Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 10.04.2006, 19:43
Jasmina Jasmina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2006
Beiträge: 10
Standard AW: Hautveränderung, etc.

Hallo Claudia,
ja, das sehe ich auch so und wie gesagt, mir war das Ding von anfang an komisch, daher möchte ich es auch gerne weg haben.
Aber wenn jemand von Euch jetzt sagen würde, daß es bösartig aussieht, würde mich das auch nicht mehr verrückt machen. Ich informiere mich gerne bevor ich zum Arzt gehe, man kann besser nachfragen und erspart sich vielleicht auch weitere Besuche.

LG
Jasmina
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 10.04.2006, 22:07
Benutzerbild von Sandi
Sandi Sandi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2005
Beiträge: 214
Standard AW: Hautveränderung, etc.

Hallo Jamina,

ich drücke Dir feste die Daumen, dass das Teil harmlos ist. Bitte drück sie mir auch. War letztens auch beim Hautarzt, hab mich kontrollieren lassen. Die Ärztin meinte, dass 1 Leberfleck (an der Wade hinten) raus muss, der wäre ZU dunkel, man könne nicht ausschließen, dass er entweder schon bösartig ist oder zumindest mal wird. Habe einen Termin am Dienstag nach Ostern. Bin einerseits etwas nervös, allerdings habe ich für mich nun erst mal beschlossen die Nerven zu behalten und mich nicht verrückt zu machen.

Also, ich drück Dir die Daumen..

Liebe Grüße,
Sandi
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung
(Lucius Annaeus Seneca)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.04.2006, 08:18
Jasmina Jasmina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2006
Beiträge: 10
Standard AW: Hautveränderung, etc.

Hallo Sandy,
ich hoffe sogar, daß auch diesesmal der andere Hautarzt sagt, daß es rausgeschnitten werden muß, mich nervt das Ding einfach.

Weißt Du wie lange es dauert bis man ein Ergebnis dann bekommt?

Klar drücke ich Dir die Daumen :-) Alles Gute und vlg
Jasmina
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 11.04.2006, 08:36
Benutzerbild von Claudia Junold
Claudia Junold Claudia Junold ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.05.2003
Ort: Bayreuth
Beiträge: 1.350
Standard AW: Hautveränderung, etc.

Hallo Jasmina,

das histopathologische Ergebnis läßt leider zwischen 10 und 14 Tage auf sich warten
Gruß von

Claudia
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 11.04.2006, 09:00
birgit1 birgit1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2005
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 119
Standard AW: Hautveränderung, etc.

Hallo Jasmina,

Du hast inzwischen Dich selbst und viele andere hier im Forum bzgl. Deines Fleckes schon so verrückt gemacht, daß dies ganz deutlich sagt: laß den Fleck rausschneiden, egal, was der Arzt dazu sagt. Sag´ihm, wie kirre er Dich macht und daß Du besser zurechtkommst, wenn Du nicht mehr immer an ihm herumgucken und herumkratzen mußt. Im Zweifelsfall zahlst Du die Op einfach selbst, das kann ja nicht so teuer sein.
Uns hier nach einem Diagnosetip zu fragen ist müßig, eine konkrete Diagnose kann nur nach einer pathologischen Begutachtung der Gewebeprobe durch ein Labor gegeben werden. Wozu bräuchten wir noch Fachärzte und Pathologen, wenn das so einfach wäre?
Vertraue Deinem Gefühl, das sagt: ich will den Fleck weg haben. Mach es Dir selbst klar und mache es Deinem Arzt klar.

Gruß von birgit
__________________
Aus Zeitgründen sehe ich meistens von der Korrektur von Schreibfehlern ab. Man möge es mir fazein.
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 11.04.2006, 09:54
ullimaus ullimaus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 161
Standard AW: Hautveränderung, etc.

Hallo Jasmina,
Melanome können an allen Stellen des Körpers auftreten, auch an Stellen, wo nie ein Sonnenstrahl rankommt. Natürlich gibt es Stellen, bei denen gehäuft Melanome vorkommen, das betrifft vor allem die Extremitäten. Ich hatte selbst ein Melanom am Unterschenkel, eines am Oberschenkel und 2 am Oberarm. Mein Hautarzt meint, dass das Solarium an dieser Entwicklung schuld ist.

Ein vorsorglicher Hautarzt wird Dir dein Muttermal aber sicher entfernen, da es juckt und Du immer Gefahr laufen wirst, es aufzukratzen. Befunde lassen auf sich warten, durchschnittlich 10 Tage ist die Regel, aber das wichtigste ist einmal, dass es weg ist.

Alles Liebe,
Ulli
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 11.04.2006, 18:59
Jasmina Jasmina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2006
Beiträge: 10
Standard AW: Hautveränderung, etc.

Hallo Birgit und Ulli,
hatte auch vor darauf zu drängen daß es wegkommt. Dazu hab ich aber auch ein paar Fragen:
Es wird ja sicher lokal betäubt, gibt es da irgendwelche Risiken? Blutgerinsel oder sowas? Wie lange hält die Betäubung an? Macht das der Hautarzt oder nur eine Klinik?

Danke im voraus und lg
Jasmina
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 12.04.2006, 09:49
ullimaus ullimaus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 161
Standard AW: Hautveränderung, etc.

liebe jasmina,
scheint so, dass du noch nie eine betäubungsspritze erhalten hast, auch nicht beim zahnarzt ...????

es ist eine kleine entfernung, die jeder hautarzt in seiner praxis macht. eine kleine spritze + in 10 minuten ist alles vorbei, keine risiken ....
bei mir wurden in meinem leben bereits an die 80 stück entfernt +: ich "lebe" immer noch ....

alles gute,
ulli
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 12.04.2006, 22:42
Benutzerbild von Sandi
Sandi Sandi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2005
Beiträge: 214
Standard AW: Hautveränderung, etc.

Hallo zusammen,

ich habe ja am Dienstag nach Ostern einen Termin um einen auffälligen Leberfleck entfernen zu lassen (eindeutig zu dunkel lt.der Hautärztin) - am selben Unterschenkel hab ich nochmal einen Leberfleck, der etwas ausgefranst ist - bei dem meinte sie, der müsste nicht raus, sollte aber jährlich beobachtet werden. Je mehr ich hier im Hautkrebsforum lese, desto mehr Angst bekomme ich. Wäre es nicht besser ich lasse gleich beide auf einmal rausmachen? Was meint ihr?

Viele Grüße,
Sandi
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung
(Lucius Annaeus Seneca)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 13.04.2006, 10:41
ullimaus ullimaus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 161
Standard AW: Hautveränderung, etc.

hallo sandi,
na da sind wir ja gleich 2, die am 18. einen op-termin haben...

wenn das zweite muttermal dich so sehr nervös macht, kannst du deinen arzt sicher bitten, es prophylaktisch mit zu entfernen. was weg ist, ist weg und kann nicht mehr bösartig werden, aber auch muttermale die sehr dunkel oder fast schwarz sind, müssen überhaupt nicht bösartig sein, davon wurden mir schon -zig entfernt ....

abschliessend nun von mir einen ganz persönlichen tipp: wenn du noch kein melanom hattest, solltest du dich hier im forum nicht mit allen möglichen eventualitäten verrückt machen!! man kann hier wirklich zu jedem wehwehchen passend eine krebsart finden und damit ruft man als an sich gesunder mensch ängste hervor oder noch viel schlimmer: man kann sich sogar zum hypochonder entwickeln.....

also, wenn du gesund bist: lache + genieße dein leben!!!!!
liebe grüsse und alles gute für deine befunde, ulli
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 14.04.2006, 21:09
Benutzerbild von Sandi
Sandi Sandi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2005
Beiträge: 214
Standard AW: Hautveränderung, etc.

Hallo Ullimaus,

na sowas, wenn wir schon zu zweit sind werden wir das doch wohl einigermaßen meistern!?

Werde die Ärztin auf jeden Fall drauf ansprechen was Sie davon hält den 2. Fleck auch gleich mit raus zu machen. Mal sehen wie sie reagiert.

Danke für deine beruhigenden Worte, mach mich mittlerweile auch schon etwas verrückt. Bin allerdings auch als Angehörige vorbelastet in Sachen Krebs - schreibe seit einiger Zeit hier im Forum wegen meinem Dad, dem geht es sehr sehr schlecht, für Ihn gibt es keine Heilung mehr (SD-Krebs mit Metas in Leber, Lunge, Knochen). Wäre sonst wahrscheinlich gar nicht auf die idee gekommen mir wegen der beiden Leberflecke solche Gedanken zu machen. Du hast recht, wenn man hier soviel liest ist das eher belastend als hilfreich. Trotzdem kann ich es nicht lassen,...

Naja, ich werde versuchen deinen Rat zu beherzigen und mich nicht verrückt zu machen. Ich 2-3 Wochen bin ich schlauer und hoffentlich wenigstens in dieser Angelegenheit wieder beruihgter.

Herzliche Ostergrüße,
Sandi
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung
(Lucius Annaeus Seneca)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 18.04.2006, 20:26
ullimaus ullimaus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 161
Standard AW: Hautveränderung, etc.

hallo sandi!
das mit deinem dad tut mir sehr leid, ich kann wirklich nachvollziehen, wie du dich fühlst, da auch in meiner familie einige liebe menschen den kampf gegen krebs oder herzkrankheiten verloren haben. man möchte so gerne helfen, klammert sich an jeden strohhalm und fühlt sich letztendlich so machtlos ....

wünsche euch alle kraft der welt!!

natürlich bietet dieser forum die möglichkeit, sich als kranker mensch ein enormes medizinisches wissen anzueignen, genau so wie trost zu finden und ratschläge von anderen betroffenen zu erhalten. das ist wirklich toll und hilft in vielen momenten, aber wenn du gesund bist, solltest du dich nicht noch zusätzlich belasten und dich besser - natürlich so gut es geht - mit schönen dingen beschäftigen, die dich auch ein wenig von deinen sorgen ablenken und dir die kraft geben, die du jetzt brauchst.

hoffe, du hast deine op gut überstanden?? bei mir wurden heute auch 2 stück entfernt, es ist wie verhext, genau am karfreitag musste ich wieder etwas entdecken, was sich verändert hat ...

alles liebe,
ulli
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 18.04.2006, 21:12
Benutzerbild von Sandi
Sandi Sandi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2005
Beiträge: 214
Standard AW: Hautveränderung, etc.

Hallo Ullimaus,

danke für deine lieben Worte. Genau das liebe ich an diesem Forum - es hat mir die letzten Wochen und Monate sehr geholfen - in Bezug auf Papa und seine Krankheit. Man fühlt sich hier einfach verstanden.

Mist, dass du wieder etwas entdeckt hast - hat dir wahrscheinlich dann über ganz Ostern keine Ruhe gelassen, oder? Hast es heute dann gleich gezeigt?

Bei mir sind nun auch beide rausgekommen. Ich hab die Ärztin gefragt und sie meinte gleich, ..ja,das können wir schon machen! Gemerkt hab ich nicht viel; Blut musste ich Gott sei Dank auch nicht sehen (da kippe ich leicht aus den Latschen)...am Freitag in 1 Woche werden die Fäden gezogen und sie meinte bis dahin ist der Befund wahrscheinlich auch da. Hab ihr von meinen Ängsten erzählt...sie hat mich dann bissel beruhigt. Meinte, das wäre jetzt lediglich ein viel zu dunkel pigmentiertes Muttermal, kein Verdacht auf Hautkrebs. Naja, ich werde versuchen, die nächsten 10 Tage so wenig wie nur möglich dranzudenken.

Ach ja, ist es eigentlich normal, dass das kleine Pflaster die ganze Zeit bis zum Fäden ziehen druaf bleiben muss/soll? Finde ich sehr lange, kenn mich da allerdings auch gar nicht aus.

Also, ich wünsch dir weiter alles Gute, berichte dann was bei mir rauskam.

Liebe Grüße,
Sandi
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung
(Lucius Annaeus Seneca)
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 19.04.2006, 11:13
ullimaus ullimaus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 161
Standard AW: Hautveränderung, etc.

hallo sandi,
du hast recht, zu ostern war mir nicht wirklich zum feiern zumute, aber ich bin jetzt für´s erste einmal heilfroh, dass der arzt mir mein verändertes muttermal gleich mit entfernt hat.

du hast glück und hast eine vorsorgliche und verständnisvolle ärztin gefunden, gute dermatologen sind nämlich mangelware. was weg ist, ist weg und kann auch nicht mehr bösartig werden. selbst bin ich bereits beim vierten arzt gelandet, ist aber auch eher ein typ "sonnyboy" ... - da liegt man innerhalb von zwei monaten wiederholt zitternd am op-tisch und da werden mit den op-schwestern scherze über ängstliche patienten gemacht ...

stimmt, die pflaster bleiben bis zur nahtentfernung drauf. bei mir 12 tage und wenn ich glück habe, gibt es dann vielleicht schon die befunde. zum duschen besorg´ dir duschpflaster, aber pass´ auf, dass du dich nicht zu sehr bewegst, sonst kann die naht nämlich aufbrechen (ist mir schon drei mal passiert + die narben sehen fürchterlich aus .... )...

wünsche auch dir weiterhin alles gute und lass´ mich wissen, wie es dir geht!
bis bald,
ulli
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 28.04.2006, 22:03
Benutzerbild von Sandi
Sandi Sandi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2005
Beiträge: 214
Standard AW: Hautveränderung, etc.

Hallo Ullimaus,

wollte mich hier nochmal melden und mitteilen, dass bei mir alles ok ist. Ich war heute beim Fäden ziehen und der Befund war auch schon da. Beide Leberflecke waren "noch" gutartig. Die Ärztin meinte, es war sehr gut, dass wir sie entfernt haben in ca. 5 Jahren wäre die Wahrscheinlichkeit sehr groß gewesen, dass es bösartig wird.

Jetzt hoffe ich, dass die Narben schön werden. Werde auf jeden Fall jetzt regelmäßig zur Kontrolle gehen und auch selber mehr auf Veränderungen achten. Ins Solarium gehe ich erst mal gar nicht mehr.

Wie geht es denn dir??? Hast du schon einErgebnis bekommen?

Liebe Grüße und ein schönes WE trotz des üblen Wetters.

Sandi
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung
(Lucius Annaeus Seneca)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:33 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD