Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Weichteiltumor/-sarkom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #181  
Alt 29.09.2016, 18:58
pulizwei pulizwei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2014
Ort: RP
Beiträge: 318
Standard AW: Sarkom auf der Schulter

Update,

letzten Freitag MRT OP-Bereich, Montag CT Thorax Abdomen.
Mittwoch Ergebnisse.

Ich blieb dieses Mal noch in der Klinik und wollte mir den Arzt mal ansehen, der
"meinen" Professor beerbt hat.

Am Mittwoch morgen war ich bedient.

Als ich Anfang 2014 5 Wochen in der Klinik war kam an einem Wochenende ein
Arzt zur Visite und erklärte mir, dass ich am Montag drauf entlassen werden könne, da die Wunde ja gut aussähe.
Ich sagte ihm dann, dass für den Montag eine weitere OP vorgesehen sei,
worauf ihm klar wurde, dass er besser die Krankenakte gelesen hätte.

Und was denkt Ihr wer jetzt die Besprechung der Ergebnisse gemacht hat?

Genau dieser Arzt.
Er ist jetzt Leitender Oberarzt der Klinik und Privatdozent.

Mein Kontrollinterwall ist jetzt auf 12 Monate ausgeweitet.

Die MRT und Röntgenaufnahmen werden in der Klinik gemacht,
die Nachbesprechung werde ich künftig bei "meinem" Professor machen,
auch wenn ich dann statt nach Mainz, nach Wiesbaden fahren muss.

Ergebnis diese Mal:

Keine Rezidive,
keine Metastasen oder Rundherde.

Meine Blutwerte habe ich im Vorfeld mit den Schilddrüsen und Nierenwerten für MRT und CT gleich mitmachen lassen.

Alles deutlich verbessert, wenn auch noch nicht alle im Normbereich.

Der Endokrinologe hat inzwischen auch eine Kardio-Abklärung machen lassen,
um festzustellen, ob das Doxorubicin das Herz geschädigt haben könnte,
weil ich laufend Wasser einlagere.
Habe ich zuerst bemerkt, als ich meine Uhr kaum noch anbekam.
Dicke Hände und das linke Bein.

Die Kardiologin hat mir ein anderes wasserabtreibendes Medikament verschrieben,
jetzt wird's besser.

Abnehmen muss ich.
Bei 1,82 m z.Zt 102-105 Kilo, schwankt immer etwas.
Deshalb mache ich jetzt verstärkt Physio Gerätetraining und so.

Alles scheint auf einem guten Weg zu sein.

Viel Kraft und Mut
an alle die es nötig haben.
Haltet durch, es lohnt sich.

Grüße
Pulizwei
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:05 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD