Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.03.2008, 13:23
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 938
Standard Buchtipps zum Thema Lymphom - Lymphom-Betroffene mit eigener Homepage

Diagnose: BURKITT LYMPHOM
Berni Schneiders Burkitt-Lymphom Homepage
Tja, das Thema für diese Seiten lautet, wie der Titel schon verrät, Burkitt-Lymphom.
An dieser Tumorart erkrankte ich Ende 2003 und war bis Mai 2004 in Behandlung. Aber wozu ich diese Zeilen schreibe?
Es gibt soviele Seiten mit hochwissenschaftlichen Abhandlungen über Krebs oder Beschreibungen der einzelnen Tumorerkrankungen auch für Laien, so daß ich mir diese Arbeit bestimmt hätte sparen können.
Aber ich dachte mir, dass den einen oder anderen doch interressiert, was der Betroffene dazu zu sagen hat und wie es ihm ergangen ist. Es versteht sich von selbst, dass ich hier keine medizinischen Ratschläge geben kann und will. Ich möchte lediglich meinen Krankheitsverlauf mit meiner individuellen Behandlung darstellen.
http://www.burkitt-lymphom.de/

Burkitt-Lymphom - Was nun?
Thomas Leuwers Blog
Über mich:
Ich pack das , das ist nicht nur ein Blogname, sondern auch für mich Programm! Ohne positive Einstellung Gesundet man nicht!Also : I C H P A C K D A S !
(mit seinem Blog hat Thomas vielen Menschen Mut gemacht. Leider ist er am 13.12.07 verstorben - sein Blog und seine positive Art sind das, was er für uns zurück gelassen hat)
http://ichpackdas.blog.de/

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°

Diagnose: ZNS-LYMPHOM
Toms Homepage
Im Dezember 2007 kam für mich wie aus heiterem Himmel die Diagnose: ZNS-Lymphom im Kleinhirn und Hirnstamm
Das haut einen um! Damit ich nicht ganz hilflos dastehe, gestalte ich diese Homepage
http://www.brands-buettgen.de/lymphom.html

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°

Diagnose NHL - NON HODGKIN LYMPHOM
Carsten
Gedenkseite für Carsten Bohm (NHL) - Carsten Bohm war an NHL erkrankt und starb nach der Stammzellentransplantation im Alter von 28 Jahren. Seine Mutter hat eine Gedenkseite für ihn eingerichtet mit seinem Krankheitsverlauf, Fotos; Erinnerungen und e-mails von Carsten aus dem Krankenhaus
http://www.carsten-bohm.de/

Hannes
Am 27.April 2006 hatte ich ein klärendes Gespräch mit meinem Arzt. Das Ergebnis der Gewebeprobe sollte bekannt werden.
Die Diagnose ist Non – Hodgkin Lymphom (NHC) mit größter Wahrscheinlichkeit – diffuses großzelliges B –NHL.
Bereits am nächsten Tag hatte ich meine erste Chemo. Somit erzähle ich in meinem Blog nun auch von der Therapie und meinem Einleben in diese neue Situation. Aber ich will trotzdem voll im Leben bleiben, mein Lauftraining aufrecht erhalten und positiv denkend weiterleben.
Hannes hofft mit seinen Aufzeichnungen auch andern Betroffenen Mut zu machen. Seit seiner Diagnose sind nun bald 2 Jahre vergangen
Zum 1. Eintrag nach Diagnosestellung
http://hannes54.blog.de/2006/04/
zu den neuesten Einträgen
http://hannes54.blog.de/

Marcus
http://hodgkinblog.blogspot.de/

Michael
Michael, Baujahr 1967, erkrankte 2004 an einem Non Hodgkin Lymphom und lässt andere auf seiner Homepage an den Erfahrungen damit teilhaben
http://www.hembergers-online.de/nonh...phomstart.html
http://www.hembergers-online.de/

Petra
Petra Riedl’s Seite
Großzelliges B-Zell-Lymphom lautete meine Diagnose, die ich im Jahr 2001 bekam
h ttp://www.p-riedl.de/Diagnose/diagnose.html
http://www.p-riedl.de/Danach/danach.html

Raphael
Diagnose: Non Hodgkin Lymphom und Morbus Hodgkin
Raphaels Homepage hat lange nicht nur den Krebs zum Thema, eigentlich lässt er den Krebs mehr Nebensache sein und widmet sich voll und ganz seinem Leben, so wie er es sich wünscht und wie er dafür kämpft.
Und was kämpfen heisst, dass weiss er seit er ganz klein ist schon, denn er wurde mit einer Cerebral Parese geboren (bedingt durch Sauerstoffmangel bei der Geburt), und die Ärzte meinten, er würde sein Leben im Rollstuhl verbringen. Aber er steht, er geht, er rennt und er fährt Fahrrad.
http://www.raphaelbircher.ch/

Stefans Homepage
https://sites.google.com/site/nonhodgkinlymphom/

Aimees Homepage
Im September 2000 erhielt Aimee die Diagnose NHL. Verarbeitend hat sie begonnen, wieder Gedichte zu schreiben
http://aimee1951.beepworld.de/

Hannes
Am 27.April 2006 hatte ich ein klärendes Gespräch mit meinem Arzt. Das Ergebnis der Gewebeprobe sollte bekannt werden.
Die Diagnose ist Non – Hodgkin Lymphom (NHC) mit größter Wahrscheinlichkeit – diffuses großzelliges B –NHL.
Bereits am nächsten Tag hatte ich meine erste Chemo. Somit erzähle ich in meinem Blog nun auch von der Therapie und meinem Einleben in diese neue Situation. Aber ich will trotzdem voll im Leben bleiben, mein Lauftraining aufrecht erhalten und positiv denkend weiterleben.
Hannes hofft mit seinen Aufzeichnungen auch andern Betroffenen Mut zu machen. Seit seiner Diagnose sind nun bald 2 Jahre vergangen
Zum 1. Eintrag nach Diagnosestellung
http://hannes54.blog.de/2006/04/
zu den neuesten Einträgen
http://hannes54.blog.de/

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°

MORBUS WALDENSTRÖM
Axel Dreissigs Page über seinen Waldi , auch Morbus Waldenström oder Immunozytom genannt.
http://www.dreissig.org/

Christians Erfahrungsbericht
Ich bin 55 Jahre alt und habe Morbus Waldenström. Diese Krankheit ist mir seit Januar 1994 bekannt, nachdem sie bei einem Krankenhausaufenthalt zufällig „entdeckt" wurde.
http://www.selbsthilfegruppe-nhl-ham...christian.html

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°

Diagnose MH - MORBUS HODGKIN
Birgit
Eine ganz andere Homepage zum Thema Morbus Hodgkin.
http://www.vulkantanz.de/

Birgitta
Birgittas Morbus-Hodgkin Info Page
Copyright und Verantwortung für diese Website bei Birgitta Meister
Letzte Aktualisierung am 02.07.1999
Birgitta Meister ist am 29.08.1999 verstorben.
Wir, die Selbsthilfegruppe Morbus Hodgkin, wollen Birgittas Werk so gut es geht fortsetzen.
http://www.morbus-hodgkin.de/infoserv/default.htm

Corinna
Corinnas Hodgkin-Page - Corinna hatte mit 17 Jahren MH. Jetzt bietet sie auf ihrer HP neben ihrer Krankgeschichte auch Rat und Hilfe sowie Infos für andere Betroffene an
http://www.beepworld.de/members62/cocolady/index.htm

Manfred
Manfred Schindler hatte 1982 Morbus Hodgkin und ein Kaposi Sarkom. Trotz der düsteren Prognose hat er überlebt, jedoch hat er als Therapiespätfolgen Polyneuropathie, Lymphödem sowie Pyoderma Gangränosum zurück behalten. Wie sein Leben damit aussieht, davon erzählt er in seinen Homepages:
http://20six.de/pyoderma-gangraenosum
http://manschindler.twoday.net/topics/Gesundheit/

Manolito
Diagnose: Morbus Hodgkin Stadium 4 A+RF
Manolitos Homepage
Ich (29 Jahre alt) freue mich,wenn Du meine Website besuchst.
Man kann dort meinen Krebskampf verfolgen und sich schöne Fotos anschauen.
Ein Gästebuch ist jetzt auch am Start und wer seinen Senf oder einen Kommentar dazu abgeben möchte,kann das eben dort tun.
http://www.manuelonline.de

Noddie
Ich, 50 Jahre, habe Morbus Hodgkin(Lymphdrüsenkrebs).Ihr wisst ich lass mich nicht unterkriegen und bei 95% Heilungschancen sehe ich auch gelassen in die Zukunft. Geht bitte weiterhin normal mit mir um. Ruft an oder Mailt mir weiter und wenn ihr Fragen habt fragt einfach.
Ich laß das Köpfchen nicht hängen sondern werde diese blöden Zellen aus meinem Körper rausschmeissen mit hilfe der Therapie.
http://www.beepworld.de/members25/nodrugs/dasbinich.htm

P.
Mein Mann hat Lymphdrüsenkrebs. Das beschäftigt nicht nur ihn sehr, sondern auch mich.
http://papassita.twoday.net/topics/Krebs/

Raphael
Diagnose: Morbus Hodgkin und Non Hodgkin Lymphom
Raphaels Homepage hat lange nicht nur den Krebs zum Thema, eigentlich lässt er den Krebs mehr Nebensache sein und widmet sich voll und ganz seinem Leben, so wie er es sich wünscht und wie er dafür kämpft.
Und was kämpfen heisst, dass weiss er seit er ganz klein ist schon, denn er wurde mit einer Cerebral Parese geboren (bedingt durch Sauerstoffmangel bei der Geburt), und die Ärzte meinten, er würde sein Leben im Rollstuhl verbringen. Aber er steht, er geht, er rennt und er fährt Fahrrad.
http://www.raphaelbircher.ch/

Sassis Homepage
Sassi ist im Juli 1999 an Morbus Hodgkin erkrankt oder besser, er wurde dann entdeckt. Da war er wohl schon länger. Sassis kleiner Sohn war gerademal 2 Jahre alt. Wie es für sie nach der Diagnose weiterging, das erzählt sie auf ihrer Homepage. Heute geht es Sandra wieder gut.
http://www.ich-bin-sassi.de.tl/Morbus-Hodgkin.htm

Stefan
Stefan war an Lymphdrüsenkrebs erkrankt. Jetzt erfüllt er sich mit einer Radreise rund um die Welt einen lang gehegten Traum.
http://www.radfahren-gegen-krebs.de/...ns/stefan.html

Christian aus St.Gallen
ist an einem Lymphom erkrankt und blogt darüber, aber auch über alles andere, was in seinem Leben passiert oder was ihn beschäftigt
http://warriorlibrarians.blogspot.com/

Paddy
Hier notiere ich meine Erfahrungen mit Morbus Hodgkin, der bei mir im Mai 2007 diagnostiziert wurde.
Ich nutze den Blog als einfaches Tagebuch, um mich später besser an die vielen Kleinigkeiten erinnern zu können...
Siehe auch die kurze Anleitung rechts unter meinem Profil!
http://morbus-patrick.blogspot.com/

Skrippys Seite
Skrippy hat seit Februar 2011 die Diagnose Morbus Hodgkin 2 a mit RF. Sie schreibt ein online-Tagebuch über ihre persönlichen Erfahrungen mit der Krebserkrankung und dem Umgang mit der Krankheit.
http://www.skrippy.com/539_1_Morbus%20Hodgkin

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Geändert von gitti2002 (16.02.2015 um 23:06 Uhr) Grund: Links erneuert
  #2  
Alt 09.10.2011, 20:45
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 938
Standard Buch-und Filmtipps zum Thema: Lymphome

Diagnose: diffuses, großzelliges B-Zellen-Lymphom (Non-Hodgkin-Lymphom), Stadium IV in der Gebärmutter

ERLEBNISBERICHT EINER BETROFFENEN PSYCHOLOGIN
++++++++++++++++++++++++++++++++++

Titel: Diagnose Leben.
Untertitel: Eine Psychologin auf beiden Seiten der Couch
Autorin: Doris Koller
Verlag : edition keiper am textzentrum graz, September 2011
ISBN : 978-3-9503184-0-1, Paperback, 152 Seiten

Preisinfo : 18,70 Eur[D] / 18,70 Eur[A]
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Doris Koller beschreibt alle Etappen ihrer Erkrankung, von der Diagnose „Krebs“ über ihre Erfahrungen mit alternativen Heilmethoden und schulmedizinischen Therapien, von Verzweiflung und Hoffnung bis hin zur Diagnose „Leben“.

-----------------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Non-Hodgkin-Lymphom


DER BESONDERE ERFAHRUNGSBERICHT
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Auf den Schwingen der Freiheit
Untertitel: Eine wahre Geschichte über Freundschaft und Heilung
Autor: Jeff Guidry
Übersetzt von Gabriel Stein
Verlag : Irisiana, Juni 2011
ISBN : 978-3-424-15085-8, Gebunden, 224 Seiten, 8 Seiten mit Farbfotos

Preisinfo : 14,99 Eur[D] / 15,50 Eur[A] / 21,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel


Verlagstext:
Eine tiefbewegende Geschichte über Liebe, Vertrauen, Hoffnung und eine außergewöhnliche Freundschaft.
Von dem Moment an, als Rock- und Blues-Gitarrist Jeff Guidry das ausgemergelte Adlerküken mit dem gebrochenen Flügel sieht, ändert sich sein Leben. Als ehrenamtlicher Mitarbeiter in einer Tierambulanz hilft er verletzten und verwaisten Wildtieren, wieder gesund zu werden. Freedom, so der Name der jungen Adlerdame, ist sein besonderer Schützling, zu dem er eine innige Beziehung aufbaut. Da sie nie mehr wird fliegen können, verleiht ihr Jeff »Flügel«, indem er mit ihr lange Spaziergänge in der Natur macht. Als er die Diagnose Krebs bekommt, gibt sie ihm die nötige Kraft für den Kampf gegen die Krankheit. Es entwickelt sich eine außergewöhnliche Freundschaft von großer Heilkraft und Zärtlichkeit. Eine wahre Geschichte über Hoffnung, Liebe, Vertrauen, die tief bewegt und zu Tränen rührt. Eine ungewöhnliche Geschichte, die bestätigt, dass zwischen Mensch und Tier eine spirituelle Verbindung besteht.


Über den Autor:
Jeff Guidry ist Rock-Gitarrist, der mit Künstlern wie Brian Wilson von den Beach Boys zusammen gespielt hat. Seine Freizeit widmet er einem Pflegezentrum für Wildtiere, dem Sarvey Wildlife Care Center im Bundesstaat Washington. Jeff Guidry lebt in Monroe, Washington.
__________________
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG!
(Zitat aus eigenem Gedicht, Copyright by Ladina)

Geändert von Ladina (09.10.2011 um 22:08 Uhr)
  #3  
Alt 09.10.2011, 20:59
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 938
Standard AW: Buchtipps zum Thema Lymphom

Diagnosen der berichtenden Personen:
(2 Lymphompatientinnen, ein Patient mit Gehirntumor und eine Betroffene mit Brustkrebs)


ERFAHRUNGSBERICHTE VON 4 BETROFFENEN AUS DER SCHWEIZ
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°


Titel: Das zweite Leben
Untertitel: Betroffene erzählen
Autorin: Marceline Selm
Verlag : Wagner Verlag, November 2010
ISBN : 978-3-86683-861-1, Paperback, 158 Seiten

Preisinfo : 10,80 Eur[D] / 11,10 Eur[A]/CHF 18.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Mit 49 Jahren erkrankte Marceline Seim im Jahr 2008 an Lymphdrüsenkrebs. Diese Erkrankung führte dazu, dass sie ihre Berufstätigkeit aufgeben musste. Nach überstandener Chemotherapie fasste sie den Mut, sich endlich dem Schreiben zuzuwenden. Bereits in jungen Jahren hatte sie stets den Wunsch gehabt, sich in Worten auszudrücken, fand aber nie die nötige Zeit, um diesen Wunsch zu verwirklichen. Mit ihrem Erstling„Das zweite Leben" erzählt Marceline Seim ihre eigene Geschichte und die von drei weiteren Krebspatienten. Es ist der Autorin dabei wichtig, den Krebs nicht als Todesurteil anzusehen. Sie möchte betroffenen Menschen Mut machen und Nichtbetroffene informieren, ohne dramatisch zu werden. Erzählt werden Lebensgeschichten von ganz gewöhnlichen Menschen, wenn auch die Lebensumstände manchmal ganz schön außergewöhnlich zu sein scheinen. Obwohl es für Ärzte keine Krebspersönlichkeiten gibt, ist die Autorin davon überzeugt, dass gewisse Lebensumstände, zusammen mit einer besonderen Konstellation, zu dieser Krankheit führen können.
-----------------------------------------------------------------------------

Diagnose: Morbus Hodgkin

ERLEBNISBERICHT EINER JUNGEN BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Krebs ist doof.
Untertitel: Mein Kampf gegen den Krebs
Autorin: Eva Hungershausen
Verlag : Books on Demand, Juni 2010
ISBN : 978-3-8391-8663-3, Paperback, 156 Seiten

Preisinfo : 9,99 Eur[D] / 10,30 Eur[A] / 17,50 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
"Krebs ist doof, Chemo kein Ponyhof und Bestrahlung nicht so gemütlich wie der Gang ins Sonnenstudio. Das Leben aber ist alles wert und ich werde niemals aufhören an dieses wundervolle Leben zu glauben."Die Autorin ist 23 Jahre alt, als sie die Diagnose Morbus Hodgkin erhält. Bösartiger Lymphknotenkrebs, der mit Chemotherapie und Bestrahlung behandelt werden muss. Sie hat während dieser Zeit Tagebuch geführt und ihre Erlebnisse, Gedanken und Gefühle indiesem Buch zusammen gefasst. Eine Liebeserklärung an ihr Leben.
---------------------------------------------------------------------

Patienten-Informationsfilm auf DVD
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Hodgkin Lymphom – Patienten-Informationsfilm
13 Hodgkin-Lymphom-Patienten und zwei Ärzte begeben sich auf einem Segelschiff auf eine gemeinsame Reise.

Während der Tage auf See berichten die Betroffenen von der Diagnose, der Behandlung und dem Leben mit und nach der Erkrankung. Experten erläutern zusätzlich die medizinischen Hintergründe der Entstehung, Diagnostik und Therapie des Hodgkin Lymphoms. Kurze Filme zu Themen wie Chemotherapie, Ernährung und ergänzende Heilverfahren runden das Angebot ab.

Gesamtdauer der DVD: 150 Minuten


„Die Diagnose war in erster Linie ein Schock. Plötzlich, von heute auf morgen, tritt der Tod vor einen, sitzt einem im Nacken.“ So beschreibt Regina, eine Kunsttherapeutin, die bereits im Alter von 23 Jahren an einem Hodgkin Lymphom erkrankte, den Moment, als sie von der Diagnose erfuhr. Sie und weitere zwölf Betroffene berichten im Patienten-Informationsfilm „Hodgkin Lymphom“ über ihre Erfahrungen mit der Krankheit, angefangen bei der Diagnose, über die Therapie bis hin zu den Nebenwirkungen und psychischen Problemen, unter denen sie während und nach der Therapie zu leiden hatten und haben.

Professor Dr. Andreas Engert, Leiter der Deutschen Hodgkin Studiengruppe an der Universitätsklinik Köln, gibt im Film Hintergrundinformationen zu dieser eher seltenen Krebsart. „Die Ursache dieser Erkrankung ist – wie bei fast allen Krebserkrankungen – nicht endgültig geklärt. Man weiß, dass die bösartigen Zellen von gutartigen Lymphozyten abstammen, also Zellen des lymphatischen Systems. Aber warum sie entarten, also zu Krebszellen werden, ist noch ungeklärt“, so der Experte. An einem Hodgkin Lymphom erkranken vor allem junge Erwachsene. Das Durchschnittsalter liegt bei 32 Jahren.

Die Deutsche Krebshilfe ist unter dem Motto „Helfen. Forschen. Informieren.“ tätig. Schon seit ihrer Gründung durch Frau Dr. Mildred Scheel im Jahr 1974 setzt sich die Organisation dafür ein, dass Betroffene und Angehörige umfassend über die Krankheit Krebs aufgeklärt werden. „Das Thema Krebs ist heute kein Tabu mehr. Über Krebs wird gesprochen und geschrieben“, so die Präsidentin der Deutschen Krebshilfe, Frau Professor Dr. Dagmar Schipanski. „Wir möchten dazu beitragen, dass die Menschen angstfrei mit der Krankheit umgehen können. Denn ein aufgeklärter Patient, der weiß, was mit ihm geschieht, kann aktiv gegen seine Erkrankung angehen.“

Der Patienten-Informationsfilm „Hodgkin Lymphom“ wurde im Auftrag der Deutschen Krebshilfe von TAKEPART media and science, Köln, produziert. Er ist als „Blaue DVD“ entweder zusammen mit der Broschüre „Hodgkin Lymphom“ oder einzeln kostenlos erhältlich bei der Deutschen Krebshilfe, Postfach 1467, 53004 Bonn. Ausschnitte aus der DVD stehen auch im Internet unter www.krebshilfe.de. Verfügbar sind außerdem Filme über Darmkrebs, Hautkrebs und Palliativmedizin. Weitere DVDs zu den Themen Prostatakrebs und Fatigue sind in Vorbereitung. Die Deutsche Krebshilfe finanziert ihre Aktivitäten ausschließlich aus Spendengeldern der Bevölkerung und kämpft als Bürgerinitiative bereits seit über 34 Jahren gegen den Krebs. Ihr Spendenkonto: 90 90 93 bei der Sparkasse KölnBonn.


Infokasten: Hodgkin Lymphom
Das Hodgkin Lymphom ist eine bösartige Erkrankung des lymphatischen Systems. Etwa 2.000 Menschen erkranken in Deutschland jährlich an dieser Krebsart. Die Heilungschancen liegen bei etwa 80 Prozent. Das Durchschnittsalter bei Neuerkrankten liegt bei 32 Jahren. Das Hodgkin Lymphom wird durch eine Chemo- oder Strahlentherapie behandelt. Operative Verfahren werden zur Diagnosestellung eingesetzt.


Interviewpartner auf Anfrage!

Bonn, 13. Mai 2009

Abdruck honorarfrei
Beleg erbeten

Deutsche Krebshilfe e.V.
Pressestelle
Buschstr. 32
53113 Bonn
Telefon: 02 28/7 29 90–96

Internet: www.krebshilfe.de

Mehr Infos
http://www.krebshilfe.de/dvd.html
---------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Morbus Hodgkin

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Der ganz normale Wahnsinn eines Krebspatienten
Untertitel: Morbus Hodgkin Lymphknotenkrebs
Autor: Andreas Zink/ Johann Elsen
Verlag: Books on Demand, Januar 2009
ISBN : 978-3-8370-8543-3, Paperback, 56 Seiten

Preisinfo : 9,99 Eur[D] / 10,30 Eur[A] / 18,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Vorwort
Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
Dieses Taschenbuch ist ein Tatsachenbericht der nichts beschönigt. Als ich damals krebskrank wurde, wusste ich ebenso wenig wie jeder Durchschnittsbürger, über diese Krankheit. Doch als ich dieses Mysterium dann am eigenen Körper erlebt habe, wurde mir klar, wie wenig man eigentlich über den ganzen Ablauf weis. Diese Erzählung soll nun jedem der, Interesse hat, ob beruflich, privat oder betroffener, den Weg eines Krebskranken so nah wie möglich bringen. Die hier beschriebenen Umstände sind alle echt, erlebt und authentisch niedergeschrieben. Eine leicht Verständliche, zum Teil Situationskomik gesteuerte Erzählung, die auch Jugendliche anspricht und Wissenswertes übermittelt, gerade wenn ein Elternteil an Krebs erkrankt ist und mal wieder keiner mit den Kindern darüber spricht.
Also tauchen Sie ein in die Welt des Krebspatienten, ich wünsche viel Spaß, auch wenn es ein hartes Thema ist.


-----------------------------------------------------------------------------------

Diagnose: Morbus Hodgkin

ROMAN MIT AUTOBIOGRAFISCHEN ZÜGEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Mr. Hodgkin und ich
Untertitel: Roman
Autorin: Maria Suslo
Verlag : Books on Demand, April 2004
ISBN : 978-3-8370-5208-4, Paperback, 256 Seiten

Preisinfo : 17,90 Eur[D] / 18,40 Eur[A] / 32,50 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Maria ist eine 21 Jährige Abiturientin. Als sie versucht sich erfolgreich vor dem Lernen zu drücken, spürt sie einen Knubbel an ihrem Hals, der sich komisch hin und her bewegen lässt. Nach einigen Untersuchungen stellt sich heraus: Es ist Krebs. Somit nimmt das Chaos seinen laufund Maria versucht zwischen Liebeskummer, unglaublichlustigen Ereignissen und unerwarteten Situationenmit ihrer Selbstironie einen Alltag zu schaffen, in demes sich Leben lässt.
------------------------------------------------------------------
__________________
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG!
(Zitat aus eigenem Gedicht, Copyright by Ladina)
  #4  
Alt 09.10.2011, 21:15
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 938
Standard AW: Buchtipps zum Thema Lymphom

Diagnose: Follikuläres Lymphom (bzw. seltene Mischform zwischen agressivem und indolentem NHL) im Alter von 39 Jahren

THERAPIETAGEBUCH EINER JUNGEN SCHWEIZERIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Vom Aufgang der Sonne bis zum Untergang
Untertitel: Tagebuchaufzeichnungen während meiner Krankheit
Autorin: Sabina Brüniger
Verlag: Books on Demand, 2008, 2. Auflage August 2011
ISBN: 978-3-8423-7709-7, Paperback, 84 Seiten

Preisinfos: 9,90 Eur[D] / 10,20 Eur[A] / 14,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Klappentext:
Lesenswert nicht nur für direkt Betroffene
Am Aschermittwoch 2008 sah ich ihn zum ersten Mal: Wilson, meinen Tumor. Das Schreiben dieses Tagebuchs hat mir geholfen, mit der Diagnose Krebs umzugehen. Es gibt Unverfügbares, das wir nicht ändern können – aber immer verfügen wir über unsere Einstellung dem Unabänderlichen gegenüber. Vielleicht können meine Notizen auch für andere von Wert sein.

Anmerkung von Ladina:
Sabina Brüniger hat durch die Namensgebung ihren Tumor aus der Abstraktion herausgeholt, eine Art Kommunikation zu ihm aufgebaut, die ihr geholfen hat, ihn anzunehmen als eine Herausforderung der besonderen Art, die sie nicht gesucht hätte, aber aus der sie wirklich das Beste machte, was möglich ist. Anders als die meisten hat Sabina mehrmals wechselnde Diagnosen zum gleichen Tumor verkraften müssen und die Prognosen der untschiedlichen Befunde mit dazu. Trotzdem hat sie es geschafft, ihr Leben weitgehendst.normal weiter zu leben.
Wie sie den Spagat geschafft hat zwischen zwei doch recht unterschiedlichen Lebenswelten, erzählt sie in ihrem ermutigenden Tagebuch.
--------------------

Diagnose: Rezidiv eines Follikulären Lymphoms (bzw. seltene Mischform zwischen agressivem und indolentem NHL)

2. ERLEBNISBERICHT EINER BETROFFENEN SCHWEIZERIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°

Titel: Jetzt und jetzt und jetzt
Untertitel: Tagebuchaufzeichnungen während meines Krebs-Rückfalls
Autorin: Sabina Brüniger
Verlag : Books on Demand, November 2010
ISBN : 978-3-8423-3863-0, Gebunden, 180 Seiten

Preisinfo : 24,90 Eur[D] / 25,60 Eur[A] / 41,50 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel


Beschreibung:
Sabina Brüniger ist Organistin und Theologin. Diese Tagebuchaufzeichnungen beschreiben den schwierigen Weg vom diagnostizierten Krebs-Rückfall (Non-Hodgkin-Lymphom) bis zur Hochdosis-Chemotherapie mit anschliessender autologer Knochenmarkstransplantation. Als hilfreich hat sich die Devise erwiesen, möglichst im Augenblick zu leben: Jetzt und jetzt und jetzt.
__________________
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG!
(Zitat aus eigenem Gedicht, Copyright by Ladina)
  #5  
Alt 09.10.2011, 21:35
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 938
Standard AW: Buchtipps zum Thema Lymphom

Diagnose: Morbus Waldenström

DER BESONDERE ERFAHRUNGSBERICHT EINES NHL-BETROFFENEN
**************************************************

Titel: Jakobsweg - Ein Weg aus Lebenskrisen?
Untertitel: Das etwas andere Pilgertagebuch eines Krebskranken
Autor: Werner Kaiser
Verlag :Ulrich Grauer, 2004
ISBN : 978-3-86186-445-5, Paperback, 160 Seiten, 1 farbige Abb. , 121 schwarz-weiß und 21 farbige Fotos


Preisinfo** : 19,95 Eur[D] / 20,60 Eur[A] / SFr. 38.90
** Vom Erlös gehen 2 Euro je Buch an die Deutsche Kinderkrebshilfe
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Unter nachfolgender URL gibt es weitere Infos zum Buch, u.a. auch darüber, wann und wo Lesungen stattfinden, oder die persönliche Kontaktadresse zu Werner Kaiser
http://www.kaiser-jakobsweg.de/

Verlagstext:

Werner Kaiser, Jahrgang 1949 Bankkaufmann. Studium an der Bankakademie Jetzt Seelsorger im Ehrenamt an der Filderklinik in Filderstadt
"Der Weg ist das Ziel". Nach diesem Motto pilgern schon seit über 1000 Jahren unzählige Menschen nach Santiago de Compostela zum Grab des Apostels Jakobus. Welche Beweggründe mögen diese Menschen wohl gehabt haben, einen solch' langen und beschwerlichen Weg zu gehen? Genau diesen Aspekt nimmt der Autor auf und berichtet über seine Pilgerwanderung im Jahre 2003 auf dem über 800 km langen Weg von St.-Jean-Pied-de-Port in den französischen Pyrenäen bis nach Santiago de Compostela im spanischen Galicien. Anders als in den bislang bekannten Büchern über den Jakobsweg erzählt er aus der Sicht des Menschen, der sich in tiefsten Lebenskrisen befand. Im Jahre 1994 verließ ihn die geliebte Frau nach 18 Jahren Ehe. Kurz danach erkrankte seine überaus fürsorgliche und warmherzige Mutter, die er über Jahre pflegte, währenddessen er selbst im Jahre 2000 an Krebs erkrankte und seinen Arbeitsplatz verlor. Berechtigt stellte er sich nach all diesen Leiderfahrungen die Frage: Jakobsweg - Ein Weg aus Lebenskrisen? Ein anrührender Pilgerbericht mit ausführlichen Schilderungen aller 32 Etappen, zahlreichen eigenen Gedichten, Fotos und Empfehlungen zur Vorbereitung und Durchführung einer Pilgerwanderung auf dem Jakobsweg. Der Autor wendet sich mit seinem Buch an Menschen, die sich ihre Sensibilität bewahren konnten und gerade deshalb ist es kein Werk nur für Menschen in Lebenskrisen und Kranke. Werner Kaiser nennt es treffend: Mein Buch für Suchende.

Anmerkung von Ladina:
Dies ist wirklich ein besonderer Erfahrungsbericht, denn er handelt nicht von der Krankheit und hat natürlich dennoch damit zu tun. Es ist ein wohltuendes Buch, ein Buch , das Mut macht und einen darin bestärkt, das Vertrauen in den eigenen Körper trotz der Krebserkrankung zu bewahren, ohne fahrlässig zu viel zu riskieren. Die Krankheit steht nur am Rande, Werner Kaiser konnte sie zwar nicht zu Hause lassen, als er loszog auf dem Jakobsweg, aber er hat seinem Traum, seinem Ziel mehr Raum gegeben, in sich und im Buch. Er wanderte 811 Kilometer in 30 Tagen, alle Tages- Etappen sind ausführlich und interessant beschrieben und bebildert -, ausserdem gibt es viele weitere praktische Tipps für alle, die diesen Weg auch einmal unter die Füsse nehmen wollen oder mehr darüber lesen möchten.

Jeder Wandervogel und jeder, der dem Jakobsweg verbunden ist, wird in diesem Buch Proviant finden in Hülle und Fülle - auch Proviant zum Leben mit einer unheilbaren Krankheit - ohne dass auf dieser Tatsache ewig herumgeritten wird. Es ist ein natürliches Buch, nicht aufgesetzt oder gekünstelt,einfach echt und voller Liebe zum Leben.
Das Leben indes hat auch Werner Kaiser die Treue gehalten, seine Blutwerte sind in der Wanderzeit ohne jegliche Therapie nicht schlechter geworden.

Mit den besten Empfehlungen
Ladina
---------------------------------------------------------------------------

Diagnose: Non Hodgkin Lymphom anno 1997

ERLEBNISBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Mein Jakobsweg
Untertitel: Eine Frau auf dem Weg nach Santiago
Autorin: Elke Irmhild Sauer
Verlag: Weltbild (Originalausgabe), April 2008
ISBN : 978-3-89897-911-5, Gebunden mit Schutzumschlag, 256 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen

Preisinfo : 8,95 Eur[D] / 8,95 Eur[A] / 19,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Die wesentlichen Dinge im Leben
Fünf Jahre lang kämpfte Elke Sauer mit dem Krebs. Ein großer Traum gab ihr Überlebenswillen: Einmal im Leben auf dem Jakobsweg pilgern! 2004 war es dann so weit: Sie konnte sich ihren Traum erfüllen. In diesem Buch berichtet Elke Sauer von ihren Erfahrungen auf dem Weg: von Strapazen und Triumphen, Naturerlebnissen und menschlichen Begegnungen - vor allem aber von dem tiefen Frieden, den uns die Auszeit des Pilgerns schenken kann.
-------------------------------------------------------------------------------

Diagnose: Burkitt-Lymphom

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
*************************************

Titel: Zurück ins Leben!
Untertitel: Krebs kann stark machen. Der selbstbestimmte Weg durch die Therapie
Autorin: Patricia Noll
Verlag : Herder Freiburg , Oktober 2007
ISBN : 978-3-451-03007-9; Kartoniert, 160 Seiten

Preisinfo : 14,90 Eur[D] / 15,40 Eur[A] / 27,30 CHF
Alle Preisangaben in Schweizer Franken (CHF) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
»Mein Krebs hat mich stark gemacht«
Kampf um eine würdevolle Medizin

Patrica Noll ist erfolgreich, nicht umsonst: Die Fernseh- und Rundfunkmoderatorin, Journalistin und allein erziehende Mutter hat einen 18-Stunden-Tag, unerschöpfliche Power und Kreativität. Völlig unerwartet erkrankt sie plötzlich an Krebs. Schlagartig ändert sich das Leben der 37-Jährigen. Es wird ein Burkitt-Lymphom diagnostiziert, ein aggressiver Krebs, der sich rasant ausbreitet. Es folgen Operation, Chemotherapie und sieben Monate Krankenhausaufenthalt. Von ihrem selbstbestimmten Weg durch die Therapie berichtet sie in dem Buch Zurück ins Leben.
Sie wollte kein Opfer sein und setzt sich intensiv mit der Krankheit und den Ärzten auseinander. Sie recherchiert, wälzt Bücher, will informiert und vorbereitet sein. Sie fordert Einsicht in die Krankenakte und Behandlungspläne, verlangt nach bestimmten Medikamenten und kämpft um mehr Verantwortung und vor allem um die Würde, die im Klinikalltag allzu oft auf der Strecke bleibt. Dabei verteufelt sie keinesfalls die Schulmedizin, aber sie ist der festen Überzeugung, dass diese „viel mehr leisten und heilen könnte, wenn sie individuell eingesetzt und menschenfreundlich verabreicht würde". Heilung fand sie nicht zuletzt in sich selbst, denn die Krankheit lehrte sie, ihre Balance zu finden und sich und das Leben zu lieben.
Heute arbeitet Noll vorwiegend als Sporttherapeutin und bietet spezielles Onko-Walking, Qi Gong, Latin-Tanzworkshops und Reittherapie für Krebspatienten an. Sie hat zudem die Stiftung „good hope - für humane Krebstherapie und Patienteninformation" gegründet
------------------------------------------------------------------------
Diagnose: MALT-Lymphom

ERFAHRUNGSBERICHT EINER NHL-BETROFFENEN
****************************************

Titel: Vom Krebs bedroht, aber nicht besiegt!
Untertitel: Ein Heilungswunder besonderer Art
Autorin: Emilie Barnes
Verlag: C.M. Fliss, Hamburg, 2005
ISBN: 978-3-931188-84-9, Paperback, 2003 Seiten

Preisinfo : 2,99 Eur[D] / 3,10 Eur[A] /CHF 5.80
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich via Buchhandel

Verlagstext:
KREBS - diese alles verändernde Diagnose traf Emilie Barnes, als sie mitten im Leben stand und im Reise- und Seminardienst tätig war. Ein Todesurteil, dem sie hilflos ausgeliefert war?

Zuerst schien es so, besonders dann, als sich die Schwierigkeiten häuften und viele Komplikationen eintraten.

Wo war Gott, als ihr Leben zerbrach - und dann alles noch viel schlimmer wurde?

Begleiten Sie Emilie Barnes auf ihrer langen und beschwerlichen Reise durch das "Krebsland" und lassen Sie sich von ihr erzählen, wo Gott in dieser Zeit war.

Dieses Buch will Ihnen Mut machen, Gott zu vertrauen. Wie stark die Erschütterungen Ihres Lebens auch sein mögen - Gottes Arme sind da, um Sie zu schützen und zu tragen.


Emilie Barnes ist mit Bob verheiratet. Sie haben zwei Kinder und leben in Kalifornien/USA. Bekannt ist sie insbesondere durch ihre Bücher, Seminare und Vorträge zum Thema Zeitmanagement.

Anmerkung von Ladina:
Wie im Verlagstext bereits ersichtlich , wurde dieses Buch von einer gläubigen Patientin geschrieben, die aber durchaus auch zweifelte und trauerte ob ihrer Krankheit. Aber ebenso wie ihr Glaube half ihr auch die Kunst der Ärzte, wieder gesund zu werden und das betont sie immer wieder dankbar. Emilie Barnes hatte typische Symptome des MALT-Lymphomes ( Verdauungsbeschwerden, Nasennebenhöhleninfekte, Juckreiz und Erschöpfung) , die aber lange nicht erkannt und anderem zugeschrieben wurden. Als die Erkrankung endlich entdeckt wurde, musste sie harte Chemotherapien und auch eine Knochenmarktransplantation erhalten um eine Chance zum Leben zu haben.
Ihr Erfahrungsbericht ist mit vielen, originellen und aussergewöhnlichen Titeln gespickt, die auch eigene Gedanken anregen.(z.B. Das Geschenk, das ich eigentlich gar nicht auspacken wollte,/ Der Vorratsschrank ist niemals leer, / Bewölkt mit sonnigen Abschnitten,.
Der Glaube ist ein Thema, wird aber nicht verherrlicht und steht immer im Bezug auf die Bewältigung der Krankheit, die Emilie Barnes bis heute gelungen ist.
----------------------------------------------------------------------------------

Diagnose: Hochmalignes grosszelliges anaplastisches Ki-1 Lymphom vom T-Zell-Typ, CS IIIb

ERFAHRUNGSBERICHT EINER NHL-PATIENTIN
*************************************

Titel: Meine Reise durch die Wüste
Untertitel: Hochdosistherapie und autologe Stammzelltransplantation.Ein Erfahrungsbericht
Autorin: Sabine Mehne
Verlag : Edition Yin und Yang Eppstein , überarbeiteter Neudruck, Juli 2004
ISBN : 978-3-935524-06-3, Geheftet, 47 Seiten, 5 Abbildungen

Preisinfo : 4,60 Eur[D] / 4,80 Eur[A] /CHF 9.00
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Auf ca. 40 Seiten beschreibt Sabine Mehne, 1995 mit 38 Jahren an einem hochmalignen T-Zell-Non-Hodgkin-Lymphom erkrankt, wie sie sich auf die vorgesehene Hochdosistherapie mit autologer Stammzelltransplantation vorbereitet hat und wie sie mit dieser Therapie und den damit verbundenen Ängsten umgegangen ist. Der überarbeitete Neudruck enthält eine Ergänzung über ihre Situation 8 Jahre später. Ingesamt handelt es sich um einen sehr interessanten, lesenswerten Erfahrungsbericht.

----------------------------------------------------------------------------

Diagnose NHL: undifferenziertes grosszelliges Lymphom

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
************************************

Titel: Kahl im Land der Lockenwickler
Untertitel: Eine wahre Geschichte
Autorin: Joni Rodgers
Verlag: Manhattan, 2003
ISBN: 978-3-442-54548-3, Gebunden mit Schutzumschlag, 286 Seiten

Preisinfo : 21,90 Eur[D] / 22,60 Eur[A] / 38,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Vergriffen im Buchhandel, erhältlich via amazon

Originaltitel: Bald in the Land of Big Hair
Originalverlag: Harper Collins
Aus dem Amerikanischen von Elke Link

Der bewegende, unvergessliche Schicksalsbericht einer Frau, die den Krebs besiegt hat.

Zum Inhalt:
Es ist kein besonderes Vergnügen, in Texas, dem Land der Turmfrisuren und des Haarfestigers, kahlköpfig herumzulaufen. Zumal als Frau. Doch Joni Rodgers hat keine Wahl: Sie hat Krebs, und wenn sie weiterleben will, gibt es zu einer Chemotherapie keine Alternative. Der Verlust ihrer Haare ist dabei noch das geringste Problem, und Joni begegnet dieser Herausforderung wie allen weiteren und wie der Krankheit selbst mit entwaffnendem Witz und der Entschlossenheit, sich nicht unterkriegen zu lassen. Ihr Buch über die Zeit ihres Überlebenskampfes ist bewegend, voller Humor und schonungslos ehrlich - ein Tribut an den Triumph von Kampfgeist und einer verdammt guten Perücke...

Dieses Buch ist Abenteuergeschichte, Komödie, Liebesgeschichte und Tragödie zugleich. Es bringt Sie garantiert öfter zum Lachen als zum Weinen, und am Ende werden Sie aufspringen und einen Jubelschrei ausstossen (Elisabeth Berg)

»Die Memoiren einer Frau, die eine Krebserkrankung überlebt hat, geschrieben mit einem wunderbaren Sinn für Humor und einer erfrischenden Portion Selbsterkenntnis. Von grimmigem Witz, inspirierend und ohne Platitüden.« (Kirkus Reviews)

»Mit sympathischer Offenheit und einem unerschöpflichen Fundus an Witz und Humor beschreibt Joni Rodgers, wie der Krebs ihr Leben, ihre Sexualität, ihren Glauben und ihr Familienleben beeinflußt hat.« (New York Times)

Diesen Kommentaren kann ich vollumfänglich zustimmen.
Mit den besten Empfehlungen von Ladina
__________________
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG!
(Zitat aus eigenem Gedicht, Copyright by Ladina)
  #6  
Alt 09.10.2011, 21:42
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 938
Standard AW: Buchtipps zum Thema Lymphom

Diagnose: Morbus Hodgkin Stad. IV

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
*************************************


Titel: Vom Krebs gebissen
Autorin: Marion Knaths
Verlag : Hoffmann und Campe , Februar 2006
ISBN : 978-3-455-09546-3 , Englisch Broschur, 144 Seiten

Preisinfo : 12,95 Eur[D] UVP / 21,50 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.


Erhältlich im Buchhandel

Auch als Hörbuch (CD), von der Autorin selbst gelesen, erhältlich:

Verlag: Hoffmann&Campe, 2006
ISBN : 978-3-455-30444-2, Audio-CH, Gesamtlaufzeit 169 Min., mit Booklet: 8 Seiten,
Preisinfo : 14,95 Eur[D] UVP / 15,50 Eur[A] UVP / 27,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Kurzbeschreibung zum Buch (Hörbuch) Inhalt:
Mit 25 Jahren erhält Marion Knaths, beruflich erfolgreich und voller Zukunftspläne, eine niederschmetternde Diagnose: Morbus Hodgkin im letzten Stadium. Trotz oder gerade wegen aller pessimistischen Prognosen nimmt die junge Frau den Kampf gegen die Krankheit auf.
Genau zehn Jahre nach ihrer Krebserkrankung, dem laut Rückfallstatistik gefährlichen Jahr, kündigt Marion Knaths ihr Arbeitsverhältnis und schreibt dieses Buch. Entstanden ist der eindrucksvolle Bericht eines Überlebenskampfes. Mit zuweilen komischer Respektlosigkeit schildert sie ihre Erfahrungen – mit guten und weniger guten Ärzten, den Raffinessen des Gesundheitssystems, verschiedenen Formen der Angst, körperlichen Veränderungen und wissbegierigen Kindern. Dieses Buch erzählt nicht nur vom Sieg über eine tödliche Krankheit, es gibt auch Angehörigen und Freunden eine Orientierung, wie man mit Schwerstkranken leben und ihnen helfen kann, selbst wenn jede Hoffnung bereits verloren scheint.

Über den Autor
Marion Knaths, geboren 1968 in Wolfenbüttel, absolvierte ein Studium an der Wirtschaftsakademie Hamburg, bevor sie ihre berufliche Laufbahn beim Otto Versand begann. Im Jahr 2004 machte sie sich als Unternehmensberaterin selbstständig. Ihr Unternehmen »sheboss« bietet Führungsseminare für Frauen sowie Coachings an. Marion Knaths lebt und arbeitet in Hamburg.

Anmerkung von Ladina:
Ein hervorragendes und wichtiges, sehr mutmachendes Buch gerade angesichts der ungünstigen Prognose, welche die Autorin anfänglich verkraften musste.

__________________
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG!
(Zitat aus eigenem Gedicht, Copyright by Ladina)
  #7  
Alt 09.10.2011, 21:53
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 938
Standard AW: Buchtipps zum Thema Lymphom

Diagnose Morbus Hodgkin

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Leben, die zweite
Untertitel: Krebs - eine Krankheit führt Regie!?
Autorin: Cornelia Römer
Verlag: House of the Poets , 2000
ISBN : 978-3-9806883-1-4, Kartoniert, 200 Seiten

Preisinfo : 13,70 Eur[D] UVP / 14,10 Eur[A] UVP /CHF 26.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Mit klarer Sprache formuliert Cornelia Römer auf sensible Weise die Ängste, Wünsche, Träume und Hoffnungen einer jungen Frau, die an das Leben glaubt. Ihr autobiographischer Erfahrungsbericht, in dessen Zentrum die Diagnose Morbus Hodgkin und der ureigene Umgang mit der Krankheit steht, beeindruckt durch seine intensive Offenheit. Ebenso nachdenklich wie offensiv werden nicht nur das Thema Krebs, sondern auch die Empfindungen eines Menschen Anfang 20 dargeboten, der die Gabe hat, sich selbst und sein Umfeld sehr genau zu beobachten. ( Verlagstext )

Anmerkung von Ladina:
Dies ist ein Buch, das ich allen Betroffenen sehr empfehlen kann. In vielen von Cornelia Römers Schilderungen habe ich meine eigenen Gefühle beschrieben gefunden und von ihr Impulse bekommen, mir Gedanken zu machen über einige Dinge, was mir letztlich sehr geholfen hat.

----------------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Morbus Hodgkin

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
***********************************

Titel: Das Jahr, in dem ich nur spazieren ging
Untertitel: Diagnose Krebs: Ein Überlebensbericht
Autoren : Michael Lohmann / Andrea Jox
Verlag : Ullstein Taschenbuch Verlag , 2000
ISBN : 978-3-548-71001-3, Paperback, 304 Seiten

Preisinfo : 8,95 Eur[D] / 9,20 Eur[A] / 16,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Michael Lohmann führt ein ganz normales Studentenleben, als er die Diagnose Morbus Hodgkin erfährt. Selbst intensivste Chemotherapien bringen den Krebs nicht zum Verschwinden, drei Rückfälle zerstören immer wieder das bisschen Leben, um das der Jurastudent und leidenschaftliche Jazzmusiker mit aller Kraft ringt.
Kurz bevor er aufgeben will, hört er von einer neuen Therapie, die seit 1992 in der Uniklinik Köln mit beachtlichem Erfolg angewendet wird.. Es ist eine harte Therapie, die alles von ihm verlangt, aber sie enthält eine Heilungs-Chance von 40 Prozent. Nach kurzem Zögern ist er bereit, noch einmal alles auf eine Karte zu setzen. An der Uniklinik Köln läuft seit 1995 ein langfristiges Forschungsprojekt: " Lebensqualität von Krebspatienten", in dem Michael Lohmann mitarbeitet.
Die Therapie und das Forschungsprojekt werden in dem Buch von der Ärztin Andrea Jox einfühlsam beschrieben. ( Verlagstext )

Anmerkung von Ladina:
Auch dieses Buch gehört zu meinem Favoriten und hat mir bei meiner eigenen Therapie wertvolle Unterstützung gegeben, obwohl ich nicht wegen Morbus Hodgkin behandelt worden bin.
Michael Lohmann schreibt sehr ehrlich über seine Gefühle, verschweigt auch seine Zweifel nicht oder seine Wut auf den Krebs.
Michael Lohmann hat überlebt. Er hat gekämpft und gezweifelt, geliebt und gehasst, gesungen und geschrien. Aber er hat nicht aufgegeben. Er hat seine Gefühle offen gelebt und im Buch offen gelegt. Mir persönlich hat er gezeigt, ich muss nicht immer nur die Starke scheinen, um es schaffen zu können.
Das fasziniert mich noch heute an dem Buch!
-----------------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Morbus Hodgkin

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN

***********************************

Titel: Morbus Hodgkin
Untertitel: Eine Krankengeschichte, und wie ich damit fertig wurde,
oder: Krebs heisst nicht sterben!

Autor: Norbert Kalthoff
Verlag: edition fischer im Rita G. Fischer Verlag, 1991
ISBN 978-3-89406-290-3, Paperback, 60 Seiten

Preisinfo : 5,01 Eur[D] / 5,20 Eur[A] / 9,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Der Autor lässt 5 Jahre nach seiner Diagnose die Stationen seiner Erkrankung Revue passieren.

Anmerkung von Ladina:
Es handelt sich hier um einen ganz persönlichen Bericht eines dazumal Neuerkrankten, der sich einfach mal alles von der Seele schreibt. Für heutige Leser gilt es zu beachten, dass die Therapie von Norbert Kalthoff in den 80er Jahren war. Vom rein medizinischen her hat dieser Bericht also seine Aktualität verloren.
Wem es hingegen um psychisches Bewältigen allein geht, wen es einfach interessiert, wie andere mit allem zurechtgekommen sind, für den ist das Büchlein auch heute noch lesenwert.
-----------------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Morbus Hodgkin

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
***********************************
Titel: Ein Jahr Hölle - So besiegte ich den Krebs
Autor: Michael Lesch
Verlag : Lübbe , 4. Auflage, Januar 2003
ISBN : 978-3-404-61490-5, Paperback,
207 Seiten, 1 schwarz-weiß und 7 farbige Abbildungen

Preisinfo : 7,90 Eur[D] / 8,20 Eur[A] / 14,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Vergriffen im Buchhandel, erhältlich bei amazon

Verlagstext:
Er ist kerngesund, sportlich und durchtrainiert.
Doch im November 1999 bricht der Schauspieler Michael Lesch plötzlich zusammen. Nach diversen Abklärungen steht die Diagnose fest: Morbus Hodgkin.
Michael Lesch übersteht mit ungeheurer Willensstärke acht Chemotherapie-Zyklen und zahlreiche Komplikationen. Mehr als einmal hängt sein Leben an einem seidenen Faden.Doch er schafft es nicht nur, den Krebs zu besiegen, sondern auch wieder so fit zu werden, dass er nach einem Jahr, im November 2000, schon wieder ein renommiertes Golfturnier gewinnen kann.

Das Buch enthält neben dem Bericht von M.Lesch auch Tagebucheinträge seiner Lebensgefährtin und zahlreiche weiterführende Adressen von (Reha-)Kliniken, Organisationen sowie Internet-Adressen zum Thema Krebs.
__________________
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG!
(Zitat aus eigenem Gedicht, Copyright by Ladina)
  #8  
Alt 09.10.2011, 22:03
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 938
Lächeln AW: Buchtipps zum Thema Lymphom

1. Diagnose April 2002: Morbus Hodgkin / 2. Diagnose August 2004: NHL Follikuläres Lymphom

TAGEBUCH EINER LYMPHOM-PATIENTIN
********************************

Titel: Immer weiter
Autorin: Joanna Turbowicz
Verlag : Scheunen-Vlg Kückenshagen , Juni 2005
ISBN : 978-3-938398-11-1, Paperback, 256 Seiten

Preisinfo : 9,90 Eur[D] / 10,20 Eur[A] / CHF 16.-
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Krebs lässt sich heute überleben. Und wenn man dieses Tagebuch liest, dann begreift man, wie stark diese Krankheit auch machen kann. Joanna Turbowicz zumindest hat aus "ihrem" Krebs das Beste gemacht. Sie hat zu sich selbst gefunden, hat ihren Mut entdeckt und gelernt, dem Leben dankbar zu sein.

Anmerkung von Ladina:
Joanna Turbowicz , gebürtige Polin, aber seit den 60er-Jahren in Deutschland, hat einen reichen Wortschatz und sie hat es verstanden, ihr Tagebuch so zu schreiben, dass es unterhaltsam und dennoch nicht übertrieben, jederzeit gut verständlich, jedoch niemals eintönig wirkt und ist.
Sie lässt die Leser teilhaben an ihren Therapieerfahrungen, ebenso, wie an ihrem Alltag, an ihren Träumen, an ihren Sorgen, an ihren Gedanken, die sie sich seit Ausbruch der Krankheit macht und an den Erkenntnissen, die sie daraus zieht.
Am Ende steht die Freude über das zum 2. Mal neugewonnene Leben.
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Diagnose NHL

GEDANKEN UND ERINNERUNGEN EINES NHL-BETROFFENEN SCHWEIZERS
************************************************** **********

Titel: A.H.-Erlebnisse
Untertitel: Fragmente eines halben Lebens
Autor: A.H.
Verlag: BoD, 2003
ISBN 978-3-0344-0184-5, Paperback, 174 Seiten

Preis ca.: 13 Euro, CHF 19.80
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
A.H. - einer, der aufgebrochen ist, nach der Krebsdiagnose, auf den Weg der Suche nach seiner eigenen Wahrheit. Keine Leidensgeschichte eines weiteren Opfers, sondern eine liebevoll-ironische Sammlung von Lebens-Erinnerungen, von "Fragmenten eines halben Lebens".
Die unsentimentale Schilderung eines Erwachens und der Versuch einer Selbstfindung. Aufgeteilt in 24 Stücke, gleich gross, mal leicht, mal schwer. Kleine Häppchen und dicke Brocken - verteilt auf 24 Tage in der Adventszeit, dem Weg zum Licht, zur Ankunft, zur Neugeburt. Eine helvetisch-temperiert, sehnsüchtige Liebeserklärung an das Leben.

Aus dem Vorwort von Gabriela Vetter /Onko-Psychologin/ Buchautorin,Zürich

Das Buch ist als Antwort zum Buch "MARS" entstanden.
Den Ausgang bilden ähnliche Problemstellungen wie bei Fritz Zorn, doch lässt es A.H. nicht zu einer Anklage kommen. Im Gegenteil zeigt er auf, wie durch Eigenverantwortung die Dunkelheit einer Todeskonfrontation wie Krebs transformiert werden kann in...
Lebensfreude
Lebenslust
Liebeserklärung an das Leben
Sinnerfüllung

Ein humorvolles, ermutigendes, berührendes Buch für alle, die ihren Horizont befreiend erweitern wollen.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Diagnose: NHL

ERFAHRUNGSBERICHT UND RATGEBER EINER BETROFFENEN
**************************************************

Titel: Hoffnung für Krebskranke
Untertitel: Ein Ratgeber für frisch diagnostizierte Krebspatienten
Autorin: Jane Peters
Verlag: Natura Viva, 1996
ISBN : 978-3-89881-024-1 , Gebunden, 125 Seiten

Preisinfo : 14,95 Eur[D] / 15,40 Eur[A] / 27,40 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
In ihrem sehr persönlichen Buch ermutigt die Autorin alle Patienten, bei denen einer Krebserkrankung diagnostiziert wurde,"der Angst ins Auge zu blicken". Bei ihr selbst lautete vor einigen Jahren die Diagnose:Non-Hodgkin-Lymphom, aber sie hat nie den Mut verloren und immer gegen ihre Erkrankung angekämpft. Der erste wichtige Grundsatz ist für sie, sich Informationen über die Krankheit zu verschaffen. Welche konventionellen und alternativen Therapien gibt es, wie wirken sie, und welche Heilungschancen sind damit verbunden?
Jane Peters hat vieles ausprobiert, von schulmedizinischen Verfahren bis zu alternativen Therapien. Ihr eigener Heilungsprozess wurde ihrer Meinung nach durch eine bewusste Ernährung in Verbindung mit einer tiefen inneren Entspannung entscheidend vorangetrieben.
----------------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Morbus Hodgkin

Erfahrungsbericht eines Betroffenen
******************************

Titel: MARS
Untertitel: Ich bin jung und reich und gebildet; und ich bin unglücklich, neurotisch und allein
Autor: Fritz Zorn
Verlag: diverse, aktuell: S.Fischer TB, 24. Auflage 2006
ISBN 978-3-596-22202-5, Broschiert, 224 Seiten

Preisinfo : 8,95 Eur[D] / 9,20 Eur[A] / 16,80 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Während einer psychotherapeutischen Behandlung, der er sich seiner schweren Neurose wegen unterzieht, erkrankt der Autor, ein dreissigjähriger Gymnasiallehrer an Lymphdrüsenkrebs, gegen den er jetzt in einem verzweifelten Wettlauf anschreibt. Der Zusammenhang zwischen dem ihn zerfressenden Krebs und dem, was seit seiner Kindheit an ihm frisst, wird ihm allmählich deutlich: der Krebs, das ist die somatische Form seiner Neurose.

Anmerkung von Ladina:
Im Jahre 1977 wurde das Buch zum ersten Mal veröffentlicht, und ging letztes Jahr in die 18. Auflage. Nur wenige Patientenberichte haben eine derart hohe Auflage erreicht.
Das Buch ist nach wie vor gefragt, auch wenn es fürwahr keine aufbauende Lektüre im üblichen Sinne verspricht, im Gegenteil, sie kann einen ganz arg herunterziehen.
Doch sie bringt zum Nachdenken, zum Reflektieren über eigene mögliche Zusammenhänge. Wer von uns sucht nicht den Sinn, den Grund der Krebserkrankung? Und für manchen Autor war Fritz Zorns Bericht der Auslöser, selber mit dem Schreiben anzufangen, ihm beizupflichten oder auch zu widersprechen.
Fritz Zorn lebt nicht mehr. Er starb mit 32 Jahren.
--------------------------------------------------------------------------------

MEDITATIONEN EINES LYMPHDRÜSENKREBS-PATIENTEN
***********************************************

Titel: WARUM GERADE ICH?
Untertitel: Biblische Meditationen eines Krebskranken
Autor: Walter Bühlmann
Verlag: Rex, Luzern, 2003
ISBN 978-3-7252-0736-7, Paperback, 72 Seiten, 7 farbige Abbildungen

Preisinfo : 9,40 Eur[D] / 16,80 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Immer mehr Menschen, Jugendliche und Ältere, werden von einer unheimlichen Krebskrankheit betroffen. Wer zum ersten Mal mit der ärztlichen Diagnose konfrontiert wird, dem bricht meistens eine Welt zusammen.

Der Autor dieses Buches, der vor zwei Jahren selber an einem agressiven Lymphknotenkrebs erkrankte, geht der Frage nach dem Sinn des Leidens nach. Er muss zwar feststellen, dass das Leid nie verstanden werden kann. Doch das Leiden ist eine Situation, die allein durch menschliche, christliche und glaubende Praxis zu bestehen ist.

Mit biblischen Impulsen will der Autor dabei helfen, die Krankheit und das Leiden durchzustehen und positiv anzugehen. Bei diesen Meditationen ist viel von seinen persönlichen Erfahrungen als Krebskranker hineingeflossen. Als Seelsorger ist ihm von neuem bewusst geworden, dass Leiden und Mitleiden etwas ganz anderes sind, als von der Kanzel über Krankheit und Leid zu reden. Wer das vergisst, wird der Tiefe des Leidens und der Würde des Leidenden nicht gerecht. Dieses Buch löst das dunkle Geheimnis des Leids nicht auf, zeigt aber Möglichkeiten, der Krankheit und dem Leiden zu begegnen.Das Buch ist ein wertvolles Geschenk für Kranke und Menschen, die Kranke begleiten.

Walter Bühlmann, *1938 in Eschenbach/ LU, Dr. theol., Lehr- und Forschungsbeauftragter an der Theologischen Fakultät der Universität Luzern und priesterlicher Mitarbeiter in Sursee. Zahlreiche Publikationen zum Alten Testament und zur Biblischen Archäologie.
--------------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Lymphosarkom

ROMAN EINER JUNGEN PATIENTIN
*****************************

Titel: Zwei Frauen
Autorin: Diana Beate Hellmann
Verlag: Gustav Lübbe, 41. Auflage, 1989
ISBN 978-3-404-11478-8, Paperback, 494 Seiten

Preisinfo : 8,95 Eur[D] / 9,20 Eur[A] / 16,80 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Für die junge Balletttänzerin Eva Martin bricht die Welt zusammen, als sie die Diagnose erfährt: Krebs!
In der Strahlenklinik muss sie das Zimmer mit einer jungen Frau teilen, die in allem ihr Gegenbild zu sein scheint: Frech, selbstbewusst und ungebildet. Aber dann beginnt eine Freundschaft von ungewöhnlicher Tiefe...

Authentisch bis in die Details und mit atemberaubender psychologischer Spannung durchleuchtet dieser Roman alle Phasen einer Krebserkrankung und -therapie. Er enthält Einsichten über die Entstehung und den Umgang mit dieser Krankheit, die in dieser Schärfe niemals zuvor artikuliert wurden.

Anmerkung von Ladina:
Die hohe Auflage von mittlerweile 41! beweist, dass der Roman nichts von seiner Popularität eingebüsst hat.

Das Buch ist verfilmt worden.
__________________
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG!
(Zitat aus eigenem Gedicht, Copyright by Ladina)

Geändert von Ladina (10.10.2011 um 22:05 Uhr)
  #9  
Alt 10.10.2011, 22:00
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 938
Standard AW: Buchtipps zum Thema Lymphom

Im Buchhandel vergriffene Titel von Lymphom-Patienten

Bei diesen Titeln muss unbedingt beachtet werden, dass sich Behandlungsmöglichkeiten und Behandlungschancen im Verlaufe der Jahre sehr verändert, bzw. verbessert haben können.
Geht es einem aber vor allem darum, Bewältigungswege anderer Betroffener kennenzulernen, so hat auch ein älteres Buch durchaus noch seinen Wert.


Diagnose NHL

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
**************************************

Titel: Verknotet
Untertitel: Tagebuch einer Krebstherapie
Autor: Helmut Ulrich
Verlag: Rake-Verlag, 2000
ISBN 3-931476-30-8, Gebunden, 219 Seiten

Preis: ca. 19.- EURO , sFr. 34.-

Nicht mehr im regulären Buchhandel erhältlich, suchen via amazon

Verlagstext:
Dies ist das Tagebuch eines Krebspatienten, bei welchem im Februar 1999 die Diagnose NHL gestellt wurde. Die radikale Veränderung seines Lebens hielt er in seinem Tagebuch fest. Stichwortartig aber sehr präzise beschreibt er die psychischen und physischen Leiden seiner Therapie: Helmut Ulrich ist Beobachter.
Das Tagebuch ist die Dokumentation seiner Chemotherapie,der Behandlung mit Cortison bis hin zur Stammzell-Transplantation.

Anmerkung von Ladina:
Das Buch ist wie erwähnt Erfahrungsbericht und Dokumentation zugleich. Ich denke darum, es sollte nicht nur von Patienten gelesen werden sondern vor allem auch von jenen da draussen, die keine oder falsche Vorstellungen vom Ausmass einer Krebserkrankung haben.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°°
Diagnose NHL in der Lunge

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
*************************************


Titel: Noch nie hab ich so gern gelebt
Untertitel: Wandlung durch eine Krebserkrankung
Autorin: Susanne Schaup
Verlag: Kösel, 3. Auflage 2000
ISBN : 3-466-20442-9 , Paperback, 216 Seiten

Preisinfo : 17,95 Eur[D] / 18,50 Eur[A] / 31,30 sFr

Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Als die Ärzte bei der Autorin ein Non-Hodgkin-Lymphom in der Lunge feststellen, wird ihr erstmals schmerzlich die Kostbarkeit ihres Lebens bewusst. Ein Jahr Ausnahmezustand nennt sie die Zeit der Chemo - und Strahlentherapie.
Im vorliegenden Buch schildert die Autorin ihre Erlebnisse mit dem bedrückenden Klinikbetrieb, ihrer Bettnachbarin, mit der Reha aber auch über ihre eigenen Erfahrungen und "Selbstheilungs-Methoden".
Sie lernt die Visualisierung schätzen, die kleinen chinesischen Kugeln für die Hand, Atemübungen, das Lesen guter Bücher und einiges mehr

Anmerkung von Ladina:
So ist das Buch mehr als ein einfacher Erfahrungsbericht, sondern viel mehr auch noch Fundgrube für lauter gute Ideen im Umgang mit der Krankheit.
Und es ist eine Liebeserklärung ans Leben.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°°°°°
KRAFT - UND TROSTBUCH EINER BETROFFENEN
+++++++++++++++++++++++++++++
Titel: Ab jetzt ist alles anders
Untertitel: Ein Kraft-und Trostbuch
Autorin: Arlene Cotter
Verlag: Econ Taschenbuch, 2002
ISBN 3-548-71045-X
461 Seiten, Broschiert

Preis ca. 9.95 Euro-D, sFr.18.00, 10.30 Euro-A

Vergriffen im Buchhandel, erhältlich bei amazon

Verlagstext:
Ein Hilfebuch für die Zeit nach der Krebsdiagnose!
Diagnose Krebs.Wer damit konfrontiert wird, weiss: Nichts wird mehr so sein wie vorher. Man sucht nach dem ersten Schock einen Trost, den eigentlich niemand geben kann.
Dieses liebevoll gestaltete Buch gibt Betroffenen einen ersten wichtigen Halt.
Aus ihrer persönlichen Erfahrung mit der grausamen Krankheit stellte Arlene Cotter Gedanken, Sprüche, Affirmationen und kleine Übungen zusammen.
Sie begleitet Sie damit durch die Zeit nach einer Lebenswende, die unendlich schmerzvoll ist, aber auch Chancen birgt.

Arlene Cotter ist Grafik-Designerin und Buchautorin. 1995 wurde bei ihr Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert.Nach verschiedenen Therapien galt sie zunächst als geheilt,erlitt dann aber einen Rückfall.Heute ist sich Arlene Cotter sicher, die Krankheit überwunden zu haben und führt ein normales Leben.Sie lebt in Vancouver,British Columbia.

Anmerkung von Ladina:
Lasst Euch nicht erschrecken von der hohen Seitenzahl.Arlene Cotter ist Grafik-Designerin und hat es verstanden, die 461 Seiten des kleinformatigen Büchleins so zu füllen, dass es ideal ist für uns.Das Buch ist eine Wundertüte voller immer neuer Überraschungen,Zusprüche, Gedanken,Bilder, Zeichnungen. Man kann es von vorne oder von hinten anfangen zu lesen oder es irgendwo mittendrin aufschlagen. Man kann das, was da dann steht, als Losung für den Tag verstehen, als Impuls.Manchmal wird man nachdenklich,ob dem was da steht und manchmal kann man lachen oder schmunzeln.
Es ist ein Büchlein für alle Tage oder auch eines,das man zwischendrin mal weglegen kann,ohne das man den Faden verliert.
Ein kleines,grosses Schatzkästchen für alle von Krebs betroffenen erwachsenen Menschen.
--------------------------------------------------------------------------------

ERFAHRUNGEN EINER BETROFFENEN
*******************************


Titel: Leben ist, wenn man trotzdem lacht
Untertitel: Diagnose Krebs - Wie ich im Internet
Hilfe und Hoffnung fand
Autorin: Anja Forbriger
Verlag: Heyne, 2001
ISBN 3-453-19067-X, Broschiert, 311 Seiten

Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Ein mitreissendes Plädoyer fürs Leben und Überleben!!!
Zunächst ist es nur eine lästige Beule am Hals, die Anja Forbriger dazu bewegt den Arzt aufzusuchen - doch was sie dort erfährt, lässt ihre Welt zusammenbrechen. Der erst 27jährigen wird mitgeteilt,dass sie an Krebs erkrankt ist. Damit beginnt für sie ein Leidensweg, der dem vieler Krebspatienten gleicht: Der Schock angesichts der Diagnose, das Gefühl des Ausgeliefertseins in die Hände der Ärzte und das eigene Unwissen über medizinische Zusammenhänge.
Aber schnell beginnt sie zu kämpfen, findet vor allem im Internet aus ihrer Passivität heraus, informiert sich und wird aktiv.(aus dem Klappentext)

Anmerkung von Ladina:
So ist das vorliegende Buch nicht nur ein Bericht über den positiven Verlauf einer Krebserkrankung, aus dem ein lebensfroher Mensch hervorgeht, sondern vor allem auch ein Buch über die Bedeutung des Internet für Krebspatienten, hinaus aus der Isolation finden zu können, online sein unter Menschen, Kontakt aufnehmen zu können und andern Fragen zu stellen, selbst dann, wenn wir physisch nicht in der Lage sind dazu aus verschiedenen Gründen. Das haben viele von uns hier im Krebs-Kompass oder unter der von Anja Forbriger ins Leben gerufenen Seite(www.inkanet.de) selbst als wohltuend und mutmachend erlebt.
Auch dieses Buch ist eines, dem ich viele Leser wünsche!
--------------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Morbus Hodgkin

Erfahrungsbericht eines Betroffenen
******************************

Titel: Ich habe meinen Krebs besiegt
Autor: Klaus Peter Becker
Verlag: Luitpold Lang, 1982
ISBN 3-87462-003-4, Leinen mit Schutzumschlag, 208 Seiten

Preis: ca. 11.25 EURO , sFr. 18.-

Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Nach vielen Wochen des Unwohlseins, dem lange kein Arzt auf den Grund gehen konnte, steht für den Autor nach einer Operation die niederschmetternde Diagnose: Lymphdrüsenkrebs im letzten Stadium. Der Autor war zu dieser Zeit gerade mal 23 Jahre alt. Der Arzt eröffnet ihm, dass er noch eine Lebenserwartung von längstens sechs Monaten habe. Mit dieser Prognose müssen er und seine Frau fortan leben.
Doch er überwindet den Krebs, die Chemo schlägt gut an.
Wie seine Frau und er den Schock der Diagnose aufnehmen, wie sie damit fertig werden, wie sie ihr Leben einrichten, das schildert der Autor in diesem Buch aus eigener Erfahrung.
Aus den sechs Monaten sind inzwischen 14 Jahre geworden!

Anmerkung von Ladina:
Das Buch ist schon älter, doch die Jahre tun seinem hoffnungsvollen Charakter keinen Abbruch und es ist auch heute noch ein lesenswertes Buch für Betroffene, wenn man denn einmal von den Beschreibungen der damaligen Therapie (in den 70er Jahren absieht)

Ich persönlich würde es dem Buch sehr wünschen, wenn es so durch diesen Eintrag noch zu weiteren Betroffenen oder Interessierten kommen könnte, damit es die Botschaft der Hoffnung weiterträgt.
--------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Morbus Hodgkin

Erfahrungs-Roman einer Betroffenen
*******************************

Titel: Der dunkle Gang. Leben mit Krebs
Autorin: Heidrun Mal Comes
Verlag: Neues Leben, Berlin , 1993
ISBN: 3355013773, Gebunden, 199 Seiten


Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Der in Romanform geschriebene Bericht ist der Erfahrungsbericht einer jungen Frau, bei der Morbus Hodgkin festgestellt worden war.
Sie schriebt eindringlich, manchmal vielleicht etwas zu dramatisch, doch zur Hauptsache sehr realistisch über die Erfahrungen mit der Erkrankung ihrer Figur, die sie ja eigentlich selber ist. So ist dieser Roman für die junge Autorin bestimmt ein wichtiges Mittel gewesen,ihre Erkrankung zu verarbeiten und gleichzeitig ein Versuch, Gleichbetroffenen etwas von ihrer Erfahrung weiterzugeben.
-------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Morbus Hodgkin

ERFAHRUNGSBERICHT EINES JUNGEN HODGKIN-PATIENTEN
*************************************************

Titel: Krebs von Januar bis August?
Untertitel: Stationen einer Morbus-Hodgkin-Erkrankung
Autor: Theo Hosch
Verlag: Verlag für Medizin, 1986
ISBN 3-88463-094-6, Broschur, 273 Seiten

Vergriffen im Buchhandel

Klappentext:
Theo Hosch wurde im August 1961 geboren. Nach Grundschule, Gymnasium und Krebserkrankung begann er, Medizin zu studieren.

Das vorliegende Buch hat Hosch nicht in erster Linie für die Öffentlichkeit geschrieben, sondern für sich, um die durchlebte Krankheit richtig zu verarbeiten sowie für sehr nahestehende Personen, denen er einen Einblick in sein Leben ermöglichen wollte. Aus dieser Zeit stammt auch sein Ausspruch "Das kannst Du alles in meinem Buch nachlesen!"; eine Redewendung, die er immer wieder gebraucht, wenn er eine Reaktion oder Nicht-Reaktion nicht lange erklären wollte.

Als er während des Schreibens jedoch bemerkte, daß das Buch auch Nichtbeteiligten etwas zu sagen hatte, faßte er den Entschluß, es doch jedermann zugänglich zu machen.

Trotz Medizinstudium und der Neigung, eher nüchtern, logisch und naturwissenschaftlich zu denken, ist es Theo Hosch gelungen, nicht diesem Stil zu verfallen.

Anmerkung von Ladina:
Theo Hosch war knapp 18 Jahre alt, als er die Diagnose MH erhielt. Zu diesem Zeitpunkt hatte er nicht die leiseste Ahnung, was das konkret bedeuten würde und freute sich eigentlich, dass seine langweiligen Ferien dadurch etwas spannender wurden. Ziemlich schnell wurde ihm aber dann die Tragweite dieser Diagnose bewusst.

Theo Hosch's Buch ist unterteilt in viele Kapitel, die immer zwei Titel tragen
Z.B:
-Eine kleine Operation oder Wie kommt die Erdnuss in und aus dem Hals?

-Die Lymphografie oder Sind blaue Füsse modern?

-Die Chemotherapie beginnt oder Der erste Schuss

Mit solchen Kapiteln und seinem Schreibstil ist es Theo Hosch gelungen, nicht nur einen trockenen Erfahrungsbericht zu schreiben, sondern all die Fachinformationen und ähnliches humoristisch zu verpacken, so wie er es als junger Mann noch etwas unbekümmert gesehen und empfunden hat, ohne es jedoch jemals ins Lächerliche zu ziehen.
Ich schmunzle heute noch,wie er beschreibt, wie er bei seiner ersten Chemo gleich nach der Infusion einfach so aus dem KH spazierte, um für sich und seinen Zimmergenossen ein Eis zu besorgen - es hat alles prima geklappt, wenn er sich auch hinterher seines Leichtsinns bewusst geworden ist.

Theo Hosch's Buch ist wie erwähnt vergriffen. Wer Gelegenheit hat, das Buch irgendwo auszuleihen oder zu kaufen, dem kann ich die Lektüre dieses Erfahrungsberichtes sehr empfehlen.

---------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Morbus Hodgkin

TAGEBUCH EINER PATIENTIN
************************


Titel: Das Mass des Lebens
Autorin: Elfriede Ziering
Verlag: Neues Leben, Berlin ( damals Ost-) 1984
150 Seiten, Pappband

antiquarisch, als Gebrauchtbuch bei www.eurobuch.com
Anmerkung von Ladina:
Dieses Buch ist alt. Es ist das Tagebuch einer jungen Frau, die mit 21 Jahren an Lymphdrüsenkrebs
verstorben ist, zu einer Zeit, wo diese Erkrankung noch nicht so effizient bekämpft werden konnte wie heute.
In Text und in Bleistiftzeichnungen schildert Elfriede Ziering ihre Erlebnisse und ihre Gefühle in der Zeit ihrer Krankheit und Behandlung. Oft ist sie deprimiert und doch findet sie auch immer wieder Momente der Freude.
Das Mass des Lebens ist insofern kein Buch, das Hoffnung macht, sondern vielmehr ein Dokument, das uns die Gefühlswelt derer zeigt, die vor uns und vor der Zeit der Psychoonkologischen Betreuung den schweren Weg durch die Krebserkrankung und Behandlung gehen mussten.

Mir persönlich hat dieses Buch darum vor allem bewusst gemacht, welch ein Glück ich habe, erst jetzt betroffen zu sein und nochmals umso dankbarer zu werden für die vielseitigen Angebote, die heutzutage uns Krebskranken zur Verfügung stehn.
----------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Morbus Hodgkin

Erfahrungsbericht einer Betroffenen
*****************************


Titel: Monika - Immer wieder geht die Sonne auf
Autorin: Regina Eckerle
Verlag: Rita G.Fischer, 3. Auflage, 1995
ISBN 3-89501-182-7, Paperback, 76 Seiten

Preis: ca. 7.57 EURO , sFr. 14.-

Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Mit 31 Jahren erfährt Regina Eckerle, daß sie an Lymphdrüsenkrebs erkrankt ist. Doch die junge Mutter gibt nicht auf. Sie kämpft gegen die Krankheit und siegt. "Monika - Immer wieder geht die Sonne auf" heißt das Buch, mit dem die heute 38jährige zeigen will, "daß man mit Lebensmut und Glauben Berge versetzen kann".
Sie hat es geschafft, wie sie sagt, wiederum mit Hilfe von Gott und natürlich der medizinischen Behandlung. Aus Dankbarkeit für ihr neugewonnenes Leben hat sie dieses Buch geschrieben, das auch andern Mut machen will.

Anmerkung von Ladina:
Nicht alle von uns Patienten finden mit der Erkrankung zu so einem intensiven Verhältnis zu Gott oder einem Glauben wie die Autorin. Für jene, die vielleicht nicht so gut auf Gott zu sprechen sind, wird es schwierig, das Buch mit Gewinn zu lesen. Für Menschen aber , die sich ähnlich stark mit ihrem Glauben auseinandersetzen wie Regina Eckerle, ist das Buch lesenswert und ermutigend

Mehr über die Autorin und das Buch auf:
http://www.monika-dasbuch.de/zeitung.htm
-----------------------------------------------------------------------------

Diagnose: Morbus Hodgkin

ERFAHRUNGSBERICHT EINER JUNGEN BETROFFENEN
*******************************************

Titel: Wenn du durchs Feuer gehst, sollst du nicht brennen
Autorin: Laurel Lee
ill. mit Handzeichnungen der Autorin
Verlag: Gütersloher Verlagshaus, 1978 /1985
ISBN: 3-579-04661-6, Gebunden mit Schutzumschlag, 157 Seiten

Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:

Der erschütternde Bericht einer Frau, die dem Tod ins Antlitz schaute und mit ihm lebte: ein Buch der Sehnsucht, ein Bekenntnis zum Leben, von der Gewissheit geprägt, dass der Glaube Berge zu versetzen vermag.

Von dieser einzigartigen Frau sagte P.L. Travers:< Es ist wundervoll einer menschlichen Begabung zu begegnen, die zugleich so reif und kindlich ist, und darüber hinaus zu entdecken, dass die Ausstrahlung dieser Autorin, eine Naturbegabung ist.>

Die New York Times schreibt über dieses Buch, das in Amerika zum Bestseller und in England verfilmt wurde:
>Laurel Lee hat durchgemacht, was die Bibel Hölle und Fegefeuer nennt. Sie hat Krebs und Tod ins Auge geblickt; war konfrontiert mit der geburt ihres Kindes, Armut, Krankenhausaufenthalten, abgrundtiefer Verzweiflung. Sie machte das vierte und letzte Stadium der Hodgkinschen Krankheit durch, starb aber nicht, wie man annahm.
Jeder erwartete, dass sie straucheln würde, aber sie fil nicht.
Was sie tat, war eine Antwort auf das, was mit ihr geschah: Gegen den Tod setzte sie Geduld, Fröhlichkeit, eine persönliche Lebensphilosophie und den Galuben an Jesus.
Laurel Lee wurde in Chicago geboren, verbrachte aber die meiste zeit in Fremont, Californien, in der Nähe von San Francisco und Berkeley, verliess die Universität und ging mit ihrem Ehemann Richard nach Alaska, auf einen Bauernhof:"Wir suchten nach Erleuchtung, einer andern Form des Bewusstseins", sagte sie. Sie fand sie in Jesus.
"Zauberhafte Dinge habe ich im Tod entdeckt", sagte sie, "Es war eine Fahrt in mein Innenleben: je stärker der äussere Mensch zerfiel, desto mehr wurde der innere Tag für Tag neu."

Laurel Lee ist glücklich, dass sie lebt, aber sie wollte nicht um jeden Preis leben. "ich war an einem Ort, wo es nichts mehr ausmacht, ob man lebt oder tot ist. Ich habe Blicke in den Himmel erhascht, und was ich sah, war bezaubernd. Und wenn der Gedanke an meine Kinder nicht gewesen wäre, ich hätte von diesem Fenster zum Himmel nicht lassen wollen."
Dies ist die Haltung ihres Glaubens, so hat sie ihn angewandt auf das, was sie "Missgeschickt" nannte.
Diese Haltung hat viele Menschen bewegt und mitgerissen - ihre Ärzte, ihre Leser.
Sie huscht, wenn sie den Leser an ihren Empfindungen teilhaben lässt, wie ein Schmetterling von spontaner Natürlichkeit zu abgrundtiefer Trauer.
Laurel Lee:" Es gibt etwas, von dem ich möchte, dass es meine Ärzte erfahren. Erzählte ich es ihnen, sie könnten es später vergessen.
So schreibe ich es auf, damit sie sich erinnern.Ich wollte ein Geschenk machen, ihnen und meiner Familie."

Das geschenk der Laurel Lee ist dieses schlichte,unglaublich bewegende Tagebuch ihrer Begegnung mit dem Tod.
Es ist ein Geschenk der Liebe, nicht nur für ihre Ärzte, sondern für jeden von uns.

Anmerkung von Ladina:
Wie erwähnt, das Buch ist alt, nach der Behandlung, die es in den 70er-Jahren gab, darf man sich nicht mehr richten.
Wer sich aber im Zusammenhang mit dem christlichen Glauben oder der allgemeinen Bewältigung eines solchen Schicksals für ein autentisches Buch interessiert, ist hiermit gut bedient.
Das besondere an Laurel Lees Geschichte ist, dass sie,als der Tumor gefunden wurde, in der 28. Woche schwanger war, und dass es schon zu jener Zeit, wenn auch mit erheblichem Risiko, möglich war, eine abgemilderte Behandlung zu machen, die das werdende Leben schützen und dennoch den Krebs angreifen (bestrahlen) konnte.
Laurel Lee gebar ein gesundes Kind, und wurde danach erst intensiver behandelt.
Ich denke, sie hat viel Glück gehabt, und eben von diesem Glück, aber auch von den Gedanken in ihr und eben den besonderen Erlebnissen im Krankenhaus erzählt sie in ihrem Buch.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Diagnose: Lymphdrüsenkrebs

GEDICHTE EINER BETROFFENEN
**************************


Titel: Ich habe meinen Krebs nicht mehr nötig
Untertitel: Danke schön, Louise Hay
Autorin: Philie Haarbosch
Verlag: Alf Lüchow, 2. Auflage 1994
ISBN 3-925898-29-8, Paperback, 79 Seiten, 37 schwarz-weiss Fotografien von Jan Klein

Vergriffen im Buchhandel

Klappentext:
Mit dieser eindrucksvollen Beschreibung ihrer Krankheit drückt Philie Haarbosch ihre Wut, Hoffnungslosigkeit, Ohnmacht und das "Beinahe-resignieren-Wollen" aus.
"Manchmal scheint das Leben schmerzlicher zu sein als der Tod", schreibt sie in ihrem "Dankwort an Louise Hay"

Vor acht Jahren war sie an Lymphdrüsenkrebs erkrankt und ging zunächst ausschliesslich den Weg der Schulmedizin, bis ihr ein Freund ein Buch von Louise Hay in die Klinik mitbrachte. Dies hat sie zu der Einsicht gebracht, dass ihre Gedanken die tiefste Ursache ihrer Krankheit waren, was schliesslich den Heilungsprozess einleitete. Sie wurde von der Schulmedizin für geheilt erklärt und ist heute , im Mai 1994, bereits seit 2 Monaten zurück im Schulalltag.

Der holländische Photograph Jan Klein war Zeuge ihrer Bewusstwerdung. Aus seiner reichen Sammlung wurden Photos ausgewählt, die nahtlos an die Texte der Schriftstellerin anschliessen und so eine kraftvolle Einheit entstehen lassen.

Anmerkung von Ladina:
Zugegeben, als ich anno 1994 erstmals auf dieses Buch stiess und den Klappentext las, da sträubte sich alles in mir . Es klang für mich nach Schuldzuweisung, nach dem Motto, jeder ist für seine Krankheit selbst verantwortlich. Ich selber hatte jahrelang unter solchen Vorurteilen mir gegenüber gelitten,bis klar wurde, dass meiner Krankheit ein Gendefekt zugrunde lag, der mir angeboren ist und für den ich gar nichts kann.
Die Gedichte aber, die in dem Buch enthalten sind, sprechen mir heute so wie damals aus der Seele.
Sie sprechen eine deutliche Sprache. Manche reimen sich und manche nicht. Man spürt, sie kommen von innen und sind echt.
Sie erzählen von dem, was sie bewegt, die Krankheit, die Therapie, die Angst, die Entfremdung zu ihrem Partner, die Kinder im Schulpflichtigen Alter, deren Sorgen um sie, die Frage nach dem "Warum ich?", und schliesslich langsam wachsend die Hoffnung, die am Ende siegt.

Eine Leseprobe: (Buch Seite 14):

Es folgen schwere Monate
Ich werde bestrahlt
Aus eigener Kraft kann ich langsam wieder gehen
Ich kann nach Hause
Ich kann wieder ein normales Leben führen
Normal...?
Für wie lange...?

Zu Hause fall' ich in ein Loch
Jeder geht seinen eigenen Weg
Und ich....
Ich bin so müde!
Familienhilfen führen meinen Haushalt
auf ihre Art
Es nagt an mir
Ich will es selber tun
Die Kinder haben ihre Probleme
Schuldgefühle nagen an mir
Alte Eheprobleme strecken ihren Kopf wieder nach oben
Es nagt an mir
Ich will reden....

(Philie Haarbosch)

Und weil oft keine Gelegenheit war zu reden, hat sie geschrieben. Es anders ausgedrückt. Schriftlich. Sie hat es festgehalten und losgelassen.
Allen Betroffenen , die selber schreiben oder gerne Gedichte haben, kann ich dieses Buch sehr empfehlen. (Ladina)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Diagnose: Hochmalignes zentroblastisches Lymphom

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
***********************************

Titel: Im Warten auf den Tod gewinne ich das Leben
Untertitel: Psychogramm eines Krebspatienten
Autor: Werner Trautmann
Verlag: Walter, 1990
ISBN 3-530-88461-8, Paperback, 179 Seiten

Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Hochinformativer Erfahrungsbericht des Autors, der infolge seiner Lymphom-Erkrankung und knallharter Chemo- und Strahlentherapie eine Gratwanderung zwischen Leben und Tod vollzog, und mit der inoperablen, aber eingekalkten Muttergeschwulst weiterleben kann.
Eine bedeutsame Hilfe für ähnlich Betroffene.

Anmerkung von Ladina:
Wie bei allen älteren Erfahrungsberichten muss beachtet werden, dass die Behandlungsmethoden sich seitdem stark geändert und verbessert haben.
Ist man aber einfach an Bewältigungsmodellen interessiert, so ist dieses Buch immer noch aktuell
__________________
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG!
(Zitat aus eigenem Gedicht, Copyright by Ladina)
  #10  
Alt 12.04.2012, 21:00
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 938
Lächeln AW: Buchtipps zum Thema Lymphom

Diagnose: Non-Hodgkin-Lymphom

ERFAHRUNGSBERICHT EINES NHL-BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Ich hab dann mal Krebs
Autor: Joachim Lenz
Verlag : Engelsdorfer Verlag, Februar 2012
ISBN : 978-3-86268-644-5, Paperback, 245 Seiten

Preisinfo : 14,80 Eur[D] / 15,30 Eur[A] /CHF 22.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Joachim Lenz wurde 1965 geboren und lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in der Nähe von Koblenz, Rheinland-Pfalz. 2007 wurde bei ihm ein Non-Hodgkin-Lymphom (Lymphdrüsenkrebs) festgestellt. In »Ich hab dann mal Krebs« schildert er, oft auch auf heitere Weise, seine Erlebnisse, ganz persönlichen Erfahrungen und Gedanken und beschreibt die Zeit der Auseinandersetzung mit der Diagnose Krebs, die intensive Phase der Chemotherapie und das veränderte Leben im privaten wie im beruflichen Bereich. Dieses Buch soll anderen Menschen Mut machen, die eigene Krankheit anzunehmen, im Alltag damit zu leben und sie als Herausforderung des Schicksals zu sehen.
----------------------------------------------------------------------------
Diagnose des erwachsenen Sohnes: Burkitt-Lymphom

ERLEBNISBERICHT EINES VATERS UND SEINES SOHNES
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Nur das Leben zählt
Untertitel: Tagebuch einer Krebstherapie. Auch Eltern erwachsener Kinder hoffen, bangen und leiden
Autoren: Jürgen Weitz/ Andreas Weitz Vorwort von Jürgen Weitz
Verlag : Verlag Dietmar Klotz GmbH , Dezember 2011
ISBN : 978-3-88074-383-0, Paperback, 100 Seiten

Preisinfo : 12,95 Eur[D] / 13,40 Eur[A] /CHF 20.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Auch Eltern erwachsener Kinder hoffen, bangen und leiden
Es ist eine niederschmetternde Erkenntnis an Krebs erkrankt zu sein sowohl für Betroffene als auch für Angehörige.
Aus Sicht der Eltern und des Erkrankten werden in diesem Buch der Umgang mit der Krankheit, der Weg Diagnose-Therapie-Heilung, beschrieben. Aufgezeigt werden Verhaltensstrukturen und Zusammenwirken von Familie, Freunden, Bekannten, Kollegen, Geschäftspartnern, Ärzten, Krankenschwestern, Krankenkasse, Versicherungen und dem Arbeitgeber. Dem zumeist einvernehmlichen und immer auf das Ziel Genesung gerichteten kooperativen Handeln aller Beteiligten, verbunden mit dem unbändigen Lebenswillen des Kranken, ist es zu verdanken, dass die heimtückische Krankheit besiegt wurde.
Der Diplom-Psychologe des Universitätsklinikums Magdeburg, Bereich Hämatologie und Onkologie, Michael Köhler, empfiehlt das Buch allen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden, um Anregungen zur Bewältigung und Unterstützung der Rekonvaleszenz zu erhalten.
__________________
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG!
(Zitat aus eigenem Gedicht, Copyright by Ladina)
  #11  
Alt 03.05.2012, 20:25
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 938
Lächeln AW: Buchtipps zum Thema Lymphom

Diagnose: NHL (Follikuläres Lymphom)

ERLEBNISBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: In Vivo***
Untertitel: Diagnose Lymphknotenkrebs: erforscht und durchlebt
Autor: Paul Paulsen
Verlag : epubli GmbH, März 2012
ISBN : 978-3-8442-1843-5, Paperback, 135 Seiten
Preisinfo : 12,80 Eur[D] / 13,20 Eur[A]/CHF 18.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

***unbedingt mit der ISBN-Nummer bestellen, da mehrere gleichlautende Titel von "In vivo" erhältlich sind, mit anderem Inhalt.

Klappentext:
Seine Doktorarbeit schreibt der Autor über Lymphome.
Ein Jahr danach erkrankt er selbst an einer Form dieser Krebsart. Er weiß, dass seine Krankheit als unheilbar gilt.

Aus diesem Grund nutzt er nicht nur die derzeit verfügbaren Standardtherapien, sondern setzt zusätzlich seine fachlichen Kenntnisse ein, um einen zweiten, unkonventionellen Therapieweg (autologe und allogene Stammzellentransplantation) zu beschreiten.

Die Erfahrungen, die der Autor auf diesem Weg gemacht hat, sind in eine bewegte Lebens-geschichte eingebettet und können für Krebskranke und deren Umfeld eine Hilfe bei der Bewältigung dieser extremen Situation sein.
__________________
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG!
(Zitat aus eigenem Gedicht, Copyright by Ladina)
  #12  
Alt 11.11.2013, 21:21
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 938
Standard AW: Buchtipps zum Thema Lymphom

Diagnose Non-Hodgkin-Lymphom zwischen Dick-und Dünndarm

ERLEBNISBERICHT EINES NHL-BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Burn-Out, Depression, Endstation Krebs, ich lebe noch immer
Autor: Erich Bruckner
Verlag : novum pro Verlag, Juni 2011
ISBN : 978-3-99003-520-7, Paperback, 122 Seiten

Preisinfo : 14,50 Eur[D] / 14,90 Eur[A] / 27,30 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückentext:
Ab jetzt gebe ich nur mehr Briefe auf, aber niemals mich selbst!
Umstrukturierungen am Arbeitsplatz, erhöhtes Tempo der Abläufe und Bangen um den Job führen bei Erich Bruckner zum Burn-out. Die Erkenntnis, plötzlich arbeitsunfähig zu sein, stürzt ihn in eine tiefe Depression. Damit nicht genug trifft ihn die Diagnose Krebs (Non-Hodgkin-Lymphom zw. Dick-und Dünndarm. Ist es wirklich noch sinnvoll, weiterzukämpfen?
Erich Bruckner steigt noch einmal in den symbolischen Ring und nimmt den Kampf auf gegen Depressionen und Krebs.
Wie es ihm in diesen Kämpfen und in der Chemo gegangen ist, das erzählt Erich Bruckner in seinem Buch.
__________________
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG!
(Zitat aus eigenem Gedicht, Copyright by Ladina)
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:04 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD