Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.03.2006, 18:15
Bettina S. Bettina S. ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2005
Beiträge: 5
Standard Meningiosis Carzinomatosa

Hallo alle zusammen,

ich erbitte dringend ein paar Hinweise, Tipps und Ideen.

Bei meiner Mutter wurde jetzt festegstellt, dass ihre Hinrhaut von von Tumorzellen belagert wird. Es sei eine Folge ihres Brustkrebses, der bei ihr vor 35 Jahren auftrat. Sie ist inzwischen 69 Jahre alt. Auch im Liquor seien Zellen zu finden. Innerhalb von vier Wochen bekam sie nun deshalb zunächst sieben mal Methotrexat direkt ins Nervenwasser im Rücken verabreicht und anschließend folgte drei mal Topotecan.

Sie ist ungeheuer geschwächt, kann fast gar nicht mehr laufen, ihre Hände haben keine Kraft mehr (Wasserflaschen aufdrehen ist schier unmöglich z.B.) und sie fühlt sich täglich immer schwächer. Von ihrem mentalen Zustand ganz zu schweigen - sie fühlt sich hoffnungslos und ist ganz kurz davor aufzugeben.

Wer kennt sich aus? Wer kann mir etwas sagen, damit ich mehr in Erfahrung bringen kann? Ich bin wirklich für alle Hinweise dankbar! Es ist absolut furchtbar sie so zu sehen. Vor acht Wochen konnte sie wenigstens noch mit ihren Hunden spazieren gehen, kochen und einkaufen, den Alltag bewältigen. Das geht nun nicht mehr. Womit muß sie noch rechnen???

Für jede Antwort dankbar,

Bettina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:00 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD