Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Krebs bei Kindern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.11.2015, 21:07
Benutzerbild von piano
piano piano ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2006
Ort: NRW
Beiträge: 137
Standard Tumor Haut

Hallo
Bei meiner Enkeltochter wurde ein Primär Tumor der Haut
entfernt.Das Ergebnis liegt noch nicht vor.Nun habe ich im Internet gelesen das ein Primär Tumor bösartig ist.Kann das gar nicht glauben.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.11.2015, 21:35
Fantasy Fantasy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2015
Ort: CH
Beiträge: 52
Standard AW: Tumor Haut

Nun welcher Tumor und wie weit fortgeschritten?
Ein Melanom (bei Kindern extrem selten!) gehört zu den bösartigen Tumoren und ob dieser bereits metastasiert hat, daraufhin dürfte die Enkelin wohl schon untersucht sein.
Jedoch ohne genaue Angaben der behandelten Ärzte ist es lediglich reine Spekulation.
Warte da die Untersuchung des entfernten Tumors ab, was die Ärzte dazu meinen.
Für die Enkelin hierzu alles Gute.

Fantasy
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.11.2015, 22:27
zoemichelle zoemichelle ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2013
Beiträge: 222
Standard AW: Tumor Haut

Hallo Piano,

Es tut mir sehr leid das du dir um deine Enkelin Sorgen machen musst

Weiß man denn bisher nur das es ein Primärtumor der Haut ist? Welche Art Tumor ist nicht bekannt? Was sagen denn die Ärzte? Es müsste doch schon irgendwelche Aussagen nach dem entfernen geben. Obwohl es bei meiner Tochter so war das selbst der operierende Arzt beim Rezidiv den Tumor als solchen nicht erkannt hat bei der OP.

Wie alt ist deine Enkelin, wo wurde der Tumor entfernt und vorallem wie geht es ihr?
Ich drücke sehr die Daumen für ein schnelles und positives Ergebnis!!!

Alles Liebe
Yvonne
__________________
Unser Sonnenschein, Tochter Zoe geboren 2004
Kutanes anaplastisches großzelliges T-Zell CD30 positives Non-Hodgin Lymphom ALCL
Diagnose: Februar 2013
Behandlung: Operation und "wait and see"
Januar 2014 REZIDIV :-(
Behandlung: wieder OP und "wait and see"
Juli 2016: Zweieinhalb Jahre Tumorfreiheit - wir sind sooo dankbar!!!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.11.2015, 07:21
Benutzerbild von piano
piano piano ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2006
Ort: NRW
Beiträge: 137
Standard AW: Tumor Haut

Hallo,
vielen Dank für eure Antwort.
Malin ist drei Jahre alt und lebt in Niedersachsen.Die Hautärztin hat eine Einweisung für die Uni-Klinik Münster geschrieben.Der Tumor wurde dort am Dienstag entfernt.Der Arzt hat keine Diagnose gesagt,wir sollten das Ergebnis abwarten.Aber im Arztbrief steht:
Primär Tumor und das macht mir Angst....
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.11.2015, 09:40
zoemichelle zoemichelle ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2013
Beiträge: 222
Standard AW: Tumor Haut

Ich hoffe ich schreib jetzt nix falsches, aber meines Wissens nach ist der Primärtumor doch der von dem eine Erkrankung ausgeht. Also zum Beispiel bei Brustkrebs ist der Primärtumor in der Brust, kann aber Zellen aussenden die neue Tumore (Metastasen) bilden. Findet man also zum Beispiel in der Lunge eine Raumforderung so muss das kein Lungenkrebs sein sondern kann auch z.B. eine Absiedlung/Metastase eines Nierenzellkarzinoms oder so sein. Dann müsste der Primärtumor in der Niere sein...
Metastasen können sich je nach Grunderkrankung an vielen Organen und den Knochen ansiedeln (Leber, Gehirn, Lunge, Haut....).

Hat deine Enkelin denn nur diese eine Stelle/Tumor an der Haut? Wie groß und in welcher Geschwindigkeit gewachsen?
Bösartige Tumore der Haut sind bei Kindern extrem selten. Könnte es ein Lipom (gutartige Fettgeschwulst) sein, haben sich die Ärzte dazu geäußert?

Ach dieses Warten in Angst das da etwas böses sein könnte ist für jeden Betroffenen und Angehörigen furchtbar schwer zu ertragen Hat man euch gesagt wie lange ihr in etwa auf einen Befund warten müsst?

Ich drücke sehr die Daumen für einen harmlosen Befund.

Liebe Grüße
Yvonne
__________________
Unser Sonnenschein, Tochter Zoe geboren 2004
Kutanes anaplastisches großzelliges T-Zell CD30 positives Non-Hodgin Lymphom ALCL
Diagnose: Februar 2013
Behandlung: Operation und "wait and see"
Januar 2014 REZIDIV :-(
Behandlung: wieder OP und "wait and see"
Juli 2016: Zweieinhalb Jahre Tumorfreiheit - wir sind sooo dankbar!!!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.11.2015, 06:42
Benutzerbild von piano
piano piano ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2006
Ort: NRW
Beiträge: 137
Standard AW: Tumor Haut

@zoemichelle

so wie du es geschrieben hast.....so habe ich es auch an anderer Stelle gelesen

Malin hat nur einen Tumor an der Haut.Er ist sehr schnell gewachsen.Meine Tochter war damit bei ihrem Kinderarzt.Leider war nur eine Vertretung da und die meinte keine Sorge alles gut.

Malin war dann vor drei Wochen wieder bei ihrem Kinderarzt.Der sah den Tumor und schickte sie am selben Tag zum Hautarzt.Dieser Hautarzt schrieb gleich die Einweisung für die Uni Münster....und nun warten wir auf das Ergebnis.



Piano
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.11.2015, 08:49
zoemichelle zoemichelle ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2013
Beiträge: 222
Standard AW: Tumor Haut

Liebe Piano,
genauso war es bei uns auch. Die Ärzte glaubten (wie wir auch) eis wäre ein entzündeter Mückenstich aus dem sich ein Abszess gebildet hat. Erst als wir das zweite Mal im Spital waren weil es so schmerzte, wurde der "Abszess" operiert und stellte sich erst nach Wochenlangen Begutachtungen in verschiedenen Laboren als ein Non-Hodgin Lymphom heraus. Die Wartezeit ist am schlimmsten, ich drücke euch die Daumen das ihr schnell Entwarnung bekommt!!!!

Liebe Grüße
Yvonne
__________________
Unser Sonnenschein, Tochter Zoe geboren 2004
Kutanes anaplastisches großzelliges T-Zell CD30 positives Non-Hodgin Lymphom ALCL
Diagnose: Februar 2013
Behandlung: Operation und "wait and see"
Januar 2014 REZIDIV :-(
Behandlung: wieder OP und "wait and see"
Juli 2016: Zweieinhalb Jahre Tumorfreiheit - wir sind sooo dankbar!!!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.01.2016, 13:54
steffimia steffimia ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2015
Beiträge: 4
Standard AW: Tumor Haut

Hallo ihr lieben.

Ich Reihe mich ein. Meine Tochter ist 4 Jahre wir kommen ebenfalls aus Niedersachsen und waren nun das 3. In Münster. Letzte Woche zur machresektion stationär.
Bei meiner Tochter wurde Anfang November ein komisches Ding vom Arm entfernt. Wo alle nur sagten das kann man weg machen muss man aber nicht. Nur wenn es Mia stört. Das tat es weil es so Abstand vom Arzt.
Nun ja dann wurde es entfernt. Nach 2 Wochen fragte ich mal nach der histo. Dachte ja bis dahin da ist nichts weil sonst hätte sich wer gemeldet. Mir wurde lediglich die Antwort gegeben es wird noch weiter untersucht.
Dann weitere 2 Wochen später nach mehrmaligem fragen, kam der Schock. Melanozytärer Tumor. Spitzoides Melanom. Das gewebestuck wurde von 3 Pathologen untersucht. Sie sind sich nicht einig. Es ist wohl sehr schwer zu beurteilen bei Kindern ob gut oder böse. Wir liegen nun dazwischen.
Nach langer Beratung mit Dr.weisshaupt in Münster und der Vorstellung in der Tumorkonferenz wurde entschieden es nochmal nach zu schneiden, erstmak keine Lymphknotenentnahme und auch eine interferonthetapie ist nicht empfohlen. Nun heisst es alle 3 Monate zur Lymphknotenkontrolle und abwarten auf den nachschnitt.

Für uns liegen wirklich fiese Tage hinter uns und wir bangen nun die nächsten mind 2 Jahre das die Lymphknoten unauffällig bleiben.

Wie ist es denn bei euch weiter gegangen?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:25 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD