Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > Strahlentherapie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.08.2015, 19:22
Donkoeln Donkoeln ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2015
Beiträge: 5
Standard Starker zähflüssiger Speichel im Mund nach Bestrahlung

Hallo, ich hatte ein Plattenepithelkarzinom am Zungengrund. T1, hatte in einen Lympfknoten gestreut, sonst wäre es auch nicht aufgefallen. Tumor wurde operativ entfernt. Im Anschluss Chemo mit Cisplatin in Kombination mit 8 Wochen Bestrahlung der rechten Halsseite, da der Tumor am rechten Zungengrund lag.
Durch die Bestrahlung, die letzte ist jetzt 2 Tage her, habe ich ständig starken, ekelhaften Schleim im Mund. Meine Schleimhäute reagieren sehr heftig und sind komplett entzündet, was schlimme Schmerzen hervorruft. Ich habe keinerlei Geschmack mehr. Derzeit liege ich geschwächt im krh. Essen ist völlig unmöglich. Unter Schmerzmittel zwinge ich mir seit 2 Monaten Astronaut Fresubin rein, damit ich zumindest grob die wichtigsten Nährstoffe erhalte. Ich kann wirklich garnichts essen. Dieses dickflüssige Schleim verhindert das, ebenfalls die stark entzündeten Schleimhäute. Meine Frage: Wer hat noch mit diesem Schleim zu tun? Wann wird sich diese Schleim Bildung legen? Der linke Halsbereich wurde bei mir nicht bestrahlt, weil die linksseitigen Lympfe nicht befallen waren. Werden sich die linken Speicheldrüsen erholen und kann man damit dann zurecht kommen? Wer hat ähnliches Erfahrungen gemacht? Wäre für hilfreiche Tips sehr dankbar. Frdl. Grüsse
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.08.2015, 22:16
Zoraide Zoraide ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2013
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 453
Standard AW: Starker zähflüssiger Speichel im Mund nach Bestrahlung

Hallo Donkoeln,
leider nur Erfahrungen aus zweiter Hand und die Schleimfragen hatten "wir" nicht. Wir hatten Husten. Die Schleimhaut im Mund hat sich so erholt, dass die Verbesserung nach der Bestrahlung täglich hörbar war. Auch der Speichelfluss hat sich wieder normalisiert. Es wurde ebenfalls nur eine Seite bestrahlt. Sie hat viel Wasser getrunken und offenbar half es, eine Wasserflasche immer greifbar zu haben.
Geschmacksempfinden ist so ein Sache. Das ist leider nicht wiedergekommen, was leider sehr auf die Lebensqualität geht. 14 Tage nach der Bestrahlung war eine ungetoastete Toastscheibe das Festmahl überhaupt. Wichtig war, dass nix krümelig war - sauer ging ebenfalls nicht.
Gute Heilung und gute Erholung!
Zoraide
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.08.2015, 09:40
Donkoeln Donkoeln ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2015
Beiträge: 5
Standard AW: Starker zähflüssiger Speichel im Mund nach Bestrahlung

Danke für Ihre Antwort. Geschmackempfinden ist nicht wieder gekommen? Darf ich fragen, wir lange die Behandlung zurück liegt?

Gruss Donkoeln
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.08.2015, 18:29
Zoraide Zoraide ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2013
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 453
Standard AW: Starker zähflüssiger Speichel im Mund nach Bestrahlung

Leider liegt die Bestrahlung über ein halbes Jahr zurück. Hoffentlich ist es bei Dir anders!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.07.2016, 08:53
bulli bulli ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2014
Beiträge: 8
Standard AW: Starker zähflüssiger Speichel im Mund nach Bestrahlung

Hallo,
habe ich auch nach 80 Bestrahlungen von Speiseröhre und Lunge. Der Schleim ist soooo zäh, dass ich ihn nicht schlucken kann, er macht die Speiseröhre einfach dicht.

Habe jetzt Magensonde bekommen, wer eiss HILFE ???
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:45 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD