Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leukämie

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 04.02.2003, 21:41
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps: verschiedene Leukämien

BILDERBUCH
++++++++++

Autorin: Ann de Bode, Illustrationen: Rien Broere
Titel: Ritter in meinem Blut
Verlag: Edition Fuchs & Hase, 1999
ISBN 3-905501-40-6,Pappband,40 Seiten,durchg.farb.ill.
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3905501406
Preis ca. 13.75 Euro-D, sFr.24.80

Inhalt:
Die Ritter im Blut des leukämiekranken Berts kämpfen eifrig und tapfer gegen die Krankheit. Monatelang lag er in Krankenhaus. Als er in die Schule zurückkehrt, reflektiert er über die Zeit der Krankheit und führt eine Klassenkameradin im Spital herum,wo er ihr alles zeigt und erzählt, was er hinter sich hat.
Das Buch ist einfühlsam und ermutigend geschrieben
çççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

Diagnose ALL:


KINDERBUCH ÜBER EINEN LEUKÄMIEKRANKEN BUB ab ca. 9 Jahren
*****************************************
Titel: Geborgen
Autor: Benny Lindelauf
Verlag: C. Bertelsmann,2002
ISBN 3-570-12610-2, Gebunden, 128 Seiten
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3570126102
Preis ca. 10 Euro-D, sFr. 17.60, 10.30 Euro-A

Aus der Rezension von Renita Schaller, Schmetterling 11/02, Kinder-Krebs-Zentrum Hamburg:

Dies ist die Geschichte des kleinen leukämiekranken Johannes, der das, was er in dieser Zeit erlebt, in kindlicher Phantasie an uns weitergibt. Er erlebt Schmerzen, aber auch Momente des Glücks im Krankenhaus, beschreibt alle Dienstage, wenn der Fensterputzer kommt und lässt auch die Punktion nicht aus: Frau Doktor Vruis sagt:"Jetzt mach ich dies...und jetzt mach ich dass...das sind nur meine Hände..das fühlt sich kalt an..und das ist ein bisschen komisch---und jetzt kommt es." Und dann kommt es.Und es wird einem leer im Kopf und man kann nicht mehr denken und nirgends hin, und überall ist nur noch weinen, weinen, weinen. Donnerstag ist der Tag der Lügen. Doch irgendwann darf er endlich wieder nach Hause zu seinen zwei Vätern und der Taube Tillie.
Die Besuche seiner Schulkameraden gestalten sich schwierig, denn Johannes findet sich sehr hässlich mit dem Cortisonspeck unter dem engen Mantel und ohne ein Haar auf dem Kopf.
Aber dann folgt die Überraschung: "Neue Haare!"
Das ganze Haus dröhnt von der Neuigkeit.

Ein Buch, das mich zurückführte in unsere, leider traurige Zeit, in der wir uns aber immer GEBORGEN fühlten, so wie dieser kleine Junge es erzählt.

Anmerkung von Ladina:
Ein reizendes Kinderbuch, das Vertrauen weckt und Mut macht.

[amzon=3570126102]Internetkompass Krebs[/amazon]
ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

Diagnose ALL bei einem Kind:

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MUTTER EINES LEUKÄMIEKRANKEN KINDES
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°°°°
Titel: Sieh mal, die Sonne!
Untertitel: Tagebuch einer Chemotherapie
Autorin: Anke Schneider
Verlag: TRIGA, 2002/2003
ISBN 3-89774-254-3, Paperback, 318 Seiten, mit vielen s/w-Fotos illustriert
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3897743779
Preis ca. 12.50 Euro-D, sFr. 22.50, 12.90 Euro-A

Verlagstext:
"Mami, es ist so wunderschön, wenn die Sonne scheint", sagt Annika nach ihrer überstandenen Chemotherapie.
Sie drückt damit auf ihre ganz eigene Art aus, wie gerne sie lebt.
Im Alter von 6 Jahren erkrankt das kleine Mädchen an Leukämie (ALL). Hautnah, ehrlich und sehr persönlich vertraut ihre Mutter diese intensive Zeit einem Tagebuch an.Starke Gefühle wie Liebe, Wut, Angst, Hoffnung oder Verzweiflung begleiten stets die Behandlung, setzen ungeahnte Kräfte frei und bringen kostbare Erkenntnisse.
So schaffen es die beiden gemeinsam, den Kampf gegen die Krankheit aufzunehmen, und meistern Stück für Stück die Wegstrecke in ein neues Leben.

Aus dem Schlusswort der Autorin:
Ich habe jetzt Urlaub und bin dabei, das Buch fertig zu stellen.Vielleicht hilft es anderen Eltern, die in einer ähnlichen Situation sind, mit ihren Ängsten und Sorgen besser umzugehen.
Vielleicht schaffen sie es sogar, über die Verzweiflung hinauszublicken und das Wundervolle an diesem Leben zu sehen.
Ich möchte ihnen sagen, dass jeder Sonnenstrahl, den sie an sich heranlassen, sie wärmen und stärken kann.

Anmerkung von Ladina:
Ein sehr sonniges, warmes und freundliches Buch, das die Hoffnung nährt und einmal mehr zeigt, wie sehr und wie erfolgreich Kinder kämpfen können.
Ein Buch, das vielen Eltern Mut machen wird.



çççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç çççççççççç

Die nachfolgend erwähnten Bücher sind leider beide im Buchhandel vergriffen, können aber über Gebrauchtbücher-Anbieter noch bezogen werden.
Gesehen habe ich sie beispielsweise im Angebot von http://www.amazon.de und http://www.booklooker.de

Diesen beiden Büchern ist gemeinsam, dass sie von der erfolgreichen Heilung eines Kindes durch Knochenmarktransplantation erzählen. Gerade diese Thematik ist im aktuellen Angebot des Buchhandels lediglich für Ärzte, jedoch nicht für gleichbetroffene Eltern erhältlich.

Diagnose ALL bei einem Kind:

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MUTTER
****************************************

Titel: Das wiedergeschenkte Leben
Untertitel: Tagebuch über die Leukämieerkrankung eines Kindes
Autorin: Ingeborg Bruns
Verlag: Fischer TB, 1991, 4. Auflage
ISBN 3-596-23247-3, Paperback, ca. 200 Seiten
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3596232473

Anmerkung von Ladina:
Als der 10 Jahre alte Ingo an Leukämie erkrankt, verändert sich das Leben der ganzen Familie mit einem Schlag.
Hinsichtlich der Diagnose ALL sieht wird die Heilungschance für Ingo durch Chemotherapie als hoch eingestuft. Leider kommt es zu einem Rückfall und das Wort Knochenmarktransplantation wird für ihn und die Familie zur Gewissheit. Ingo hat Glück. Zwei seiner Geschwister sind mit ihm kompatibel. Die Transplantation kann erfolgen und Ingo bewältigt auch diese schwere Zeit.
Er ist geheilt.
Seine Mutter hat diese Erfahrungen in ihrem Tagebuch festgehalten und das Buch ist ein Hoffnungsträger für viele geworden.

Ein wichtiges, ehrliches Buch, dem ich auch heute noch viele Leser wünsche.

çççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç çççç

Diagnose ALL bei einem Kind:

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MUTTER UND EINES JOURNALISTEN
************************************************** ******************************************

Titel: William - Das Schicksal besiegen
Autoren: Nicholas Woolley / Sue Clayton
Verlag: Knaur, 1990, aus der Reihe: MUT ZUM LEBEN
ISBN 3-426-02431-4, Paperback, 274 Seiten
illustriert mit schwarz-weiss Fotos
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3426024314

Verlagstext:
Als Sue und Tim Clayton erfahren, dass ihr ältster Sohn William, gerade mal 9 Jahre alt, Leukämie hat (ALL), bricht für sie eine Welt zusammen. Es beginnt ein Leidensweg, der das kranke Kind von einem Krankenhaus ins andere und von einer Behandlung zur nächsten führt. Die Liebe seiner Eltern und das Verständnis und die Tatkraft von Ärzten und Schwestern und eine Knochenmarktransplantation haben ihm das Leben gerettet.
Heute ist William ein gesunder, fröhlicher Junge, dem man das schwere Schicksal, das er bezwungen hat, kaum ansieht.

Anmerkung von Ladina:
Williams Geschichte wurde im Rahmen einer BBC-Reportage in England gezeigt und veranlasste Hunderte von Zuschauern, sich als freiwillige KM-Spender registrieren zu lassen.

Sue Clayton dokumentiert in diesem Buch sehr detailiert alle Geschehnisse, die sie während der Zeit von Williams Krankheit bewältigten.
Auch hier ist ein hoffnungsvolles Buch entstanden, das andern, gleichbetroffenen Mut macht.

Geändert von Krebs-Kompass-Buchtipps (11.12.2006 um 19:25 Uhr)
  #17  
Alt 08.02.2003, 20:04
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps: verschiedene Leukämien

FOTO-BILDERBUCH
***************
für Kinder ab 3 Jahren

Titel: Jeden Tag leben
Untertitel: Hanna und Fredrik haben Leukämie
Autor: Thomas Bergman
Verlag: Kinderbuchverlag Luzern, 1989
ISBN 3-276-00081-4, Gebunden, 48 Seiten, ill. mit s/w-Fotos
Vergriffen. Evtl. gebraucht erhältlich. Kann auch in manchen Bibliotheken ausgeliehen werden. Bei Fördervereinen anfragen.
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3276000814

Klappentext:
Hanna (2 Jahre alt) und Fredrik (3 Jahre alt) haben beide Leukämie. Wir wollen sie miteinander besuchen und etwas über ihr Leben mit dieser Krankheit erfahren.

Anmerkung von Ladina:
Eines der schönsten Kinderbücher, die jemals zu dieser Thematik erschienen sind. Einfühlsam gestaltet. Gut geeignet sowohl für betroffene Kinder, als auch als erste Annäherung für Geschwister oder Spielkameraden.

ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

KINDERBILDERBUCH
*****************
für Kinder ab 5 Jahren

Titel: Warum, Charlie Brown, warum?
Untertitel: Der grosse Kampf der kleinen Janice
Autor: Charles M. Schulz, Vorwort: Paul Newman
Verlag: Haffmans, 1995
ISBN 3-251-00283-X, Gebunden, 60 Seiten, farbig ill.
Vergriffen, gebraucht z.B. bei: http://www.amazon.de
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/325100283X

Verlagstext:
Als Janice, die Schulkameradin von Charlie Brown und Linus an Leukämie erkrankt, verändert sich das Leben der Peanuts: Linus wird Janice's Beschützer, Snoopy ein berühmter Chirurg, Lucie trinkt keine Milch mehr und Charlie Brown ist sprachlos. Aber alle lernen, mit Janic' Krankheit umzugehen.
Ein behutsames Mutmach-Buch vom Vater der Peanuts nicht nur für betroffene Kinder und Eltern, sondern gerade auch für Schulkameraden eines erkrankten Kindes.

Anmerkung von Ladina:
Dieses Buch thematisiert nicht nur die medizinische Behandlung eines erkrankten Kindes, sondern geht auf die Probleme ein, die entstehen können, wenn das Kind nach der Behandlung mit verändertem Aussehen in die Klasse zurückkehrt.
Eingebunden in die Erzählung, wird so nicht mit erhobenem Finger gepredigt, wie Klassenkameraden sich verhalten sollen, sondern es wird für die Kameraden nachvollziehbar und fühlbar, wie z.B. Auslachen dem kranken Kind wie auch einem selbst weh tut.

Geändert von Krebs-Kompass-Buchtipps (11.12.2006 um 19:26 Uhr)
  #18  
Alt 13.02.2003, 22:04
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps: verschiedene Leukämien

Diagnose ALL bei einem Erwachsenen:

AUTOBIOGRAPHIE EINES BETROFFENEN
********************************

Titel: Singen mit der Seele
Autor: José Carreras
Verlag: Kindler, 1989
ISBN 3-463-40083-9, Gebunden, 240 Seiten
Vergriffen. Gebraucht bei: www.amazon.de, www.abebooks.de, booklooker.de, www.zvab.com
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3463400839
Klappentext:
José Carreras, 1946 in Barcelona geboren, zählt zu den berühmtesten Tenören unserer Zeit.An sein triumphales Comeback nach schwerer Krankheit hatten selbst Optimisten kaum geglaubt. Seine Autobiographie markiert die Höhen und Tiefen, aber auch den Alltag eines grossen Sängerlebens.

José Carreras, der weltberühmte spanische Tenor, der bei den Festspielen in Salzburg, an der Scala in Mailand und an der Met grösste Triumphe feiert,, hat ein Martyrium durchlitten, er hat nach einer Knochenmarkstransplantation seine akute lymphatische Leukämie besiegt.
Was er fühlte, als er nach 13 Monaten sein erstes Konzert gab, als er am Triumphbogen von Barcelona in Anwesenheit der spanischen Königin Sofia vor mehr als 150'000 Zuhörern wieder singen konnte - damit beginnt er sein Buch, seine Erinnerungen.


Geändert von Krebs-Kompass-Buchtipps (11.12.2006 um 19:27 Uhr)
  #19  
Alt 16.02.2003, 17:33
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps zum Thema KMT und PBSZT

ERFAHRUNGSBERICHT EINER KNOCHENMARKSPENDERIN
*********************************************

Titel: Ein geschenktes Leben
Autorin: Sabine Kwyas
Verlag: BRUNSPictures

Adresse des Verlages:
BRUNSPictures
Günnigfelder Str. 103
44866 Bochum

Der Preis beträgt 3 €D, davon werden 1 €D an die "Leukämie-Hilfe" in Münster weitergeleitet.

Verlagstext:
Knochenmarktransplantationen stellen oftmals für an Leukämie erkrankte Menschen die letzte Rettung dar. Die Autorin kennt dies aus eigener Erfahrung als Spenderin. Viel mögliche Spender sind aber , durch zu geringe Information, über Art und Weise des Eingriffs, verunsichert.
Knochenmarkspende ist absolut ungefährlich. Leider gibt es viel zu wenig Spender.
Dieser Erlebnisbericht von Sabine Kwyas, und die tiefe Freundschaft, die sich zwischen der Spenderin und der Empfängerin entwickelte, sollen dazu beitragen,mehr Spender für Knochenmarktransplatationen zu finden und zu animieren, zu helfen.

Auf Bestellung erhältlich ist das Buch auch in der
Paulus-Buchhandlung
Kellerstr.14
45657 Recklinghausen
Telefon: (0 23 61) 1 55 70

weitere Erfahrungsberichte sowohl von Patienten wie von Spendern gibt es auf:

www.leukaemie-kmt.de/Erfahrungen/index.html
  #20  
Alt 18.02.2003, 17:19
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps: verschiedene Leukämien

REPORT ÜBER EIN MÄDCHEN, DAS DIE LEUKÄMIE BESIEGTE
*********************************************

Titel: Christiane - an Leukämie erkrankt und geheilt
Autor: Richard Brunnengräber
Verlag: Meyster, 1984
ISBN 3-8131-8132-4, Gebunden, 214 Seiten
Vergriffen. Evtl. in Spezialbibliotheken zu finden.
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3813181324

Zum Inhalt:
Christiane ist mit fünf Jahren an Krebs erkrankt. Ihre Leukämie war schon weit fortgeschritten und hatte bereits Hirn und Rückenmark angegriffen. Sechs Jahre lang kämpfte Prof. Fritz Lampert zusammen mit den Eltern un das Leben von Christiane. Es war ein dauerndes Auf und Ab.
Die Ärzte hatten sie mehrfach aufgegeben.
Heute ist Christiane eine hübsche, sportliche junge Dame von 19 Jahren. Sie braucht sich nur noch einmal pro Jahr von "ihrem" Professor untersuchen zu lassen. Vor drei Jahren konnte er ihr endgültig bestätigen: <Du bist geheilt!<

Christiane hat es geschafft. Heute läuft sie Ski, spielt Tennis und steht sicher auf dem Surfbrett. Bei der >Tour Peiper<, einer Fahrradtour mit Prominenten zu Gunsten leukämiekranker Kinder, sass Christiane 488 Kilometer auf dem Rennrad - von Giessen bis Hamburg. Eine Szenen-Collage über Krankheit, Leben und Hoffnung.

Dieses Buch erzählt Christianes Krankengeschichte, die Sorgen und Ängste der Eltern, das Hoffen und Ringen der Ärzte.
Christianes Geschichte ist mit in den Bericht über die erste Tour Peiper von Giessen nach Hamburg 1983 eingebunden.

Geändert von Krebs-Kompass-Buchtipps (11.12.2006 um 19:28 Uhr)
  #21  
Alt 02.03.2003, 00:07
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps zum Thema KMT und PBSZT

Die Zeitschrift "Das Beste aus Readers Digest" befasste sich in der Vergangenheit gleich mehrmals mit dem Aspekt der KMT, so erschienen Reportagen oder auch ein Erfahrungsbericht von einer Betroffenen.
Die Redaktion von der Zeitschrift ist gerne bereit, bei Interesse an den Artikeln eine Kopie an Euch zu schicken, evtl. gegen kleines Entgelt.

Kontakt: redaktion@readersdigest.de
oder kundenservice-ch@readersdigest.ch
(bitte bei Anfragen konkrete Angaben machen,möglichst komplett, wie genannt)

Folgene Artikel sind mir derzeit bekannt:

Reportage/ Erfahrungsbericht: Ich hatte Leukämie
von Miranda Russell, zusammen mit Robert Russell
erschienen im Juni 1988 / Ausgabe Schweiz
Unfang: 25 Seiten

Zum Inhalt:
Die Kopfschmerzen waren grauenhaft, irgendetwas stimmte da nicht.Miranda Russel, die als junge Lehrerin gerade ihre erste Klasse übernommen hatte, ging zum Arzt. Dann kamen Untersuchungen und das vernichtende Urteil: ALL.
Ein langer qualvoller Kampf, aggressive Chemo und allogene KMT standen ihr bevor. Alles, was ihr dafür blieb, waren ihr Mut und die Liebe ihrer Familie, die ihr bei jedem Schritt zur Seite stand.
Mirandas KMT fand 1986 statt. In ihrem Bericht schildert sie ihre Erfahrungen mit dieser Behandlung und den Weg zur Heilung.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die Besondere Reportage:
Titel: Fenster der Hoffnung
von Katie McCabe
erschienen im ? (leider nicht bekannt)
Umfang: 26 Seiten

Zum Inhalt:
Als die junge JoAnne Johnson 1988 an biphänotypischer Leukämie, einer sehr seltenen, sehr bösartigen und komplizierten Form der Leukämie erkrankte brach eine Welt für sie zusammen. Die durchgeführte Chemo brachte nicht den erhofften Erfolg, sodass eine KMT in Erwägung gezogen wurde. Damit begannen die Probleme erst recht,denn JoAnnes Hautfarbe ist schwarz, und die KMT funktioniert besser mit dem Mark von Menschen der selben ethnischen Gruppen, also mit dem Spendermark dunkelhäutiger Menschen.
Solche Spender waren 1988 so gut wei keine registriert.
JoAnne startete eine Kampagne, um doch noch einen Spender zu finden und tatsächlich liessen sich in der Folge viele dunkelhäutige Menschen typisieren. Nach zwei Monaten waren es bereits 5000.
Leider war JoAnne zu krank um eine KMT überhaupt noch zu überleben. Sie starb im Februar 1990. Ihrem Engagement aber verdanken heute zahlreiche leukämiekranke Menschen schwarzer Hautfarbe, dass sie einen Spender finden. Die Reportage erzählt auch die Geschichte eines 10-jährigen dunkelhäutigen Mädchens, das eine KMT überstanden hatte und gerettet wurde.
Die Familienangehörigen von JoAnne haben ihren letzten Wunsch erfüllt und die JoAnne-Katherine-Johnson-Stiftung gegründet, die gleichbetroffenen Menschen weiterhilft.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die besondere Reportage:
Titel: Ein Schwester für Anissa
von Lawrence Elliott
erschienen im September 1997/ Ausgabe Schweiz
Umfang: 25 Seiten

Zum Inhalt: März 1988. Wenige Tage nach ihrem 16. Geburtstag erhielt Anissa die für ihr Alter seltene Diagnose CML- eine Leukämie, die nur durch eine KMT geheilt werden kann.
Nachdem ale Zentren kontaktiert worden waren und kein passender Spender für Anissa gefunden werden konnten, entschlossen sich die Eltern in ihrer Verzweiflung zu dem umstrittenen Weg, nochmals bewusst ein Kind zu zeugen, in der Hoffnung, es könnte mit Anissa kompatibel sein und Anissa werde es bis dahin schaffen zu überleben.
Ihre Hoffnungen erfüllten sich. Am 4. Juni 1991 konnte Anissa das Spendermark ihrer Schwester Marissa transplatiert werden.
Heute ist Anissa gesund und verheiratet. Sie arbeitet beim Roten Kreuz in Los Angeles und wirbt für Knochenmark-Spender.
  #22  
Alt 02.03.2003, 00:09
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps: verschiedene Leukämien

Die Zeitschrift "Das Beste aus Readers Digest" befasste sich in der Vergangenheit gleich mehrmals mit dem Aspekt der KMT, so erschienen Reportagen oder auch ein Erfahrungsbericht von einer Betroffenen.
Die Redaktion von der Zeitschrift ist gerne bereit, bei Interesse an den Artikeln eine Kopie an Euch zu schicken, evtl. gegen kleines Entgelt.

Kontakt: redaktion@readersdigest.de
oder kundenservice-ch@readersdigest.ch
(bitte bei Anfragen konkrete Angaben machen,möglichst komplett, wie genannt)

Folgene Artikel sind mir derzeit bekannt:

Reportage/ Erfahrungsbericht: Ich hatte Leukämie
von Miranda Russell, zusammen mit Robert Russell
erschienen im Juni 1988 / Ausgabe Schweiz
Unfang: 25 Seiten

Zum Inhalt:
Die Kopfschmerzen waren grauenhaft, irgendetwas stimmte da nicht.Miranda Russel, die als junge Lehrerin gerade ihre erste Klasse übernommen hatte, ging zum Arzt. Dann kamen Untersuchungen und das vernichtende Urteil: ALL.
Ein langer qualvoller Kampf, aggressive Chemo und allogene KMT standen ihr bevor. Alles, was ihr dafür blieb, waren ihr Mut und die Liebe ihrer Familie, die ihr bei jedem Schritt zur Seite stand.
Mirandas KMT fand 1986 statt. In ihrem Bericht schildert sie ihre Erfahrungen mit dieser Behandlung und den Weg zur Heilung.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die Besondere Reportage:
Titel: Fenster der Hoffnung
von Katie McCabe
erschienen im ? (leider nicht bekannt)
Umfang: 26 Seiten

Zum Inhalt:
Als die junge JoAnne Johnson 1988 an biphänotypischer Leukämie, einer sehr seltenen, sehr bösartigen und komplizierten Form der Leukämie erkrankte brach eine Welt für sie zusammen. Die durchgeführte Chemo brachte nicht den erhofften Erfolg, sodass eine KMT in Erwägung gezogen wurde. Damit begannen die Probleme erst recht,denn JoAnnes Hautfarbe ist schwarz, und die KMT funktioniert besser mit dem Mark von Menschen der selben ethnischen Gruppen, also mit dem Spendermark dunkelhäutiger Menschen.
Solche Spender waren 1988 so gut wei keine registriert.
JoAnne startete eine Kampagne, um doch noch einen Spender zu finden und tatsächlich liessen sich in der Folge viele dunkelhäutige Menschen typisieren. Nach zwei Monaten waren es bereits 5000.
Leider war JoAnne zu krank um eine KMT überhaupt noch zu überleben. Sie starb im Februar 1990. Ihrem Engagement aber verdanken heute zahlreiche leukämiekranke Menschen schwarzer Hautfarbe, dass sie einen Spender finden. Die Reportage erzählt auch die Geschichte eines 10-jährigen dunkelhäutigen Mädchens, das eine KMT überstanden hatte und gerettet wurde.
Die Familienangehörigen von JoAnne haben ihren letzten Wunsch erfüllt und die JoAnne-Katherine-Johnson-Stiftung gegründet, die gleichbetroffenen Menschen weiterhilft.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die besondere Reportage:
Titel: Ein Schwester für Anissa
von Lawrence Elliott
erschienen im September 1997/ Ausgabe Schweiz
Umfang: 25 Seiten

Zum Inhalt: März 1988. Wenige Tage nach ihrem 16. Geburtstag erhielt Anissa die für ihr Alter seltene Diagnose CML- eine Leukämie, die nur durch eine KMT geheilt werden kann.
Nachdem ale Zentren kontaktiert worden waren und kein passender Spender für Anissa gefunden werden konnten, entschlossen sich die Eltern in ihrer Verzweiflung zu dem umstrittenen Weg, nochmals bewusst ein Kind zu zeugen, in der Hoffnung, es könnte mit Anissa kompatibel sein und Anissa werde es bis dahin schaffen zu überleben.
Ihre Hoffnungen erfüllten sich. Am 4. Juni 1991 konnte Anissa das Spendermark ihrer Schwester Marissa transplatiert werden.
Heute ist Anissa gesund und verheiratet. Sie arbeitet beim Roten Kreuz in Los Angeles und wirbt für Knochenmark-Spender.
  #23  
Alt 02.03.2003, 00:29
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps zum Thema KMT und PBSZT

Die nachfolgend erwähnten Bücher sind leider beide im Buchhandel vergriffen, können aber über Gebrauchtbücher-Anbieter noch bezogen werden.
Gesehen habe ich sie beispielsweise im Angebot von http://www.amazon.de und http://www.booklooker.de

Diesen beiden Büchern ist gemeinsam, dass sie von der erfolgreichen Heilung eines Kindes durch Knochenmarktransplantation erzählen. Gerade diese Thematik ist im aktuellen Angebot des Buchhandels lediglich für Ärzte, jedoch nicht für gleichbetroffene Eltern erhältlich.

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MUTTER
****************************************

Titel: Das wiedergeschenkte Leben
Untertitel: Tagebuch über die Leukämieerkrankung eines Kindes
Autorin: Ingeborg Bruns
Verlag: Fischer TB, 1991, 4. Auflage
ISBN 3-596-23247-3, Paperback, ca. 200 Seiten
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3596232473

Anmerkung von Ladina:
Als der 10 Jahre alte Ingo an Leukämie erkrankt, verändert sich das Leben der ganzen Familie mit einem Schlag.
Hinsichtlich der Diagnose ALL sieht wird die Heilungschance für Ingo durch Chemotherapie als hoch eingestuft. Leider kommt es zu einem Rückfall und das Wort Knochenmarktransplantation wird für ihn und die Familie zur Gewissheit. Ingo hat Glück. Zwei seiner Geschwister sind mit ihm kompatibel. Die Transplantation kann erfolgen und Ingo bewältigt auch diese schwere Zeit.
Er ist geheilt.
Seine Mutter hat diese Erfahrungen in ihrem Tagebuch festgehalten und das Buch ist ein Hoffnungsträger für viele geworden.

Ein wichtiges, ehrliches Buch, dem ich auch heute noch viele Leser wünsche.

ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MUTTER UND EINES JOURNALISTEN
*************************************************

Titel: William - Das Schicksal besiegen
Autoren: Nicholas Woolley / Sue Clayton
Verlag: Knaur, 1990, aus der Reihe: MUT ZUM LEBEN
ISBN 3-426-02431-4, Paperback, 274 Seiten
illustriert mit schwarz-weiss Fotos
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3426024314

Verlagstext:
Als Sue und Tim Clayton erfahren, dass ihr ältster Sohn William, gerade mal 9 Jahre alt, Leukämie hat (ALL), bricht für sie eine Welt zusammen. Es beginnt ein Leidensweg, der das kranke Kind von einem Krankenhaus ins andere und von einer Behandlung zur nächsten führt. Die Liebe seiner Eltern und das Verständnis und die Tatkraft von Ärzten und Schwestern und eine Knochenmarktransplantation haben ihm das Leben gerettet.
Heute ist William ein gesunder, fröhlicher Junge, dem man das schwere Schicksal, das er bezwungen hat, kaum ansieht.

Anmerkung von Ladina:
Williams Geschichte wurde im Rahmen einer BBC-Reportage in England gezeigt und veranlasste Hunderte von Zuschauern, sich als freiwillige KM-Spender registrieren zu lassen.

Sue Clayton dokumentiert in diesem Buch sehr detailiert alle Geschehnisse, die sie während der Zeit von Williams Krankheit bewältigten.
Auch hier ist ein hoffnungsvolles Buch entstanden, das andern, gleichbetroffenen Mut macht.

Geändert von Krebs-Kompass-Buchtipps (11.12.2006 um 19:46 Uhr)
  #24  
Alt 16.04.2003, 19:49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps: verschiedene Leukämien

BILDERBUCH ÜBER EIN LEUKÄMIEKRANKES MÄDCHEN
********************************************
Titel: SADAKO
Autoren: Coerr, Eleanor / Young, Ed
Aus dem Englischen von Andreas-Hoole, Maria
Verlag : Altberliner Vlg, 1995
ISBN : 3-357-00677-4, Pappband, 48 Seiten, durchgängig farbig bebildert
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3357006774
Preisinfo :16,35 Eur[D] / 29,50 sFr / 16,90 Eur[A]

Zum Inhalt:
Die Geschichte erzählt von der tapferen kleinen Japanerin SADAKO, die 10 Jahre nach der Atombombenexplosion in Hiroshima an Leukämie starb.
Sie hoffte sehr auf Heilung und faltete als Zeichen ihrer Zuversicht 1000 Papierkraniche.
Die Geschichte erzählt eine wahre Begebenheit.

Geändert von Krebs-Kompass-Buchtipps (11.12.2006 um 19:28 Uhr)
  #25  
Alt 17.04.2003, 21:28
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps: verschiedene Leukämien

JUGENDBUCH
***********
ab 13 Jahren

Titel: Jäger in der Nacht
Autorin: Monica Hughes
Verlag: Benziger, 1984 oder dtv
ISBN 3-545-33124-5, Gebunden, 191 Seiten
Vergriffen. Suchen über http://www.sfb.at
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3545331245

Verlagstext:
Der 17jährige Mike hat die Jagdmarke bei sich, die ihn zum Abschuss eines Hirsches berechtigt. Nach einer dramatischen Nacht im Schneesturm hat er endlich sein grossartiges Tier im Visier. Die Erlebnisse während des Jagdausfluges erinnern Mike an seine eigene Erfahrung:
Eine ähnliche Marke trug auch Mike an seinem Handgelenk während der zermürbenden Untersuchungen im Spital. Seine Krankheit, die Leukämie, musste er Stück für Stück als Realität begreifen lernen.
Wird sie auch über Mikes Leben siegen?

Der anspruchsvolle Roman schildert die Einsamkeit des leukämiekranken Mike, seinen Kampf gegen das Dunkel der Verzweiflung und Resignation, seine Sehnsucht nach Leben. Ein spannend und sensibel geschriebener Text für junge Leser.

Ein Roman in dem sich viele junge Betroffene wiederfinden können.
Oft in Bibliotheken zu finden.

Geändert von Krebs-Kompass-Buchtipps (11.12.2006 um 19:29 Uhr)
  #26  
Alt 06.06.2003, 21:19
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps zum Thema KMT und PBSZT

The Bone Marrow Boogie - a Dance of Lifetime

ist ein Erfahrungsbericht einer Transplantierten, welcher in Amerika sehr beliebt ist.
Zu bestellen unter:

http://www.amazon.com/exec/obidos/tg...glance&s=books
  #27  
Alt 04.08.2003, 23:19
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps zum Thema KMT und PBSZT

Video-Tipp Informationsfilm für Betroffene
""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""

Stammzelltransplantation
Ein Film von Margot Mayer (Videodoc)

Für Menschen mit Krebserkrankungen des Blutes, des lymphatischen Systems und anderen Tumoren können Knochenmarks- und Blutstammzelltransplantationen gute Heilchancen bieten. Die Deutsche Krebshilfe war in den letzten Jahrzehnten maßgeblich beteiligt am Aufbau der Spenderdateien in Deutschland und am Ausbau von Transplantationsstationen.

Wir wollen Ihnen mit unserem Video einen Einblick in die Praxis der Stammzelltherapie geben. Betroffene kommen zu Wort und berichten, wie sie die Behandlung vertragen und ihre Krankheit gemeistert haben. Ärzte erläutern die medizinischen Aspekte, einleuchtend und einfühlsam.


Das Video können Sie auf unserer Bestellseite gegen eine Schutzgebühr von
10 Euro bestellen.

http://www.deutschekrebshilfe.de/neu.../stammzell.htm
  #28  
Alt 31.08.2003, 16:17
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps: verschiedene Leukämien

ERFAHRUNGSBERICHTE BETROFFENER FRAUEN
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Herausgeberin: Angela Schwinger
Titel: Eine Begegnung mit dem Tod
Untertitel: Erfahrungsberichte von Frauen über die Bewältigung von Krebs
Verlag: Elbufer, 2001
ISBN 3-932920-07-4, Gebunden,
282 Seiten, 6 farbige Abbildungen, 2 Tabellen
mit Lesebändchen
Preis ca. 20 Euro-D, sFr.35.90, 20.60 Euro-A
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3932920074

Anmerkung von Ladina:
Dieses Buch ist aus einer Diplomarbeit entstanden.
Angela Schwinger hat sechs Frauen erzählen lassen, wie sie mit ihrer Krankheit umgegangen sind.
Die Leserschaft erfährt so viele Details über Krankheitsbewältigung und Sinnsuche der Betroffenen, aber auch über Kunsttherapie und weitere Hilfsangebote von aussen.
Von folgenden Frauen erfahren wir in dem Buch:

Ingrid, 54 Jahre,/ Diagnosezeitpunkt: 1993,/Krebsart: Gehirntumor,/
Operation: Entfernung des Tumors / Nachbehandlung: Keine

Laura,17 Jahre,/ Diagnosezeitpunkt: 1994,/
"""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""
Krebsart: Leukämie,/ Operation: Keine /
""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""
Nachbehandlung: Chemotherapie
"""""""""""""""""""""""""""""""""

Sabine,57 Jahre/ Diagnosezeitpunkt:1991(Ersterkrankung) 1994 (1.+ 2.Rückfall)/ Krebsart:Brustkrebs/ Operation:1.Brusterhaltende OP,2.Brustamputation,3.Entfernung des Tumors/ Nachbehandlung: Bestrahlung nach 3.OP

Katja,52 Jahre/ Diagnosezeitpunkt:1989/ Krebsart: Brustkrebs/ Operation: Brustamputation / Nachbehandlung: Chemotherapie

Irma,58 Jahre/ Diagnosezeitpunkt: 1959/ Krebsart: Brustkrebs in beiden Brüsten, Lymphknotenbefall/
Operation: Brusterhaltende OP/ Nachbehandlung: Chemotherapie und Bestrahlung

Franziska,42 Jahre/ Diagnosezeitpunkt:1998/ Krebsart: Brustkrebs, Befall der Lymphknoten/ Operation:Brustamputation/ Nachbehandlung: Chemotherapie und Bestrahlung

Eine sicher interessante Arbeit für alle, die etwas über Bewältigungswege erfahren wollen.
Leider etwas unscheinbare Aufmachung, gebunden in hellbraunem Karton, ohne weitere Farben gestaltet, Buchrücken nicht beschriftet.

Geändert von Krebs-Kompass-Buchtipps (11.12.2006 um 19:29 Uhr)
  #29  
Alt 31.08.2003, 16:29
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps: verschiedene Leukämien

ROMANE VON DER AUTORIN LURLENE MCDANIEL
****************************************

Lurlene McDaniel, beliebteste Jugendbuchautorin in den USA. Mit ihren Schicksalsschilderungen eroberte sie die Welt der Teenager.

Die amerikanische Schriftstellerin Lurlene McDaniel ist Mutter eines schwer diabeteskranken Sohnes. Durch seine langen Krankenhausaufenthalte ist auch Lurlene McDaniel mit der Welt im Spital und ihren Menschen immer vertrauter geworden.
So hat sie begonnen, Jugendromane zu schreiben, um diese Welt der kranken Kinder und Jugendlichen, den gesunden Kameraden näher zu bringen und Verständnis zu wecken, gleichzeitig aber auch zu zeigen, dass diese kranken Kinder eigentlich genau gleich wie andere leben, lachen, lernen und lieben möchten.

Zum Thema Krebs bei Kindern hat sie folgende Titel geschrieben:

Titel: Melissa - wir lassen dich nicht allein
Autorin: Lurlene McDaniel
Verlag: Goldmann Young Collection, 1993
ISBN 3-442-08245-5, Taschenbuch, 217 Seiten
Vergriffen.Gebraucht v.a. in englisch zu finden.
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3442082455

Verlagstext:
Für die 16jährige Melissa ist das ganze Leben spannend und aufregend. Sie ist hübsch, verliebt und hat in der Schule immer die besten Noten. Ebenso geht es ihrer Freundin Jory, beide Mädchen sind zusammen einfach unschlagbar!
Doch eines Tages muss Melissa erfahren, dass das Leben auch aus Schattenseiten besteht - bei einem Arztbesuch wird ihr mitgeteilt, dass sie an Leukämie erkrankt ist. Zusammen mit ihrer Busenfreundin Jory und ihrem nicht zu unterschätzenden Ehrgeiz bietet sie der Krankheit und allen Prognosen die Stirn und sie schafft es.
Als sie endlich wieder in die Schule kann, muss sie merken, dass man sie nur noch mit Samthandschuhen anfasst, ihr nichts mehr zutraut, sie immer schonen und nicht überfordern will- das passt Melissa gar nicht und sie muss wieder kämpfen um ein normales Leben.


Titel: Jory - jeder Abschied ist ein neuer Anfang
Autorin: Lurlene McDaniel
Verlag: Goldmann Young Collection, 1992
ISBN 3-442-8247-1, Taschenbuch, 186 Seiten
Vergriffen. Gebraucht vor allem in englisch erhältlich.

Zum Inhalt:
Jory weiss, dass ihre beste Freundin Melissa eine Kämpfernatur ist. Auch diesmal, als die Ärzte bestätigen, dass melissas Leukämie zurückgekehrt ist, scheint ihre Freundin den Kampf gegen die Krankheit nicht aufgeben zu wollen.
Jory steht Melissa tapfer zur Seite.
Mit viel Engagement veranstaltet sie, zusammen mit Lyle, den sie anfangs nicht ausstehen kann, eine Party, bei der jeder Teilnehmer etwas für Melissas Familie spenden kann. Die Party wird ein grosser Erfolg, und am Ende dieses Tages muss sich Jory eingestehen, dass ihr Lyle nähergekommen ist als geplant. Als es Melissa immer schlechter geht, hilft ihr Lyle dabei, langsam wieder Freundschaft mit dem Leben zu schliessen.


Titel: Carrie - an einem Ort zwischen Leben und Lieben
Autorin: Lurlene McDaniel
Verlag: Goldmann Young Collection, 1993
ISBN 3-442-8244-7, Taschenbuch, 157 Seiten
Vergriffen.
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3442082447

Zum Inhalt:
An manchen Tagen steht für Carrie die Welt Kopf. Sie ist 15 Jahre alt und bekämpft seit drei Jahren erfolgreich die schlimme Krankheit Leukämie. Dies ist an sich schon tragisch genug, warum muss sie sich jetzt auch noch mit der Scheidung der Eltern auseinandersetzen? Carrie würde am liebsten alles an den Nagel hängen und einfach auswandern, wenn da nicht der gutaussehende Keith Gardener wäre, den sie in der Krebsgruppe kennengelernt hat. Mit Keith verbringt sie eine wunderschöne Zeit, doch eines Tages heisst es dann plötzlich für beide Abschied nehmen. Keith hat einen Rückfall...


Titel: Sarah - ohne Vergangenheit keine Zukunft

Inhalt:
Sarah hat Leukämie und erfährt, dass sie nur durch eine KMT geheilt werden kann. Leider ist sie adoptiert und sie macht sich verzweifelt auf die Suche nach ihrer leiblichen Mutter.

Anmerkung von Ladina:
Während die ersten 3 Bücher Melissa, Jory und Carrie doch im grossen und ganzen realistisch geschrieben sind, stosse ich mich persönlich am Inhalt von Sarah, da gleich manches zu dramatisch geschildert wird und auch nicht der Realität entspricht.

Geändert von Krebs-Kompass-Buchtipps (11.12.2006 um 19:31 Uhr)
  #30  
Alt 31.08.2003, 16:32
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps: verschiedene Leukämien

KINDERBUCH
*************
Titel: Der kleine Kobold Mallefitz
Autorin: Sabine Kywas
Verlag: Katercom Viersen, 2002 (Books on Demand)
ISBN 3-8311-4398-6, Paperback , 100 Seiten
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3831143986
Preis ca: 8.95 €D; 9.30 €A, sicherlich auch in der Schweiz erhältlich

Infos zur Autorin:
Die Autorin hatte 1996 einer Leukämiekranken in Italien Knochenmark gespendet. Nach erfolgreich verlaufener Therapie hat sie ihre „Blutsschwester“ aufsuchen können, woraus eine intensive Freundschaft entstanden war. Im Verlauf ihres Interesses für Menschen mit bösartigen Erkrankungen hat sie auch viele Kinder kennen gelernt, denen sie die hier vorliegende Kindergeschichte widmet.

Zum Inhalt:
Der kleine Kobold hat in einer unachtsamen Minute vergessen, sich um das kleine Mädchen zu kümmern, für das er als Schutz zugeteilt war. Das gab dem bösen Unhold die Möglichkeit, dem Kind eine lebensbedrohliche Krankheit anzuhängen. Nun muss der Kobold alles dran setzen, dem Mädchen Lea zu helfen. Das ist gar nicht so leicht und der Kobold kommt immer wieder in brenzlige Situationen. Doch mit Hilfe der Elfenkönigin und einem Zaubertrank gelingt es ihm, Lea wieder gesund zu machen.
Das Buch soll kranken Kindern Kurzweil bringen und ihnen Mut machen beim Kampf für die Genesung.



%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%

KINDERBILDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°
ab 5 Jahren

Titel: CHRISTIAN
Autorin: Elisabeth Reuter
Verlag: Ellermann, 1989
ISBN 3-7707-6297-5, Gebunden, 26 Seiten, durchg. farbig illustriert
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3770762975
Leider Vergriffen. Zu finden in Spezialbibliotheken oder bei http://www.sfb.at

Verlagstext:
Als der fünfjährige Christian Leukämie bekommt, gelingt es ihm mit Hilfe seiner Eltern, der Ärzte und seiner Freunde, die schwere Zeit zu überstehen.
Das Anliegen dieses Buches ist es nicht nur, kranken Kindern zu helfen, sondern auch bei gesunden Kindern Verständnis für eine Krankheit zu wecken, die tiefgreifende Änderungen in die Familie bringt...

Eines der schönsten Bilderbücher, die jemals zu diesem Thema erschienen sind.

Geändert von Krebs-Kompass-Buchtipps (11.12.2006 um 19:32 Uhr)
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Buchtipps Anregungen und Kritik für den Krebs-Kompass 37 28.08.2005 15:30
Statistik für verschiedene "Groß-"Städte Deutschland 1 02.08.2005 23:13
UMFRAGE Buchtipps von Ladina Peter Hirntumor 5 02.09.2004 12:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:15 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD