Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.06.2012, 20:05
Biene49 Biene49 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2012
Beiträge: 2
Standard Plötzlich Blasenkrebs

Hallo liebe Forumsmitglieder,
ich wende mich an Euch, da ich ziemlich geschockt bin.
Gestern hat mein Mann, 70, auf Grund einer Routine-Ultraschalluntersuchung die Diagnose Blasentumor bekommen.
Bis dahin war er völlig gesund, Nichtraucher u.s.w.
Beschwerden hatte er keine. Urin-Untersuchungen waren immer o.B.
Nun werden Ct und Lungen-CT gemacht, um zu schauen, ob der Tumor schon gestreut hat.
Der Tumor ist ca. so groß wie eine 2-EURO Münze.
Ich bin völlig fertig, nachdem ich im Internet gelesen habe, was diese Diagnose bedeutet.
Vielleicht kann mir jemand noch nähere Info,s geben?
Danke für's Lesen
Biene49
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.06.2012, 08:30
Mutzli Mutzli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 18
Standard AW: Plötzlich Blasenkrebs

liebe Biene
habe ich Dich richtig verstanden, es wurde nur ein Ultraschall gemacht und keine Blasenspiegelung?
Der Arzt hat was gesehen, was nicht in die Blase gehört. Ob das nun Blasenkrebs ist oder nicht, kann nur bei einer Spiegelung respektive einer TurB mit Gewebeentnahme zur pathalogischen Begutachtung definitiv beurteilt werden.
Und Blasenkrebs hat je nach Befund von einer TurB bis Zystektomie und allenfalls Chemo alle Variablen. Also macht Euch nicht verrückt. Und ohne genauen Befund kann auch nicht seriös geraten werden.
Das sieht dann im Arztbericht so aus

pTa = nicht invasives Karzinom der Schleimhaut (Urothel)

pTcis = Carcinoma in situ

pT1 = Einwachsen (Infiltration) unter die Schleimhaut(subepitheliales Bindegewebe), Unterklassifikation pT1a-c

pT2 = Einwachsen in die Muskelschicht (Muscularis propria), Unterklassifikation pT2a-b

pT3 = Hinauswachsen über die Muskelschicht hinaus, Unterklassifikation pT3a-b

pT4 = Einwachsen in Nachbarorgane wie Prostata, Gebärmutter, Vagina, Beckenwand

pN1 = einzelner Lymphknoten<2cm

pN2 = einzelne oder mehrere Lymphknoten bis 5cm

pN3 = Lymphknoten über 5cm

M0 = keine Metastasen

M1 = Fernmetastasen

Gruss Mutzli
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.06.2012, 20:40
Benutzerbild von Billchen
Billchen Billchen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2006
Ort: bei Kaiserslautern-Pfalz
Beiträge: 374
Standard AW: Plötzlich Blasenkrebs

hallo Biene....

eigentlich schreibe ich hier nicht mehr viel...aber ich lese....und ich habe gesehen daß du nur eine Antwort hast, also erzähl ich dir kurz die Geschichte von meinem Mann Frank....
letztes Jahr im März kam bei einer Arbeitsuntersuchung der Blasenkrebs heraus...Frank wurde dann im Abstand von 8 Wochen zwei mal nach Tur B operriert und hat im Anschluß 8 Chemos Mytamizin im wöchentlichen Abstand direkt in die Blase bekommen....heute nach fast einem Jahr nach Ende der zweiten OP kann ich dir sagen daß es meinem Mann gut geht....kein Krebs mehr da....er bekommt als Erhaltungstherapie noch für insgesamt drei Jahre alle 4 Wochen eine Innstillation mit Mytamicoin...wir hoffen daß er weiterhin so beschwerdefrei und vor allen Dingen Krebsfrei bleibt wie im Moment....
Übrigends hatte mein Papa auch Blasenkrebs....er ist aber daran NICHT gestorben sondern an Herzversagen .....

Bei Blasenkrebs ist es wichtig daß der Krebs noch nicht in die Blasenwand eingewachsen ist.....es bestehen durchaus gute Heilungschancen....daß du verwirrt und ängstlich bist ist nur verständlich...man wird ja völlig von so einer Diagnose überrannt und soll dann sehen wie man damit klar kommt.....
Ganz ganz wichtig ist daß du wenn du Fragen hast die Ärzte auch fragst und dir alles erklären läßt...mach dir vorm Arztbesuch eine Liste und schreib dir die Antworten auf....ich weiß aus eigener Erfahrung daß man viel vergißt was man eigentlich fragen wollte und es einem erst wieder einfällt wenn mann raus ist beim Doc...darum nimm nen Zettel mit und mach dir Notizen
Ich möchte dir mit meinen Zeilen MUT machen...nicht verzagen.....und wenn du Fragen hast kannst du gerne auf mich zurückgreifen wenn du magst
Alles Liebe für dich und deinen Mann
Sybille
__________________
Ganz liebe Grüße
Billchen

Geändert von Billchen (13.06.2012 um 20:45 Uhr) Grund: Fehler
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.06.2012, 19:30
Biene49 Biene49 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2012
Beiträge: 2
Standard AW: Plötzlich Blasenkrebs

Hallo Sybille,
vielen Dank für Deine Antwort.
Ja, Du hast mir etwas Mut gemacht.Vielleicht hat mein Mann noch
Glück gehabt. Warten wir zunächst die TUR ab.
Dann sehen wir weiter. Jedoch das Warten zerrt an den Nerven und macht einen ganz verrückt. Aber da muß man halt durch.
Danke noch mal für Deinen Bericht.
Ich wünsche Euch alles Gute weiterhin
LG
Biene
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:54 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD