Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > Hormontherapie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.06.2010, 23:30
Zwiebelhirte Zwiebelhirte ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2010
Beiträge: 19
Standard Tamoxifen trotz negativem Östrogenrezeptor

???
Ich habe eine Frage an euch, die mich zur Zeit sehr beschäftigt. Mein nächster Termin beim Doc ist erst im August und bis dahin ist es noch so lange hin.
Ich soll 5 Jahre Tam schlucken und danach 2 Jahre Zoladex.
Soweit ich inzwischen als medizinischer Laie verstanden habe, verhindert Tamoxifen die Bildung von Östrogen.
Aber mein Östrogenrezeptor ist negativ (IRS 0), der Progesteronrezeptor ist schwach positiv (IRS 6). Was macht dann Tam für einen Sinn? Ich muss gestehen, nach OP, Chemo und Bestrahlungen bin ich so langsam therapiemüde.
Wenn ich über die Nebenwirkungen von Tam lese, wird mir Angst und Bange. Ist es in meinem Fall überhaupt sinnvoll? Wozu die Östrogenproduktion stoppen, wenn mein Rezeptor negativ ist? Wollen die mich zu Tode therapieren? Will sich die Pharmaindustrie auf meine Kosten eine goldene Nase verdienen?
Klar, ich will diesen Dreckskrebs besiegen, aber offen gestanden habe ich einen Riesenbammel vor der AHT.
Bin ziemlich ratlos..
Ganz viele liebe Grüße, Claudia
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.06.2010, 07:54
Ilse Racek Ilse Racek ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2005
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Beiträge: 3.465
Standard AW: Tamoxifen trotz negativem Östrogenrezeptor

Liebe Claudia

Aus meinem betroffenen FreundinnenKreis rekrutieren sich Frauen, die - trotz eindeutiger HormonDiagnose - Tamoxifen ablehnen.
Das heißt: obwohl es bei ihnen "sinnvoll wäre" eine AntihormonTherapie zu machen, haben sie diese abgelehnt.
Du siehst also, dass es alle Variationen der Selbstbestimmung gibt.

Vielleicht kannst Du v o r Deinem AugustTermin noch einen Gesprächstermin bekommen um Dir erklären zu lassen, WARUM bei Dir - ohne ersichtliche "Hormon-Notwendigkeit" - mit Tamoxifen therapiert werden soll.


Wie Du bei meiner Fußnote hier sehen kannst, habe ich eine relativ lange AHT hinter mir - mein Knoten war im Übrigen "nur schwach hormonbelastet".


Was die Nebenwirkungen betrifft, so sagte mir mal eine Mitkämpferin "viel hilft viel" - das ist natürlich sehr vereinfacht


Dir wünsche ich alles Gute bei der Entscheidungsfindung

mit herzlichen Grüßen
__________________
Ilse
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.06.2010, 22:35
Zwiebelhirte Zwiebelhirte ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2010
Beiträge: 19
Standard AW: Tamoxifen trotz negativem Östrogenrezeptor

Danke, liebe Ilse,

du hast Recht, ich werde mal mit meiner Onkologin telefonieren. Es ist ja auch noch Zeit genug, um mir das alles noch mal genau zu überlegen, ich stecke noch mitten in den Bestrahlungen und erst danach soll es mit AHT losgehen.

Viele liebe Grüße, Claudia
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.07.2010, 07:15
Ilse Racek Ilse Racek ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2005
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Beiträge: 3.465
Standard AW: Tamoxifen trotz negativem Östrogenrezeptor

Liebe Claudia

da fällt mir auch noch ein, dass ich im Sommer 2003 während einer vergleichbaren Hitzewelle meine 31 Bestrahlungen zusammen mit anderen Unbeirrbaren durchführen musste

Das hieß im wahrsten Sinne des Wortes Augen zu und durch - mittags ein Nickerchen im abgedunkelten kühlen Zimmer sowie in allen Räumlichkeiten ein Miefquirl :

Liebe Grüße und alles Gute
__________________
Ilse
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.07.2010, 19:25
Zwiebelhirte Zwiebelhirte ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2010
Beiträge: 19
Standard AW: Tamoxifen trotz negativem Östrogenrezeptor

Na, wenigstens brauchen wir nicht frieren...
Die letzten 9 Bestrahlungen schaffe ich auch noch
heisse Grüße von der strahlenden Claudia
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.07.2010, 07:06
Ilse Racek Ilse Racek ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2005
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Beiträge: 3.465
Cool AW: Tamoxifen trotz negativem Östrogenrezeptor



und es soll ja kühler werden, so dass Du nächste und übernächste Woche sozusagen strahlend wieder etwas abkühlen kannst


Liebe Grüße

und alles Gute
__________________
Ilse
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.07.2010, 15:36
Zwiebelhirte Zwiebelhirte ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2010
Beiträge: 19
Standard AW: Tamoxifen trotz negativem Östrogenrezeptor

Hallo liebe Ilse,
hier ist es schon viel kühler geworden. Am 12. August fahre ich zur AHB nach Bad Wildungen, bin schon sehr gespannt. Ich war noch nie zur Kur.
Ansonsten geht es mir zur Zeit relativ gut, ich bin nur immer so erschöpft und müde, ich war noch nie so ein Schlaffi
Aber das ist nicht weiter schlimm, ich denke, das geht vielen von uns so.
Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche, vor allem natürlich Gesundheit!!
Bussi, Claudia
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:14 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD