Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Kehlkopfkrebs (und Krebs im Halsbereich)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.12.2011, 16:00
Brina81 Brina81 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2011
Beiträge: 9
Standard Raumforderung Gl Submandibularis

Hallo zusammen,

ich habe seit einiger Zeit einseitige GEsichtsschmerzen welche immer auf einen Zahn geschoben wurden. Ich habe diesen entfernen lassen weil die Schmerzen nicht auszuhalten waren und tada die Schmerzen sind noch da.

Nun habe ich mich beim Hausarzt erneut vorgestellt weil ich so ein Druckgefühl im Hals habe und ständig heißer bin.
Er hat SOno veranlasst aber nur ein Kleinen Knoten an der SChilddrüse festgestellt. Mich aber zum HNO Überwiesen.

Beim HNO war ich heute komme aber mit einem Teil des Befundes nicht klar.

- ....,schlecht abgrenzbare Raumforderung am hinteren-Unterrand der re. Gl. submandibularis; homogenes Binnenecho 11,3-5,2,....

Ich bin mit dem Schreiben zum MRT Überwiesen worden.

Meine Frage an euch: Kann dies ein Tumor sein? ist homogen automatisch gutartig?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.12.2011, 23:16
SteffiJo SteffiJo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2009
Beiträge: 150
Standard AW: Raumforderung Gl Submandibularis

Mensch Davy, wenn wir Dich nicht hätten !!!! Und das meine ich ganz ehrlich !!! Toll, dass Du Dich um das Medizinerlatein gekümmert hast, ich hätte das so nicht geschafft!
Und Dir Brina alles Liebe, Davy hat Recht: bitte warte die bevorstehenden Untersuchungen ab. Auch wenn´s schwer fällt.
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende
LG Steffi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.12.2011, 19:47
Brina81 Brina81 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2011
Beiträge: 9
Standard AW: Raumforderung Gl Submandibularis

Vielen Dank für deine Antwort. LG

Zitat:
Zitat von Davy Beitrag anzeigen
Hallo Brina81

normalerweise sind wir hier eher zurückhaltend mit "Ferndiagnosen" - zumal wenn die Infos doch recht dürftig sind ... je dürftiger umso mehr Spielraum für Mutmaßungen und dementsprechend für Fehldiagnosen ... und genau aus diesem Grund wird auch dein HNO noch keine Vermutung geäussert haben ...

andererseits ist natürlich auch gut nachzuvollziehn dass es dir keine Ruhe lässt und du hier versuchst Hilfe zu bekommen - daher will ich mal ganz "allgemein" gehalten dein Zitat aus dem Untersuchungsbericht "übersetzen" ...

schlecht abgrenzbare Raumforderung <-- bedeutet dass da etwas "gewachsen" ist was normalerweise nicht da ist ... das könnte alles Mögliche sein - ein gutartiger oder auch bösartiger Tumor aber genausogut kann es eine simple Entzündung sein - von einer entzündeten Zahnwurzel angefangen bis zum ganz profanen Pickel ... schlecht abgrenzbar bedutet dabei dass es keine Zyste oder ähnliches ist - also KEIN flüssigkeitsgefüllter Hohlraum denn der wäre "scharf" abgrenzbar ...

hinterer Unterrand der rechten Glandula submandibularis - da handelt es sich um die rechte Unterkieferspeicheldrüse - wo die genau sitzt kannst ja googeln ... http://de.wikipedia.org/wiki/Glandula_submandibularis

homogenes Binnenecho - bedeutet dass innerhalb dieser Raumforderung - also vermutlich innerhalb der Speicheldrüse etwas ist was durch Ultraschall nicht eindeutig als Flüssigkeit oder als Gewebe unterschieden werden kann - es tendiert eher Rtg Flüssigkeit - aber dann wäre es einheitlich schwarz im Ultraschall - es wird sich aber vermutlich "homogen" = gleichmässig dunkler abzeichnen als das umliegende Gewebe - das ist alleine auch nichts dramatisches denn Flüssigkeit innerhalb einer Speicheldrüse ist nicht unbedingt überraschend - also wieder nur ein Hinweis auf Entzündung die genauer untersucht werden sollte was ja noch geschehen soll durch das MRT...

das ist wie gesagt nur die direkte Übersetzung deines Zitats - Rückschlüsse lassen sich damit auf Alles und Gar Nichts ziehn ... du musst einfach die weitere Untersuchungen abwarten auch wenns schwerfällt - mach dich nicht vorher schon verrückt - ich kann dir zumindest eins sagen dass die Chancen deutlich höher stehn dass es etwas "harmloses" ist - in diesem Sinne drück ich dir die Daumen dass es sich so herausstellen wird ...

mfg

Davy
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.01.2012, 16:31
Brina81 Brina81 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2011
Beiträge: 9
Standard AW: Raumforderung Gl Submandibularis

komisch komisch

War jetzt beim MRT und der Arzt sagte mir das wenn dieser Tumor drückt er raus muss aber das er sehr klein sei. Er hat auch nciht verstanden warum überhaupt MRT wenn er auf dem Ultraschall klar erkennbar ist.

Jetzt gehe ich heute zum HNO und die Ärztin hat ein Bericht vorliegen von der Radiologischen Praxis das der Tumor nicht auf dem MRT zu sehen ist. Sie meinte er sei verschwunden und ic hsoll mich freuen.

Jetzt verstehe ich die Welt nicht mehr... Irgendwie bin ich total verknubbelt aber alles ist ok (2 Knoten unter der Achsel, etwas größer als eine Erbse) hier meint der Frauenarzt auch seit 2 Monaten das sich die Knoten zurückbilden aber das KH in dem ich war meinte hier muss dringend geforscht werden (hatte von einem eig. hamlosen Medikament einen allergieschock und die in der Klinik haben alles untersucht hier wurden die Knoten unter der Achsel zu weiteren Diagnostik ambuland angeordnet)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:02 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD