Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Weichteiltumor/-sarkom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 10.05.2014, 13:16
pulizwei pulizwei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2014
Ort: RP
Beiträge: 318
Standard AW: Sarkom auf der Schulter

Danke für die Info,

aber mein Port war unter der Haut verlegt. Da sehe ich schon einen Unterschied.

Mal sehen wie der das am Montag "verkauft".

Bevor ich die erste Chemo bekam hatten die vor das "provisorisch" über einen ZVK am Hals zu machen und den Port dann später legen zu lassen, weil's keinen Termin gab.

Zu dem vorgesehenen Termin war meine Schulterwunde aber noch nicht "chemofähig" ( was sie im Moment aber ist ) und daher wurde die Chemo hinter die Portimplantation geschoben, und da war ich eigentlich ganz froh.

Was sich jetzt als Nachteil herausstellt, ist offenbar, dass durch die sofortige Benutzung das Infekt-Risiko an der OP-Naht steigt und bei mir hat's halt eingeschlagen.

Blöd, blöd, blöd, aber irgendwie wird's gehen müssen.

Gruß
Pulizwei
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 12.05.2014, 20:03
conquerer conquerer ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 332
Standard AW: Sarkom auf der Schulter

Hallo,

und was kam den eigentlich heraus mit dem Portproblem ?

Grüsse
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 13.05.2014, 06:44
pulizwei pulizwei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2014
Ort: RP
Beiträge: 318
Standard AW: Sarkom auf der Schulter

Moin conquerer,

war gestern an drei Stationen in der Klinik.

Die Radiologen haben mir erklärt, dass an meine 4 Zyklen Chemo 28 Bestrahlungen anschließen, die von zwei Mini-Zyklen Chemo begleitet werden.
Bestrahlt wird jeden Werktag, an dem keine Chemo gegeben wird. daraus ergeben sich 7 Behandlungswochen.

Es werden 1 x 2 Tage IFO und 1 x 1 Tag IFO im Bestrahlungszeitraum gegeben.

Meine Schulter ist noch nicht soweit, dass man theoretisch heute anfangen könnte, aber es sind ja noch min. 8 Wochen bis möglicher Beginn.

Evtl. wird eine operative Nachbereitung des Bestrahlungsfeldes erforderlich,
das kann man aber erst am Ende der Bestrahlung sehen.

Nach den Radiologen
war ich bei den Chirurgen.
Nach dem Ziehen des Ports hatte der Chirurg eine Kunststoff-Lasche in die Wunde eingebaut um Sekret abfliessen zu lassen.
Er war selbst gestern da um die Wunde zu begutachten.
Er meinte, der gewünschte Effekt sei nicht eingetreten, sondern eher eine Reizung eingetreten.
Daher wurde das Teil entfernt.
Muss jetzt bis zu zweimal täglich Verband wechseln, dabei mit klarem Wasser ausduschen.
Nächste Kontrolle am Donnerstag früh.

Dann wird gemeinsam mit den Onkologen entschieden, ob die Wunde die nächste Runde Chemo verträgt, oder ob evtl. eine halbe Woche verschoben wird.

Dritte Station onkologisch/hämatologische Ambulanz.

Ergebnis der mikrobiologischen Untersuchung der Wunde des gezogenen Ports
" Staphylococcus aureus - zahlreich "

Vermtl. bleibt im Moment keine Alternative zu einem ZVK über die Halsvene,
da die Radiologen meinten, dass der Port auf der anderen Seite nicht gesetzt werden sollte, weil er ansonsten später im Bestrahlungsfeld säße.

Also Originalstelle ausheilen und dort eine erneute Implantation.

Nächster Zielpunkt ist also Donnerstag.

Viel Kraft, für alle, die welche brauchen können.

Gruß
Pulizwei
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 15.05.2014, 11:29
pulizwei pulizwei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2014
Ort: RP
Beiträge: 318
Standard AW: Sarkom auf der Schulter

Hallo zusammen,

Die Wunde vom Ziehen des Ports ist leicht vereitert, aber auf dem Weg der Besserung.
Nehme weiter Antibiotika.

Chemo II ist auf Montag verschoben.

Gruß
Pulizwei
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 23.05.2014, 23:16
pulizwei pulizwei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2014
Ort: RP
Beiträge: 318
Standard AW: Sarkom auf der Schulter

Hallo zusammen,

zweite Chemo ist durch:

1. Tag

Implantierung ZVK durch Halsvene auf Station.

Doxo und Ifos ab 17.00 h, da das Bett nicht vorher frei war.
Dazu NaCl und Glucose 5% und Mesna und NaBiC
Essen etc gut

2. Tag

Ifos und die Nebensachen. Nebenerscheinungen gering, bischen benommen.
Essen gut

3. Tag

Ifos und die Nebensachen, dazu Kalium. Ab Morgens Übelkeit,
nur noch Wasser und Medikamente

4. Tag

Wässern (NaCl + Glucose, nochmal Kalium, weiter Überlkeit,
weiter kein Essen möglich.
NEULASTA-Spritze, weil die Werte stark gesunken sind:

Leukos: 2.69 (3.5-10)
Eryth.: 2.91 (4.2-5.6)
Hämog: 9.0 (13.5-17.5)

5. Tag

Ziehen des ZVK.
Entlassung. Frühstück, eine Scheibe Toast, ein Pudding, Medikamente Kaffee Wasser blieb alles drin.

Im Moment schmeckt alles Essen streng salzig.
Im Mund ein chemischer Geschmack, Getränke schmecken im Abgang nach Desinfektionsmittel.

Im Großen und Ganzen geht's mir gut.

Gruß
Pulizwei
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 24.05.2014, 01:12
conquerer conquerer ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 332
Standard AW: Sarkom auf der Schulter

Na Pullizwei dann haste ja die Runde auch wieder hinter Dich gebracht,... Mit dem Kalium hatte ich letzte Woche auch das "Vergnügen". In den Port NaCl und über Infusionsnadel im Arm paralell Kalium....

Dann drücke ich Dir die Daumen das die Wohlbefinden anhält...


Grüsse
Con
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 24.05.2014, 11:51
pulizwei pulizwei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2014
Ort: RP
Beiträge: 318
Standard AW: Sarkom auf der Schulter

Ich danke Dir,

und angenehmes Wochenende

wünsche ich allen die's brauchen können.

Gruß
Pulizwei
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 24.05.2014, 22:46
conquerer conquerer ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 332
Standard AW: Sarkom auf der Schulter

Das mit den Getränken ist im Moment schlimm. Da schmeckt kaum noch etwas bei mir. Man trinkt etwas und wartet aus den Geschmack irgendwie, geht das Dir auch so ?

Grüsse
Con
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 25.05.2014, 08:14
pulizwei pulizwei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2014
Ort: RP
Beiträge: 318
Standard AW: Sarkom auf der Schulter

Ganz genau so.
Im Moment bin ich allgemein auf dem Salztripp.
Komischerweise schmeckt mir die Cola mit Zitrone, die vor der letzten Chemo noch top
war, gar nicht mehr.
Das Durchlaufen ist ok, aber der Nachgeschmack ist teilweise eklig, also
mal wieder der Teil, der länger im Mund bleibt.

Ich habe gestern gemerkt, dass Zitrone im Moment nicht mein Ding ist.

Ich war mit meiner Frau in ner Eisdiele und hab' mir einen Eisbecher geholt und die Sorten einzeln durchprobiert.
Die süssen Sachen Engelsblau, Waldmeister und auch Pfefferminz gingen gut, Zitrone durchgefallen.

Wenn's Wetter gut bleibt werde ich das mal vertiefen. Ich nehme an sauer ist im Moment nicht wirklich lustig........bei mir.

Schönes Restwochenende

Gruß
Pulizwei
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 25.05.2014, 13:49
conquerer conquerer ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 332
Standard AW: Sarkom auf der Schulter

Bei mir ist das nicht das es eklig ist, sondern ich warte auf den Geschmack und das sauer kommt nicht an. Cola geht so gut wie gar nicht mehr. Energy Drinks schmecken noch, aber das trinke ich ja doch eher selten.

Wo ich das Doxo alleine bekommen hatte, hatte ich furchtbaren Appetit auf Hähnchen Flügel also das fettige Paprika Zeugs, seitdem kann ich kein Hähnchen mehr sehen.
Während der Chemo hätte ich Backofen Pizza und Ravioli nur noch essen können. Es ist jetzt nicht so das es das bei uns oft gäbe, aber irgendwas hatte da furchtbaren Appetit drauf.

Bin mal gespannt wie lange das dauert bis der Geschmack wieder stimmt. Im Prinzip sind das ja keine wirklichen Probleme, aber dennoch irgendwie interessant. So lange wir über so etwas noch jammern können, geht es uns gut...
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 25.05.2014, 17:06
pulizwei pulizwei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2014
Ort: RP
Beiträge: 318
Standard AW: Sarkom auf der Schulter

Ja, und was trinkst Du dann?

Nur Wasser??

Gruß
Pulizwei
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 25.05.2014, 22:49
conquerer conquerer ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 332
Standard AW: Sarkom auf der Schulter

Ich versuche alles mögliche aus, bin halt eher ein süsser. Aber was ich versuche mir fehlt immer der letzte Geschmack am Ende. Gestern dachte ich beim einkaufen Schwip Schwap muss her, aber da selbiges das schmeckt gar nicht. Mate hingegen schmeckt fast unverändert, wenigstens etwas...
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 26.05.2014, 10:29
pulizwei pulizwei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2014
Ort: RP
Beiträge: 318
Standard AW: Sarkom auf der Schulter

Vielleicht ist's bei Dir die Kohlensäure, die den Einfluß hat.

Schon mal Fruchtnektar oder sowas versucht?

Gruß
Pulizwei
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 29.05.2014, 10:04
pulizwei pulizwei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2014
Ort: RP
Beiträge: 318
Standard AW: Sarkom auf der Schulter

Hallo zusammen,

war gestern in der Klinik, Untersuchung auf Wirksamkeit der Neulasta-Spritze.

Blutwerte sind im Keller

Hämoglobin 8,2 (Soll 13.5 - 17.5)
Thrombos 32 (Soll 150 -360)
Leukozyten 380 (Soll 3500 - 10000)

Maßgabe, nix machen was irgendeine Infektion begründen könnte,
jedes Gramm Fieber ( 2 x 38° oder 1 x 38,5 ° am Tag) ist Notfall.
In jedem Fall Blutungen vermeiden.

Freitag neuer Termin, Fremdblutübertragung ist schon vorbereitet.
Falls die Werte nicht besser sind.

Vom Gefühl her dachte ich eigentlich es ginge mir gut.
Ausser ständiges Schwitzen.
Temperatur schwankt zwischen 35.5° und 37.3° hin und her.


Gruß
Pulizwei
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 30.05.2014, 20:38
pulizwei pulizwei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2014
Ort: RP
Beiträge: 318
Standard AW: Sarkom auf der Schulter

Hallo zusammen,

heute in der Klinik.

Hämoglobin: 7,9
Thrombos : 41
Leukos 2530

Zwei Einheiten Fremdblut bekommen,
Plättchen wurden nicht verabreicht.

Nächste Woche Nachuntersuchung.

Schönes Wochenende und alles Gute für alle, die's brauchen können.


Gruß
Pulizwei
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:45 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD