Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.05.2010, 00:16
Eda Eda ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2010
Beiträge: 6
Standard Eileiterzyste

Hallo,
ich lese nun schon etwas länger in verschiedenen Foren mit, da wir in der Familie und im Bekanntenkreis einige Krebsfälle haben/hatten. Nun habe ich aber mal eine Frage in eigener Sache: Seit ca. 1 Jahr habe ich eine Eileitercyste, die nicht von alleine verschwunden ist. Bei der jährlichen Vorsorgeuntersuchung hat mein Frauenarzt gemeint, sie sollte nun operativ entfernt werden und hat zu Sicherheit Tumormarker bestimmt. Die sind allerdings völlig in Ordnung und er meinte, es wäre nicht eilig. Nun war ich zur Voruntersuchung im KH und dort riet man mir, nicht mehr bis Juni zu warten sondern so schnell wie möglich die Cyste entfernen zu lassen. Sie ist recht groß, außerdem haben sie am anderen Eierstock noch eine Cyste gefunden. Sollte die "große" Cyste verdächtig aussehen, würde man den Eierstock mit entfernen. Ich habe in den letzten Tagen viel gegoogelt und habe doch ziemlich Angst, daß die Cyste vielleich keine Cyste ist?? Kann es sein, daß es bösartig ist, obwohl die Tumormarker nichts ausssagen?
Ich habe nun für die kommende Woche einen Termin zur Bauchspiegelung. Ich würde mich über Antworten sehr freuen. Außerdem wünsche ich Euch viel Kraft (ich schäme mich fast für meine "Problemchen", hoffe aber auf Eure Erfahrungen und Euer Wissen)
Liebe Grüße, Eda
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.05.2010, 02:45
HeikeL HeikeL ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.11.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 499
Standard AW: Eileiterzyste

Hallo Eda !

Wenn man sich in der Familie und im Freundeskreis mit dem Thema
Krebs auseinandersetzen muss, können einen schon einmal Ängste überkommen.
Leider ist es so, dass der Tumormarker nicht immer aussagekräftig ist.
Bei mir war und ist er -trotz Peritonealcarcinose- immer im Normbereich.

Eine genaue Klärung, ob Deine Zysten gut- oder bösartig sind, kann letztendlich nur die Histologie zeigen.
Wenn Du große Ängste hast, solltest Du die Bauchspiegelung bald machen lassen, denn nur so kannst Du Gewissheit erlangen .

Ich wünsche Dir, dass es sich um normale Zystren handelt.

Liebe Grüße
Heike

Geändert von gitti2002 (02.05.2010 um 22:06 Uhr) Grund: Titel geändert
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.05.2010, 15:59
Eda Eda ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2010
Beiträge: 6
Standard AW: Eileiterzyste

Hallo Heike,
lieben Dank für Deine schnelle Antwort.
Sicherlich ist die Bauchspiegelung die sicherste Art der Abklärung. Nur gehen einem bis dahin halt die schlimmsten Dinge durch den Kopf. Ich halte mich einfach an den Tumormarkern hoch, die ja in Ordnung sind (obwohl es bei Dir ja wohl auch so war).
Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag und schicke Euch viele Kraftpakete.
Liebe Grüße, Eda

Geändert von gitti2002 (02.05.2010 um 22:06 Uhr) Grund: Titel geändert
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.05.2010, 21:58
Eda Eda ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2010
Beiträge: 6
Standard AW: Eileiterzyste

Hallo Martica und Sonja,
vielen Dank, daß Ihr Euch gemeldet habt. Nun bekomme ich es aber doch mit der Angst zu tun, wenn ich so höre, daß es doch ziemlich häufig vorkommt, daß der TM ok ist, aber trotzdem ein bösartiger Befund vorliegt. Eigentlich möchte ich mich überhaupt nicht mit "bösen" Gedanken beschäftigen (wer will das auch schon) und gehe ersteinmal von einer Cyste aus. Schließlich habe ich auch nie Beschwerden gehabt oder Schmerzen. Ich gehe 3-4x die Woche joggen und lebe auch eigentlich sehr gesund, rauche nicht und Alkohol nur in Maßen. Ich fühle mich total fit und gesund und habe immer gesagt, ich werde sehr alt. Wollen wir mal hoffen, daß mein Gefühl mich nicht trügt.
Ihr seid toll, lieben Dank fürs "Zuhören".
Gruß, Eda

Geändert von gitti2002 (02.05.2010 um 22:08 Uhr) Grund: Titel gändert
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.05.2010, 23:40
Eda Eda ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2010
Beiträge: 6
Standard AW: Eileiterzyste

Hallo,
ich bin heute morgen aus dem KH gekommen. Es musste der rechte Eierstock entfernt werden, da die Cyste sehr groß war und viele Endometriose-Herde im Eierstock waren. Außerdem entzündliches Gewebe. Der andere Eierstock ist unauffällig. Mit der Diagnose kann ich gut leben. Auf jeden Fall nichts Bösartiges.
Lieben Dank Euch Allen für`s "Zuhören".
Gruß, Eda
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.05.2010, 21:48
Marie_S Marie_S ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2009
Ort: NRW
Beiträge: 166
Standard AW: Eileiterzyste

Hallo Eda,

auch ich freue mich für dich, dass da nix böses zu finden war!

Liebe Grüße,
Marie
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.05.2010, 22:04
Eda Eda ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2010
Beiträge: 6
Standard AW: Eileiterzyste

Das ist sehr lieb von Euch. Ich lese schon länger hier im Krebs-Forum, da wir ja im Familien und Freundeskreis einige Krebsfälle hatten/und noch haben und bin wirklich sehr dankbar, daß bei mir soweit alles in Ordnung ist. Die vielen Schicksale hier im Forum haben mich zum großen Teil sehr berührt und beschäftigt. Ich wünschte, alle hätten "positive" Nachrichten, aber leider haben wir ja keinen Einfluss darauf.
Ich wünsche Euch alles Glück der Welt, viel Kraft und Durchhaltevermögen.
Eda
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:49 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD