Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.06.2009, 19:43
Evche Evche ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2006
Ort: Raum Rhein-Neckar
Beiträge: 183
Standard Wann ist Chemo/Strahlentherapie erforderlich

Hallo,

heute vormittag wurde bei mir an der Stirn eine aktinische Keratose diagnostiziert. Die Fläche ist größer als ein 5-Cent-Stück und es bilden sich seit einigen Tagen kleine Knötchen. In 2 Wochen wird im Rahmen eines bereits geplanten Krankenhausaufenthaltes eine Stanzbiopsie gemacht, um abzuklären, wie stark die Zellveränderungen sind.

Bei mir kommt allerdings erschwerend hinzu, daß ich einer Risikogruppe angehöre - die Dermatologin sprach von einem CIS oder einem beginnenden Spinaliom. Natürlich habe ich vergessen zu fragen, in welchem Fall eine Chemotherapie oder Bestrahlungen notwendig sein würden.

Ich wäre sehr dankbar über Antworten.

Viele Grüße vom Evche
__________________
Macht hat nur der über mich, dem ich sie gebe.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.06.2009, 20:25
Benutzerbild von micha54
micha54 micha54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 557
Standard AW: Wann ist Chemo/Strahlentherapie erforderlich

Hallo,

also ohne Dir hier Diagnosen zu geben - das kann nur Dein Arzt, versuch ich mal ein paar Dinge zu übersetzen:

CIS = Carcinoma in situ, Frühstadium ohne Tiefenwachstum.

Bei Deiner Beschreibung würde ich erstmal nix schlimmes heraushören, alles ganz früh.

Chemo und Bestrahlung gibts bei Hautkrebs eher nur bei Methastasen, jedenfalls würde ich mich nicht verrückst machen, solange die Docs nicht davon anfangen. (Aber ich würds auch tun, ist ganz normal)

Ohnehin gibt es einige Hautkrebsarten, die selten oder nie Metastasen bilden, frag doch mal Deine Docs, ob Deine dazu gehören.

Gruß,
Michael
__________________
Malignes Melanom pT4bN0M0, Clark IV TD12mm, Stadium IIC, 20 Jahre verschleppt
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.06.2009, 20:59
J.F. J.F. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 1.548
Standard AW: Wann ist Chemo/Strahlentherapie erforderlich

Hallo Evche,

also von einer Chemo oder Bestrahlung wie im Falle des sogenannten schwarzen Hautkrebses reden wir hier garnicht, die ist in Deinem Fall garnicht angesagt. Aktinische Keratose wird als Krebsvorstufe angesehen, kann sich im schlimmsten Fall zu einem Spinaliom entwickeln. Kann, nicht muss. Das wird scheinbar gerade bei Dir geprüft. Eine Therapie wird auch bei dem sogenannten weißen Hautkrebs eingeleitet:

Chirurgische Entfernung
Vereisung mit flüssigem Stickstoff (Kryotherapie)
Abtragen mithilfe eines Lasers (z.B. Erbium-Yag Laser)
Abtragen mit einem scharfen Löffel oder einer Ring-Kürette (Kürettage)
Auftragen ätzender Lösungen (Chemisches Peeling)

Lokal zytostatische Therapie ("Chemotherapie in Salbenform")
Photodynamische Therapie - dabei wird ein Photosensibilisator als Medikament verabreicht und anschließend durch einen Laser aktiviert.
Diclofenac-Hyaluronsäure-Therapie


wären hier die Möglichkeiten, kopiert bei NetDoktor, zu finden unter dem Schlagwort "aktinische Keratose".

Klar, wird hier auch von Chemo und Bestrahlung gesprochen, aber wie gesagt, die Chemo und Bestrahlung hier im Forum ist meist die "innerliche" bzw. "verinnerlichte", während es bei Dir zu einer äußeren Anwendung kommen kann. Aber all das wird Dir Deine Ärztin entweder schon gesagt haben oder noch tun, wenn eine Einstufung vorgenommen worden ist.

Und als erschwerend sehe ich die von Dir aufgeführten Punkte nicht, denn nach der Entfernung der aktinischen Keratose ist von einer 100% Heilung auszugehen. Auch hier der Hinweis, dass Du eine regelmässige Kontrolle beim Dermatologen vornehmen solltest.

Mach Dich also im Vorfeld nicht verrückt, sondern warte das Ergebnis ab.
__________________
Viele Grüsse
JF



Alle im Forum von mir verfassten Beiträge dürfen ohne meine Zustimmung nicht weiterverwendet werden.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.06.2009, 21:42
Evche Evche ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2006
Ort: Raum Rhein-Neckar
Beiträge: 183
Standard AW: Wann ist Chemo/Strahlentherapie erforderlich

Mir war nicht bekannt, daß es eine Art Chemo in Salbenform für die weißen Hautkrebsarten gibt. Denn Strahlen oder Licht in welcher Form auch immer sind bei mir nicht möglich. Und bei Chemo denkt der Laie natürlich sofort an Tropf.

Erst mal vielen lieben Dank für eure Antworten.

Evche
__________________
Macht hat nur der über mich, dem ich sie gebe.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:39 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD