Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > Operation

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.05.2016, 17:30
dreamababy dreamababy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 12
Standard Probleme nach Entfernung Wächterlymphknoten bei NMM

Hallo,

bei mir wurden Ende April zwei Wächterlymphknoten aufgrund des Befundes "Maliges Melanom" in der Leiste entfernt.

Seitdem habe ich dauernd anhaltende Beschwerden mit der Ansammlung von Lymphflüssigkeit. Ich hatte nun schon zwei Drainagen. Und zwischendrin einige Punktierungen. Immer da wo keine Drainage ist, kommt es zu Schwellungen aufgrund der Lymphflüssigkeit. Seit Freitag ist die zweite Drainage nun draußen. Allerdings ist die Schwellung nicht zurückgegangen. Ich soll kommenden Freitag nochmal kommen... Wenn es nicht besser wird, soll nochmal eine Drainage gesetzt werden.

Hat zu diesem Thema jemand Erfahrungen? Wie ging es bei euch weiter? Bin aktuell ziemlich ratlos - dauernd Drainage oder Punktierung kann doch nicht die Lösung sein?!?

Danke!

VG, Natascha
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.06.2016, 21:32
krabat krabat ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 20
Standard AW: Probleme nach Entfernung Wächterlymphknoten bei NMM

Hallo Natascha,

ich hoffe es ist besser geworden. Wenn nicht, suche Dir einen Lymphologen.
Es gibt nicht viele davon, aber es gibt sie. Ich habe ein ernsthaftes Problem mit einem Lymphödem, habe aber auch enen guten Arzt gefunden. Googel mal Földi, Asdonk, Lymphnetz oder Lymphnetz-Freiburg. Da gibt es Fachleute.
Nicht locker lassen! Wenn ganz am Anfang die Sache professionell angepackt wird, dann kann ein aufzeihendes Lymphödem gut kontrolliert werden. Mit jedem Monat der vergeht wird es schwieriger. Hat es sich mal manifestiert, ist es eine Gemeinschaft fürs Leben.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.06.2016, 17:06
Stuggi Stuggi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 267
Standard AW: Probleme nach Entfernung Wächterlymphknoten bei NMM

Hallo Natascha,

wie lange ist es denn her?
Ich habe ein paar durchtrennte Lymphgefäße im Knie (hatte nen Schienbeintumor und jetzt eine Endoprothese) und es hieß "der Fuß wird wahrscheinlich immer geschwollen sein".
War er anfangs auch ... bis ich mich mal Bisschen mehr bewegt habe! Ich konnte nach der OP ewig nicht laufen (fast ein Jahr), aber als ich endlich die Krücken weggelegt hatte, wurde auch der Fuß normal.
Nach paar Jahren hat niemand mehr bemerkt, dass die Lymphgefäße beschädigt oder kaputt sind.

Also falls es noch nicht lange her ist (ein Jahr oder so), würde ich mir da zumindest weniger Sorgen machen.
Und alles bissl bewegen, natürlich

Grüße
Sebastian

P.S. Die ersten Bewegungsübungen tun auch weh wie Hölle, aber ich kann nur auf mein Ergebnis verweisen, hehe
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:01 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD