Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Knochentumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.12.2002, 21:19
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard chondrosarkom im Becken

Meine Tochter (26) ist an einem Chondrosarkom im Becken erkrankt. Das Sarkom ist so groß, dass es derzeit nicht operiert werden kann.
Wer hat Erfahrungen mit einem Chondrosarkom? Welche Kliniken sind dafür spazialisiert? Hat jemand Erfahrungen mit der Hyperthermie?
Melnyk.Wolfgang@t-online.de
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.04.2003, 09:40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard chondrosarkom im Becken

Hallo Herr Wolfgang
Für Ihre Tochter alles Gute und viel, viel Kraft. Ich hoffe, dass man in der Zwischenzeit etwas unternommen hat?
Ich kann Ihnen nur mitteilen, dass mein Mann auch ein Chondrosarkom, Grad I - II, im Becken hatte. Er wurde im März 1999 das erste Mal operiert. Der Tumor war im kleinen Becken (auch sehr gross; anscheinend wie ein Baby?!). Er wurde von Prof. Exner, Balgrist-Spital, Zürich (Schweiz) operiert. Prof. Exner ist hier in der Schweiz der einizige, der eine solche Operation durchführen konnte. Bei meinem Mann wurde die rechte Hüftpfanne durch einen gespendenten Knochen ersetzt. Im Oktober 2000 wurde er nochmals operiert (Uni-Spital, Urologie, Zürich) diese Operation verlief sehr viel besser, als die Ärzte vorausgesagt hatten (Blase, Prostata hätte entfernt werden sollen jedoch zu unser allen Glück, wurde keins von diesen Organen entfernt). Man hat ihm dazumal die beiden Schambeine entfernt, bei der Blase und beim Dickdarm wurde alles vom Tumor ohne Beschädigung dieser Organe auch entfernt. Im Juli 2002 wurde er nochmals operiert dieses Mal wurde ihm ein kleiner Teil des rechten Bauchmuskels entfernt und seit Anfang März wissen wir, dass er im Mai wieder an dieser Stelle des Bauches und am Brustkasten operiert werden muss. Wir haben, gegen die Ärzte, eine Tochter, sie wird im Juli 2 Jahre alt. Mein Mann hat so einen starken Lebenswillen und so eine Kraft!!!!!! Ich weiss nicht, wie er das macht. Ich glaube auch, dass er es auch dieses Mal schaffen wird. Seine Kraft holt er duch uns und seiner ganzen Umgebung (Familie, Freunde und Bekannte). Wir sind beide in der Schweiz auf die Welt gekommen und unsere Eltern sind Italiener. Der Familienzusammenhalt ist unwahrscheinlich wichtig!!!!! Ich hoffe, dass Sie in dieser Zeit (Dez. bis heute) weitergekommen sind mit Ihrer Tochter und ich wünsche ihr die ganze Kraft gegen dieses Chondrosarkom anzukämpfen. Viele liebe Grüsse, Gisella Cantarella-Sallustio
gisella@sallustio.ch
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.04.2003, 00:47
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard chondrosarkom

Hallo!! Ich bin so alt wie Ihre Tochter und in 2001 an einem bösartigen Chondrosarkom 2.Grades im Kniebereich erkrankt. Die radikal Operation hat Prof.Dr Winkelmann in Münster vorgenommen. Dieser Spezialist wird in der Spiegel- Empfehlungsliste für Tumorerkrankungen empfohlen und als sehr kompetent "bewertet".
Ich wünsche Ihnen und Ihrer Tochter viel Glück und geben Sie Ihrer Tochter Kraft. Sie wird sie brauchen.Anna
name@domain.dename@domain.de
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.04.2003, 17:05
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard chondrosarkom im Becken

Hallo Wolfgang
mein Vater hat auch ein Chondrosarkom im kleinen Becken, und liegt zur Zeit im Uni-Klinikum Essen.
Er ist operiert. Wir bangen um seine Genesung, aber sind guter Hoffnung. Der OP Arzt ist Dr. Taeger.
Viel Glück und Mut Sebastian.

[email]Zimmersebastian@t-online.de
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.06.2004, 13:39
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard chondrosarkom im Becken

Hallo Herr Melnyk,

mein Bruder (44) hat ebenfalls ein Chondrosarkom im Becken. Er wurde im Dez. 2003 von Prof. Winkelmann in Münster erfolgreich operiert, allerdings ist nun erneut ein faustgrosser Tumor am Sitzbein diagnostiziert werden. Eine zweite OP ist nicht möglich...

Weiterhin sind 5 Metastasen in der Lunge aufgetreten, wobei eine davon endoskopisch entfernt wurde.

Mein Bruder lehnt Bestrahlung und Chemotherapie ab und bevorzugt die Homöopathie.

Wie geht es Ihrer Tochter heute? Haben Sie mittlerweile Erfahrung mit Hyperthermie?

Ich würde mich sehr über Ihre Nachricht freuen (Email: k.makarow@maquet.de). Vielen Dank!

Freundliche Grüsse
Karin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Raumforderung im kleinen Becken Steffi S. Gebärmutterkrebs 0 21.01.2006 23:02
Bestrahlung der Rippe und Becken Nebenwirkungen? Anja74Sonnenkind Strahlentherapie 0 09.11.2005 15:57
Chondrosarkom LWS u. Becken / Knochenhautkrebs andere Krebsarten 2 02.02.2005 08:53
Chondrosarkom Weichteiltumor/-sarkom 8 20.09.2004 17:02
Chemo bei Chondrosarkom Weichteiltumor/-sarkom 5 07.10.2002 09:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:14 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD