Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Krebs bei Kindern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.07.2015, 10:41
solero67 solero67 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2015
Beiträge: 1
Ausrufezeichen Nasopharynxkarzinom

Hallo,
ich heisse Gitta,48 und mein Sohn Tristan,14 hat ein Nasopharynxkarzinom.
Festgestellt wurde am 22.6. im UKE Hamburg Eppendorf erstmal ein Vibrom und man wollte uns schon wieder nach Hause schicken.
Auf meinem Wunsch hin wurde Tristan noch von den Kinderärzten untersucht und somit für weitere Untersuchungen stationär aufgenommen.Nach 4 Untersuchungstagen hatten wir die Diagnose Krebs als bösartiger Tumor.
Das hat uns ziemlich umgehauen. Das Ganze ist jetzt gute 3 Wochen her und wir sind mit dem ersten von 3 Chemoblöcken durch.Die Chemo besteht aus 1 Tag Cisplatin und 4 Tage 5-FU. Es folgen noch Bestrahlungen und eine Mischbehandlung aus Bestrahlung und Chemo mit Cisplatin alles in abgeschwächter Dosis. Die Mundschleimhaut ist jetzt bereits sehr aufgelockert dass nur Pudding und Milch geht.
Ich bin froh, hier soviel darüber lesen zu können.Damit ich meinem Sohn und mir die Unsicherheit der körperlichen Reaktionen erklären kann und zuversichtlicher damit umgehen kann.

Liebe Grüße
Gitta und Tristan
Beitrag bearbeiten/löschen

Geändert von solero67 (17.07.2015 um 11:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.07.2015, 15:34
Chrissie66 Chrissie66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 22
Standard AW: Nasopharynxkarzinom

Hallo liebe Gitta,

ich wollte Dich und Deinen Sohn begrüßen, zu dem Tumor kann ich leider nichts beitragen. Aber nachdem Tristan so alt ist wie mein Sohn, geht mir Eure Geschichte sehr nahe.

Ich wünsche Euch viel Kraft und Zuversicht für die kommende Zeit!

Liebe Grüße
Chrissie
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.07.2015, 20:36
Zoraide Zoraide ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2013
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 436
Standard AW: Nasopharynxkarzinom

Hallo Gitta,
alle guten Wünsche schicke ich Euch nach Hamburg!
Meine Lieblingsfreundin hat während Ihrer Behandlung (Zunge) sehr gerne Eis gegessen. Vielleicht ist das eine Alternative zu Pudding. Bei ihr ging Pudding irgendwann nicht mehr.
Liebe Grüße,
Zoraide
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.08.2015, 00:47
ilka.b ilka.b ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2007
Beiträge: 5
Standard AW: Nasopharynxkarzinom

Zu dem Tumor kann ich nichts sagen, mein Sohn hatte vor 10 Jahren einen anderen. Er hat sich in der Zeit auch nur von Grießbrei und Milch ernährt. Es war uns völlig egal, Hauptsache er hat irgendwas gegessen. Das Ampho nahm er wie Süßigkeiten, alle anderen ekelten sich.

Ich wünsche Euch alles Gute !
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:08 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD