Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Kehlkopfkrebs (und Krebs im Halsbereich)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 13.12.2011, 15:41
Tabitha Tabitha ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2011
Ort: Raum Bayern
Beiträge: 22
Standard AW: Hypopharynxkarzinom

@schlosserhansi
Mir liegt es nicht nachzutreten. Ich gehe davon aus, dass dein (gelöschter) Text ein einmaliger Ausrutscher war. Schwamm drüber, verwenden wir unsere Kraft für wichtigere Dinge.

Freundliche Grüße
Tabitha
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 16.12.2011, 09:27
Tabitha Tabitha ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2011
Ort: Raum Bayern
Beiträge: 22
Standard AW: Hypopharynxkarzinom

Hallo und guten Morgen,

hier schreibt eine sehr, sehr traurige Tabitha.

Am Dienstag überschlugen sich die Ereignisse. Am frühen Abend kam es bei meinem Mann wieder zu einer massiven Blutung aus Nase, Mund und Tracheostomaöffnung, eine Fahrt mit dem Notarzt in die Klinik war dringend angezeigt.

Während der Fahrt war sein Blutdruck fast nicht messbar, im Krankenhaus stabilisierte sich die Lage leicht, sodass mein Mann untersucht werden konnte.

Als wir ihn danach auf die passende Station in ein Zimmer brachten, kam es dort spontan zu einem gewaltigen Blutschwall, die Petrischale, die mein Mann in den Händen hielt, lief voll, ich schnappte mir den nächstbesten Abfalleimer, um all das Blut aufzufangen. Lt. Aussage der Ärzte waren es insgesamt über drei Liter Verlust.

Eine Operation wurde gegen 19 Uhr angeordnet und nach Beendigung dieser wurde mein Mann in einem Narkosezustand gehalten (mittels Propofol), er bekam zusätzlich eine Dosis Morphium und schlief sozusagen. Leider gelang es nicht, seine Blutungen komplett zu stillen, es sickerte immer wieder etwas durch die Tamponagen.

Der Monitor des medizinischen Gerätes meldete vor Mitternacht ein Problem, der Blutdruck sackte wieder ab und ab ca. 00.10h ging die Intensivärztin samt Team wohl von einem Ableben aus, während mir dies noch nicht gänzlich klar war.

Ich glaube, dass es 00.20h war, als mir auffiel, dass sich bei meinem Mann die Gesichtfarbe veränderte, eine zunehmende Blässe trat auf... und ab kurz vor halb 1 Uhr (Mittwoch, 14.12.) hieß es, dass er sich auf den Weg macht und gehen will.

00.32h: Mein Mann verstarb. Es war für ihn eine Erlösung.

Ich bin so dankbar, dass ich bis zu seiner letzten Minute an seiner Seite sein durfte, ihm Dinge sagen und liebevoll streicheln konnte.


In diesem Forum bin ich noch nicht so lange, aber ich habe in der Zeit von euch eine Unterstützung erhalten, die mir unglaublich gut tat. Ich fühlte mich verstanden, ihr seid virtuell an meiner Seite gewesen, ich war in der schwierigen Lage nicht alleine.

Mir bleibt an dieser Stelle nur ein herzliches Danke - und es ist mir ein Bedürfnis mich mit einer Spende an den Betreiber erkenntlich zu zeigen. Dies wird im Stillen erfolgen.

Ich möchte noch eine ganze Weile Userin bleiben, vielleicht schreibe ich etwas, vielleicht lese ich auch nur still mit, mal sehen, wie alles weitergehen wird.

Etwas Angst machen mir die kommenden Weihnachtstage und auch Silvester, aber da muß ich durch, mein erwachsenes "Kind" wird sich um mich kümmern, ansonsten brauche ich einfach nur Ruhe, um die Geschehnisse verarbeiten zu können.

Ich wünsche euch allen - egal in welcher Lage ihr momentan seid - alles Gute.

Eure Tabitha
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 16.12.2011, 12:47
Benutzerbild von Juliaaa
Juliaaa Juliaaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Ort: Tirschenreuth
Beiträge: 824
Standard AW: Hypopharynxkarzinom

Liebe Tabitha,

mein aufrichtiges Beileid.

TG
Julia
__________________
Unser Herz will Dich halten
Unsere Liebe Dich umfangen
Unser Verstand muss Dich gehen lassen
Denn Deine Kraft war zu Ende.

Ich werde Dich immer lieben - Papa
24.07.1947 - 23.10.2012

Er ist und bleibt mein Superheld, der beste Papa auf der Welt!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 16.12.2011, 14:08
schuetze1263 schuetze1263 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2008
Ort: Lebach/Saarland
Beiträge: 169
Standard AW: Hypopharynxkarzinom

Liebe Tabitha,

mein herzliches Beileid......viel Kraft und liebe Menschen, die dich auffangen und halten.

LG
Simone
__________________
In Liebe geboren.
In Liebe gelebt.
In Liebe gestorben.

Meine geliebte Mama
14.10.1945 - 15.01.2011
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 16.12.2011, 15:22
SteffiJo SteffiJo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2009
Beiträge: 150
Standard AW: Hypopharynxkarzinom

Liebe Tabitha,
ich weine gerade.

Es tut mir so leid.....und ich bin einerseits so traurig, dass das Sterben Deines Mannes so "chaotisch" war an diesem Tag...mit den vielen Ärzten und den Komplikationen....es tut mir so leid.
Andererseits bin ich froh, dass Du bei ihm sein konntest !!! Der Schmerz über den Verlust meiner Mama ist immer noch sooooo groß, und trotzdem bin auch ich dankbar, dass ich sie auch noch streicheln konnte, küssen, ihr sagen wie lieb ich sie habe! Das ist so wertvoll...das kann man in Worte nicht fassen.
Ja, und Weihnachten steht vor der Tür. Für meine 7jährige Tochter und meinen Mann habe ich wie immer liebevoll das Haus geschmückt....auch wenn mir eigentlich nicht danach zumute ist.
Oh Tabitha......ja, ich weine immer noch. Wegen Dir, und wegen mir! Weil es so schwer für uns ist im Moment. Sei Dir einer Sache sicher: an Heiligabend werde ich ganz bestimmt an Dich denken! Das verspreche ich Dir!

Ganz ganz liebe Grüße
Deine Steffi
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 17.12.2011, 09:28
Tabitha Tabitha ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2011
Ort: Raum Bayern
Beiträge: 22
Standard AW: Hypopharynxkarzinom

Vielen Dank @all

Der gestrige Tag verlief für mich ruhiger, ich sprach mit den zwei besten Freunden meines Mannes, ich war insgesamt relativ gefasst. Heute sieht die Welt wieder anders aus, ich bin traurig und da ich in Nähe der Isar lebe, befürchte ich in Bälde Hochwasser, weil meine Tränen nicht stoppen wollen. Sie kullern und kullern unaufhörlich.

Ich denke, was raus muß, soll raus dürfen... wird schon etwas Gutes dran sein.

Bis die Tage, ich schau wieder rein, jenachdem wie meine Verfassung ist.

Liebe Grüße, Tabitha
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 17.12.2011, 11:25
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.381
Standard AW: Hypopharynxkarzinom

Hallo Tabitha,
weil ich weiß dass ich nicht die richtigen Worte finde sage ich nur: Mein herzliches Beileid.
Und es ist schön dass du dich hier so wohlfühlst und auch da bleiben wirst.

Lieben Gruß
Wangi
__________________
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 24.12.2011, 17:16
SteffiJo SteffiJo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2009
Beiträge: 150
Standard AW: Hypopharynxkarzinom

Hab´s Dir versprochen: Denke an Dich !!!
Liebe Grüsse
Steffi
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 01.01.2012, 13:11
Tabitha Tabitha ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2011
Ort: Raum Bayern
Beiträge: 22
Standard AW: Hypopharynxkarzinom

Hallo ihrs,

mich gibt es noch. *zwinker*

Die Tage (Weihnachten, Silvester) vor denen ich etwas Angst hatte sind vorbei und ich habe sie eigentlich zu meiner Zufriedenheit überstanden.

Mein Sohn hätte mich zu sich eingeladen, aber ich wollte alleine sein, manchem Gedanken nachhängen, 2011 Revue passieren lassen.

01.01.2012 - ich habe neue Pläne. Ein Umzug wird kommen, ich will in eine 2-Zimmerwohnung ziehen, sie reicht für mich alleine und ich kann sie auch, wenn ich älter werde und irgendwann Rente beziehe, finanzieren. Ich will nicht von hier auf gleich alle Brücken abbrechen, aber in näherer Zukunft packe ich sicher diverse Kisten. Mir ist wichtig, in meinem Stadtviertel zu bleiben, sodass ich andere soziale Kontakte weiterpflegen kann, aber 80 qm Wohnfläche sind mir zu groß und letztendlich zu teuer.

Ansonsten wünsche ich mir, dass ich selbst gesund bleibe, dass die Trauer nachläßt, vergessen werde ich meinen Mann sowieso niemals!

Alles Liebe und ein gutes neues Jahr
wünscht Tabitha
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 01.01.2012, 17:35
SteffiJo SteffiJo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2009
Beiträge: 150
Standard AW: Hypopharynxkarzinom

Hallo Tabitha,
ich freue mich, dass Du nach vorne guckst und Pläne schmiedest. So habe ich auch vieles gut verkraftet....so weit es nun mal geht! Danke auch für Deine PN.
Ganz ganz liebe Grüsse, mach weiter so !
Steffi
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 02.01.2012, 20:31
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.381
Standard AW: Hypopharynxkarzinom

Hallo Tabitha,
ich finde es vollkommen richtig wie du denkst. Veränderungen sind nach solch einem Erlebnis sehr gut und auch dass du es nicht überstürzen willst sondern alles in Ruhe angehen.
Schön dass du dich hier noch meldest.

Lieben Gruß
Wangi
__________________
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:57 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD