Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > andere Therapien

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.01.2013, 15:24
Claudia1974 Claudia1974 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2013
Beiträge: 5
Standard Taxol und Mistel - Erfahrungen????

Hallo,
ich bin neu hier, lese aber schon seit einigen Tagen hier im Forum, um mit der neuen Situation klar zu kommen.

Kurz vor Weihnachten hat meine Mutter erfahren, dass Sie Eierstockkrebs hat, der schon in viele andere Organe gestreut hat.

In zwei Wochen steht die Chemo mit Carboplatin und Taxol an.

Sie würde diese gerne mit einer Misteltherapie begleiten.

Doch die Klinik sagt: "NEIN".

Die Begründung: "Bei Taxol kommt es zu Komplikationen, wenn die Mistel zusätzlich gegeben wird."

Das hat mich etwas verunsichert.

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit der Misteltherapie während einer Taxol-Chemo?

Viele Grüße
Claudia
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.01.2013, 19:11
Benutzerbild von Sophia65
Sophia65 Sophia65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2008
Beiträge: 127
Standard AW: Taxol und Mistel - Erfahrungen????

hallo Claudia
ich hatte ebenfalls eine Kombi-Chemo mit Taxol und Carboplatin und diese gut vertragen, allerdings bekam ich sie wegen Brustkrebs.
Eine Misteltherapie habe ich erst nach Abschluss der schulmedizinischen Behandlung begonnen und kann deshalb nichts zu ev. negativen Wechselwirkungen sagen.
Es gibt ja auch verschiedene Mistelarten, die bei verschiedenen Krankheiten angewendet werden.
Ich denke, ihr solltet euch auf jeden Fall von einem damit erfahrenen Arzt/Ärztin begleiten lassen.
Man kann sich z.B. an die Biologische Krebsabwehr in Heidelberg wenden (www.bio-Krebs.de), dort bekommt man Informationen über weitere begleitende Therapien und kann sich auch telefonisch und persönlich von den dort tätigen Ärzten beraten lassen. Es gibt auch eine Ärzteliste auf deren Seite im Internet, die komplementäre Krebstherapien durchführen.
Hat mir damals sehr geholfen, mich zu orientieren und den für mich richtigen Weg zu finden.
Ich wünsche deiner Mutter und dir alles Gute.
Sophia
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.01.2013, 21:25
Claudia1974 Claudia1974 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2013
Beiträge: 5
Standard AW: Taxol und Mistel - Erfahrungen????

@ Hallo Sophia,
vielen Dank für Deine Nachricht und die Informationen.

Wie war Dein Eindruck von der biologischen Krebsabwehr in Heidelberg? Ich gebe ehrlich zu, einerseits bin ich der Mistel seeehr offen gegenüber andererseits habe ich furchtbares Misstrauen gegenüber der Pharma-Industrie und abhängigen Istitutionen. Da ich selbst im PR Bereich tätig bin, weiß ich genau, wie man Texte aufbereitet, dass Sie sich positiv anhören (schäm).

Wie ist Deine Erfahrung, bekommt man dort "neutrale" Antworten oder sind sie irgendwie finanziell/ideell gefärbt. (Bitte entschuldige, wenn ich so kritisch frage, das geht nicht gegen Dich ) Ich bin halt momentan super verunsichert und leider sehr dünnhäutig .

Ich wünsche Dir alles Gute
Claudia
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.01.2013, 21:26
Claudia1974 Claudia1974 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2013
Beiträge: 5
Standard AW: Taxol und Mistel - Erfahrungen????

@sophia,
ach ja, was ich vergessen habe. Ich habe für meine Mutter einen Platz an einer antroposophischen Klinik ergattert und hoffe, dass Sie dort gut "eingestellt" wird und uns das ganze nicht finanziell auffrisst.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.01.2013, 01:33
JE2309 JE2309 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: franken
Beiträge: 94
Standard AW: Taxol und Mistel - Erfahrungen????

Zur GfbK: neutrale Antworten gibts natürlich nicht :-) - da arbeiten ja Subjekte. Und es macht zuweilen sogar einen Unterschied, mit wem man spricht. Nicht jeder dort vertritt z.B. die Meinung, dass Mistel grundsätzlich Sinn macht bzw. gut ist.
Aber die Organisation ist komplett unabhängig. Ich denke mit der richtigen Lesart wird das schon auf der Website deutlich.
Alles Gute.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.01.2013, 20:39
Benutzerbild von Sophia65
Sophia65 Sophia65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2008
Beiträge: 127
Standard AW: Taxol und Mistel - Erfahrungen????

hallo Claudia,
mein Eindruck von der Biologischen krebsabwehr Heidelberg war gut, sonst würde ich den Tipp auch nicht weitergeben.
Es ist ein Verein der von Spenden und Mitgliedbeiträgen finanziert wird. Ich habe mich im Laufe meiner Erkrankung und der Therapie immer wieder dort über mögliche ergänzende Therapien informiert und dann auch immer mit der gleichen Ärztin gesprochen, der meine Befunde und Unterlagen vorlagen.
So kam ich z. B. auch zur Biomed-Klinik in Bad Bergzabern, wo ich schon während der Chemotherapie Ganzkörperhyperthermie gemacht habe und das auch nach Abschluss der Chemo noch 1 mal im Jahr beibehalten habe, zunächst zur Verstärkung der Wirkung der chemo und darüber hinaus zur Anregung des Immunsystems.
Man kann sich über ganz verschiedene Therapiemöglichkeiten informieren und dann entscheiden, was für einem selbst das Richtige ist.
Für mich war es wichtig, dass ich auch selbst etwas tun konnte um gesund zu werden.
Für die Segnungen der Schulmedizin bin ich nach wie vor sehr dankbar. Ich habe auch immer versucht die Chemo als etwas für mich hilfreiches und positives zu betrachten. Die Nebenwirkungen waren wirklich in Grenzen, wenn man mal von etwas Übelkeit und Knochenschmerzen in den ersten Tagen und der Glatze absieht.
Aber es war mir auch wichtig meinen Körper möglichst viel dabei zu helfen, die nicht so positiven Effekte einer Chemo wieder schneller zu verkraften.
Ob und wann eine Misteltherapie in eurem Fall Sinn macht, kann man nur zusammen mit einem darin erfahrenen Arzt entscheiden.
Ich denke, ihr solltet euch auch einen Arzt eures VErtrauens suchen, mit dem ihr mögliche weitere Therapieoptionen besprechen und der euch dabei begleiten kann.
Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne auch per PN melden. Ansonsten wünsche ich deiner Mutter und dir alles Gute.
LG
Sophia
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
chemo, eierstockkrebs, erfahrungen, taxol


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:38 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD