Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 10.03.2005, 18:39
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Profil BK User stellen sich vor...

Heute will ich mich auch mal vorstellen:
Ich heiße Brigitte, werde im Juni 54 Jahre alt, bin seit 34 Jahren verheiratet, habe 4 Töchter sowie 5 Enkelkinder und wohne in der Nähe von Berlin. Seit ca. einem Jahr bin ich hier im Forum als Biggi unterwegs.
Im Oktober 2000 hatte ich ein DCIS in der linken Brust. Ich wurde brusterhaltend operiert und nahm anschließend Tamoxifene. Keine Chemo, keine Bestrahlung. Da ich mich sehr schnell erholte, dachte ich, alles wäre überstanden und ich sei gesund. Lediglich die Nebenwirkungen der Tamoxifene waren lästig.
Im September 2003 dann ein Lokalrezidiv. Diesmal ein invasiv lobuläres Karzinom. Gottseidank noch sehr klein: rpT1aNxMx, G3, Hormonrezptor negativ, stark poisitiver HER-2-Status (Store 3+).
Wieder brusterhaltende Op., keine Chemo, aber 33 Bestrahlungen einschl. der Lymphknoten. Tamox mußte ich nun nicht mehr einnehmen, die Nebenwirkungen waren dadurch rückläufig. (Welch eine Freude) Eine Anschlußheilbehandlung tat mir sehr gut und das "Hamburger Modell" erleichterte mir nach 6monatiger Krankschreibung den Wiedereinstieg in die Berufswelt.
Im Juni werde ich allerdings im Rahmen von Effizienzmaßnahmen die Firma mit einer Abfindung verlassen und ein Hausfrauendasein führen. Ich hoffe, dass mir dies auch gut gelingt! :-)
Meine Psyche hatte nach der Rezidiverkrankung ganz schön gelitten; ich konnte mich aber - auch Dank dieses Forums hier -
allmählich wieder aufrappeln. Knochenschmerzen machten mir zwischenzeitlich Sorgen - doch Schuld war und ist (Gott sei Dank!!!) meine abgenutzte Bandscheibe an der LWS.
So hoffe und bete ich, dass ich mich noch lange hier mit Euch austauschen kann und uns alle kein böses Schicksal ereilt.
Ganz liebe Grüße von mir an Euch alle!
Biggi
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 11.03.2005, 11:15
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Profil BK User stellen sich vor...

Hallo zusammen,
werde mich jetzt auch mal vorstellen.
Ich heiße Beate und wohne mit meinem 8jährigen Sohn in
Wuppertal. Vor zwei Jahren hatte ich eine Ablatio der linken Brust und Okt. 04 einen Rückfall in der Rechten mit Lymphangiosis. Zur Zeit werde ich mit Herceptin und Xeloda behandelt. Bin ein stiller Leser hier im Forum und selbst das hilft mir in dieser Zeit unheimlich. Danke das es das Forum gibt.
Liebe Grüße
Beate
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 15.03.2005, 09:48
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Profil BK User stellen sich vor...

Und nun ich auch noch,
ich bin Elke, 33 Jahre und habe eine Tochter von 3 Jahren mit deren Ersatzpapi ich glücklich zusammen lebe. Ich erhielt die Diagnose BK im September 2003 und wurde Brusterhaltend zwei mal operiert. Der Tumor war hormonnegativ und G2. Danach 8 Zyklen Chemo und 33 Bestrahlungen. War eine harte Zeit begleitet von Übelkeit und Haarausfall. Heute geht es mit supergut, die Haare spriesen und ich kann sogar ganztags wieder arbeiten gehen. Im Forum bin ich seit meiner Diagnose und bin eher ein stiller Leser. Die Tipps haben mir schon so manches mal sehr geholfen und ich bin froh diese Seite gefunden zu haben.
Eure Mitstreiterin Elke
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 15.03.2005, 14:47
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Profil BK User stellen sich vor...

Hallo alle zusammen, nun stelle ich mich auch einmal vor.

Ich bin 45 Jahre alt, komme aus Hamburg, habe 3 Kinder,24,17 und 15.
Mein 17j. Sohn hatte im zarten Alter von 2 Jahren einen beidseitigen Wilmstumor, Nierenkrebs,es folgten 3 OPs und Chemo.Heute geht es ihm gut.Nur bei der jährlichen Kontrolle steht doch immer etwas Angst an.
Ich selber habe seit Jan 05 BK, es folgte eine brusterhaltene OP, Port und morgen die 2 Chemo.
Mir geht es ganz gut. Die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen.

Liebe Grüße
Anke
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 16.03.2005, 10:51
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Profil BK User stellen sich vor...

Hallo Ihr Lieben
Jetzt stell ich mich auch mal vor hier: Wie mein Name schon sagt, bin ich 37 Jahre alt und heisse Barbara. Ich bin verheiratet und habe eine kleine Tochter (4 1/2). Wir wohnen in der Schweiz. Meine Diagnose erhielt ich im Februar 2004. Dann folgten 2 brusterhaltende OPs (Sentinel war nicht befallen, jedoch die Lymphknoten an der Mammaria interna), die leider nicht ausreichten, weil man auf DCIS stiess und nicht im Gesunden entfernen konnte, weil sie überall waren... Also Ablatio, aber davor noch 4EC und 3CMF-Chemos. Nach der Ablatio dann noch Bestrahlung, weil ja wie oben erwähnt die Lymphknoten unter dem Brustbein befallen waren. Puh, das Ganze ging 10 Monate. Schulmedizinisch bin ich also seit Weihnachten fertig mit der Behandlung, spritze jedoch Mistel.
Auf das Forum bin ich sehr schnell gestossen und war zuerst sehr sehr erschüttert von all diesen Schicksalen. Dann aber hat es mir sehr geholfen und ich musste ständig lesen kommen. Mittlerweile hat sich das Bedürfnis etwas "normalisiert" und ich komme nicht mehr ständig. Ich konnte von Euch allen sehr viel profitieren und ihr wart für mich hilfreicher als die Selbsthilfegruppe. Der Erfahrungsreichtum hier ist enorm und der Umgangston sehr liebevoll. Das schätze ich sehr.
Die Zeit nach der Behandlung stellte sich für mich als neue Herausforderung dar. Den Krebs nun einordnen, mit Aengsten umgehen lernen, auf seinen Körper achten, auf ihn hören und nicht wegen jedem Wehwehchen ins Wanken zu geraten, weil es ja etwas sein könnte... Nicht zu unterschätzen. Trotzdem habe ich ein wunderbares Leben und geniesse jeden geschenkten Tag. Mein Kind ist das wunderbarste Geschenk des Lebens an mich. Ich möchte sie unbedingt ins Frausein begleiten und am liebsten noch mein Enkelkind in die Arme nehmen können...
Ich schick Euch allen einen lieben Gruss
Barbara
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 16.03.2005, 10:53
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Profil BK User stellen sich vor...

Ach, die genaue Diagnose ist: pT1c, N2b, M0,G3, hormonnegativ
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 18.03.2005, 20:45
Urmel Urmel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2004
Beiträge: 155
Standard Profil BK User stellen sich vor...

Hallo zusammen,

heiße ich echt natürlich nicht Urmel, nur meine Ma nennt mich so.

Bin jetzt 33, fest liiert, keine Kinder, wohne in NRW

ED in 07/04 (mit 32 J.), Tumor links und lymphangiosis carcinomatosa und multiple Lebermetastasen.

6 Zyklen Chemo Taxol und Xeloda

danach Vollremission der Lebermetas, Tumor in der Brust noch minimal

12/04 BET-OP / R1 Befund (nicht im Gesunden entfernt)
3/14 LK befallen, einer mit Kapseldruchbruch
ÖR zu 30 % schwach positiv
PR zu 80 % stark positiv

seither Zoladex und TAM

ab 01/05 32 Bestrahlenungen a 2 Gray (5 Felder einschließlich Boost und Lymphabflußwege)

Anfang 03/05 erstes Kontroll-Mrt der Leber

Ergebnis Mittwoch abend:

neue Lebermetas bis zu 3cm groß

Wies weiter geht erfahre ich Montag....

Gruß

Urmel
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 19.03.2005, 10:43
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Profil BK User stellen sich vor...

Hallo zusammen
Mein Name ist Carmen ich werde am 26,03,05 43jahre habe leider keine Kinder,komme aus Roßwein (Sachsen).Habe BK rechts mit Metast.in Lung,Leberund Knochen.Wurde im Juni2004 Brusterha.und im Juli wurde sie abgenommen.Danach &mal EC und 4 mal TAXOTERE gestern habe ich die letzte bekommen,Gott sei Dank.Hatte bei Taxotere alle Nebenwirgungen die es gibt.Bekomme noch 33 Bestrahlungen und Dann kann es ja nur noch aufwärts gehen.

Liebe Grüße Carmen
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 23.03.2005, 10:03
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Profil BK User stellen sich vor...

Hallo,

mein Name ist Maria, bin 58 Jahre "jung", stellte Anfang Dez. 2004 einen kleinen Knoten in der rechten Brust fest.Nach Stanze: G2 - mit gering ventral gelegenem,.max. 0,6 cm großem ductalem invasivem Carcinom, Resektionsränder tumorfrei,kein Lymphknotenbefall (wurden 18 entfernt), keine Metastasen. Nach brusterhaltender OP zuerst Tamoxifen - dann gewechselt zu Arimidex - z.Zt. Hälfte der Strahlenbehandlung (keine Chemo) hinter mich gebracht.
Ich bin seit einem Jahr wiederverheiratet, war verwitwet - mein Mann ist mein Ein und Alles - das hilft mir in dieser zeitweilig sehr schweren Zeit doch erheblich.

"Aufgeben ist ein Fremdwort für mich/uns"

Liebe Grüße
Maria aus Frankfurt am Main
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 23.03.2005, 10:33
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Profil BK User stellen sich vor...

Hallo Ihr Lieben,

dann stelle ich mich heute auch mal vor:
ich bin 49 Jahre alt, lebe seit 21 Jahren in Portugal, da mein Mann Portugiese ist. Ich habe 2 Jungs im Alter von 19 und 14 Jahren und eine 17-jährige Tochter.
Hatte im Januar 2001 ein DCIS in der linken Brust und wurde brusterhaltend operiert. Keine Bestrahlung, keine weiteren Therapien.
Im Abril 2003 Ablatio, da ich in der gleichen Brust erneut ein DCIS hatte, sowie Lymphektomie. Gleichzeitig Aufbau mit Expander und Silikon, im September 2003, bei Einsetzen des Implantates, Angleichung der linken Brust mit subkutaner Mastektomie.
Habe den Krebs-Kompass erst ziemlich spaet entdeckt und bin nun eigentlich jeden Tag im Forum unterwegs, irgendwie stellt es jetzt eine Verbindung zur Heimat dar.
Ich schaetze mich als gluecklich ein, das bei mir bis jetzt alles so glimpflich ablief.

Liebe Gruesse an euch alle
Gaby
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 23.03.2005, 11:30
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Profil BK User stellen sich vor...

Hallo zusammen,

heute stelle ich "Uns" vor:

"Wir", das sind erstmal meine Mama und ich. Mama hat BK und ich schreibe immer für sie im Forum.
Mama bekam im Mai 2004 die Diagnose lobulär-invasiv Ma- Ca, 2 Bet- OPs, mt Lymphausräumung, Histologie: pT1c, N0, M0, R0, L1, Rezeptorpositiv, Therapie: 4x EC und 28 Bestrahlungen und Tamox.

Mama wird im April 53 und ist seit 27 Jahren verheiratet. Meine Schwester ist 25, vh und hat ein Baby (8 Monate), ich bin 23, vh, kein Baby (mache grad Staatsexamen), mein Bruder ist 18 und schwer verliebt, und unser Vollzeit-Pflegebruder ist 9.
Mama arbeitete jetzt 10 Jahre lang als Pflegemutter und hat insgesamt 18 Kinder bis zum Schulalter großgezogen!!!

Das Forum hat uns allen schon unheimlich geholfen, ich bin froh, dass man hier so gut aufgehoben ist!

Liebe Grüße,

Kerstin und Mama
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 30.03.2005, 13:19
Benutzerbild von carinoca
carinoca carinoca ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2004
Ort: Hannover
Beiträge: 328
Standard Profil BK User stellen sich vor...

Olá amigas,

jetzt bin ich auch mal dran, mich Euch vorzustellen. Meine Diagnose invasiv-duktales Mamma-Ca ist nunmehr am 28.4. ein Jahr her. Ein Jahr, welches mein Leben komplett auf den Kopf stellte. Leider irgendwie ohne mich zu fragen.
Ich wurde innrehalb von 2 Tagen ablativ operiert, Aufbau (Tram-Flap) und Anpassungsreduktion (gesunde Brust) gleich alles in einem Abwasch. Nach der Krankenhaushölle dachte ich, es ginge aufwärts wenn ich ersteinmal wieder zu Hause bin. Da kam die Chemo: TEC mit allen Schikanen. Ich habe nicht gedacht, dass ich es durchstehen würde, aber ich habe Chemokeule durchgestanden. Die anschliessenden 28 Bestrahlungen waren fast wie eine Erholung dagegen..
Anschliessend führte ich eine ambulante Anschlussheilbehandlung durch und nun die Antihormontherapie. Wie lange ich sie mitmache, weiss ich noch nicht, denn ich bin erst 29 und möchte mir jetzt nach dem besch... Jahr ein friedliches Nest mit Kindern, Familie und alles was dazugehört schaffen. 2 schmusige Hundis hab ich schon und auch den Mann, ohne den ich das alles nicht mitgemacht hätte, und den einige von Euch im Chat als Muttis_Bester kennengelernt haben.

Von nun an erkämpfe ich mir erst recht mein sonniges Leben!

Lieben Carinagruss von der kleinen Portugiesin
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 30.03.2005, 19:52
Mona1 Mona1 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2005
Beiträge: 6
Standard Profil BK User stellen sich vor...

Hallo! ^^
Em ich heiß Mona und komm aus Sachsen, eigentlich aus Nähe Chemnitz, aber sogenau möchte ich es nicht sagen, zumindest noch nicht! Ich bin die Tochter, von einer betroffen BK Mutter. Bin 14 jahre alt werd im Mai 15. Da meine Mum selbst nicht so in Forums liest, weil sie selbst nicht die Kraft hat( zumindest sagte sie vor 2 Tagen, naja ich verkrafte das nicht so, das alles zulesen) wollte ich mich mal bisschen umschauen und schlau machen. Mhh.. im Dez 04 haben sie bei meiner mum Bk entdeckt/festgestellt, .. eigentlich hätten die das schon viel früher entdecken müssen, aber diese dumme frauenärztin hat es einfach ne erkannt, das muss ich mal so ausdrücken, .. es war ein großer schock weil es gerade zu fast Weihnachten entdeckt wurde, .. wie hofften ja alle das es negativ ausfällt also gutartig, aber leider was positiv! Wenn ich mich jetzt ne irre muss meine Mum in 2 Wochen wieder zur chemo das ist dann ihre 4te glaube, sie hat dort nette Frauen kennengelernt, mit einigen telefoniert sie auch regelmäßig. Sie ist sehr erstaunt das so viele betroffen davon sind. Bei der ersten Chemo gings ihr sehr schlecht, naja mit der Zeit hat sie es soweit besser vertragen, ihr gehts meist erst zwei Tage danach wieder gut. Mhh.. naja Nebenwirkung, sind eigentlich schon zu merken, hitzewallungen, jetzt wird sie immer manchmal bissel hektisch, naja und der schlaf hält sich auch in grenzen! Mir ist jetzt erst durch den Forum aufgefallen bzw. durch lesen, was alles da für nebenwirkungen gibt, und was das alles damit zu tun hat warums meiner Mum ne gut geht. Nunja, ich glaube ihre größte sorge ist es das alles raus kommt, weil wir es nicht jeden erzählen das sie BK hat. Nunja jetzt am Wochenende feiern wir groß, sie hatte große sorge das es ihr da ne gut geht, aber ich glaube da wird sie viel spaß haben, weil meine Mum und meine Tante sich da viele lustige spiele ausgedacht haben! Nunja, mal schauen wie es wird, wenn es vorbei ist sag ich euch wies meine Mum gefallen hat. Ich hoffe ihr habt paar kleine Eindrücke von mir und meiner Mum bekommen. Bye Mona.

Ps. ich hoffe das ich jetzt ne zu blöd geschrieben habe, das sich jemand irgendwie angegriffen fühlt.
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 30.03.2005, 22:21
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Profil BK User stellen sich vor...

Hallo Mona du hast nicht blöd geschrieben und ich finde es echt toll wie du deiner mutti hilfs.


Jetzt zu mir
Ich heiße Irene bin auch ein stiller Leser.
Mein Bk hatte ich im Jan 2003 mit beidseitiger belastung.Eine Brust mit silikon aufgebaut die andere verkleinert, Beide Seiten Lynphknoten raus op. lk. 4 befallen. 8 Chemo dann 45 Bestrahlungen.Danach 6 Monate Aramidex, Die habe ich aber abgesetzt.Hatte alle Nebenwirkungen die man haben kann,Meien Haare sind schon wieder etwas gewachsen.
Bin 49 veheiratet habe 2 Kinder 25/22 werde in den nächsten tagen Oma freue mich riesssig.
ich finde auch das Forum wirklich toll .Macht weiter so Irene
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 31.03.2005, 09:05
Elke8 Elke8 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2005
Ort: Krefeld
Beiträge: 375
Standard Profil BK User stellen sich vor...

Hallo Mona,Ich finde es ganz toll wie du deiner Mum hilfst.Hast du schon mal in die Plauderecke rein geschaut?
So nun zu mir
Ich heiße Elke bin 46Jahre,habe 2 Kinder (28 und 18)ein Enkelkind (3)und komme aus Krefeld.Meine BK hatte ich im Okt 2000.4xEC Chemo,Bestrahlungen,dann in 3Zyklen CMF Chemo.Nehme seid 2001 Tamoxifen,habe fast alle Nebenwirkungen die es gibt.Muss die Dinger noch 1Jahr nehmen.Das Forum finde ich ganz toll.
Ganz Liebe Grüße Elke
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:11 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD