Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 26.09.2016, 20:02
Esseling Esseling ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 132
Standard AW: Implantate oder Eigengewebe?

Also ich für meinen Teil kann schon sagen und meine OP mit Eigenheit War im August jetzt, ich habe nichts bereut ubd es sieht super aus.☺LG Mandy
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 03.10.2016, 13:54
Mirana Mirana ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 64
Standard AW: Implantate oder Eigengewebe?

Liebe Mandy,
ich freue mich für Dich sehr. Du hast es geschafft.
Vielen Dank für alles, was du uns erzählt hast.
Ich habe noch eine Woche und dann geht los....
Liebe Grüße,
Mirana
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 04.10.2016, 09:46
HM64 HM64 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2015
Ort: Eggegebirge
Beiträge: 39
Standard AW: Implantate oder Eigengewebe?

Hallo Mirana,
wünsche Dir alles Gute für nächste Woche.Wie Du sicher schon weisst brauchst Du keine Angst vor schmerzen zu haben, ausser ein ziehen und zwicken hier und da In der Klinik wo ich war wurde ein Merkzettel zugeschickt mit Infos, welche Medis wielange vorher abgesetzt werden sollen usw.Empfohlen wurden bequeme Oberteile die vorn zu verschliessen gehen,Stillkissen ist super Idee die hat ich leider nicht und hab mir daher mit diversen Kissen beholfen. Hosen mit Gummizug war bis vor wenigen Wochen meine bevorzugte wahl.
LG
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 04.10.2016, 11:50
Mirana Mirana ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 64
Standard AW: Implantate oder Eigengewebe?

Liebe HM64,
du bist echt ein Schatz. Dankeschön

Ich habe meine Mutter und kranke Schwester besucht. Sie hat schon eine Glatze und in drei Wochen wird operiert. Und weiter Chimotherapie.

Es ist alles traurig, aber ich habe da sehr viel Kraft geholt. Mein Vater und drei Bruder haben mich auch stark unterstützt.
Wenn ich mir meine Schwester anschaue, dann verstehe ich, dass prophylaktische Mastektomie die richtige Entscheidung ist. Sie hat vor sich einen langen Weg. Dysplasie hat sie auch noch. Chimotherapie. Auch Eierstöcke werden entfernt. Sie macht schon viel durch. Ich mache mir große Sorgen um sie. Aber ich hoffe, dass sie das alles schafft, heiratet und kriegt noch Kinder...))

In 5 Tagen geht bei mir los... Ich bin sehr gespannt. Ich denke nicht mehr an die OP. Das tut mir nicht gut. Ich warte nur ab und ich hoffe, dass es slles gut läuft...
Ich bin sehr happy, dass es Euch gibt

Geändert von Mirana (04.10.2016 um 22:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 04.10.2016, 18:06
Esseling Esseling ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 132
Standard AW: Implantate oder Eigengewebe?

Hallo Mirana, es wird alles gut gehen.Für diese Ärzte ist diese OP schon Routine. Ich schaue mich jeden Tag im Spiegel an und bin mega stolz Day ich es gemacht habe.Hast du noch Fragen????? Frag ruhig.Ich hatte das im Luisenkrankenhaus in Düsseldorf machen lassen.LG Mandy
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 05.10.2016, 09:19
Mirana Mirana ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 64
Standard AW: Implantate oder Eigengewebe?

Hallo Mandy
Hattest du deine Op am 10. Juli? Es ist nun 3 Monaten vergangen? Wie sieht deine Narbe aus und wie fühlst du dich? Spürst du dein Bauch oder noch nicht? Hast du beiderseits gemacht oder nur eine Seite? Wie viel kannst du jetzt heben? Hast du Bestrahlung oder Tamoxifen?
Vielen Dank im Voraus für deine Antwort))
Liebe Grüße,
Mirana
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 05.10.2016, 18:37
Esseling Esseling ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 132
Standard AW: Implantate oder Eigengewebe?

Hallo liebe Mirana , also meine OP War am 09.08.16 Mein Bauch fühle ich solangsam wieder aber den Bauch Muskel spüre ich noch fühlt sich wie Muskelkater an.Aber ist auszuhalten.Ich hatte Bestrahlung und Chemotherapie ist aber jetzt 4 Jahre her alles deshalb habe ich mich auch entschieden mit Eigenheit den Aufbau machen zu lassen.Du wirst es bestimmt nicht bereuen.Drück Dich ganz lieb.Lieben Gruß Mandy
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 06.10.2016, 09:29
Mirana Mirana ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 64
Standard AW: Implantate oder Eigengewebe?

Liebe Mandy,

du unterstützt mich so doll... ich bin dir dafür sehr dankbar Am liebsten würde ich mit dir Kaffee trinken gehen...

Ich wollte dich noch fragen, welche Nebenwirkungen hast du von Tamoxifen? Man sagt, dass da Knochen weh tun und Liebesleben leidet darunter???
Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag

Geändert von Mirana (07.10.2016 um 22:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 09.10.2016, 14:19
Mirana Mirana ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 64
Standard AW: Implantate oder Eigengewebe?

Noch zwei Tage und meine Diep-Flap OP. Ich weiß nicht wie es euch 2 Tagen vor der OP ging, aber ich drehe dürch. Ich bin den ganzen Tag am heulen. Es ist langsam peinlich. Niemand weint ... alle sind so tapfer.. nur ich...

ich kann mich gar nicht zusammen reißen. Die ganze Bildern laufen mir vor den Augen non Stop....
Ich will nur, dass es vorbei ist....
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 09.10.2016, 15:26
Andrea_U Andrea_U ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2016
Beiträge: 8
Standard AW: Implantate oder Eigengewebe?

Hallo,

Zitat:
Zitat von Mirana Beitrag anzeigen
Niemand weint ... alle sind so tapfer.. nur ich...
Mirana, ich wette meinen Allerwertesten drauf, dass jeder auf irgendeine Art Muffensausen hat oder hatte. Die einen mehr, die anderen weniger, aber niemanden lässt so was völlig kalt.

Überprüf nochmal deine Tasche für die Klinik und dann nütz die Zeit für Dinge, die dir Freude machen. Das kann ein ausgedehntes Schaumbad sein, ein Spaziergang/Ausflug zu einem Ort, den du besonders magst, oder die Stille einer Kirche, falls du gläubig bist.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, du schaffst das!

LG
Andrea
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 09.10.2016, 16:06
HM64 HM64 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2015
Ort: Eggegebirge
Beiträge: 39
Standard AW: Implantate oder Eigengewebe?

Hallo Mirana,
Du bist verständlicherweise aufgeregt vor so einer OP und bei jedem zeigt es sich anders
Es gab bei mir auch Tränenreiche Tage, wenn auch aus anderen Gründen. Versuch an das positive zu denken und mach was Dir Spass macht. Geh spazieren oder ins Kino oder Essen oder. ....
GLG
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 10.10.2016, 12:08
Esseling Esseling ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 132
Standard AW: Implantate oder Eigengewebe?

Hey, Sorry waren im Heidepark für einpaar Tage deshalb konnte ich nicht antworten Also völlig normal das du so reagierst.Ich hatte auch Angst was total unruhig und was auch am weinen.Völlig normal.Mach dich nicht so verrückt.Denk daran du hast es fast schon hinter dir und es wird prima aussehen.Und du schläfst während der OP.So habe ich mich beruhigt.Es wird alles gut du schaffst das bin ganz Doll bei dir.Meld dich sobald du es kannst damit wir wissen das es dir gut geht.Bei mir sind jetzt 11 Wochen vergangen von der OP und ich habe nichts bereut.Drück Dich ganz lieb in Gedanken .Liebe Grüße Mandy und toi toi toi

Bist du heute schon im Krankenhaus wenn morgen die OP ist??? So War es bei mir.

Hallo Mirana alles wird gut du schaffst das.Wir haben schon soviel geschafft da ist das Klacks und mit dem Kaffee wäre gut.��Denke ganz doll an Dich und aufgeben iss nicht��Liebe Grüße Mandy☺

Geändert von gitti2002 (14.10.2016 um 00:06 Uhr) Grund: zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 10.10.2016, 20:54
Andi1964 Andi1964 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2013
Ort: Schweiz
Beiträge: 71
Standard AW: Implantate oder Eigengewebe?

Liebe Mirana
Neben all dem bereits gesagten und dieser tollen Unterstützung hier noch ein Tip aus der Schweiz:
Mach dir selber ein grosses Geschenk wenn du aus dem Spital kommst! Etwas was du dir schon lange wünscht aber unter normalen Umständen nie kaufen würdest!
Ich habe mir für meine Ops ein E-Bike geschenkt! Der Hammer - ich habe Riesenspass daran! Es ist ein sehr spezielles Bike für mich und wird es immer bleiben. Es steht für mutige Frauen, schwierige Entscheide und unendlichen Stolz wenn man alles geschafft hat.
Für die morgige Ops nur das Beste - und du wirst sehen - es wird alles gut!
Liebe Grüsse
Andi
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 11.10.2016, 14:23
Ollibo Ollibo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2016
Beiträge: 33
Standard AW: Implantate oder Eigengewebe?

Mal eine Frage an die Damen hier mit Silikonaubau.

Meine freundin hat heute ihre letzte Chemo bekommen. In geht es langsam Richtung OP zu. Leider haben wir mittlerweile immer mit Ärzten zu tun die einen anderen weg vorschlagen. Daher wollte ich gerne Wissen wie es bei euch war.

Meine Freundin will eine beidseitige Mastekomie mit sofortigen neu Aufbau. Davor war die Bestrahlung der Brust geplant. Diese Variante finden 2 Kliniket für ok.
Nun sagt der Radiologe ihm würde das so. Ichz passen. Am besten wäre eine beidseitige mastekomie ohne Aufbau. Diesen erst in 2 Jahren dann machen.
Alternativ kam von einen Chrfarzt (klinikdirektor) die Variante, wenn der Tumor ja sowieso nicht mehr nachweisbar ist. Auf eine Bestrahlung der Brust zu verzichten und direkt einen Aufbau starten.

Nun wissen wir momentan gar nicht mehr was am besten ist. Wie lief es bei euch ab?
Donnerstag haben wir noch einen Termin im Uniklinikum Essen, mal schauen was sie dort sagen
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 11.10.2016, 18:04
niebios niebios ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2016
Ort: bei Ffm
Beiträge: 54
Standard AW: Implantate oder Eigengewebe?

Hallo Olli,
ich hatte eine Mastektomie mit Aufbau drei Wochen nach Chemoende, so schnell, um eben die Bestrahlung zu umgehen.
Wie war denn die Formel deiner Freundin? Waren da Lk befallen? Dann würde ich nicht auf die Bestrahlung verzichten.
Bei Silikon steigt nach Bestrahung das Kapselfibroserisiko enorm an, von daher sollte zwischen Bestahlung und Aufbau möglichst viel Zeit liegen. Daher wäre die Option mit zwei Jahren Wartezeit für die Optik bestimmt am besten. Ich allerdings hätte zwei Jahre ohne Brust nur schwer verkraftet.
Käme denn evtl. auch sowas wie Bestrahlung auf Expander und späterer Austausch gegen Silikon in Frage?
Lieben Gruß, niebios
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:07 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD