Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1786  
Alt 28.02.2014, 08:39
doris2710 doris2710 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2013
Ort: Österreich
Beiträge: 205
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

Prisma, du kannst jederzeit hier von dei en sorgen sprechen....dafuer sind wir ja da... und jeder hat mal die krise.

meine tante ixt gestetn an krebs gestorben, sie ist nu die 3. In meiner familie Die nach meinem melanom daran gestorben ist.....das macht mich sehr traurig und nachdenklich.....
__________________
zweifachmama mit malignem melanom clark level IV, td 1,5mm im jahr 2011
Mit Zitat antworten
  #1787  
Alt 28.02.2014, 08:51
prisma prisma ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2014
Ort: nrw
Beiträge: 97
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

Guten Morgen ihr Lieben,

es ist tröstlich, dass ihr mich verstehen könnt und all die Sorgen kennt!

Ich hoffe, dass nächste Woche insbesondere meine Bauchschmerzen abgeklärt werden können. Gehe zu einer Hausärztin, die ich noch nicht kenne. Die hat eine dreifache! Facharztausbildung, u.a. für Innere Medizin, eine gut ausgestattete Praxis und kann vieles selbst in ihren eigenen Räumen machen. Auf die setze ich jetzt meine Hoffnungen, dass sie mich versteht und ernst nimmt.

@doris, es tut mir so leid, dass deine Tante nun auch am krebs verstorben ist! Kann mir vorstellen, dass es für dich umso schwerer ist zur Ruhe zu kommen. Das ist echt ganz schrecklich und ich wünsche dir ganz viel Kraft!

LG an alle
prisma
Mit Zitat antworten
  #1788  
Alt 28.02.2014, 13:15
birgit52 birgit52 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 497
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

Hallo Doris,
wir hoffen jetzt mal, dass wir zu denen gehören, die nicht an Krebst sterben!!!
Allerdings wird uns das nicht vor dem Sterben bewahren, das jedenfalls ist sicher und seit der Diagnose ist mir das bewusster geworden.
Heute scheint die Sonne, heute leben wir!!!

Hallo Prisma,
für dich hoffe ich jetzt gleich mit! Ich bin überzeugt, dass die Ärztin dich beruhigen kann! Es gibt tausend harmlose Gründe für Bauchschmerzen.
Lass dann hören, was sie gesagt hat!

Ich muss heute bis 22Uhr arbeiten und obwohl ich eigentlich stöhnen möchte verkneife ich mir das, denn immerhin kann ich arbeiten und bin fit!

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, so unbeschwert wie möglich!

Wir werden noch als alte Omas in diesem Forum schreiben!!

Liebe Grüße
Birgit
Mit Zitat antworten
  #1789  
Alt 28.02.2014, 14:45
prisma prisma ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2014
Ort: nrw
Beiträge: 97
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

Hallo Birgit:

es ist feinstes Wetter und du arbeitest bis 22 Uhr?!
Na dann hoffe ich mal für dich, dass du einen schönen Job hast der auch etwas Spaß bringt

Ich schreibe am Mittwoch mal ob es eine Erklärung für Bauchschmerzen gibt.

Hallo @ all:

heute war ich bei einer Neurologin, die Überweisung dafür hatte ich schon vor dem MM wegen viel Kopfschmerzen. Nun bekomme ich ein Schädel MRT Anfang April. Bin ganz erstaunt, dass sie mir das gleich so verschrieben hat und dann noch mit Vorzugstermin, denn eigentlich hatte die Radiologie erst am Juli wieder Termine... Ja ja...die Geister die ich rief... Dabei habe ich nicht mal auf die Tränendrüse drücken müssen... jetzt bin ich echt baff denn ich lese hier nicht selten, dass man um bildgebende Untersuchungen quasi betteln muss...

Die Fäden von Hauttransplantat sind auch seit heute Mittag raus. Die Assistenzärztin fndet das Ergebnis wunderhübsch. Ich selber war entetzt Frankestein lässt grüßen

Aber ich will nicht so undankbar sein, Hauptsache GESUND!

In diesem Sinne wünsche ich euch allen heute möglichst viele sonnige Stunden!
Mit Zitat antworten
  #1790  
Alt 28.02.2014, 16:21
birgit52 birgit52 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 497
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

Hallo Prisma,
ich bin in der offenen Jugendarbeit- leite einen Jugendtreff und muss dann arbeiten, wenn die Jugend frei hat. Macht aber Spass, meistens jedenfalls!

Bei mir schreibt der Hautarzt jedesmal "eilt" auf die Biopsien, die er einschickt. Einzig und allein aus dem Grund, dass ich so schnell wie möglich wieder Entwarnung habe. Das ist bei deinem MRT bestimmt auch so.

Schönes Wochenende
Birgit
Mit Zitat antworten
  #1791  
Alt 01.03.2014, 08:47
prisma prisma ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2014
Ort: nrw
Beiträge: 97
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

Liebe Britta,

Du fragst im "Symptomatik Thread" nach meinem Göttergatten und ich antworte dir wie angekündigt hier... lesbar für alle, weil es vielleicht noch jemanden mit seinem Partner so geht und ich mich dafür denke ich nicht zu schämen brauche.

Mein Mann kann mit der Situation nach wie vor nicht umgehen. Zeigt mir die kalte Schulter, geht mir aus dem Weg. Schläft schon seit dem ersten Klinikaufenthalt Ende Januar auf dem Sofa! Manchmal glaube ich, dass mich das mehr fertig macht als die Angst vor der Melanom. Ich verscuche mir zu erklären warum er so ist. Ob er mir unbewusst einen Vorwurf macht, dass ich so etwas in sein Leben gebracht habe. Ich glaube fast er stellt sich tot und taucht erst wieder auf wenn alles wieder gut ist. Schon früher hatte ich in Situationen in denen es mir nicht gut ging den Eindruck, dass er nicht für mich da ist, eher vor mir flüchtet oder manchmal sogar noch nachtritt. Wenn es mir hingegen gut geht, ich fröhlich bin, gut zurecht, dann bin ich für ihn attraktiv, sucht er meine Nähe. Er will immer eine gute Zeit haben und sein Interesse an meinen Themen hielt sich, wenn ich ehrlich bin, immer in Grenzen. Leider habe ich meiner eigenen Einschätzung was das angeht nie genügend getraut. Es ist immer ER um den sich alles drehen muss.
Wie kann man mit so einem Menschen alt werden? Durch dick und dünn gehen?
Aber auf seine Weise unterstützt er mich aber schon. Er hat sich in der letzten Zeit viel im Haushalt eingebracht, die Kinder in Kindergarten und Schule gebracht und abgeholt, eingekauft. Das macht er sonst nie. Das ist auf jeden fall eine Veränderung und bestimmt ist alles neben seiner Selbständigkeit auch viel zu viel für ihn. Ich bin ihm auch dankbar dafür.
Aber trotzdem ist sein Verhalten herzlos und kalt weil er mich nicht mal in den Arm nehmen oder ein nettes Wort sagen oder mich einfach mal fragen kann wie es mir geht.
Jetzt gerade denke ich, er ist der arme Mensch, nicht ich!! Denn ich kann vielleicht noch gesund werde aber was ist mit ihm? Das ist aber nur ein geringer Teil von mir der so denkt, am meisten bin ich traurig und enttäuscht darüber, dass es so ist.

Liebe Grüße und einen schönen Start ins Wochenende!

P.S. jetzt muss ich aber dringend mal umschalten!! Um 11 Uhr habe ich ein superwichtiges Bewerbungsgespräch. Das muss gut laufen, das würde mir wieder richtig Auftrieb geben!!
Mit Zitat antworten
  #1792  
Alt 01.03.2014, 17:35
doris2710 doris2710 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2013
Ort: Österreich
Beiträge: 205
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

prisma, ich bin ehrlich gesagt echt sprachlos, wenn ich da vom verhalten deines mannes lesen....auf der couch schlafen finde ich schon heftig.
da kann ich mir echct gut vorstellen, dass du dich schlecht verstanden fühlst....

mein mann hatte kurz nach der diagnose ein burnout, ich denke, dass da neben dem arbeitsstress sicher auch meine krankheit dazu gekommen ist.
er sieht das aber jetzt ganz easy, er meint, ich werde in der familie gebraucht, unsere kinder sind ja noch relativ klein und somit hat gott sicher bessere pläne mit mir als mich zu sich zu rufen ist zwar eine sehr einfache denkweise, aber mir gefällt sie.....
wir sprechen viel über die krankheit und auch darüber, was ich will, falls doch noch was nachkommt .....
meist habe ich das gefühl, er nimmt das ganze gar nicht so recht ernst, was ich aber gut finde, es reicht ja, wenn ich mir sorgen mache.....

ich hoffe, dein mann kommt bald wieder zu dir ins schlafzimmer, ich kann mir gar nicht vorstellen, dass ich alleine einschlafen müsste
__________________
zweifachmama mit malignem melanom clark level IV, td 1,5mm im jahr 2011
Mit Zitat antworten
  #1793  
Alt 01.03.2014, 20:22
doris2710 doris2710 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2013
Ort: Österreich
Beiträge: 205
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

und wie war das bewerbungsgespraech?
__________________
zweifachmama mit malignem melanom clark level IV, td 1,5mm im jahr 2011
Mit Zitat antworten
  #1794  
Alt 01.03.2014, 23:11
Karasa83 Karasa83 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 60
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

Liebe Prisma,
Ihr seid doch Eheleute - hast du deinen Mann nicht einfach mal gefragt weswegen er "auswärts" nächtigt? Mir viele jetzt kein vernünftiger Grund im Zusammenhang mit dem MM ein... Du hast ja keine ansteckende Magen-Darm Grippe.... Ich hoffe sehr für dich, dass sich die Wogen wieder glätten zwischen euch und drück dir ganz feste die Daumen für das Bewerbungsgespräch !
Mit Zitat antworten
  #1795  
Alt 02.03.2014, 12:24
prisma prisma ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2014
Ort: nrw
Beiträge: 97
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für Euren Zuspruch!

ich will jetzt hier lieber nicht mehr weiter auf meine private Mistsituation eingehen. Es ist alles scheiße und eine riesen Enttäuschung und ich muss über kurz oder lang eine Lösung dafür finden.

Das Bewerbungsgespräch war so schön! Obwohl ich aufgeregt war habe ich es unendlich genossen! Später wurde mir klar, dass ich für eine gewisse Zeit das MM vergessen hatte und mich so frei und unbeschwert und glücklich fühlte! Als es mir wieder einfiel, war es als würde sich wieder ein Vorhang zuziehen

Aber das Gespräch lief super und ich denke, dass ich in den nächsten Tagen eine Zusage bekommen werde!

Geändert von prisma (29.07.2015 um 08:30 Uhr) Grund: Tippfehler
Mit Zitat antworten
  #1796  
Alt 02.03.2014, 16:14
birgit52 birgit52 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 497
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

Hallo Prisma,
vermutlich weiß dein Mann überhaupt nicht, wie er mit allem umgehen soll.Vielleicht ist er momentan überfordert?Und das Schlimme ist ja, dass sich gerade in solchen Extremsituationen manchmal die Abgründe auftun, über die man vorher irgendwie noch hinweggeschaut hat.
Ich wünsche dir, dass sich alles lösen lässt. Entwarnung beim Melanom und Klärung in der Ehe!
Toll, dass das Bewerbungsgespräch gut gelaufen ist ! Ein bisschen mehr Geld und damit mehr Selbständigkeit ist immer gut!

Viel Glück
Birgit
Mit Zitat antworten
  #1797  
Alt 03.03.2014, 16:11
doris2710 doris2710 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2013
Ort: Österreich
Beiträge: 205
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

darf ich schnell mal eine andere frage in den raum werfen.
bei mir wurde ja zum zeitpunkt der diagnose auf mein bitten kein lymphknoten entnommen. damals war ich total happy, da ich ja hochschwanger war und mir nicht vorstellen konnte, ins kh zu müsse.

jetzt nach 2,5 jahren und in dieser zeit auch 3 krebstote in meiner familie habe ich immer wieder eine gedankenspirale, dass das vielleicht ein großer fehler war.
da ich in meinem kh jedoch immer nur jungärzte habe, , habe ich nun einen termin zur chefvisiste in einem anderen kh....

kennt sich jemand damit aus, ist nach so vielen jahren eine wächterlymphknotenentnahme überhaupt noch gängig? ich weiß zwar, diesse fragen werden mir dann eh beantwortet, nur damti ich ein bissl ein hintergrundwissen habe....meine jungen ärzte gehen nie auf die frage ein, sie meinen, ich habe mich damals dagegen entschieden und somit müssen wir diesen weg jetzt so weiter gehen.
__________________
zweifachmama mit malignem melanom clark level IV, td 1,5mm im jahr 2011
Mit Zitat antworten
  #1798  
Alt 03.03.2014, 20:15
prisma prisma ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2014
Ort: nrw
Beiträge: 97
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

Das ist eine echt interessante Frage, würde ich auch gern mal wissen! Meine aber gelesen zu haben, dass nur innerhalb eines bestimmten Zeitraums geht. Übrigens habe stelle ich gleich einen Link zu einer wohl neuen Studie ein, die aufgezeigt hat, dass es DOCH einen Überlebensvorteil durch längere Rezidiv-Freiheit nach einer Sentinel-Lymphknotenbiopsie geben soll. Die Studie muss wohl ganz neu sein, denn mir wurde noch im Januar in der Kinik gesagt, dass es KEINEN Vorteil gibt.
Mit Zitat antworten
  #1799  
Alt 03.03.2014, 20:17
babs_Tirol babs_Tirol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Österreich - Tirol
Beiträge: 1.860
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

Die Wächterlymphknotenentnahme sollte spätestens 2 Monate nach der Melanom-Op stattfinden.
Danach findet man den Wächterlymphknoten nicht mehr.

An deiner Stelle würde ich eine Lymphknoten-Sonografie machen.

LG
-babs_Tirol-
__________________
"Die Hoffnung aufgeben bedeutet, nach der Gegenwart auch die Zukunft preisgeben" Pearl S. Buck, 1892-1973, Literatur-Nobelpreisträgerin 1938
-Meine im Krebskompass verfassten Beiträge dürfen in anderen Foren, oder HP’s nicht ohne meine persönliche Zustimmung kopiert oder veröffentlicht werden-
Mit Zitat antworten
  #1800  
Alt 03.03.2014, 20:18
doris2710 doris2710 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2013
Ort: Österreich
Beiträge: 205
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

Prisma, danke
Hm, wenn es keinen vorteil gegeben haette, warum ist es dann gang und gebe die op machen?
__________________
zweifachmama mit malignem melanom clark level IV, td 1,5mm im jahr 2011
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:06 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD