Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.08.2018, 09:33
Birgchen Birgchen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2009
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 5
Standard Schwerbehinderung bei brustamputation

Mir wurde bei der zweiten brustkrebserkrankung die brust amputiert ich bekam 50%Schwerbehinderung. Behalte ich die 50% schwerbehinderung jetzt für immer ? Oder werde ich nach 5 jahren runtergestuft in den % .
Danke für die Auskunft.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.08.2018, 14:36
launi.de launi.de ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2011
Beiträge: 191
Standard AW: Schwerbehinderung bei brustamputation

Hallo,
wenn keine Neuerkrankung ider Rezidiv kommt, wirst du runtergestuft. Ich bin auf 40% runter��
VG launi

Geändert von launi.de (07.08.2018 um 13:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.08.2018, 00:02
Benutzerbild von suze2
suze2 suze2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2007
Ort: österreich
Beiträge: 2.455
Standard AW: Schwerbehinderung bei brustamputation

hallo,
ich hatte nach zweiterkrankung und mastektomie beidseits, ovarektomie (gendefekt), anfangs 60%, wurde dann nach 5 jahren auf 40 runtergestuft (mit 40 gibt es keinen ausweis), habe aber nach beschwerde jetzt doch 50%.
es lohnt sich, so denke, ich beschwerde einzulegen.
ich habe auch alle chemofolgen aufgezählt, die aber letztlich ohne belang waren.
alles liebe, suzie
__________________
seit 2005 bin ich ein angsthase
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.08.2018, 12:39
Altmann Altmann ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2007
Beiträge: 634
Standard AW: Schwerbehinderung bei brustamputation

Hallo,
macht mir keine Angst.
Ich habe nach ein paar Jahren unbefristet lebenslang die 50 GdB
erhalten. Und ich hatte keine Mastektomie.
Wurde das Ding bei mir so bösartig eingestuft oder kommt es
wirklich auf den Bearbeiter beim Amt an.
Oder die haben jetzt die Anweisung von der DRV, damit die nicht
soviel S-Behindertenrente zahlen müssen.
Sorry, nur Mutmassung oder Flöhehusten!!!
VG
Altmann
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.08.2018, 13:51
Benutzerbild von wkzebra
wkzebra wkzebra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2013
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 720
Standard AW: Schwerbehinderung bei brustamputation

Ich habe vor 5 Jahren (BET, TN) GdB 50 bekommen. Der Ausweis läuft bald ab und mir wurde schon angekündigt, dass ich auf 0 runtergestuft werden soll.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.08.2018, 13:59
launi.de launi.de ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2011
Beiträge: 191
Standard AW: Schwerbehinderung bei brustamputation

Hallo Suze,
da hast du aber viel Glück gehabt!
Ich habe zwei Wiedersprüche eingelegt, da bei uns ja auch BRCA mit reinspielt...nix😒 hätte dann klagen müssen und das wollte ich mir dann nicht antun. Der Spaß kann wohl Jahre dauern...
LG launi
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.08.2018, 14:03
Benutzerbild von suze2
suze2 suze2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2007
Ort: österreich
Beiträge: 2.455
Standard AW: Schwerbehinderung bei brustamputation

ich denke es kommt auf die einschätzung der begutachtenden ärzte an.
wenn die das gefühl haben, man sei "eh" wieder soweit wiederhergestellt bzw. es gäbe therapieoptionen, die man deren meinung nach noch wahrnehmen könnte, setzen sie es runter. es gibt richtwerte, da ist zb mastektomie 40%.
anderes (chemofolgen) wurden bei mir nicht dazu addiert, ich müsste mir die formulierungen raussuchen. der runtersetzungsbescheid hat 8 seiten.

wie gesagt, ich wurde erst auf 40% runtergestuft, dann aber doch wieder auf 50& gesetzt.

eine rente bekomme ich nicht, also das kann nicht der grund sein.

alles gute,
es zahlt sich aus, widerspruch einzulegen!
suzie
__________________
seit 2005 bin ich ein angsthase
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.08.2018, 00:20
Steffanie68 Steffanie68 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2005
Beiträge: 17
Standard AW: Schwerbehinderung bei brustamputation

Ich habe 2004 nach meiner Erkrankungen 60% erhalten...

Sollten dann auf 40% heruntergestuft werden.... bei mir ging es bis kurz vor das Gericht... dann das Angebot von 50% auf Lebenszeit ohne Prüfung...

Bei dem Rückfall nach 13 Jahren sagt mein Sozialdienst " keinen Antrag stellen sonst verlieren wir die 50% nach 5 Jahren wieder und du musst wieder klagen....
__________________
pT2 (2)(DCIS), pN1mi (1/1)(sn), V0, L0, Pn1, Stadium IIB, G3/G1

Gibt das Leben Dir eine Zitrone, frag nach Tequila und Salz
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:58 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD