Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 08.07.2007, 14:20
Benutzerbild von meliur
meliur meliur ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 895
Standard AW: entgiftungsdauer nach der Chemo ?

Sprechen wir über Abklingen der Nebenwirkungen oder Entgiftung? Ich denke, das sind zwei Paar Stiefel. Die Nebenwirkungen können vermutlich (je nach Präparat) schon viel schneller abklingen, auch wenn noch Chemo-Substanzen im Körper sind.
Ich gebe Jutta, was die Nebenwirkungen angeht, Recht - mit 5-FU habe ich diese ERfahrung auch gemacht. Sobald ich durch war, wurden die Schwierigkeiten, die von den angegriffenen Schleimhäuten kamen, weniger, die Schlappheit, Müdigkeit und Appetitlosigkeit ließ sofort nach.
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 08.07.2007, 15:21
Benutzerbild von hope38
hope38 hope38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: norddeutschland
Beiträge: 2.133
Standard AW: entgiftungsdauer nach der Chemo ?

Huhu!
Auch ich senfe mal- was sonst ja Meliur gern macht!

Nebenwirkungen ließen ziemlich schnell nach, als die Chemos durch waren.

ABER: Noch heute, 5 Monate nach der letzten Chemo, habe ich Schleimhautprobleme (ok, das könnte natürlich eher an der Bestrahlung liegen, oder ?) und ich leide sehr unter Wetterfühligkeit und manchmal auch Kreislaufprobs, die ich vorher nicht kannte (jaja, ich weiß, bin ja auch schon 40 ).
Hmm, das war mein wirklich völlig unnützer Senf, ich seh´s ja ein Aber: Dabei sein ist alles*hihi!

Liebe Grüße,
Leena
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 08.09.2007, 13:15
Benutzerbild von minimops
minimops minimops ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2007
Beiträge: 154
Standard Chemo auslöser für Migräne ?

Hallo zusammen,

ich habe jetzt meine FOLFOX-Sicherheitschemo geschafft.
der letzte Zyklus ist jetzt knapp 2 Wochen her. Ich hatte
bisher nie Probleme mit Migräne, jetzt habe ich in den 2 Wochen
zweimal eine Migräne, da war dann jeweils der ganze Tag
futsch. Kopfschmerzen dass einem der Kopf fast platzt; schmerzhafter
Druck auf den Augen, bei ersten mal wurds mir sogar vom Schmerz
übel und musste würgen. Bei 2. mal wars zum Glück nicht so schlimm.

Kann das mit der Chemo zusammenhängen ? was sind eure erfahrungen
mit Migräne ?

danke,
Gruss Ulli
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 08.09.2007, 14:00
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.491
Standard AW: Chemo auslöser für Migräne ?

Hallo Ulli,

es kommt vor, dass eine Migräne nach der Chemo ausgelöst wird.
Aber könnte es nicht sein, dass es eher mit diesen verrückten Wetterveränderungen (und minmal mit der Chemo) zu tun hat?

Ich habe noch nie wirklich Probleme mit Kopfschmerzen gehabt, außer in meiner Zeit in Bayern. Doch in den letzten Wochen stand ich mehrere Male mit wahnsinnigen Kopfschmerzen, Augendruck, wie bei dir, schon morgens auf. Sprach meine Physiotherapeutin daraufhin an, weil ich dachte, es wäre mal wieder etwas verspannt. Aber sie meinte, alles wunderbar locker.
__________________
Jutta
_________________________________________




Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 09.09.2007, 12:27
Benutzerbild von teddy.65
teddy.65 teddy.65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2005
Ort: zwischen HH und HB
Beiträge: 794
Standard AW: Chemo auslöser für Migräne ?

Hallo Ulli,

auch vor der Chemo hatte ich ca 2 x jährlich mit Migräne zu tun. Seit der Chemo hat sich das auf 1-2 x monatlich erhöht. Mittlerweile habe ich gute Medis und erkenne die ersten Anzeichen rechtzeitig, so dass ich ganz gut damit klar komme.

Ich bin davon überzeugt, dass die Chemo mit dieser Entwicklung bei mir eine große Rolle spielt.
__________________
glg
Sabine

Rektum CA Nov. 2004, OP im Feb. 2005 mit Anlage eines endständigen Colostomas, Chemo bis Sept. 2005. Es geht mir gut
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 23.04.2008, 13:27
Benutzerbild von minimops
minimops minimops ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2007
Beiträge: 154
Standard Chemo Brain durch 5FU

Hallo zusammen,

Hirnschädigungen durch 5FU sind jetzt wohl im Tierversuch
bestätigt worden.
siehe
http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.asp?id=32124

Gruss Ulli
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 26.01.2009, 18:19
Benutzerbild von minimops
minimops minimops ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2007
Beiträge: 154
Frage Tumormarker CCSA-2

Hallo zusammen,

weiss jemand ob ein Test auf diesen Marker in Deutschland
schon möglich ist bzw. anerkannt ist bzw ob er zur Nachsorge
verwendbar ist ?

siehe:
http://www.cancernetwork.com/colorec.../10165/1146656

Gruss Ulli
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 27.01.2009, 05:26
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.491
Standard AW: Tumormarker CCSA-2

Hallo Ulli,

Dieser Test ist noch in der Forschungs-, Entwicklungs- und Studienphase. Das heißt, dass ein tauglicher Biochip entwickelt werden soll. Hier stellt das Deutsche Krebsforschungszentrum die Proben zur Verfügung und getestet wird am Uniklinikum in Lübeck.
Bis dato gibt es noch keine offizielle Studie, bzw. der Test steht dem Markt noch nicht zur Verfügung.
__________________
Jutta
_________________________________________




Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:50 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD