Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.11.2018, 13:39
VolkerV VolkerV ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2018
Beiträge: 2
Lächeln Meine Geschichte mit dem Plattenepithelkarzinom.....

Hallo Zusammen,

Meine Geschichte fängt ganz harmlos mit einem kleinen Pickel neben der Nase an.
Innerhalb von 7 Wochen bist daraus ein kleiner Trümer geworden und die Hautärtzin meinte es sei ein Keratoakanthom.
Überweisung zur Klinik und warten.......
Darauf hatte ich keine Lust und fragte einen bekannten Oralchirurgen, ob er das auch machen darf und kann. Am vereinbartem Termin wurde die Wange örtlich betäubt und das Ding rausgeholt.
Drei Tage später war das negative Ergebnis der Pathologie da.

Krebs!!!!!!

Mein Zahnarzt war geschockt und hat direkt in seiner alten Wirkungstätte angerufen, der Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgie Recklinghausen.
Montags dort hin und über all die Risiken etc aufgeklärt worden.
Der erste Lichtblick waren unauffällige Lymphknoten. Nachmittags würde die vorhandene Narbe unter örtlicher Betäubung wieder geöffnet und wieder nachgeschnitten.
Dieses wurde insgesamt drei mal gemacht, sodass ich am Donnerstag Tumorfrei war.

Welche Freude. Hab geweint vor Glück. Am Nachmittag wurde dann in Vollnarkose das grosse Loch in meinem Gesicht zugemacht.
Als ich im Aufwachraum wieder wachbgeworden bin, war ich über das Ergebnis mehr als zufrieden. Die 11cm lange Narbe liegt in den Hautfalten und wird irgendwann fast nicht mehr auffallen.

Tja, nun gehöre ich zu den 20 Personen von 100000, die ein Plattenepithelkarzinom hatten.
Diese Zeit war einfach ein gefühlschaos pur. Aber gute Freunde und Familie sind in dem Moment Gold wert.

Das wollte ich euch einfach mal mitteilen. Vielen Dank für das Lesen.

Eurer Volker

Geändert von VolkerV (01.11.2018 um 13:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.11.2018, 16:52
lunetta lunetta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2018
Beiträge: 14
Standard AW: Meine Geschichte mit dem Plattenepithelkarzinom.....

Oh wie schön, dass das so gut ausgegangen ist!!
Freu mich sehr mit dir mit!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.11.2018, 22:48
libertyexpress libertyexpress ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2017
Beiträge: 19
Standard AW: Meine Geschichte mit dem Plattenepithelkarzinom.....

Die Reihenfolge der Gefährlichkeit von Metatastasen ist doch

Melanom, Plattenepithelkarzinom, Basaliom (fast null)

Sei also froh nur das gehabt zu haben, das sieht bei MMmit hoher Eindringtiefe ganz anders aus!Jon
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.11.2018, 00:31
VolkerV VolkerV ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2018
Beiträge: 2
Standard AW: Meine Geschichte mit dem Plattenepithelkarzinom.....

Ich bin froh.
Die Ärzte sind knapp 2 cm tief in das Gewebe gegangen.
Die Haut war auf einer Größe von 2,5 x 4 cm komplett weg.
Nicht schön, aber tumorfrei.
Den Rest hat die Gesichtschirungie sehr gut hinbekommen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hautkrebs operation


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:54 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD