Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.02.2015, 10:25
Holimoli82 Holimoli82 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.02.2015
Beiträge: 1
Böse 6 Monate wartezeit nach Befund?!

Nach 2 Operationen (GMHalskrebs) in der Vergangenheit, erhielt meine Freundin mitte Januar 2015 erneut einen positiven Krebsabstrich. Ebenfalls ist nun die Gebärmutterbiopsie positiv. Der Krebs scheint hartnäckig und agressiv zu sein.

Per Anruf erhielt sie im Januar die Resultate... Weiteres dann bei der Besprechung..

Der Erhaltene Termin für die Besprechung soll ende Juli 2015 stattfinden?!!!! Sollte man bei Krebs einfach mal ein halbes Jahr verstreichen lassen?!

Ich ärgere mich extrem darüber! Ist das wirklich ok und normal?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.02.2015, 12:07
Landleben Landleben ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Österreich
Beiträge: 186
Standard AW: 6 Monate wartezeit nach Befund?!

Kann es vielleicht sein,dass sich Deine Freundin verhört hat ? Der Befund , muß ja schon vorhanden sein,sonst gäbe es ja kein Resultat.Ausserdem sollte der Befund innerhalb von 1-2 Tagen, so ist es und war es bei mir, beim Hausarzt sein, wird ja in der Regel elektronisch vom KH weitergeleitet oder die Besprechung findet auch in dieser Zeit im KH statt. Würde auf jedenfalls gleich nochmals nachfragen, nicht locker lassen, es geht um die Gesundheit Deiner Freundin. Keine Angst vor Gesprächen mit Ärzten !!!!!!

LG
Landleben
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.02.2015, 15:44
Juli100 Juli100 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2013
Beiträge: 64
Standard AW: 6 Monate wartezeit nach Befund?!

Hallo Holimoli,

ich bin mir auch sicher, dass da irgendwo ein Missverständnis vorliegen muss. Ich habe noch nie gehört, dass jemand eine Krebsdiagnose bekommt und dann 6 Monate bis zum nächsten Termin warten soll.
Es ist wichtig, sich schnell über mögliche Therapien/OPs usw. zu informieren. OK, dann sollte man sich Zeit nehmen und sich das genau überlegen, und auch mal evtl. bei einem anderen Arzt, in Foren usw. informieren. Das sollte gut überlegt sein und dann nicht übers Knie gebrochen werden.

Also: Fragt noch mal nach, wann jetzt der Folgetermin bei einem Experten ist. Und wenn tatsächlich erst 6 Monate verstreichen sollen, dann keine Panik. Dann lasst Ihr Euch den Befund und Untersuchungsergebnisse (CT/MRT usw) elektronisch geben (das ist Standard und der Arzt/Krankenhaus dazu verpflichtet) und geht zu einem Experten Eurer Wahl.
Denn eines bringt diese ernste Krankheit mit sich: Es gibt viele Ärzte, die sich um solche Patienten bemühen und sie gerne hätten.

Alles Gute!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
dringen, gespräch, krebs, planung, wartezeit


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:15 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD