Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Knochentumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.10.2005, 21:45
puma1957 puma1957 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 6
Standard Osteosarcom

Hallo!
Ich bin momentan ziemlich verzweifelt. Bei meinem besten Freund haben die Ärzte einen Tumor Osteosarcom diagnostiziert.Linkes Knie. Kann mir bitte jemand genaueres über den Verlauf dieser Art des Tumores berichten.Mein Freund hat heute mit der ersten Chemo Th. begonnen.
Liebe Grüsse
Puma 1957
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.10.2005, 09:17
Sandra
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Osteosarcom

Hallo Puma,

es tut mir Leid für Euch! Ich finde es nett von Dir, dass Du versuchst Infos zu sammeln!

Das Osteosarkom ist ein relativ aggressiver Krebs, er streut früh, bevorzugt in die Lunge. Daher wird vor der OP i.d.R. eine "präoperative" Chemotherapie durchgeführt. Zum einen um den Tumor selbst ggf. zu verkleiner und somit die OP zu optimieren und zum anderen um eventuelle Mikrometastasen zu zerstören und die Ausbreitung einzudämmen!

Dann folgt nach ein paar Zyklen die OP. Je nach Ausmaß des Tumors muss entsprechend invasiv operiert werden. D.h. dass evetuell amputiert werden muss (inzwischen eher seltener) oder man entfernt ein Stück des Knochens, das durch eine Endoprothese (Protheses im Körper, das Bein bleibt erhalten) ersetzt wird. Das sind so die beiden gängigsten Methoden. Es gibt auch noch andere, die aber davon abhängig sind, um welche Art Osteosarkom (gibt eine Vielzahl) es sich handelt.
Nach der OP wird die Chemotherapie dann weiter fortgeführt, um ggf. die noch im Körper verbliebenen Krebszellen abzutöten!

Der zur Zeit gängige Chemotherapie-Standard ist die Studie "COSS96", mit den Chemotherapeutika Cisplatin, Adriamycin (oder Adriblastin), Methotrexat und Ifosfamid. Es gibt verschiedene Protokolle, je nach Ausgangssituation und ansprechen auf die Chemotherapie!

Die Klinik der Wahl für Osteosarkom-Patienten in Deutschland ist die Uniklinik Münster. Aber auch andere Unikliniken kommen natürlich in Frage!

Ich hoffe, ich konnte Dir ein Stück weiterhelfen! Alles Gute für Deinen Freund!

LG
Sandra
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.10.2005, 19:18
puma1957 puma1957 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 6
Standard AW: Osteosarcom

Hallo Sandra,
Ich danke dir für die schnelle Antwort. Bin momentan mit mir selber noch nicht im Klaren wie ich mit dieser Situation umgehen soll. Mann kommt ja nicht auf die Welt und weis über alles Bescheid. Ich glaube am besten ist ich warte einmal ab wie sich alles entwickelt. Ich weis ja nicht einmal welche Therapie Form und in welcher Studie er mitmacht.Da mein Freund ein sehr Lebensfroher Mensch ist, hoffe ich das er die schwierige Zeit, mit unser aller Hilfe, gut Überstehen wird.
L.G.
Puma 1957
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:47 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD