Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.01.2008, 15:32
Jacqueline85 Jacqueline85 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2008
Ort: Hessen,MKK
Beiträge: 14
Unglücklich Lungenkarzinom und Nierentumor

Hallo!

Ich bin Jacqueline bin 22 Jahre und Angehörige.
Bei der Suche nach Informationen zu der Krankheit, bin ich auf diese Seite gestoßen und denke das ich hier richtig bin.

Ich möchte kurz von meinem Vater erzählen.
Mein Vater ist im Juli 55 Jahre geworder und ist ein Lebenslustiger Mensch der für jeden Spass zu haben ist und den ganzen Tag am besten nur Witze macht (leider jetzt nicht mehr). Nun er hat sich irgenntwie geändert er Behandelt uns echt mies (meine Geschwister,mam und mich). Er ist total Launisch, agressiv und trinkt viel Bier. Man kann nicht mehr richtig mit ihm reden er versteht kaum noch was und ist total vergesslich. So kenn ich meinen Vater gar nicht.

Vor Weihnachten kam die Diagnose Lungenkarzinon und Nierentumor.
Das hat meine Mutter, Geschwister und mich sehr getroffen und traurig gemacht. Er war vor ner Woche in einer Lungenklinik um Gewebe von der Lunge zu nehmen, aber bei der Bronchoskopie konnten sie nichts für meinen Vater tun. Sie kamen nicht dran, weil es an der Lungenspitze zu weit außen sitzt. Mein Vater hat es sehr getroffen(seitdem ist er so wie oben geschrieben). Das tut mir sehr weh, aber nicht nur mir auch meinen Geschwistern und meiner Ma. Meine Ma ist mit den Nerven am Ende und weiss nicht was sie machen soll. Die Ärzte in Münnersstadt haben gesagt das er so schnell wie möglich zur PET Untersuchung soll um die Bösartigkieit festzustellen und wegen den Metastasen.(weiss nicht was das heissen soll) Mein Vater hat in Fulda angerufen um ein Termin zu machen, aber er bekommt so einfach keinen, weil es angeblich von der Krankenkasse genehmigt werden muss. Warum versteh ich nicht, sowas muss doch schnell gehen, oder? Und warum muss das die Krankenkasse erst genehmigen? Oder hängt das daran das es jeder anderst Handhabt?
Wir haben grosse Angst um unseren Vater. Wir wissen auch nicht wie wir mit ihm umgehen sollen, es ist alles so schwer in letzter Zeit. Bin manchmal total verwirrt und denk er muss Sterben ich habe so grosse Angst.

Lg Jacqueline
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:41 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD