Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.01.2018, 18:02
torwart torwart ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2018
Beiträge: 4
Standard Diep flap op

Liebe User,
Nächste Woche steht meine brustablation mit sofortigem diep flap Aufbau statt. Wie wErde ich aufwachen? Das macht mir die meisten Sorgen... Schläuche, Schmerzen...
Hat jemand Positives zu berichten?
Freue mich auf Berichte.
Grüße

Geändert von gitti2002 (09.01.2018 um 22:03 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.01.2018, 00:42
dorilori dorilori ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2013
Ort: Märkischer Kreis
Beiträge: 21
Standard AW: Diep flap op

Hallo liebe torwart , ich hatte meine doppeldiep im juli 2017 die Ablatio links war 2013 und rechts 2014 . Ich hatte überall Schläuche aber der erste kam schon am nächsten Tag raus .Als
Ich aufwachte fühlte ich mich ausgeschlafen
und richtig fit ohne Schmerzen. Erst als ich mich bewegen wollte merkte ich das es nicht so einfach ist . Ich hoffe du wirst auch so schön wach und.den Rest schaffst du auch ...😘
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.01.2018, 09:20
torwart torwart ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2018
Beiträge: 4
Standard AW: Diep flap op

Hallo dorilori,
danke für deine Antwort! Wie lange warst im OP? Hab natürlich schon Bammel vor der langen Narkose. Mir sagten sie, dass der Diep-Aufbau 4-6 Stunden dauert.
Grüße
torwart
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.01.2018, 13:41
ChippendaleMuc ChippendaleMuc ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2017
Beiträge: 3
Standard AW: Diep flap op

bei mir hat die OP 4 Stunden gedauert, incl. Diep linke Seite, Angleichung und Straffung rechts, Entnahme Wächterlymphknoten und Portentfernung. Schmerzen waren ok, ich hatte mehr Probleme mit meinem Karpaltunnelsyndrom (rechter Arm war total taub), wusste gar nicht, dass man auf den Armen gelagert wird. Daher hatte ich auch eher Arm- und Kreuzschmerzen als sonst was. Die Drainagen kamen sehr flott raus. Am 4.Tag nach OP waren alle weg. Aufstehen konnte ich alleine am 2.Tag. Ich fand es im Nachhinein gar nicht schlimm!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.01.2018, 14:58
torwart torwart ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2018
Beiträge: 4
Standard AW: Diep flap op

Hört sich ja ganz aufbauend auf. Das mit der Lagerung überrascht mich auch. Mir wurde zwar als unwahrscheinliches Risiko Lagerungsschäden genannt, aber gleich so... bei mir wird auch der Wächterlymphknoten entnommen und deshalb mache ich mich mittlerweile noch mehr verrückt. Bisher waren immer nur die Rede von Brustabnahme, Diep- Aufbau und Antihormontherapie. Dabei hängt doch meines Wissens nach viel vom Lyphmknotenbefall ab? ? Wie war das bei dir? Hab einfach Schiss davor, dass dann doch noch Bestrahlung und/ oder Chemotherapie drankommen...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.01.2018, 17:38
Susanne1 Susanne1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2017
Beiträge: 14
Standard AW: Diep flap op

Liebe torwart, mein OP-Termin ist am 31.1. , bin jetzt schon ziemlich aufgeregt. Theoretisch ist die OP nicht so schlimm, weil ja keine "Höhlen" eröffnet werden. Hab viel Gutes über die Ergebnisse gehört und gelesen! Eigentlich die Methode der ersten Wahl, ich würde nur extrem ungern Implantate einpflanzen lassen. Trotzdem mach ich mir viele Gedanken... Vielleicht hast du es ja schon hinter dir. Ich drücke dir jedenfalls ganz fest die Daumen!!! Herzliche Grüße, Susanne
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.01.2018, 18:23
torwart torwart ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2018
Beiträge: 4
Standard AW: Diep flap op

Hallo Susanne, bin am kommenden Freitag dran und kann dir dann berichten. Im Moment würde ich am liebsten davonrennen.... ich denke aber auch, dass es die im Moment beste Variante ist den Aufbau machen zu lassen. Machst du auch Abnahme und Aufbau in einer Operation? Ich hoffe ich bin danach bald wieder einigermaßen fit und muss nicht zu lange im Krankenhaus bleiben, da zu Hause meine vier Kinder warten...Wenn es denn schon vorbei wäre....
Grüße
Torwart
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.01.2018, 13:02
Susanne1 Susanne1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2017
Beiträge: 14
Standard AW: Diep flap op

Hallo torwart, ich hatte meine erste OP im April , danach Chemo und sollte jetzt eigentlich bestrahlt werden. Da ich erst 50 bin, war mir aber das Risiko mit Zweittumor nach Bestrahlung zu groß (1:200), daher jetzt der DIEP und zwar alles auf einmal. Tumor war glücklicherweise klein und ohne Metastasen :-)
Wirst du morgen schon stationär aufgenommen oder erst am Freitag? Meine Aufnahme ist Dienstag in 2 Wochen und OP am Mittwoch.
Liebe Grüße, Susanne

..ich hoffe natürlich auch auf einen kurzen Aufenthalt, es hieß 6 Tage. Vier Kinder- kümmert der Papa sich so lange um die? Ich habe eine 16jährige Tochter; da ich getrennt bin, wird meine Mutter solange kommen, aber mein Ex wird sich auch kümmern, es klappt ganz gut mit ihm.LG, Susanne

Geändert von gitti2002 (18.01.2018 um 23:10 Uhr) Grund: zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.01.2018, 18:27
ChippendaleMuc ChippendaleMuc ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2017
Beiträge: 3
Standard AW: Diep flap op

Hallo torwart,

na ja das Kopfkino hatte ich auch. Meine Lymphknoten waren im Vorfeld auf US alle unauffällig, trotzdem hab ich mir natürlich Gedanken gemacht. Mit meinem Chirurgen hatte ich vereinbart, dass er nur den Wächterlymphknoten entnimmt und je nachdem wie der Schnellschnitt dann ist, den Port entfernt oder drinlässt. Glücklicherweise war alles gut, auch die Pathologie, aber an dem Tag an dem ich die Ergebnisse bekommen habe, hatte ich durch die Warterei fast einen Nervenzusammenbruch ;-).

Ich wusste dass das Ergebnis schon Stunden im Fach in der Verwaltung lag, bloß ohne Arzt durfte ich es ja nicht sehen.....eine schreckliche Warterei war das. Bei mir hatte man bis zum Schluß etwas auf US gesehen und ich hatte so Angst keine PCR zu erreichen. Letztendlich hatte ich dann doch die PCR, alles gut. Man hat nur noch Narbengewebe entfernt.

Toi, toi, toi euch allen!

Geändert von gitti2002 (18.01.2018 um 23:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.01.2018, 23:46
Mariechen62 Mariechen62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2016
Beiträge: 26
Standard AW: Diep flap op

Hallo Susanne,

du schreibst eine Bestrahlung wolltest du lieber nicht, wegen Risiko Zweittumor
(1:200)??? Hast du das gelesen oder hat dir das ein Arzt gesagt???

Lg.
Mariechen
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt Gestern, 09:33
ChippendaleMuc ChippendaleMuc ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2017
Beiträge: 3
Standard AW: Diep flap op

Eine Bestrahlung ist ja auch nicht wirklich gesund.....auch die Lunge bzw. das Herz bei linksseitigem Tumor kann was abbekommen. Angeblich ist das zwar heutzutage nicht mehr so schlimm, ich habe trotzdem schon zuviel hier und in anderen Foren gelesen.....

Geändert von gitti2002 (Gestern um 13:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt Gestern, 17:59
Susanne1 Susanne1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2017
Beiträge: 14
Standard AW: Diep flap op

Hallo Mariechen, mit dem Thema Bestrahlung habe ich mich sehr lange und intensiv auseiander gesetzt, u.a. Beratung durch den Krebsinformationsdienst, die ja wissenschaftliche Studien zu Rate ziehen. Also: Eine von 200 Frauen bekommt statistisch gesehen durch die Bestrahlung bei Brustkrebs einen Zweittumor (oft Lunge, aber auch andere Krebsarten). Die Strahlentherapeutin der hiesigen Uni hat mir die Zahlen bestätigt. Das Risiko steigt nach mehreren Jahren, richtig los geht es ca. 10 Jahre nach Bestrahlung. Wenn ich 80 wäre, wäre mir das nicht so wichtig, da wäre mir auch eine OP zu riskant. Aber ich bin erst 51 und da ist mir 1:200 zu hoch. Dazu kommt ja sowieso noch das Brustkrebs-Rezidivrisiko und durch die Chemo hat man ja auch ein erhöhtes Karzinomrisiko. Ich bin ansonsten gar nicht so ängstlich, bei der Chemo hatte ich ja keine wirkliche Wahl, dann ist es okay, da denke ich auch nicht groß drüber nach. Aber bei der Bestrahlung habe ich ja eine Alternative (OP) und die werde ich nutzen, auch wenn eine OP natürlich unangenehmer als Bestrahlung ist...Schade finde ich es, dass diese Zahlen bei der ersten OP vor 9 Monaten nicht erwähnt wurden, sonst hätte ich statt Tumorntfernung(BET) gleich Mastektomie mit DIEP-Flap gemacht. Naja, das ist halt mein persönlicher Weg, jede sieht das anders :-)
Liebe Grüße, Susanne

...ich glaube torwart wird heute operiert/ist heute operiert worden, ich habe Daumen gedrückt, hoffentlich geht es ihr gut ...!!!

Geändert von gitti2002 (Gestern um 20:56 Uhr) Grund: zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt Gestern, 20:47
Mariechen62 Mariechen62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2016
Beiträge: 26
Standard AW: Diep flap op

Hallo Susanne,

ich habe auch grosse Angst vor den Spätfolgen.
Als ich 2013 erkrankte wurde ich operiert,bestrahlt u AHT.Ich war so geschockt von der Diagnose,das ich froh war keine Chemo zu bekommen, obwohl mein Tumor 2.4 cm war,sprach aber wohl auf Chemo nicht an.
Mein Mann war ein Jahr vorher schlimm an Blasenkrebs erkrankt--sodass ich nach den 2 Krebserkrankungen von uns an einem klassischen Burnout erkrankte.
Als es jetzt langsam wieder Berg auf ging kam in 2017 der 2 BK. Klein aber aggressiv u da wollte ich auch kein 2.mal Bestrahlung, hab mit Rat geholt u hab auch wirklich gute Ärzte da bin ich sicher, aber auch die haben unterschiedl.Meinungen.Und da liess ich mich erneut bestrahlen, bereue es aber sehr u komme mir vor wie eine tickende Zeitbombe.
Gut das du dich anders entschieden hast.
Lg.Mariechen
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt Gestern, 23:36
Susanne1 Susanne1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2017
Beiträge: 14
Standard AW: Diep flap op

...versuch mal andesrum zu denken: die weit überwiegende Mehrheit der Menschen, die Bestrahlung erhalten haben, haben keinen Zweittumor bekommen. Ändern kannst du es nicht mehr, daher schieb die Gedanken möglichst beiseite, das was du machen kannst sind die Lebensstil-Sachen (Sport und Ernährung) und wer weiss, vielleicht wäre bei der OP was schiefgegangen und du hast es mit der Bestrahung genau richtiggemacht-man weiß es einfach nicht. LG, Susanne
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt Heute, 00:34
Mariechen62 Mariechen62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2016
Beiträge: 26
Standard AW: Diep flap op

Hallo Susanne,
ja ich versuche positiv zu denken, es klappt mal besser,mal schlechter, bin eigentl ein lebensfroher Mensch.Ich wurde übrigens vor der 2.Bestrahlung brusterhaltend operiert.Ich wünsche dir das Allerbeste für deine Op!

Lg.Mariechen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
diep, flap, operation


Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 4)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:19 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD