Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.01.2017, 15:06
elbkind elbkind ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 2
Standard NHL // Fragen zu AHB + Schwerbehinderung

Hallo,

ich habe mich heute angemeldet, nachdem ich bisher nur stille Mitleserin gewesen bin. Es ist toll, dass es so ein Forum für offenen Fragen, Ängste und Sorgen gibt - zusammen ist man ja bekanntlich weniger allein.

Ende September 2016 habe ich einen Knoten in der Brust ertastet. Der Erstbefund nach der Biopsie war zwar Krebs, damals aber noch Brustkrebs. Eine Woche später dann die Diagnose Lymphknotenkrebs (NHL). Noch dazu höchst aggressiv. Denn noch vor Beginn der ersten Chemo, konnte ich bereits einen zweiten Knoten in der Brust ertasten...

Vom 25.10.2016 - 04.01.2017 habe ich ambulant die Chemo erhalten (R-CHOP-14). Das waren immer anstrengende 8-Stunden-Tage...

Nun erhalte ich noch zweimal zusätzlich Antikörper und bin am 01.02.2017 mit der Therapie durch.

Jeder Zyklus hielt andere Nebenwirkungen parat; meistens von So - Do. Zwischenzeitlich ging es mir mental und körperlich auch so mies, dass ich nach dem 4. Mal abbrechen wollte. Habe es natürlich nicht getan, aber es war ein harter Kampf an manchen Tagen...

Den Antrag auf eine AHB habe ich bereits gestellt. Einen Antrag auf Schwerbehinderung ebenfalls.

Vielleicht kann mir ja jemand folgende Fragen beantworten bzw. eure Erfahrungen mitteilen.

AHB
Die Antrags-Eingangsbestätigung der DRV habe ich am 30.12.2016 erhalten. Als Wunschklinik habe ich die Nordfrieslandklinik in SPO angegeben. Ich habe schon gehört, dass das der Porsche unter den Kliniken sein soll. Ich bin vollzeitbeschäftigt und möchte natürlich so schnell wie möglich wieder arbeiten.

1. Wann erhalte ich ca. eine Info, ob und ab wann die AHB genehmigt wird?
2. Wie lange wird die AHB aufgrund meiner Diagnose/Therapie dauern? Lt. meiner Ärztin 4 - 6 Wochen; im Internet lese ich oft nur 3 Wochen.
3. Wenn mein Wunsch nach SPO zu gehen abgelehnt wird, lohnt es sich Widerspruch einzulegen?
4. Muss ich für die AHB Übergangsgeld beantragen oder beziehe ich weiterhin Krankengeld?

Schwerbehinderung
1. Wie hoch ist der GdB aufgrund meiner Diagnose?
2. Als Vorteile sehe ich die Steuererleichterung und 5 Tage Urlaub mehr pro Jahr. Und ja, Kündigungsschutz. Gibt es sonst noch relevante Vorteile?

Ich hatte leider keinen Kontakt zu einem "sozialen Dienst" o. Ä., weshalb ich mich um Anträge und Infos selbst bemühen musste. Da es im Internet aber auch oft sehr unterschiedliche Aussagen gibt, freue ich mich über eure Erfahrungen.

Krankengeld beziehe ich bereits und ab nächster Woche habe ich endlich einen Platz bei einer Psycho-Onkologin erhalten.

Gibt es sonst noch etwas, was ich beantragen bzw. worum ich mich noch kümmern müsste?

Herzlichen Dank für eure Mühe & sonnige Grüße,
Elbkind
__________________
Diagnose am 12.10.2016:
Non-Hodgkin/Diffus großzelliges B-Zell-Lymphom der rechten Mamma, Stadium 1, extranodale Manifestation

Therapie vom 25.10.2016 - 01.02.2017:
R-CHOP-14 (6x R-Chop + 2x R)
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:09 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD