Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Rechtliches & Finanzielles (Krankenkasse, Rente etc.)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.08.2002, 12:07
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Kostenübernahme für Misteltherapie

Hallo!

Wer hat auch Probleme mit der Bezahlung der Misteltherapie?
Unser Hausarzt würde sie uns gerne auf Rezept verordnen. Leider kann er das aber nicht, weil sein Buget schon voll ist.
Wer hat ähnliche Probleme und wie habt ihr sie gelöst? Eigentlich heißt es ja die Kassen bezahlen die Misteltherapie.

Vielen Dank im Voraus
Christel
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.08.2002, 15:57
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Kostenübernahme für Misteltherapie

Ja, die Kasse übernimmt die Kosten, Ihr müsst bloß darauf bestehen und Euch nicht abwimmeln lassen!
Oft wird versucht, die Kosten auf die Patienten abzuwälzen, weil die keine Ahnung haben, was bezahlt wird und was nicht.
Fragt vorher bei der Krankasse nach legt Eurem Arzt evtl. schriftlich vor, daß es bezahlt wird, er soll es verschreiben, Ihr habt das recht dazu!

Grüße
Karin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.08.2002, 22:49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Kostenübernahme für Misteltherapie

hallo christel,
das gleiche problem hatte ich auch mit meinem arzt. er hat mir nur ein privatrezept ausgeschrieben.nach rücksprache mit der krankenkasse habe ich das rezept selber bezahlt und den betrag dann von der krankenkasse erstattet bekommen.
vielleicht versuchst du es so einmal.
viel erfolg
edeltraut
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.08.2002, 19:46
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Kostenübernahme für Misteltherapie

Hallo Christel es gibt ein Gerichtsurteil das besagt das im Falle einer Krebserkrankung die Krankenkasse die Kosten für Mistel übernehmen muß.Bei uns wollte die Krankenkasse auch nicht bezahlen , bis ich bei der Firma Weleda angerufen habe (Weleda vertreibt das Mistelpräparat Iscador), die Firma sagte uns das der Arzt es einfach verschreiben soll und sollte die krankenkasse nicht bezahlen würden sie für uns eintreten.Ich habe bis heute nichts von der Krankenkasse gehört also immer hartnäckig bleiben. Viel Glück Tanja
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.08.2002, 00:45
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Kostenübernahme für Misteltherapie

Hallo Karin, Edeltraud und Tanja!

Danke für Eure Tip´s!
Wir wenden uns jetzt mal an die Krankenkasse, mal schauen, was dabei raus kommt

Danke Christel
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.08.2002, 00:06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Kostenübernahme für Misteltherapie

Hallo Christel,
soweit ich weiß, kann der Arzt einen Antrag bei der Krankenkasse stellen, daß ein Patient mit einer Chronischen Krankheit (unter die ja auch Krebs fällt) nicht sein Budget belastet. Vielleicht erkundigst Du dich mal in dieser Richtung.

Gruß Ralf
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.08.2002, 21:47
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Kostenübernahme für Misteltherapie

ich selbst bekomme Mistel-man muss mit der Krankenkasse reden--Krebspatienten liegen nicht im Budget ausnahme-nicht aufgeben-kämpfen um jeden preis--
Grüssle KARIN
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Malignes Melanom Hautkrebs 8522 20.03.2017 19:07
Misteltherapie Darmkrebs 20 13.03.2007 17:02
Kostenübernahme immunbiologische Krebsabwehr Rechtliches & Finanzielles (Krankenkasse, Rente etc.) 30 19.11.2004 14:24
Misteltherapie bei Hirntumoren schädlich ? Gerd Kiel Hirntumor 1 22.05.2004 10:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:37 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD