Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.03.2012, 19:18
*Lia* *Lia* ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2012
Beiträge: 4
Unglücklich Plötzlich PAP V? FA sieht's locker!?

Hallo zusammen,

ich bin noch ziemlich geschockt von heute morgen...
Letztes Jahr im Oktober war ich zur regelmäßigen Kontrolle beim FA, etwas später rief sie mich an und meinte, ich hätte evtl eine Entzündung, aber nichts schlimmes,
ich solle mir keine Gedanken machen und mitte Januar nochmals zur Kontrolle kommen.
Da ich selbst nichts bemerkt habe und sie sehr betonte es sei nichts schlimmes, habe ich es etwas schleifen lassen und bin erst heute hin.
Ihre erste Frage war, warum ich erst jetzt komme, es ginge schließlich um Krebs. Ja, ich war geschockt.
Sie erklärte mir es wäre bei mir bei PAP V einzustufen, schon etwas ernsthafter, aber es kann auch sein, dass es inzwischen besser geworden ist.
Kann Krebs besser werden? Ich war total verwirrt und wusste gar nichts mehr.
Sie hat dann nochmal einen Abstrich gemacht und einen zusätzlichen anderen Abstrich von dem ich das Ergebnis aber erst Anfang April bei ihr erfragen kann.
Da sie mir ja sagte, es könne von allein besser werden und ich das nicht so ganz nachvollziehen konnte, habe ich angefangen zu googlen....
Und jetzt habe ich ganz viele Fragen...

Wie kann es denn sein, dass wenn ich jedes halbe Jahr zur Vorsorge gehe, ich plötzlich PAP V hab? Ich habe gelesen ein Gebärmuterhalskrebs entwickelt sich langsam!?

Warum nimmt sie das so locker, während ich hier von ganz anderen Reaktionen lese?

Muss ich jetzt mit einer Entfernung meiner Gebärmutter rechnen? Ich bin doc erst 25 und wollte gerne Kinder....

Und wie erzähl ich es meiner Familie und meinem Freund?

Für eure Antworten bin ich euch echt dankbar! Vielleicht hab ich ja jetzt auch übertriebene Panik, dann könnt ihr es mir ruhig auch sagen!

LG Lia
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.03.2012, 23:51
Benutzerbild von Darkangel242
Darkangel242 Darkangel242 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2010
Beiträge: 70
Standard AW: Plötzlich PAP V? FA sieht's locker!?

Liebe Lia,

also ich kann mir nicht vorstellen, dass du bei der letzten Vorsorge einen Pap V hattest und deine FA daraufhin gesagt hast, du sollst im Januar wiederkommen. Bist du sicher, dass du das richtig verstanden hast? Vielleicht hattest du einen Pap III, der kann auch von einer Entzündung kommen und darum kontrolliert man ihn nach 3 Monaten und macht zusätzlich einen HPV Test (was anscheinend bei dir jetzt auch gemacht worden ist).
Ich kann dir nur raten, dass du in eine Dysplasie Sprechstunde gehen solltest, wenn du dich bei deiner jetzigen FA nicht wohl fühlst. Dort wird der Muttermund mit einer Lupe betrachtet und ggf. kann gleich eine Biopsie gemacht werden. Und die Ärzte dort klären dich sicher gut auf und verunsichern dich nicht so massiv.
Bei einem Pap V wird kein FA der Welt dich wieder heimschicken und irgendwann nochmal kontrollieren. Bei so einem Befund wird i.d.R. sofort eine Konisation durchgeführt.
Ich würde an deiner Stelle morgen bei deiner FA anrufen und dir den Befund vom Labor faxen lassen. Dort sieht du dann die Einteilung. Bin mir aber ziemlich sicher, dass es sich bei dir eher um einen Pap III handelt.

Liebe Grüße,
Steph
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.03.2012, 00:18
*Lia* *Lia* ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2012
Beiträge: 4
Standard AW: Plötzlich PAP V? FA sieht's locker!?

Hi Steph,

leider bin ich mir ziemlich sicher, da sie mir das auf einem Dokument gezeigt hat. Ob das der Laborbericht war, weiß ich jetzt allerdings nicht. Ich war zu perplex, konnte auch nicht wirklich Fragen stellen...
Ich bin sehr unsicher, soll ich nun den Befund abwarten oder soll ich mir gleich bei einem anderen FA eine zweite Meinung einholen?
Ich frage mich halt auch, warum sie es letztes Jahr am Telefon so runtergespielt hat und mir nicht gleich mitgeteilt hat um was es wirklich geht...
Aber das mit dem Laborbericht ist eine gute Idee, das werde ich morgen machen.
Danke!

Lg Lia
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.03.2012, 00:28
snoopy39 snoopy39 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2011
Beiträge: 489
Standard AW: Plötzlich PAP V? FA sieht's locker!?

Hallo Lia,

den Laborbericht bekommst Du auf jeden Fall und kannst Dich vergewissern ob Pap III oder V.

Wenns ein V sein sollte, würde ich an Deiner Stelle mal zwecks Zweitmeinung noch zu einem anderen Gyn gehen.

Wünsch Dir alles Gute, snoopy
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.03.2012, 11:04
Benutzerbild von Hope 63
Hope 63 Hope 63 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2011
Ort: 16567Mühlenbeck/Berlin
Beiträge: 176
Standard AW: Plötzlich PAP V? FA sieht's locker!?

Hallo Lia,
ich kann nur Darkangel und Snoopy beistimmen.Sollte es ein PapV sein unbedingt einen anderen Fa um eine Zweitmeinung bitten.Noch besser,wie Darkangel empfiehlt ,gleich zur Dysplasie- Sprechstunde gehen.In der Dysplasie-Sprechstunde bist du in der Regel in den besten Händen.

Ich wünsche dir alles Gute,Sabine

Geändert von Hope 63 (16.03.2012 um 00:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.03.2012, 11:53
*Lia* *Lia* ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2012
Beiträge: 4
Standard AW: Plötzlich PAP V? FA sieht's locker!?

So, habe heute morgen den Laborbericht angefordert. Bzw. habe ich gleich die letzten beiden angefordert, da ich es nicht nachvollziehen kann, dass ich erst jahrelang nichts hatte und jetzt schlagartig PAP V.
Dann hoff ich mal, dass die Post nicht zu lange brauch... Ich kann ja auch nicht zu so einer Sprechstunde gehen und sagen, ich glaube meine FA meint, ich hätte PAP V... oder?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.03.2012, 12:14
Benutzerbild von Hope 63
Hope 63 Hope 63 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2011
Ort: 16567Mühlenbeck/Berlin
Beiträge: 176
Standard AW: Plötzlich PAP V? FA sieht's locker!?

Warum denn nicht?!Es ist deine Gesundheit!Nur keinen falschen Scham.Du kannst auch mit einem Pap III zur Dysplasie-Sprechstunde gehen.
Es ist gut,dass du deinen Laborbericht angefordert hast,so wirst du endlich Klarheit gewinnen und kannst an Hand des Berichtes deine weitere Vorgehensweise überdenken und Handeln.

Ganz liebe Grüße und alles Gute,Sabine

Geändert von Hope 63 (17.03.2012 um 19:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.03.2012, 23:52
Benutzerbild von Darkangel242
Darkangel242 Darkangel242 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2010
Beiträge: 70
Standard AW: Plötzlich PAP V? FA sieht's locker!?

Liebe Lia,

geb uns Bescheid, wenn du die Laborberichte hast!
Sollte es wirklich ein Pap V sein, würde ich an deiner Stelle - wie schon gesagt - in eine Dysplasie Sprechstunde gehen. Mit einem Pap III allerdings auch. Denn du scheinst dich bei deiner FA nicht wohl zu fühlen.
Du kannst ja parallel schon mal einen Termin vereinbaren!

Liebe Grüße und alles Gute,
Steph

Geändert von gitti2002 (16.03.2012 um 00:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.03.2012, 13:42
*Lia* *Lia* ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2012
Beiträge: 4
Standard AW: Plötzlich PAP V? FA sieht's locker!?

Habe endlich die Laborberichte vor mir und kann es nicht fassen...
Der vom November 2011 ist nicht dabei...
Aber es geht schon mit Mai 2010 los, Befund: PAP II CK
November 2010: PAP II CK; teils Zellüberlagerung, vereinzelt Kernschwellung
Mai 2011 PAP IIID CK pos.; v.a. leichte Dysplasie, v.a. HPV-Inf.; Empf.: Ko. 3Mon. + HPV-Typ.

Und warum der letzte den ich ich eigentlich hauptsächlich wollte nicht dabei ist, versteh ich nicht!

Aber ganz ehrlich möchte ich mit der Ärztin nichts mehr zu tun haben. Ich finde es unverschämt, dass sie mir das alles nicht früher mitgeteilt hat, wo man genau sieht das es kontinuierlich schlechter geworden ist. Vielleicht hätte ich ja irgendwie gegenwirken können.... Das Rauchen einstellen, gesünder ernähren, was weiß ich....

Ich möchte auf jeden Fall jetzt zu so einer Dysplasie-Sprechstunde gehen. Werden da auch Untersuchungen gemacht? und wenn ja, wie lange muss man da auf ein Ergebnis warten?

Ich versteh nicht, warum meine FA so tut als wäre alles harmlos und mir am Telefon nicht einfach die Wahrheit gesagt hat, sondern was von einer Entzündung erzählt hat. Woher soll ich denn dann wissen, dass es was ernsthaftes ist? Und dass sie noch nicht einmal bei meinem letzten Besuch mich über alles aufgeklärt, über die weitere Vorgehensweise, was es genau bedeutet, etc....

Werde jetzt mal nachschauen, wo es hier in der Nähe so eine Sprechstunde gibt...

Danke an euch!
LG Lia
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
gebärmutterhalskrebs, pap v


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:15 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD