Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.10.2004, 12:54
Martin D.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose: reifes Teratom

Hallo,
Mir wurde letzte Woche mein linker Hoden entfernt, es handelte sich un ein reifes Teratom (1,8cm). Tumormarker und CT von Bauch und Lunge ohne Befund. Im KH hat man mir nun gesagt ich hätte Glück gehabt und brauche nur wait and see machen.
Mein Urologe hat mich nun aber etwas verunsichert, da er meinte, dass ein reifes Teratom nur sehr selten wäre und darum prinzipiell anzuzweifeln wäre, und außerdem die pathologische Bestimmung äußerst kompliziert sei. Ich habe meine Sorge nun noch einmal dem behandelden Arzt im KH mitgeteilt, der mir erklärte das dem erfahrenen Pathologen zu trauen ist und ich mir keine Gedanken machen soll, der Tumor wäre entfernt.
Trotzdem würde ich mich drüber freuen, wenn mir jemand antworten könnte, der auch ein reifes Teratom hatte.
Danke
Martin
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.10.2004, 13:13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose: reifes Teratom

Hi Martin,

bei mir lag die Sache etwas komplizierter. Ich hatte ein unreifes embryonales Teratom. Nach Chemo hatte sich eine Lungenmetastase nicht zurück gebildet, neue noch sehtr kleine Metastasen waren aufgetaucht. Nach der Entfernung der 1. Metastase durch OP wurde festgestellt, dass das Teratom ausgereift war. Was wohl wie ich es verstanden habe, damit u tun hat, dass die unreifen Anteile durch die Chemo vernichtet wurden. Gegen ein reifes Teratom kann die Chemo nix ausrichten. Trotzdem gab es weitere Chemo. Die neuen kleinen Metastasen verschwanden dann sehr bald wieder. Das ganze ist jetzt bald 25 Jahre her. Mag sein der Wissensstand ist ein heute (hoffentlich) deutlich besser.
Noch was, reifes Teratom bedeutet, wenn solch ein Teil da ist, wächst das Ding, bis es rausgeschnitten wird. Das Gute daran allerdings ist, es metastasiert nicht. Wenn die Diagnose gesichert ist, ist in Deinem Fall Wait and See wahrscheinlich vernünftig.

Viel Glück
Krabat
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.10.2004, 07:24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose: reifes Teratom

Lieber Martin
In solch kritischen Situationen würde ich nie auf eine Zweitmeinung verzichten. Lasse deine Proben zu einen weiteren Spezialisten schicken. Z.B. Prof. Wittekind in Leipzig. Er ist assoziertes Mitglied der interdisziplinären Arbeitsgruppe Hodentumor.
Viel Glück
Heino
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.10.2004, 20:06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose: reifes Teratom

Guten Abend!

Bei mir wurde auch ein reifes teratom links mit Hoden entfernt.
Gerade heute bin ich nach Fürth gefahren um mir eine 2. Meinung zu holen. Ich weiß nich ob ich seinen Namen hier verwenden darf, aber ich glaube er ist sehr bekannt.
Wir haben uns auch für die wait and see Variante entschieden.
Der besagte Spezialist erklärte mir dass ein reifes Teratom nur in 20% aller Fälle Metastasen bildet. Allerdings muss man da zu der low risk Gruppe gehören, d. h. der Tumor darf keine Blutgefäße gebildet haben. Ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit einer Metastisierung 50%.
Ich habe übrigens keine Chemotherapie durchgemacht, weil es wie gesagt bei dieser Art von Tumor eh nix bringt.

Ich bin erst 17 und hab schon den Jackpot gezogen. Großartig.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.10.2004, 10:23
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose: reifes Teratom

Hi Patrik,

war damals auch 17. Aus heutiger Sicht (25 Jahre später) war es besser, dass ich so jung war. Lustig war es nicht, da ich das volle Programm mit Lungenmetastasen und der damals üblichen 2 Jahre andauernden "nachsorgenden" Chemo hatte. Nehmt es mir bitte nicht übel, aber wenn ich lese wie die Thearpie heute so abläuft und welche Möglichkeiten es bezüglich der Nebenwirkungen der Chemo gibt, beneide ich Euch fast.

Gruss
Krabat
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.10.2004, 17:05
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose: reifes Teratom

Stimmt!
Aber begeistert bin ich trotzdem nicht.
Ich kann nur hoffen, dass keine Micrometastasen gebildet wurden.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:04 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD