Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.05.2009, 01:24
Benutzerbild von tuvalian
tuvalian tuvalian ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2009
Beiträge: 130
Standard Was tun wenn es das ist?

Hallo lieber User!

Seit nun mehr 2 Jahren laufe ich mit einer fetten Beule unterhalb der rechten Leiste herum, ewig keine Probleme gehabt.
Vor 6 Wochen etwa begannen dann meine Empfindungsstörungen im rechten OS, und ich ging zum Doc.
Der hatte damals nach US getippt, Lipom, kann man, muss man nicht weg machen. Verdachtsdiagnose heute: Hodgkin.

Kurze Übersicht über die bisherigen Untersuchungen (aktuell):

US/Sono: Begranzte Raumforderung
MRT: Lymphknoten, insgesamt 3
Blut: Lymphos 13%, Eos 38%, Leukos 10,8

Da ich die restliche Diagnose den Doc´s überlasse, möchte ich aber von Euch doch mal erfahren was Ihr mir raten könnt, worauf ich zu achten habe.

Enterfernung des "Dicken" steht bevor (6 cm). Habt Ihr vielleicht eine Checkliste parat, oder einen Fragenkatalog mit den ich arbeiten kann?

Mir ist natürlich nicht gut bei der Sache und möchte desalb gern von Eurem Wissen und Erfahrungen lernen.

Bin sehr interessiert an "Angehensweisen" dieser Diagnose und für den Fall das es schlimm kommt, auch der "Bewältigung".

Lieben Dank an alle die sich beteiligen!

P.S. Dieses Forum ist wirklich ein Trost...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.05.2009, 10:42
eva weiss eva weiss ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.749
Standard AW: Was tun wenn es das ist?

Hallo Tuvalian!
Erst mal herzlich willkommen!
Nachdem Dein Lymphknoten nun entnommen wird macht man eine Gewebsprobe,anhand der man genau feststellt worum es sich handelt.Danach wird auch die weitere Behandlung abgestimmt.
Keine Panik,sollte es sich um etwas Bösartiges handeln hat man mit dieser Form die beste Chance das Ganze gut zu bewältigen.Aber das ist ja noch lange nicht gesagt,vergrößerte Lymphknoten können viele Ursachen haben.
Wenn Du hier ein bißchen die Beiträge durchliest wirst Du sehen dass wir das alle recht gut geschafft haben.Man kann auch der Schulmedizin ruhig vertrauen,es wird das Beste gemacht.
Alles Gute,laß wieder von Dir hören,liebe Grüße Eva
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.05.2009, 19:09
Benutzerbild von tuvalian
tuvalian tuvalian ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2009
Beiträge: 130
Standard AW: Was tun wenn es das ist?

Hallo Ihr Lieben

Nachdem ich gestern operiert wurde, hat man mir die "Schnellschnitt-Diagnose" mitgeteilt: der "Dicke" war zumindest keine Metastase, dafür allem Anschein nach ein niedrig malignes Lymphom.

Nach meinem jetzigen Kenntnisstand aller Untersuchungen ist die ganze "Geschichte" wohl auf diesen Klumpen unterhalb der Leiste beschränkt,
andere Körperregionen die abgesucht wurden ergaben keine Befunde,
B-Symptomatik ist auch nicht vorhanden.

Werde in der nächsten Zeit sicher weitere Infos nachreichen, wenn die Onkos mit der Übernahme begonnen.

Vielleicht finden sich hier ja auch Leute aus Norddeutschland oder sogar welche, die mit dem onkologischem Zentrum in Flensburg Erfahrungen gemacht haben?!

So long - ich geh mich jetzt trotzdem mal freuen das es mir ansonsten ja gut geht

Liebe Grüße an Euch!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:21 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD