Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.01.2019, 12:23
Yelli Yelli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2018
Beiträge: 20
Standard Worin liegt der Unterschied: Opdivo - Keytruda?

Ich habe Stadium 4 Lungenkrebs mit Metastasen in den Knochen. Aktuell bekomme ich Opdivo alle 2 Wochen und einmal im Monat Zometa für die Knochen.
Ich würde mich freuen, wenn ihr mir zwei Fragen beantworten könntet:
1. Worin besteht der Unteschied zwischen Opdivo und Keytruda?
2. Wenn Opdivo nicht wie gewünscht wirkt, macht es da Sinn, Keytruda auszuprobieren?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.01.2019, 13:16
dagehtnochwas dagehtnochwas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2014
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 251
Standard AW: Worin liegt der Unterschied: Opdivo - Keytruda?

Hallo Yelli,
zu der ersten Frage. Ich denke beide monoklonalen Antikörper setzen am selben Hebel an und binden am PD-1 Rezeptor an. Die Moleküle werden sich dabei sicher unterscheiden (schon aus pantenrechtlicher Sicht).
Was wann besser geeignet ist und ob es sinnvoll ist nach einem Immuntherapieversuch noch einen weiteren Versuch zu unternehmen, kann ich dir nicht sagen. Sicher wäre ein Onkologe ein verlässlicherer Ansprechpartner als ein Forum oder das Internet.

LG dagehtnochwas
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.01.2019, 08:05
Onkogast Onkogast ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Ort: Bautzen
Beiträge: 27
Standard AW: Worin liegt der Unterschied: Opdivo - Keytruda?

zur zweiten Frage:

macht man nicht, ergbigt keinen Sinn.

Welche Chemotherapien haben sie denn schon gehabt?

Gibt beim Bronchialkarzinom mittlerweile sogar ein drittes zugelassenes Immuntherapeutikum - Atezolizumab.
Wirkt etwas anders, wenn auch ebenso am PD-1 /PD L1 - Rezeptor, aber dies wird man nicht anwenden, wenn bereits eine Immuntherapie mit Nivo versagt haben sollte.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.01.2019, 16:28
Lexi2110 Lexi2110 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2017
Ort: Düren
Beiträge: 30
Standard AW: Worin liegt der Unterschied: Opdivo - Keytruda?

Ich hab beide bekommen, Nivolumab und Pembrolizumab, ob das sinnvoll war oder nicht kann ich nicht beurteilen, aber beide haben bei mir nicht funktioniert.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.01.2019, 22:47
Yelli Yelli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2018
Beiträge: 20
Standard AW: Worin liegt der Unterschied: Opdivo - Keytruda?

Nivolumab sorgt bei mir dafür, dass der Primärtumor stabil bleibt. Leider habe ich aber eine Knochenmetastase hinzubekommen. Natürlich weiß keiner so genau, ob die schon vorher da war und erst jetzt so groß geworden ist, dass man sie im CT sieht.
Ich habe einen relativ hohen PDL Wert und frage mich, ob eines der beiden anderen Mittel mehr Sinn machen würde. Mein Onkologe hat sich sehr auf Opdivo versteift.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.01.2019, 07:35
Onkogast Onkogast ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Ort: Bautzen
Beiträge: 27
Standard AW: Worin liegt der Unterschied: Opdivo - Keytruda?

Hatten sie vorher Chemo?
Theoretisch ja, denn in der Erstlinie ist Nivo mono nicht zugelassen.

Dagegen ist Pembrolizumab im Stadium 4 bei hoher PD L1-Expression (ab 50 %) als Monotherapie in erster Linie, also ohne Vorbehandlung zugelassen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.01.2019, 20:43
Yelli Yelli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2018
Beiträge: 20
Standard AW: Worin liegt der Unterschied: Opdivo - Keytruda?

Ja, ich hätte vorher eine Radio-Chemo.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:53 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD