Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Gedenkseite - Place of Memory

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 11.11.2004, 21:12
roro
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Für CAro

Liebe CAro,

ob Du die nachfolgenden Zeilen noch lesen konntest, wissen wir leider nicht. Sie sollten Dir Kraft auf Deinen Weg geben. Jetzt bist Du den Weg gegangen, von dem wir gehofft hatten, dass er noch nicht so schnell am Ende ist. Auf jeden Fall hat Deine körperliche Qual ein Ende. In unseren Gedanken wirst Du weiter bei uns sein.

Wir denken an Dich.

Katrin und Robert aus Weimar


Kraft der Tränen - Für CAro

Noch kenne ich DICH fast nicht,
und doch bewundere ich DICH.
DU hast uns allen bisher viel gegeben,
deshalb woll´n wir für DICH jetzt weiterleben.

NEIN, das soll kein Abschied sein!
Und immer wieder NEIN, NEIN, NEIN!

Wir können vieles nicht verstehen.
Warum sollst DU denn jetzt schon gehen?
DU bist so jung und voller Hoffen,
das ganze Leben liegt noch offen.

Halt DEINE Pläne fest und DEINE Ziele
in einer glücklichen Familie
mit André und mit Eurer Tochter Lara,
dann sind auch die Gedanken klarer.

Jetzt sind wir dran, DIR Kraft zu geben,
im Gehen, aber lieber noch beim Leben.

Nur Gott und DU, ihr wisst wie lang!

Noch weit´re Worte fällt mir schwer zu finden,
statt dessen sollen meine Tränen künden:
Halt durch und spül´s mit Tränen fort,
so manches ungesprochene Wort.

Robert Schwarz, Weimar, 31.10.04
(karo.schwarz@web.de)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 11.11.2004, 21:14
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Für CAro

Für Andre und Lara, allen Verwandten und Freunden:

Einige Menschen haben die Gabe Engeln zu begegnen!
Andere Menschen haben die Kraft, diese Engel wieder gehen zu lassen!
Ihr seid ganz besondere Menschen:
Ihr hattet die Gabe und die Kraft und
Euer Engel bleibt für immer in Euren Herzen!

S.Schoppenhauer

Für Caro:
Wie schön, dass es dich gab

Freundin, für viel zu wenig Zeit.
Offenes Ohr für meine Sorgen.
Tröstende Worte, in Kummer und Leid.
Einigkeit.
Lachen und glücklich sein.
Viele Dinge gemeinsam erleben…
Auseinandersetzung -
und das Wissen:
Du bist immer für mich da.
Ich vermisse dich!

Tod, grüße sie von mir.

Du bist für mich ein besonders wertvoller Mensch und ich bin so glücklich, dich kennengelernt zu haben, ich werd dich nie vergessen,
Deine Andrea mit Christian und Stefan

Immer für dich werden diese Kerzen brennen...
http://www.christian-beckmann.com/caro/caroquilt.html
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.11.2004, 22:23
roro
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Für CAro

Lieber André, liebe Lara, liebe Familie von CAro,

wir haben CAro´s letzte Wochen ganz intensiv mitverfolgt. Dabei haben wir sie leider nur ein ganz kleines bisschen kennenlernen können. Mehr war uns nicht vergönnt. Sie hat so vielen Menschen sehr viel Kraft und Mut gegeben. Gern möchten wir Euch als Familie mit einigen Worten in der schweren Zeit beistehen und Euch damit unterstützen.

In Verbundenheit

Katrin und Robert


Kraft aus Tränen – Für André

Es sind so viele Tränen schon geweint.
Doch Tränen sind´s, was uns vereint.
Sie können vieles nicht verhindern,
doch helfen sie den Schmerz zu lindern.

D´rum lass sie fließen, DEINE Tränen,
DU brauchst DICH ihrer nicht zu schämen.
Denn Tränen geben neue Kraft,
wenngleich der Anlass Schmerzen schafft.

Viel Kraft hat CAro uns gegeben,
durch ihren Mut zum Weiterleben!
Ihr Körper hat sich nun entschieden.
Zurück sind Tränen uns geblieben.

Mögen die Tränen aus Erinnerung
in Zukunft bring´n Ermutigung,
auch Hoffnung und noch vieles mehr,
denn Lara braucht DICH jetzt so sehr.

In ihr wird CAro fühlbar bleiben,
im weit´ren Leben DICH begleiten.
Auch CAro´s Geist wird bei EUCH weilen
und nach und nach die Wunden heilen.

Robert Schwarz, Weimar, 11. November 2004
(karo.schwarz@web.de)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 12.11.2004, 01:55
Christina S. Christina S. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2004
Beiträge: 68
Standard Für CAro

Liebe CAro,

ich hatte immer so sehr gehofft, daß es diesen Thread niemals geben wird! Und gleichzeitig hatte ich immer die (für mich behaltene) Sorge, daß es ihn doch einmal geben werde.

Als ich vor gut einem Jahr (meine Mutter war frisch an Lymphdrüsenkrebs erkrankt) in dieses Forum kam, stieß ich sehr bald auf Dich und Deine Geschichte. Es war schon damals so, daß es Anlaß zur Sorge gab, ein erstes Rezidiv war wohl schon aufgetaucht, bei Bestrahlungen war ein Teil des Lymphoms übersehen und nicht mitbestrahlt worden, der Tumor galt mittlerweile als chemoresistent. Und doch war alles noch so voller Hoffnung, voller Möglichkeiten, voller Zuversicht. Ich habe nur gestaunt, da ich bis zu diesem Tag einen unbeschreiblichen Horror vor Krebs hatte. Aber ich mußte zu meiner Verwunderung (und Freude) feststellen, daß man mit Krebs nicht nur sterben, sondern auch LEBEN kann.

Du, CAro warst stets der Inbegriff von Lebendigkeit hier im Forum. Wie kein anderer Mensch konntest Du Lebenslust und Verletzlichkeit, Angst und Hoffnung, Verzweiflung und Humor, Persönliches und Wissenschaft unter einen Hut bringen. Und der Hut hatte trotz alldem, was darunter Platz fand, keine Beulen!

Wa soll ich sagen, bei meiner Mutter schlug die Therapie gut an und ich hätte bald immer weniger Grund gehabt, hier zu bleiben. Aber wie so viele andere auch, ließ mich der Verlauf Deiner Geschichte nicht mehr los, bald klickte ich bei meinen täglichen Internetrundgängen den Krebs-Kompass hauptsächlich an, um zu sehen, ob es Neuigkeiten in Deinem Kampf um und für das Leben gibt.

Es war eine schwere Zeit, aber auch eine, die unendlich viele Menschen in ihren Bann zog und bereicherte. Komisch, aber bei keinem dieser immer mehr werdenden Mit-Hoffer und Mit-Banger hatte man auch nur eine Sekunde das Gefühl, daß es sich um fremde Zuschauer, um "Publikum", um Sensationslust handelte. (Und das heutzutage, wo Leid und Krankheit in der Öffentlichkeit fast nur noch im Zuge von von "profitablen" Shows zu finden ist!) Du hast aber ganz eindeutig die Kunst beherrscht, Seelen zu berühren, Herzen zu ergreifen.

Tja, und jetzt stehen all diese Menschen erschüttert und mit einem großen Verlust da. Die, die Dich persönlich kannten und Dir nahestanden, aber auch die "Fremden", die wie ich stets nur hilflose Zuschauer waren. Folgende Zeile eines Gedichts von Mascha Kaleko hatte mich immer tief beeindruckt: "Den eignen Tod, den stirbt man nur, doch mit dem Tod der anderen muß man leben". Auf Dich hat er nicht zugetroffen: Du hast mit Deinem Tod (oder gegen ihn?) gelebt wie kaum ein anderer. Du hast ihn ausgelacht und über ihn geweint, mit ihm verhandelt und versucht ihn zu akzeptieren, ihm in die Augen geschaut und ihn trotzdem bis zum letzten Atemzug gehasst. Du hast, als er vor der Tür stand, noch versucht, ihn von Deiner kranken Zimmernachbarin fernzuhalten und als er schon auf Deiner Bettkante saß, hast Du dafür gesorgt, daß er nicht das letzte Wort hat: Indem Du Deiner Tochter für die kommenden Jahre Botschaften von Dir gebastelt hast und Ihr Briefe zukommenhast lassen von Leuten, die Dich kannten, und in deren Herzen Du weiterlebst. Diese berühmte Aussage "der Tod hat nicht das letzte Wort" (die Kernbotschaft des Christentums) habe ich nie verstanden - bis jetzt. Du hast ihre Bedeutung gewandelt. Ich weiß nicht, ob es ein Jenseits gibt, wo wir uns alle wiedersehen (ich bin Agnostiker), aber ich weiß jetzt, daß wir das Diesseits zu einer ganzen Ewigkeit machen können, wenn wir wollen: Du hast dieser Welt vielleicht mehr hinterlassen als ein Hundertjähriger, indem Du dafür gesorgt hast, daß Du in den Herzen der Menschen, die Dich kannten nicht nur in der Erinnerung weiterlebst, sondern auch (durch Dein Vermächtnis) auferstehst. Der Tod hatte nicht das letzte Wort, sondern das Leben.

Nein, nicht "das" Leben, sondern DEIN Leben. Oder noch besser: Deine Lebendigkeit. DU hattest das letzte Wort und nicht der Tod. Denn der Tod war heute Morgen da und DU bist es jetzt noch.

Das alles hilft nicht so wirklich, die Tatsache, daß von Dir nie mehr ein Beitrag im LDK-forum stehen wird, daß Deine Tochter Dich nicht mehr umarmen kann, Dein Mann Dich nicht mehr lachen sehen kann, Deine Freunde Dich nicht mehr weinen sehen werden, ist immer noch unerträglich schmerzvoll. Und ich wünschte, ich hätte diesen Beitrag hier niemals geschrieben, weil Du niemals einen Grund gehabt hättest, hierzusein.

Trotzdem danke für die Zeit. Und danke dafür, daß Du mir ein Stückchen Angst vor dem Tod hast nehmen können. Vielleicht sehen wir uns ja mal irgendwo und lachen gemeinsam Tränen über all die irdischen Ängste und Vergänglichkeiten. Aber heute abend nicht mehr. (Dazu bin ich Heulsuse zu verheult)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 12.11.2004, 09:05
Vida Vida ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2004
Beiträge: 72
Standard Für CAro

Liebe Christina, das ist einer der schönsten Texte, die ich je gelesen habe! Danke dafür! Ich glaube, er spricht allen, die mit Caro hier gehofft haben, aus dem Herzen!

Alles Liebe,
Vida
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 12.11.2004, 09:25
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Für CAro

liebe christina s.

ich möchte dir auch für deinen text danken. wusste die ganz zeit nicht was ich schreiben sollte. ich musste auch heulen, wie ich deine zeilen las, aber sie helfen wirklich. ich danke dir.

mir fällt dazu noch ein spruch ein, den ich vor kurzem las.

sei nicht traurig, dass es vorbei ist..
sei dankbar, dass es war!


dankbar dass CAro bei uns war.

sassi
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 12.11.2004, 09:32
Benutzerbild von Chancy
Chancy Chancy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2004
Ort: Deutschland
Beiträge: 479
Standard Für CAro

Hallo Christina,
ich schließe mich Deinen Worten an. Wirklich ein schöner Beitrag, der uns allen hilft mit Caros Fortgang besser umzugehen.
Caro hat so viele Leute berührt.
LG Armin
Sei nicht verzweifelt, wenn es um´s Abschiednehmen geht.
Ein Lebewohl ist notwendig, ehe man sich wiedersehen kann.
Und ein Wiedersehn - sei es nach Augenblicken,
sei es nach Lebzeiten - ist denen gewiß, die Freunde sind.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 12.11.2004, 10:01
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Für CAro

Ich bin noch imemr wie gelähmt, kann udn will nicht viel schreiben im moment...ich fühle nur...


aber ein paar dinge möchte ich hier weitergeben.

caro udn ich hatten ein band, es war ein besonderes band...unsichtbar, unerklärbar, vielleicht für viele nicht vorstellbar...das macht auch nichts...

aber wir haben es gefühlt und tun das noch immer...wir haben immer beide gesagt "unser band bleibt bestehen"....

seit heute nacht weiß ich genau, das tut es!

ich habe wieder geträumt von caro, wie so oft....aber diese mal ganz anders....

sie hat mir erzählt...mit ruhiger stimme....entspannt....frei von angst...sie hat erzählt von mikrometas die entdeckt worden wären....
den genauen inhalt weiß ich nicht mehr...aber ich spüre jetzt noch so intensiv ihre zufriedenheit....sie klang so frei...

wie sehr ich ihr das wünsche.....


meine liebste caro,
danke daß du mich heute besucht hast.....umarm....

udn usner band, es bleibt wahrhaftig bestehen...udn wenn mich alle für verrückt erklären... ;o)


lieber andré,
ich telefoniere lieber wieder mit dir, danke für gestern!!!!!


liebe chris,
dein anruf gestern hat mir norm viel bedeutet!-danke

liebe barbara,
danke...du weißt es....

liebe piper
....dir auch danke....für alles...

liebe bianca,
ich umarme dich still, ich weiß du kennst das was ich schreiben würde....

lieber mattin,
du kennst wie barbara udn ein paar andere das band, vielleicht bist du auch ein teil davon...DANKE

liebe lommi,
du hast wichtiges getan udn damit einiges bewirkt....den weg bereitet...
danke


auch an alle anderen danke dafür daß ihr caro, ihre familie udn letzlich auchusn unterstützt....


ja, es wird ihr fehlen das leben....
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 12.11.2004, 10:47
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Für CAro

Lieber Andre und Lara, liebe Verwandte und Freunde,
mir fehlen einfach die Worte. Ich weis was ihr jetzt durch macht. Aber da wo Caro jetzt ist hat sie keine Schmerzen. Caro war einfach ein wunderbarer Mensch und so werde ich sie auch in meiner Erinnerung behalten.
Ich möchte auch mein Beleid ausdrücken und Andre du brauchst jetzt viel Kraft die ich dir wünsche.

Birgit Höhnke
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 12.11.2004, 11:46
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Für CAro

Ich bin gegangen, nur einen kleinen Schritt und gar nicht mal weit.
Und wenn Du dorthin kommst, wo ich jetzt bin,
wirst Du dich fragen, warum Du geweint hast.

Lieber André, Lara und alle Angehörigen,
ich wünsche euch, dass der Schmerz irgendwann erträglich wird.

Danke Caro, dass es dich gab.

Astrid
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 12.11.2004, 12:13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Für CAro

Liebe Caro,
es ist unfassbar was geschehen ist.
Ich weine mit Deiner Familie und Deinen Freunden um eine Frau, die an Mut, Tapferkeit und Stärke wohl kaum zu übertreffen ist.
So wirst Du uns allen in lieber Erinnerung bleiben.

Ich wünsche Dir in Deiner Reise in die neue Welt alles Gute. Der Himmel hat einen neuen strahlenden Stern.

Ich werde Dich nie vergessen !

traurige letzte Grüße von Angie
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 12.11.2004, 14:37
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Für CAro

Die Beerdigung ist am Mittwoch um 10 Uhr.
Ich möcht so gerne dabei sein udn bin am organiseren, aber 3 Kinder und 3 Tageskinder sind gar nicht so leicht unterzubringen....
Caro, André, Lara, Caro-Papa und André-Eltern,
ich werde alles versuchen da zu sein, udn wenn es nicht gelingt, verspreche ich, daß ich in Gedanken so intensiv da bin wie es schon so oft war, wenn die Kilometermässige Distanz unüberbrückbar war...die Nähe war dennoch wenigstens ansatzweise da...


Ich umarme Euch

elke
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 12.11.2004, 15:48
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Für CAro

Für Caro,


Jede Begegnung,
die unsere Seele berührt,
hinterlässt eine Spur,
die nie ganz verweht.
(Lore-Lilian Boden)

Du hast in meinem Herzen tiefe Spuren hinterlassen. Ich bin froh, dass ich dich kennen durfte. Wie schade, dass unsere gemeinsame Zeit so kurz war. Ich hatte so sehr gehofft, Dich nochmal sehen zu dürfen. Leider konntest Du meinen Sohn Jonathan nicht mehr auf dem Arm halten. Sicherlich hast Du ihn Dir jetzt angeschaut, denn Du bist unter uns, ich weiß es, nur in einer anderen Ebene....

Von dort aus bist Du bei deinen Lieben und wachst über das Leben deiner Süssen Tochter Lara und passt auf, dass Andre ohne Dich klar kommt.

Lieber Andre,

ich wünsche Dir viel Kraft für die kommende Zeit. Es tut mir unsagbar Leid, dass eure gemeinsame Zeit nicht länger sein konnte. Ihr seid so ein schönes Paar gewesen. Ich ziehe meinen Hut vor Dir, wie toll Du Caro die ganze Zeit zur Seite gestanden hast.

Liebe Lara,

deine Mama ist eine tolle Frau. Sie wird immer bei Dir sein und auf Dich aufpassen.

Lieber Herr Ewel,

nun haben sie den zweiten geliebten Menschen durch diese heimtückische Krankheit verloren. Caro ist nun bei ihrer Mama. Sicherlich halten die beiden gemeinsam ihre schützenden Hände über ihre Familie.


traurige Grüsse

Conny Brillowski
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 12.11.2004, 21:29
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Für CAro

....ich sitze wie gelähmt am PC und will es noch nicht recht wahrhaben....aber CAro hat nun ihren Frieden und ist erlöst von ihrem Leiden........liebe Christina, dein Text ist wunderbar und bevor ich anfang etwas zu "stammeln" möchte ich mich dem anschließen.......meine Gedanken sind nach wie vor bei CAro und vor allem ihrer lieben Familie.......es ist verrückt, man kennt diese Menschen nicht persönlich, aber fühlt sich ihnen doch so nah......
Lieber Andre, liebe Lara wir alle hier im Forum stehen auch weiterhin hinter Euch und auch für euch wird die Sonne wieder scheinen!!!!!!!!!
Ich umarme Euch - eine traurige Antje

CAro du wirst immer bei uns sein!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 12.11.2004, 22:02
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Für CAro

LIebe Caro,

ich mag nicht viel schreiben.....weil ich einfach nicht kann....
Eigentlich selten, daß ich keine Worte finde.......es tut mir körperlich weh......und ich versuche nicht nach dem "Warum" zu fragen.
Nur soviel ...Caro Du warst unendlich tapfer obwohl Du so sehr leiden mußtest. Ich bewundere Dich für Deinen Kampf und werde Dich immer in Erinnerung behalten.
Deine Tochter kann stolz sein, so eine Mama zu haben.

Kärtner...
ich hab nur mein Gefühl sprechen lassen.....trotzdem Danke.
Unsere Gespräche tun mir gut....wir verstehen uns!

LG lommi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:50 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD