Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Krebs bei Kindern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.07.2016, 20:50
Soraya_2 Soraya_2 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2016
Beiträge: 1
Unglücklich Verdacht auf Plasmozytom bei meinem Kind

Hallo zusammen,

bei meiner 10jährigen Tochter wurde ein großes Blutbild erstellt, nachdem sie nun wochenlang immer wiederkehrende Infekte hatte, um evt. eine Ursache für die momentane Abwehrschwäche zu erkennen. Die Werte von diesem Blutbild sind anscheinend nicht so toll und unser Hausarzt überwies uns in die Uniklinik Freiburg mit Verdacht auf ein Plasmozytom. Wie ihr Euch sicherlich vorstellen könnt, bin ich fix und fertig - auch wenn es "nur" ein Verdacht bislang ist.

Letzten Mittwoch waren wir nun in der Klinik und dort wurde nochmal ein Blutbild erstellt, eine gründliche Untersuchung folgte, Urin wurde abgegeben und ein Ultraschall gemacht. Beim Ultraschall entdeckte man eine vergrößerte Milz und viele vergrößerte Lymphknoten im Bauchraum. Da der Kappa-Leichtketten-Wert u. a. erhöht ist, habe ich gefragt, was dieser Wert sonst noch aussagen könnte, ich hoffe ja immer noch auf irgendwas banales, zumal dieses Krankheitsbild bei Kindern wohl sehr, sehr selten bis gar nicht zu finden sei. Leider hielt man sich in Freiburg sehr bedeckt und es wurden keine Vermutungen geäußert (was ich auf der einen Seite verstehen kann, aber auf der anderen Seite macht mich diese Warterei total fertig).

Gestern sammelten wir 24-Stunden-Urin, den ich heute früh dann nach Freiburg gebracht habe. Nächsten Montag kann ich mich wieder in Freiburg melden, um die Ergebnisse zu erhalten oder eben um mit meiner Tochter zu weiteren Untersuchungen zu kommen.

Dies sind die auffälligen Werte vom ersten Blutbild:

Hämoglobin 11,7 (-) / 12.0-16.0
Hämatokrit 35 (-) / 37-47
Eisen ist im Normbereich

Gesamteiweiß 79 (+) / 58.0 - 76.0

Elektrophorese:
Albumin 46,8 (-) / 56.0-75.0
Alpha-1 Globulin 5,5 (+) / 1.5-3.5
Alpha-2 Globulin 13,0 (+) / 6.0-12.5
Beta-1 Globulin 5,4 norm / 5.0-7.2
Beta-2 Globulin 7,0 (+) / 3.3-6.3
Gamma-Globulin 22,3 (+) / 8.5-19.5
Albumin/Globulin (wohl der Quotient?) 0,88 (-) / 1.1-2.4


IgG 19,5 (+) / 7.0-16.0
IgA und IgM sind in der norm
Freie Kappa 34,1 (++) / 3.3-19.4
Freie Lambda 23,4 (norm)
Quotient freie Leichtketten 1.46 (norm)

Kennt sich hier jemand evt. mit dem Plasmozytom aus?
Das Warten ist wirklich das Allerschlimmste.

LG Soraya
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.07.2016, 09:35
hierfalsch hierfalsch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2012
Ort: Tief im Westen
Beiträge: 228
Standard AW: Verdacht auf Plasmozytom bei meinem Kind

Hallo Soraya,

Was für'n Alptraum!!!!

Ich habe keine Ahnung, was die Blutwerte aussagen. Da aber anscheinend auch sonst keiner eine Idee hat, wollte ich "wenigstens" antworten.

Eine Möglichkeit wäre es, den Hausarzt zu fragen. Der kann vielleicht etwas Licht in diese "Kaffeesatzleserei" bringen, damit man nicht so völlig dumm da steht. (JA man kann nichts genaues sagen. Ist klar. Aber wenn er zB "xyz deutet ehr auf einen Infekt hin" oder "Also, es tut mir leid, aber es sieht echt ALLES nach Krebs aus" sagen könnte, wäre man doch ETWAS klüger als nur mit google.)

Heidelberg hat eine Hotline. Die sind nett und hilfreich.

Ansonsten hilft nur warten.

Ja, das warten ist furchtbar. Ich weiß. Aber FALLS es was schlimmes sein SOLLTE, wäre JETZT wo noch keine Therapie gemacht wird der perfekte Zeitpunkt was schönes mit Deiner Tochter zu unternehmen. Falls es NICHTS ist sowieso... Und die Zeit vergeht im Freibad auch nicht langsamer als vor'm Rechner... manchmal sogar schneller...

Hoffe Du kriegst die Zeit irgendwie rum. Und natürlich wünsche ich Euch ein banales Ergebnis und dass Du sauer bist, weil man Dich für nichts so erschreckt hat.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.07.2016, 01:09
zoemichelle zoemichelle ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2013
Beiträge: 222
Standard AW: Verdacht auf Plasmozytom bei meinem Kind

Hallo Soraya,

Ich bin derzeit sehr selten hier im Forum unterwegs und kann dir zum Plasmozythom auch nicht viel sagen - aber als Mutter einer Tochter die mit 8 Jahren eine Krebsdiagnose bekam, möchte ich dir und deiner Tochter, von Herzen, alles Gute wünschen.

Das warten auf Ergebnisse, Untersuchungen und Arztgespräche ist einfach entsätzlich und für viele die schwerste Zeit.
Bei deiner Tochter hoffen wir jetzt einfach mal auf eine "Langweilige" Ursache für ihre Beschwerden bzw Blutbild.
Sollten Befürchtungen sich aber bestätigen dann wirst du bemerken das deine Tochter unglaublich viel Kraft hat (Kinder sind da oft unglaublich) und du auch die Kraft hast dein Kind zu unterstützen.

Es ist immer leicht gesagt, aber es stimmt nun mal - positiv denken ist unglaublich wichtig. Und die Zeit die man miteinander hat positiv zu füllen ist sowieso ein guter Rat für jeden Menschen, ob von Krankheit betroffen oder auch nicht.

Ich hoffe ihr könnt schnell aus diesem Albtraum erwachen und bis dahin kann ich euch nur ans Herz legen euch mit schönen Dingen ab zu lenken.
Alles Gute
Yvonne
__________________
Unser Sonnenschein, Tochter Zoe geboren 2004
Kutanes anaplastisches großzelliges T-Zell CD30 positives Non-Hodgin Lymphom ALCL
Diagnose: Februar 2013
Behandlung: Operation und "wait and see"
Januar 2014 REZIDIV :-(
Behandlung: wieder OP und "wait and see"
Juli 2016: Zweieinhalb Jahre Tumorfreiheit - wir sind sooo dankbar!!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:51 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD