Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leberkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.03.2003, 19:10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard HITT-Therapie

Hallo!

Mein Vater hat nach einem Lungentumor und einem Darmtumor
nun Metastasen in der Leber. Die Chemotherapie bringt
nicht unbedingt Fortschritte. Er ist sehr deprimiert u.
hoffnungslos.
Ich habe mich über die HITT-Therapie informiert. Wer hat schon Erfahrungen damit gemacht? In welchen Kliniken wird
die Therapie praktiziert? Hoffe auf viele Antworten.
Danke !!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.03.2003, 23:12
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard HITT-Therapie

Hallo Marion,

die HiTT- Therapie wird zum Beispiel in Berlin im Klinikum Steglitz (Benjamin- Franklin Universitätsklinikum) durchgeführt. Der Arzt meiner Mutter meinte, er hält sehr viel davon nur bei ihr können sie es nicht (noch nicht) anwenden, weil die Metastasen in der Leber zu klein sind zum therapieren nach dieserMethode. Gib das Suchwort über z.b. www.metager.de ein, da findest Du eine Menge darüber. Von wo kommt Ihr denn? habe erfahren hier im Forum, dass diese Methode in Frankfurt auch angewendet wird.
Wünsche Dir und vor allem Deinem Vater alles Gute.
Liebe Grüße,
Andrea
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.03.2003, 11:24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard HITT-Therapie

Liebe Andrea!

Danke für deine Antwort. Wir wohnen im Sauerland. Entferungen spielen aber keine Rolle. Die Hauptsache ist das meinem Vater irdendwie u. irgendwo geholfen werden kann.Das Problem ist nur, dass seine Ärzte weiter Chemo
versuchen wollen obwohl sich kein Erfolg zeigt und für meinen Vater ist das was sein Arzt sagt das Einzige was zählt. Ich habe beschlossen nicht einfach weiter zuzusehen sondern zu handeln. Ich hoffe das ich meinen Vater überzeugen kann das es auch noch andere Möglichkeiten für ihn gibt. Werde in ein paar Tagen ein Gespräch mit seinem Arzt führen und hoffe das er mich unterstützt.
Alles Gute auch für Dich und Deine Mutter.
Marion
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.04.2003, 18:24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard HITT-Therapie

Liebe Marion,

ich habe eine Liste von 25 Kliniken in Deutschland, die die HiTT-Therapien durchführen.

Wenn Du sie haben möchtest, bin ich gerne bereit sie Dir zu mailen. Meine E-Mail lautet: jinnys@web.de

Liebe Grüsse
JINNY
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.05.2003, 14:34
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard HITT-Therapie

Hallo Marion,
bei mir wurde letzte Woche eine RITA (Radiofrequenz-induzierte Thermoablation) und so wie ich das sehe ist da nicht viel Unterschied zur HITT-Therapie. Es wurde bei mir in Regensburg gemacht und der zuständige Arzt hat eine Methode entwickelt um die Metastasen per Ultraschall noch besser darstellen und vernichten zu können. (Eine Metastase wurde auf dem CT-Bild erst gefunden nachdem es via Ultraschall lokalisiert worden ist). Kurz gesagt: Ich bin sehr zufrieden und kann diese Methode nur weiterempfehlen.
viele Grüße
Christina
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.05.2003, 11:41
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard HITT-Therapie

Liebe Christina,
danke für deine aufmunternde Antwort. Konnte meinen Vater noch nicht davon überzeugen etwas anderes auszuprobieren. Hoffe ich
schaffe es noch.
Ich wünsche Dir alles Gute!

Liebe Grüße
Marion
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.05.2003, 10:54
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard HITT-Therapie

Hallo Marion, hallo AndreaG
der Eingriff bei mir ist noch nicht mal ne Woche her und ich hab schon seit Tagen keine Beschwerden mehr vom Eingriff - außer dass die Rippen ein bisschen weh tun, aber das ist echt nicht der Rede wert. Die Metastasen waren bei mir übrigens alle unter 1 cm groß,(so 6-8mm) aber ich weiß dass das auch noch bei sehr viel größeren geht.
Alles Gute
Christina
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.05.2003, 14:58
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard HITT-Therapie

Hallo Christina,

kannst du mir ein bißchen mehr über RITA erzählen? Was wird gemacht und welchen Zweck hat es?

Brauche dringend und eilig Rat, da bei meinem Freund nach Magenkrebs (Magen ist entfernt) zwei kleine und eine große (4cm) Metastase gefunden wurden (über CT).
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrungsbericht Nierenzellkarzinom Ulrike Nierenkrebs 13 28.11.2005 17:29
Hoffnung bei BEIDSEITIGEM Nierenzellkarzinom Nierenkrebs 66 14.03.2005 18:37
adjuvante medikamentöse Therapie des mal. Melanoms Hautkrebs 0 10.09.2004 10:35
Broschüre zur Radioimmuntherapie mit Zevalin (R) Eva-KK Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin) 3 24.06.2004 13:55
HITT Therapie andere Therapien 4 23.04.2003 19:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:12 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD