Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Nierenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 20.03.2017, 16:50
shania shania ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2006
Beiträge: 46
Standard AW: Nivolumab vs. TKI

Hallo zusammen, das CT meines Mannes hat Progredienz des Rezidiv und der Metastasen , neue Lungenmetas, unter Votrient nach nur 8 Monaten ergeben, die Nebenwirkungen hatten die Lebensqualität auch sehr stark beeinträchtigt. Er hat deutlich vom Allgemeinzustand seit Januar abgebaut.
Donnerstag hatte er das 1. Mal Nivolumabinfusion erhalten, bisher , bis auf die schon vorher vorhandene Antriebslosigkeit, (noch) keine Nebenwirkungen. Wann und wie sind diese bei Euch aufgetreten - oder auch nicht?? Hat jemand schon Zometainfusionen parallel bekommen?

In 3 Monaten Kontrolle, wenn Nivo nicht anschlägt gibt es wohl keine Möglichkeit mehr. Also wieder warten und hoffen, ist ja unser aller Schicksal hier. Alles Gute Euch allen, Shania
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 22.03.2017, 11:53
simone1965 simone1965 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2015
Ort: chemnitz
Beiträge: 32
Standard AW: Nivolumab vs. TKI

Hallo ihr lieben
Danke danke fürs Daumen drücken. Haben die Befunde heute bekommen vom CD. Die metastasen in der Lunge sind so geblieben. Die in der leber sind teilweise 30% geschrumpft aber auch 2 kleine von 6mm dazu gekommen. Unser Onkologe ist ganz zufrieden die neuen können auch beim letzten CD nicht gesehen worden sein. Wir sind aber super zufrieden. Machen jetzt erst mal weiter mit optivo aller 14 Tage im Juni ist das nächste CD.
Ich danke euch von ganzen Herzen passt alle auf euch auf.
LG simone
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 22.03.2017, 12:47
dagmarK dagmarK ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2016
Ort: Landshut
Beiträge: 50
Standard AW: Nivolumab vs. TKI

Hallo Simone,
das freut mich sehr, dass ihr so ein gutes Ergebnis bekommen habt und das die Therapie gut anschlägt. Ich drück euch weiterhin beide Daumen.
Ganz liebe Grüße

Dagmar
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 22.03.2017, 18:07
Heidrun1961 Heidrun1961 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2015
Ort: Oberfranken
Beiträge: 236
Standard AW: Nivolumab vs. TKI

Hallo Simone,

ich freue mich sehr für euch. Daumen sind weiter gedrückt.

Hallo Dagmar,

wie sieht es bei dir aus?. Hattest du schon CT?

Lueben Gruß
Heidrun
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 22.03.2017, 18:20
dagmarK dagmarK ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2016
Ort: Landshut
Beiträge: 50
Standard AW: Nivolumab vs. TKI

Hallo Heidrun,

ich komme erst am 3.4. ins Ct, ich bin schon gespannt ob die Votrient noch wirken. Wenn nicht wird auch umgestellt.
liebe Grüße
Dagmar
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 23.03.2017, 17:52
JoeN JoeN ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2016
Beiträge: 76
Standard AW: Nivolumab vs. TKI

Hallo Simone, hallo zusammen.

Simone, tolles Ergebnis. Freut mich für Euch und wünsche Euch das es positiv weiter geht.

Also , ich habe gestern mein Ergebnis erhalten. Eigentlich müsste ich super zufrieden sein. Keine vergrößerten Lymphknoten mehr. Die einzige Lungemetastase nochmals kleiner geworden (unter 9mm) Suspekte Metastase an der Leber immer noch konstant (1cm) Die verbliebenen Meta im Kopf kleiner um 0,5 cm .

Einziger Wermutstropfen ist ein neuer Punkt von 2mm im Kopf. Das ich überhaupt nicht kapieren kann!!
Die Tumorboard tagt, um die Bilder nochmals zu analysieren.
Trotzdem freue ich mich und genieße erst einmal das Ergebnis.

Shania, ich wünsche Euch viel Erfolg mit dieser neuen Therapie. Die NW sind sehr unterschiedlich. Viele haben auch fast keine.



Lg an Alle

Geändert von JoeN (23.03.2017 um 17:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 26.03.2017, 17:58
JoeN JoeN ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2016
Beiträge: 76
Standard AW: Nivolumab vs. TKI

Hallo nochmal,

wahrscheinlich werde ich die neue Metastase mit Cyberknife behandeln lassen.
Bin mir aber noch etwas unsicher, da die Klinik Stereotaktische Bestrahlungen vorgeschlagen hat. Das letzte Mal hätte ich aber schlechte Erfahrung.
Was ich auch noch nicht verstehen, ist die Tatsache ob die Metastase nicht doch noch da war und auf Grund der Immuntherapie diese nun größer geworden ist.
Das ich noch mal abklären.

Bin momentan aber froh, das die Therapie weiter läuft.
Lg an Alle

Geändert von JoeN (27.03.2017 um 12:21 Uhr) Grund: Korrektur
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:29 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD