Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.02.2005, 09:11
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Melanom oder nur Muttermal?? Mikroskop/Punkteregel

Wichtig ist die Beachtung der sog. ABCDE-Regel:

A: Assymetrie des Flecks
B: Begrenzung (scharf oder bogig)
C: Color (Farbe: homogen oder inhomogen)
D: Durchmesser (unter oder über 5 mm)
E: Erhabenheit.

Also: Die Färbung der Pigmentmale. Sind alle gleichermassen braun, so besteht kein Verdacht. Ein besonders dunkler Fleck sollte jedoch genauer unter die Lupe genommen werden.

Dann wird die Gleichmässigkeit der Pigmentierung überprüft. Auch gutartige Flecken können im Zentrum dunkler sein, die Übergänge zwischen den verschiedenen Brauntönen sind aber weich. Bösartige Male sind dagegen ganz unregelmässig gescheckt und zeigen scharfe Grenzen zwischen schwarz, braun, rot oder gar weiss.

Als drittes schaut man auf den Rand eines Flecks: Ist der Rand gleichmässig und etwas unscharf, spricht das für Gutartigkeit. Bösartige Veränderungen haben eher scharfe Begrenzungen und eine bogenförmige unregelmässige Randpartie.

Das bisherige vierte Kriterium, die Grösse des Males (Man meinte bisher, dass in der Regel Pigmentflecken, die sich vom stumpfen Ende eines Bleistifts (5 mm Durchmesser) bedecken lassen, gutartig sind.) sollte man nach neueren Erkenntnissen nicht mehr verwenden. Auch Grössen unter 5 mm können bereits ein invasives Wachstum aufweisen (A.Arnold, Zeitschrift für Hautkrankheiten, 75.Jg, Heft 6 (2000), S.338-344).

Ganz wichtig ist auch die Wachstumsart: Ein bösartiges Melanom wächst typischerweise stetig und kontinuierlich, während ein gutartiges Muttermal plötzlich entsteht und dann so bleibt.
Dann spricht für Bösartigkeit kleinere Erhabenheiten innerhalb des Flecks (nicht der ganze Fleck ist erhaben, dies ist eher gutartig).

der Arzt schaut darauf mit dem Auflichtmikroskop (Dermatoskop):
A. Asymmetrie (0-2 Punkte x 1.3)
B. Begrenzung (0-8 Punkte x 0.1)
C. Color (1-6 x 0.5)
D. Diff.Struktur (Netzwerk, Schollen,etc.: 1-5 x 0.5)

Dies ergibt einen Gesamtwert - und über 5.45 ist es verdächtig auf ein Malignes Melanom und wird entfernt!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.02.2005, 09:12
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Melanom oder nur Muttermal?? Mikroskop/Punkteregel

Sorry, hatte eben vergessen, den Link anzugeben:

http://www.dr-walser.ch/index.html?naevus.htm

Mehr zum Thema unter der sehr ausführlichen Website von Dr. Walser.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.05.2005, 12:17
Katja2 Katja2 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2005
Beiträge: 1
Standard Melanom oder nur Muttermal?? Mikroskop/Punkteregel

Habe mal eine Frage, ich hatte letztes Jahr ganz spontan eine Untersuchung meiner Muttermale, wobei festgestellt wurde, daß ich am linken Oberschenkel ein auffälliges Muttermal hatte. Ich bekam eine Überweisung als Notfall in die Hautklinik. Als mir das Muttermal entfernt wurde, konnten mir die Ärzte keine genaue Diagnose versprechen und so wurde nochmals ein Einschnitt bis zum Knochen bei mir gemacht. Ich bekam Blut abgenommen und meine Lymphknoten wurden kontrolliert. Geröngt wurde ich auch nochmal. Jetzt weiß ich nicht, ob sich bei mir wieder Metastasen bilden können oder ob die Gefahr besteht, daß sich dadurch wieder ein malignes melanom bilden kann. Hätten die Ärzte mehr Untersuchungen mit mir machen müssen? Denn ein Bekannter hatte Verdacht auf die Lymphdrüsen am Hals und wurde komplett in der Röhre untersucht. Habe etwas angst, daß sich wieder etwas bildet! Sollte man das ernst nehmen was ich hatte oder mache ich aus einer maus einen elefanten??? Bitte um Antwort, wäre echt hilfreich für mich.
Vielen Dank
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:45 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD