Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > andere Krebsarten > Krebs im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #9871  
Alt 06.04.2018, 07:03
Bibbi77 Bibbi77 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2018
Beiträge: 12
Standard AW: Selbsthilfegruppe Zungenkarzinom

Hallo Biggi ja da hast du Recht mit der Angst und der Seele :-( ich versuche mich so gut es geht von der Angst abzulenken.... Sonst frisst die Angst einen wirklich auf....Liebe Grüße und allen einen schönen sonnigen Tag :-) p. S schade das hier momentan nicht viele zum Austausch aktiv sind
Mit Zitat antworten
  #9872  
Alt 18.04.2018, 14:26
Bibbi77 Bibbi77 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2018
Beiträge: 12
Standard AW: Selbsthilfegruppe Zungenkarzinom

Huhu.... Meine Güte ist das hier still geworden :-(
Sagt mal hat man bei jemandem von euch nach der Therapie auch noch mal Proben in Narkose genommen um sicher zu gehen das alles weg ist??? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar :-) glg Bianca
Mit Zitat antworten
  #9873  
Alt 18.04.2018, 19:13
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.409
Standard AW: Selbsthilfegruppe Zungenkarzinom

Hallo Bibbi,

ich hatte dir eine PN geschickt. Und ja, bei mir wurde so 10 Wochen nach Bestrahlungsende eine Panendoskopie mit Gewebeentnahme gemacht um sicher zu gehen dass vom Tumor nichts mehr übrig ist. Es war noch Gewebe da, das war der abgestorbene Tumor der vom Körper erst absorbiert werden musste.

Lieben Gruß

Wangi
__________________
Mit Zitat antworten
  #9874  
Alt 18.04.2018, 22:17
Bibbi77 Bibbi77 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2018
Beiträge: 12
Standard AW: Selbsthilfegruppe Zungenkarzinom

Hallo Wangi ich finde deine PN leider nicht kenne mich hier auch nicht so gut aus :-( habe im Moment unheimliche Angst vor einem Rezidiv deshalb würde ich mich gerne mal über Email oder so mit jemandem austauschen der die Krankheit schon lange hinter sich hat..... Ganz liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #9875  
Alt 19.04.2018, 06:32
Brynhildr Brynhildr ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2012
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 345
Standard AW: Selbsthilfegruppe Zungenkarzinom

Hallo Bibbi,
meine PN an Dich vom März ist auch in Deinem Postfach hier, bei Private Nachrichten rechts oben auf dieser Seite, unter Deinem Namen.

Das übliche Verfahren, bei den Checkuntersuchungen zu schauen, ob alles OK ist ist ja eine normale HNO Untersuchung plus CT und MRT, die anfangs in kurzen Abständen gemacht werden. Selten, bei Verdacht, manchmal auf Wunsch, oder bei unübersichtlichen Lagen werden schon noch mal Probenentnahmen gemacht.

Angeblich wäre ein Rezidiv in den ersten 1,5 bis 2,5 Jahren am wahrscheinlichsten, danach nicht mehr. Na, obs stimmt?!

Ich drück Dir die Daumen!
Bruni
Mit Zitat antworten
  #9876  
Alt 19.04.2018, 09:19
Bibbi77 Bibbi77 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2018
Beiträge: 12
Standard AW: Selbsthilfegruppe Zungenkarzinom

Danke liebe Bruni.... Ich kann leider keine privaten Nachrichten einsehen warum auch immer :-(
also meine letzte Bestrahlung ist jetzt 4 Wochen her und gestern erste Nachsorge beim hno der meinte eine Probe nehmen in 8 Wochen wäre sicherer weil keiner meinen Tumor sehen konnte der lag wohl flach unter der schleimhäute oder so... Pt1 am zungengrund links den hatte nämlich nur das Pet-ct angezeigt..... Alles in allem bin ich durch meine jahrelange Angst Störung sehr ängstlich und hoffe naturlich das ich so wie die meisten hier alles überstanden und Ruhe habe.... Ganz liebe Grüße Bianca

Geändert von gitti2002 (19.04.2018 um 23:04 Uhr) Grund: E-Mailadresse entfernt
Mit Zitat antworten
  #9877  
Alt 19.04.2018, 22:14
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.409
Standard AW: Selbsthilfegruppe Zungenkarzinom

Wie schon gesagt, dass mit dem Probe nehmen einige Zeit nach der Bestrahlung ist völlig okay. Die wollen halt sicher sein dass da nix mehr ist

Auf dem angehägnten Bild hab ich dir mal rot eingekreist wie es auch auf deinem Bildschirm aussehen sollte, ausser dass da nict Wangi steht. Aber da steht dann auch Private Nachrichten und darauf musst du klicken

Und du solltest deine Emailadresse hier nicht posten, denn Lesen kann hier jeder, auch Leute die nicht angemeldet sind

Lieben Gruß

Wangi
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg PN.jpg (50,5 KB, 80x aufgerufen)
__________________

Geändert von Wangi (19.04.2018 um 22:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9878  
Alt 19.04.2018, 22:42
Bibbi77 Bibbi77 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2018
Beiträge: 12
Standard AW: Selbsthilfegruppe Zungenkarzinom

Lieben Dank Wangi nur leider steht es unter meinen Namen nicht das mit den privaten Nachrichten :-( weiß leider auch nicht warum... Euch allen eine gute Nacht 🌃 glg
Mit Zitat antworten
  #9879  
Alt 19.04.2018, 23:29
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.409
Standard AW: Selbsthilfegruppe Zungenkarzinom

Schreibst du vielleicht über ein Tablet oder Handy? Die Anzeige ist meist anders
__________________
Mit Zitat antworten
  #9880  
Alt 20.04.2018, 06:28
Bibbi77 Bibbi77 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2018
Beiträge: 12
Standard AW: Selbsthilfegruppe Zungenkarzinom

Guten Morgen ja ich schreibe nur über Handy... Dann muss ich das mal am Laptop probieren :-) eine frage an alle ich bin ziemlich verunsichert mein Pathologie Bericht sagte : PT1 N2a M0 G2 nicht verhornemdes PEK neben regelhaft gebauter schleimhaut nach einer Probe Entnahme von 1.5 cm. Die Strahlenärzte meinten das Ding wäre durch die Probe dann weg gewesen mein neuer HNO sagt aber den Pathologie Bericht könnte man weg werfen da er nicht Aussage ob der Tumor ganz weg gewesen wäre oder nicht und deshalb könnte man auch nicht dem PT1 glauben.... Das hat mich wieder voll verunsichert und ängstlich gemacht. Er sagte aber die Behandlung wäre die gleiche gewesen... Ich hatte ja 33 Bestrahlungen und 2 Zyklen chemo a 5 Tage mit cisplatin und 5FU..... Wer von euch hatte eine ähnliche Behandlung und hat seit dem Ruhe?? Ganz liebe Grüße und einen schönen sonnigen Tag wünsche ich euch :-)

Achso habe ich ganz vergessen.... Meinen Tumor konnte damals keiner sehen mit bloßem Auge einzig allein die pet - ct hatte was angezeigt.... Deshalb meinte der HNO das er dann flach unter den schleimhäuten lag oder. So ähnlich.... Hatte das auch jemand von euch? Ich weiß ich stelle viele Fragen aber ich bin echt mega Ängstlich �� glg

Geändert von gitti2002 (20.04.2018 um 23:02 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #9881  
Alt 20.04.2018, 16:58
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.409
Standard AW: Selbsthilfegruppe Zungenkarzinom

Hallo Bibbi,

mein Status war ähnlich, Tumor war aber größer, T4 N2 M0. Meine Behandlung waren auch 6 Wochen über 30 Bestrahlungen, ca. 72 Gy und davor hatte ich eine 5 Tages Chemo,je 18 Stunden, Cisplatin und 5FU, plus während der Bestrahlung noch einmal die Woche Chemo. Die letzten 2 Wochen bekam ich 2x am Tag Bestrahlung. 10 Wochen nach der Behandlung hatte ich Untersuchung, mit MRT, es war noch etwas zu sehen, aber das war der abgestorbene Tumor der erst vom Körper absorbiert werden musste. Ich habe jetzt seit fast 9 Jahren Ruhe. Habe natürlich Einschränkungen, aber das ist auszuhalten und man kann damit leben.

Liebe Grüße

Wangi

Edit: Hab mich verschrieben, ich hatte 72 Gy, habs geändert, nur damit du dich nicht wunderst
__________________

Geändert von Wangi (20.04.2018 um 20:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9882  
Alt 20.04.2018, 20:13
Bibbi77 Bibbi77 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2018
Beiträge: 12
Standard AW: Selbsthilfegruppe Zungenkarzinom

Ich hatte 59 Grey insgesamt und in der 1 und 5 bestrahlungs Woche jeweils auch 5 Tage a 18 Stunden cisplatin und 5 FU..... Ich freu mich für dich das es dir nach 9 Jahren immer noch gut geht..... Das wünsche ich mir auch von Herzen 💕 ganz liebe Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 2)
Berolina
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Selbsthilfegruppe in Duisburg gesucht Forum für Angehörige 0 27.05.2005 12:10
Selbsthilfegruppe in Düsseldorf Jeany Brustkrebs 15 05.03.2005 00:14
Selbsthilfegruppe nach Vorbild Dr. Bernie Siegel Regionale Organisationen 0 11.09.2004 13:50
Selbsthilfegruppe für Angehörige in Leipzig Regionale Organisationen 5 02.06.2004 21:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:55 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD