sicher toll!
Wir haben einen Sohn...der aber im Moment alles andere im Kopf hat als ,,Vater" zu werden Er ist Krankenpfleger und reist viel durch die Lande wenn er denn Urlaub hat. Finde ich aber gut...er ist noch jung und soll das alles erleben.

Und auch wenn sich hier im Forum viele Threads sehr traurig lesen, finde ich macht es doch Mut! Nicht aufzugeben...zu sehen das man nicht alleine ist mit seinen Sorgen. Viele, viele Infos habe auch ich hier schon bekommen die mir sehr weitergeholfen haben...wie eben mit Alternativen zum Tamoxifen...dank Deines Threads hier und die Antworten anderer...klasse
__________________
A winner is a dreamer who never gives up

(Nelson Mandela)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:32 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD