Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > andere Krebsarten

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 04.05.2007, 07:50
Benutzerbild von C.Wittmann
C.Wittmann C.Wittmann ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.07.2006
Ort: Nähe Nürnberg
Beiträge: 144
Standard AW: Chorionkarzinom

Hallo zusammen !

Auch von mir gute Nachrichten

War die Woche wieder zur Nachsorge (Röntgen, Ultraschall, Blutbild) und es ist alles prima !!
Meine letzte Chemo ist fast ein Jahr her.

Sieht so aus als hätten wir es alle geschafft ! Das ist einfach nur super-klasse

Wünsche Euch allen dass wir nur noch positive Dinge hören !

Gruß Claudia
  #62  
Alt 11.05.2007, 22:10
Snowy Snowy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2006
Beiträge: 24
Standard AW: Chorionkarzinom

Hey Leute!

War auch letzte Woche bei der 3-monatigen Kontrolluntersuchung und es ist alles in Ordnung.
Aber, ich habe seit ca. 2 Monaten Schmerzen in der Hüfte, war jetzt schon einige Male bei den verschiedensten Ärzten und Untersuchungen (Röntgen und MR) und die Diagnose lautet jetzt Hüftgelenksnekrose. Das heißt, dass sich der Knochen zersetzt. Der Orthopäde im AKH meint, dass das aufgrund der Chemo gekommen ist, wegen dem Kortison. Im schlimmsten Fall bekomme ich eine Hüftprothese. Ich bin wieder einmal sehr verzeifelt, denn so etwas hatte mein Opa, aber nicht jemand der gerade mal 30 ist. Habt ihr davon schon mal gehört?

Von Eurer heulenden
Alexandra
  #63  
Alt 13.05.2007, 11:56
Benutzerbild von C.Wittmann
C.Wittmann C.Wittmann ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.07.2006
Ort: Nähe Nürnberg
Beiträge: 144
Standard AW: Chorionkarzinom

Hallo Alexandra !

Mensch, das ist aber vielleicht ein sch .....
Ich habe davon noch nichts gehört.
Kann Dir leider keinen Rat geben !
Da sieht man mal wieder was wir für Hammer bekommen haben !

Der Krebs ist weg, dafür hat man was andres !

Ein vielleicht kleiner Trost - Ein Bekannter von mir hat mittlerweile das 2. künstliche Hüftgelenk. Ist um die 40 Jahre und er hat 6 Wochen nach der OP schon wieder das Tanzbein geschwungen und ist happy dass alles so gut gelaufen ist !

Laß`den Kopf nicht hängen und vielleicht gibt es ja doch eine andere Alternative ?

Liebe Grüße,
Claudia
  #64  
Alt 31.05.2007, 20:46
Gerzi Gerzi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2006
Beiträge: 17
Standard AW: Chorionkarzinom

Liebe Alexandra!
das mit deiner Hüfte ist total schlimm. Viel kann ich dir dazu auch nicht sagen;nur ich bin Physiotherapeutin, und wir haben zwar wenige so junge Patienten mit Hüftgelenksprothese,aber auch fast allen älteren Patienten geht es sehr gut nach so einer Operation,da das Hüftgelenk eigentlich am besten von allen großen Gelenken einheilt und gut therapierbar ist.vor allem würd ich nach einer op wenn möglich auch eine Rehab in anspruch nehmen! Kopf hoch ! alles liebe weiterhin an alle
Lg gerda
  #65  
Alt 04.06.2007, 10:07
Snowy Snowy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2006
Beiträge: 24
Standard AW: Chorionkarzinom

Hey ihr Lieben!

Habs schon hinter mir! Und zwar hab ich jetzt keine neue Hüfte bekommen, sondern die Ärzte meinten, dass es ev. eine andere Möglichkeit gibt, den Knochen zum Durchbluten zu bringen. Vor zwei Wochen hatte ich die OP, wobei der Hüftkopf angebohrt wurde, dabei die Flüssigkeit abgesaugt wurde und eine gewisse Druckentlastung erzielt werden kann. Ob diese Art wirkungsvoll ist, sieht man jedoch erst nach einigen Monaten. War eine Woche im Krankenhaus und jetzt muss ich noch 4 Wochen mit Krücken humpeln, da ich auf keinen Fall das Bein belasten darf. Das heißt ich komm alleine gar niergends hin, weil ich nicht Auto fahren darf. Bin in meinem eigenen Haus gefangen. Aber was solls. Man hält schon einiges aus, nicht!! Höre jetzt immer öfter davon, dass so etwas nach einer Chemo auftreten kann. Erst kürzlich von einem 20jährigen jungen Mann, der Leukemie hatte und gleichzeitig an beiden Hüften neue Gelenke bekommen hat.

Also falls von Euch jemand Schmerzen an Hüfte oder Knie bekommt, geht sofort zum Arzt und lasst ein MR machen, denn bei mir dauerte der Termin aufs MR einfach zu lange und die nicht Durchblutung setzte sich fort.

An sonsten alles Liebe
Alexandra
  #66  
Alt 04.06.2007, 12:46
Benutzerbild von C.Wittmann
C.Wittmann C.Wittmann ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.07.2006
Ort: Nähe Nürnberg
Beiträge: 144
Standard AW: Chorionkarzinom

Hallo liebe Alexandra !!

Du Ärmste ..... ich drücke feste die Daumen dass Du ganz schnell wieder hergestellt bist ! Stimmt schon, leider muß man oft sehr viel aushalten !

Warum sagt einem der Arzt eigentlich nicht dass so etwas evtl. nach der Chemo auftreten kann ????

Alles Gute für Dich,
liebe Grüße
Claudia
  #67  
Alt 13.09.2007, 20:26
Gerzi Gerzi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2006
Beiträge: 17
Standard AW: Chorionkarzinom

Hallo wieder mal!
heute vor einer woche hatte ich meinen ersten jahrestag.dh genau vor einem jahr bekam ich meine letzte chemo.und es ist alles in bester ordnung.Konnte richtig aufatmen. jetzt muß ich nur mehr alle vier monate zur blutkontrolle. ich hoffe, bei euch ist auch noch immer alles in ordnung?!(was macht deine hüfte,alexandra?)alles liebe wünscht gerda
  #68  
Alt 16.09.2007, 09:22
Benutzerbild von C.Wittmann
C.Wittmann C.Wittmann ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.07.2006
Ort: Nähe Nürnberg
Beiträge: 144
Standard AW: Chorionkarzinom


Hallo Gerda,

herzlichen Glückwunsch zum Jahrestag

Bei mir sind mittlerweile schon 1 1/4 Jahre vergangen und es ist alles in bester Ordnung !

Ich gehe allerdings alle 4 Wochen zur Blubildkontrolle.

Alles Gute weiterhin für Euch alle,

Gruß,
Claudia
  #69  
Alt 01.10.2007, 21:20
Snowy Snowy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2006
Beiträge: 24
Standard AW: Chorionkarzinom

Hey alle miteinander!

Gratuliere zum Jahrestag und wünsche dass er sich noch hundertmal wiederholt. Bei mir ist auch alles in Ordnung, jedoch habe ich noch immer Schmerzen in der Hüfte und die Ärzte sagen immer nur "das dauert". Diese paar Worte kann ich schon nicht mehr hören. Haben seit einigen Wochen ein kleines Kätzchen und er ist uuuuurrr lieb.

Also noch alles Gute an alle.
Alexandra
  #70  
Alt 27.10.2007, 01:50
Benutzerbild von Julia R.
Julia R. Julia R. ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2007
Beiträge: 1
Standard Chorionkarzinom

Hallo zusammen!
Ich bin 25 Jahre alt und vor 1 Jahr vom Chorionkarzinom durch mehrere Chemotherapien geheilt worden.. Es hat alles durch eine Fehlgeburt angefangen. Dann die Diagnose: Blasenmole.. 1. Küretage, einen Monat später die 2. Durch einen Autounfall ist dann auch noch mein Vater gestorben.. und zum Abschluss die Diagnose: Chorionkarzinom.
Wenn ich das letzte Jahr betrachte mit vielen Nebenwirkungen und fehlgeschlagenen Chemotherapien, Haarausfall, Depressionen, Müdigkeit... Kommt es mir vor als wär dies alles ein Film gewesen.. Ich habe damals alles über mich ergehen lassen und alles ganz locker genommen. Man hört dann später oft: "Mensch, Du hast das so gut überstanden, Du bist so stark.."
DAS HAT MICH STOLZ GEMACHT
Nachdem ich wieder gesund war bin ich noch schnell zur Anschlussheilbeh. und sofort zurück in den Job.. als Eventmanagerin..
Und nun kommt die Quittung für mein überstürztes Handeln.. Burn out Syndrom.. Nun kommt aufeinmal die Zeit, in der man sich Gedanken macht, was man eigendlich durch gemacht hat... Das ist das erste Mal das ich solch eine Seite besuche.. Noch nie hab ich mit gleichgesinnten gesprochen.. Ich glaub, das tut gerade sehr gut hier rum zu stöbern und andere Erfahrungen zu lesen.. Vielen Dank dafür!

Ach noch eins, hat jemand damit Erfahrung gemacht die Müdigkeit nicht los zu werden?

Auch über E-mail würde ich mich freuen.
  #71  
Alt 29.10.2007, 20:34
Gerzi Gerzi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2006
Beiträge: 17
Standard AW: Chorionkarzinom

Liebe Julia!
bei mir ist auch das ganze programm,(Blasenmole,2kürettagen,Diagnosechorionca ,chemo,..)schon über ein Jahr her.auch ich hab alles ziemlich gut weggesteckt,trotzdem besuche ich immer wieder dieses Forum,hier hab ich das gefühl,man versteht mich.
auch bei mir kehrte wieder alltag ein-nur vergessen kann ich das alles nicht;eigentlich denke ich täglich an diese zeit.das mit der müdigkeit kenne ich.nur ich wehre mich nicht gegen mein schlaf-und ruhebedürfnis,weil ich glaube,daß mein körper genau das braucht. hatte vorher nämlich ein so temporeiches leben,und ich glaube ,daß mein körper u mein geist jahrelang zu kurz gekommen sind,sich auszuruhen.ich bin z..B auch nur mehr halbtags in meinen job wieder eingestiegen -und genieße es so sehr!
Vielleicht versucht du es ja mal mit einem langsameren tempo als früher !
aber jedenfalls gratulier ich dir,daß du das alles überstanden hast.können echt stolz sein auf uns!
lg gerda
  #72  
Alt 29.10.2007, 23:00
Snowy Snowy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2006
Beiträge: 24
Standard AW: Chorionkarzinom

Hey Ihr Alle und auch hallo liebe Julia!

Bei mir jährt sich nun alles. Kommenden Samstag vor einem Jahr hatte ich die letzte Chemotherapie. Natürlich denke ich beinahe täglich an diese Zeit, vor allem bei Ereignissen, wie Geburtstage oder Veranstaltungen, die ich auch während der Zeit erlebte und besuchte, wo es mir ziemlich dreckig ging. Für meine Mitmenschen scheint diese Zeit einfach vorbei zu sein, aber für mich eben nicht.

Geht es Euch auch ähnlich, dass man immer wieder auf die schlechtesten Zeiten zurückblickt?

Erst kürzlich hatte ich wieder so ein Erlebnis. Erntedankfest in unserer Pfarre. Vor einem Jahr konnte ich nichts essen und hatte durch die Bläschen im Mund so derartige Schmerzen. Das ist mir dort alles wieder hoch gekommen und ich wollte am liebsten nur mehr nach Hause.

Julia, was tust Du nun gegen dieses Burn-Out?

Müdigkeit kannte ich zwar währenddessen, aber die ist mit der Zeit wieder verflogen. Mir ist an mir nur aufgefallen, dass ich nicht mehr so leistungsstark wie früher bin, sowohl beruflich als auch privat. Ich brauch für vieles einfach länger. Ganz besonders blöd ist das bei der Hausarbeit.

Der Austausch unter Gleichgesinnten hat mir während dieser Zeit, aber auch jetzt immer sehr viel gebracht, denn meine Familienmitglieder möchte ich nicht immer mit meinen Poblemen belasten.

Also alles Gute Euch allen und ich werde für mich am Samstag feiern.
Alexandra
  #73  
Alt 31.10.2007, 14:23
Benutzerbild von C.Wittmann
C.Wittmann C.Wittmann ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.07.2006
Ort: Nähe Nürnberg
Beiträge: 144
Standard AW: Chorionkarzinom

Hallo Alexandra, hallo alle anderen

Ich kenne das auch Alexandra .... man denkt oft: mensch, heute vor einem Jahr da lag`ich im Krankenhaus .... damals da war ich noch kahlköpfig .... usw.
Schätze dass wir immer an diese schreckliche Zeit denken müssen. Vielleicht nur nicht mehr so häufig wie jetzt.
Bei mir ist die Chemo ja auch erst seit knapp 1 1/2 Jahre beendet aber vergessen werde ich das nie.

Ich bin einfach froh dass es mir heute und jetzt gut geht und hoffe nie mehr durch diese Hölle durchzumüssen.
Meine Untersuchungen bis jetzt sind alle okay. Tumormaker passen und die Metastasen sind auch verschwunden.

Wünsche Euch allen nur das Beste,
liebe Grüße,
Clauida
  #74  
Alt 24.12.2007, 11:06
Snowy Snowy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2006
Beiträge: 24
Standard AW: Chorionkarzinom

Hey ihr alle!

Ich wünsche Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und einen Rutsch in ein gutes und viel besseres Jahr.

Alles Liebe und Gute wünscht
Alexandra & Family
  #75  
Alt 26.12.2007, 13:40
Benutzerbild von C.Wittmann
C.Wittmann C.Wittmann ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.07.2006
Ort: Nähe Nürnberg
Beiträge: 144
Standard AW: Chorionkarzinom



Hallo alle zusammen,

ich wünsche auch, wenn auch etwas verspätet noch einen schönen 2. Weihnachtsfeiertag und einen guten Rutsch in`s neue Jahr !!
Auf dass wir nur noch gute Nachrichten bekommen in Zukunft !!

Liebe Grüße,
Claudia
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fachärzte für Chorionkarzinom Tumorzentren und Kliniken 1 01.07.2006 20:53
Blasenmole, Chorionkarzinom andere Krebsarten 0 03.07.2005 16:05
Chorionkarzinom in der Lunge, EILT ! andere Krebsarten 0 20.06.2005 13:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:06 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD