Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 02.10.2002, 01:00
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Dysplasie Pap IIId

Hallo Kathrin,
also wir hatten bis zu dem erneuten Ausbruch auch keinen Geschlechtsverkehr mit Kondom!

Sollte es wieder möglich sein, dann wird es auf jeden Fall nur noch mit Kondom statfinden, bis wir uns sicher sein können das ich meine Freundin nicht mehr anstecken kann!

Ich hoffe das man es mit ein paar Pillen bekämfen kann!

Ich werde mich aber dazu, sobald ich näheres weiß, hier wieder auslassen.

Bis dahin

Thomar
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 02.10.2002, 18:34
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard hpv viren

Hallo Ihr Lieben,
ich bin gerade mal 20 Jahre alt. Beim letzten normalen halbjährlichen Abstrich hat mein Frauenarzt Hpv Viren festgestellt. Kurz darauf musste ich nochmal hin, und er hat mit einem Infrarot Laser die Haut im Muttermundbereich aufgerauht, als Vorsorgemaßnahme, damit sich die Viren dort nicht niederlassen können. Hatte irgendwer auch schonmal so eine Behandlung? Und wer kann mir erklären, was genau ich da habe? Habe ich eine Krebsvorstufe? Ich habe Angst, wer kann mir Rat geben?
Tina.
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 03.10.2002, 11:10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Dysplasie Pap IIId

Hallo Tina,

meines Wissens nach ist Hpv ein Virus, von dem es mehrere Typen gibt. Einige davon können Warzen im Genitalbereich hervorrufen. Bestimmte HPV-Typen verursachen Warzen am Gebärmutterhals, die bei ausbleibender Behandlung in einem Zeitraum von mehreren Jahren zu präkanzerösen Veränderungen und dann zu Krebs entarten können. Dieser Prozess geht aber langsam von statten und es bleibt genügend Zeit, die Erkrankung zu behandeln, bevor sie bösartig wird. Es gibt einen Hpv-test, mit dem man nachweisen kann, ob und wenn ja mit welchem Typ man infiziert ist. Ich habe in verschiedenen Artikeln gelesen, daß zwischen 60 und 80% aller Frauen den Hpv-virus haben und viele von denen es nicht mal wissen. Ich denke, wenn man ihn bei Dir gefunden hat und Du regelmäßig zur Kontrolle gehst,ist das schon gut.Und wenn Du Beschwerden haben solltest (manchmal entwickeln sich Beschwerden wie Juckreiz, Schmerzen oder Blutungen), gehe gleich zum Frauenarzt, es gibt dann verschiedene Methoden, die man anwenden kann, z.B. irgendwelche Essigtinkturen,Kältetherapien,Lasern o.ä.
Also, Kopf hoch!!!
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 03.10.2002, 12:55
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Dysplasie Pap IIId

Habe heute meinen Befund bekommen - somit habe auch ich PAP IIId. Ich befasse mich selbst sehr viel mit Alternativmedizin - auch mit Reiki - und wäre deshalb für Ratschläge in diese Richtung sehr, sehr dankbar.
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 03.10.2002, 17:59
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Dysplasie Pap IIId

Hallo Bettina
ich hab auch Rap IIId seit Jänner schon. Hab das schon eine Weile verdrängt, und bin jetzt auch am schauen was es so Alternativ gibt. Seit ein paar Wochen mache ich fast jeden Tag eine Selbstbehandlung mit Reiki. Hab auch nächste Woche noch einen Termin bei einem Homöopathen, bei dem ich Frage wie ich mein Immunsystem stärken kann. Denke das ist auch ein sehr wichtiger Teil. Mach dann in ein paar Wochen wieder einen Abstrich und sehe was dabei rauskommt.
Was machst denn du in Richtung Alternativmedizin?????
Liebe Grüße
Manuela
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 15.10.2002, 20:07
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Dysplasie Pap IIId

Hallo alle zusammen,
Seit 1995 leide ich nach einer Vergewaltigung an Veraenderungen der Mund- Vaginal und mittlerweile auch sonstigen Schleimhaut. Erst kuerzlich wurde die Diagnose Hyperplasie der Talgdruesen und Fibrombildung gestellt. 1995 litt ich unmittelbar nach diesem unfreiwilligen GV an Gardnerella und da ich aufgrund der Hautveraenderungen mindestens 20 Praxistueren einrennen musste, wurde zwischendurch auch mal 3 D und Papillom-Virus Typ 16 festgestellt. Ich habe eine Konisation hinter mir (1998), das hat die Sache am Gebaermutterhals erstmal geklaert, trotzdem habe ich aber noch die sonstigen Hautveraenderungen, die nicht nur unschoen aussehen, sondern wachsen und wachsen, und Schmerzen bereiten und Ausfluss u.s.w. Die Aerzte spielen in dieser Hinsicht drei kleine Aeffchen: "Nichts sehen, nichts hoeren, nichts sagen" Ich weiss im Moment echt nicht weiter, habe sozusagen keinen weiteren Anhaltspunkt. Meine kleine Tochter (1,5 Jahre) weisst seit einem halben Jahr gleiche Hautveraenderungen auf. Wer hat von Euch aehnliche Erfahrungen und kennt vielleicht eine Loesung?
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 25.10.2002, 21:09
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Dysplasie Pap IIId

Ein liebes Hallo an Euch alle!

Hätte ich geahnt, wieviele Antworten und weitere Fragen auf meinen ersten Beitrag entstehen...

Wahnsinn!!!

Ich möchte erstmal allen danken, die mir so viele hilfreiche Tips und Ratschläge gegeben haben und die mich erstmal beruhigt haben, nachdem ich die Diagnose bekam.

Und zum zweiten habe ich einigen Personen versprochen, meine Erfahrungen nochmal zu schreiben, wenn die Konisation einige Zeit vorbei ist. Mittlerweile ist die OP schon ein gutes Jahr her. Ich bin mächtig froh, daß ich die OP hab machen lassen. Es wäre zwei Wochen nach dem ersten Befund schon zu spät gewesen und ich hätte mich einer Totaloperation unterziehen müssen.

Der Alltag ist natürlich schon lange lange wieder eingekehrt. Die Kontrollen haben nichts negatives ergeben und ich gelte quasi als "geheilt". Es ist also alles beimalten. Nur meinen Freund nenne ich mittlerweile EX. Aber das hat nichts mit der OP zu tun.

Alles in allem kann ich nur jeden ermutigen, der diesen Schritt der Konisation noch vor sich hat, es angstfrei anzugehen. Und allen, die schon seit Jahren von ihrem Frauenarzt trotz PAP IIID oder schlechter mit Kontrollen hingehalten werden, kann ich nur sagen: Sucht Euch einen anderen Arzt! Es gibt keine Regel, die besagt, daß erst nach 2 oder mehr Jahren Krebs entstehen kann. Bei mir hat es gerade mal 3-4 Monate gedauert (vom ersten Befund bis zu Krebs im Frühstadium)!

Ich würde mich freuen, wenn dieses Forum es weiterhin schafft, alle möglichen Betroffenen und ihre Angehörigen zusammenzubringen und durch den regen Austausch von Erfahrungen einander zu helfen!

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende

Wiebke

Zicke270778@aol.com
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 02.11.2002, 18:13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PAP 4a

Hallo Daniela, wie geht es Dir inzwischen??? Habe gestern von meinem PAPIV-Wert erfahren...und natürlich Angst-Du bist ein mutmachendes Beispiel, dass alles wieder "gut" wird.Wie oft musst Du zur Untersuchung?Wie lang dauerte Dein Genesungsprozess?Hattest Du vor der OP auch wenig Blutungen? So ist es nämlich bei mir,hatte nie Menstr.-Beschwerden und habe kaum Blutungen gehabt, wirklich minimal. Das muss also nichts schlimmes heissen-im Gegenteil-ich fands gut. Also, weiter positiv denken!!!Habe nächste Woche meine OP und und will wie Du gesund nach Haus!!LG, Macy
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 07.11.2002, 00:19
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Dysplasie Pap IIId

Hallo Ihr Lieben!

Habe heute meinen PAP IIID Befund bekommen und war erstmal ziemlich beunruhigt, die erste Frage die mir in den Sinn kam, war kann ich noch Kinder bekommen? und das ist auch meine Frage an Euch.
Bei mir war es so, daß ich einen Tag vor der Kontrolluntersuchung beim FA eine Zwischenblutung, bzw. verstärkten blutigen Ausfluß bekommen habe, der jetzt in die normale Periode übergegangen ist.
Ich habe jetzt eine Kur mit Vaginalspülung und Zäpfchen bekommen und soll in 3 Monaten zum erneuten Abstrich kommen.
Meine nächste Frage, hatte jemand von Euch auch Aufluß und kann man bei einer Ultraschalluntersuchung nichts erkennen?
Bedeutet der Befund automatisch HPV???
Wäre dankbar wenn mir jemand antworten könnte

Herzliche Grüße Romana
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 07.11.2002, 22:18
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Dysplasie Pap IIId

Hallo ich habe mit Spannung Eure Beiträge gelesen...

Ich habe 3 Monate verspätet meinen PapIIID-Befund gestern erhalten... Die Praxis hatte mich nicht in Kenntnis gesetzt... Ich hatte heute gleich einen Termin mit meiner FA und sie meinte, es sähe unauffällig aus... Aber was mich beunruhigt ist, ihr sprecht alle von einer einer Behandlung der Viren... meine Ärztin hat davon heute nichts erwähnt... könnt Ihr mir Tipps geben, wie Ihr erfolgreich behandelt wurdet???....


Ich bin auch dankbar für jede erdenklichen, gutgemeinten Zuschriften....

Alles Gute Euch allen,

Cornelia... (conmueller@hotmail.com)
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 08.11.2002, 13:30
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Dysplasie Pap IIId

Hallo,
habe nun seit geraumer Zeit das Ergebnis PAP IIId. Es ist auch ein Virustest gemacht worden und es ist klar, daß ich den HP Virus habe ( high risk Viren).
Jede weitere Untersuchung macht mir zur Zeit große Probleme,denn die Angst wird größer. Bei der letzte Untersuchung sollte entschieden werden ob eine Konisation gemacht werden muß. Die Zytologin meinte aber es wäre nur wenig Gewebe geringfügig verändert.
Ich habe vollstes Vertrauen in meine Frauenärztin und bin auch froh, daß sie mich immer gut berät, trotzdem ist das Warten eine totale Belastung.
Für mich ist es schwer jemandem Einblick in meine momentane Situation zu gewähren. ich fühle mich von meinen Freundinnen auch nicht wirklich verstanden. Mein Freund gibt sich die größte Mühe, aber ich weiß, daß er auch sehr große Angst hat, daß sich mein Ergebnis verschlechtert. Er ist großartig und ich bin ihm sehr dankbar für seine Bemühungen und seine Geduld mit mir.
Mußte das mal los werden. Ich finde es toll, daß es so ein Forum gibt.

Daniela
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 20.11.2002, 00:49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PAP 4a

Hallo Leute !!!
Ich muss am Freitag den 22.11.02 ins Krankenhaus zur Konisation und habe eine wahnsinnige Angst vor dem Befund! Ich bin 24 Jahre alt und mein Mann und ich wollen auf jeden Fall noch Kinder !!! Die Beiträge im Internet haben mir nicht gerade Mut gemacht! Mein Frauenarzt hat gemeint mit der Konisation ist die "Sache" meistens erledigt, aber nachdem ich jetzt soviel darüber gelesen habe bin ich doch ziemlich verunsichert! Vielleicht mag mir jemand schreiben evtl.über eigene Erfahrungen !? Liebe Grüsse an alle Betroffenen
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 20.11.2002, 19:27
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PAP 4a

Hallo "theraphosa",
ich weiss zwar (das habe ich auch schon mal hier geschrieben),dass es nicht bei jedem "gut gehen" muss,aber ich glaube -nein,ich weiss- die Chancen für die Heilung sind sehr,sehr gut!
Ich kann ja nur von mir sprechen und bei mir war alles gut!Ich wollte aber auch gar nichts anderes erfahren!!! Wie etwa,dass die Koni umsonst war oder erst der "Gipfel des Eisbergs"!!!Ich selbst hatte den Befund PAP 4a im Mai diesen Jahres,im August bin ich operiert worden,nach 3 Wochen ausruhen ging es mir wieder super!3 Tage nach der Koni hatte ich auch schon den Befund,dass alles ausreichend entnommen wurde und nicht bösartig war.Danach war ich nochmal bei meiner Frauenärztin - alles oke.
Muss nun jedes halbe Jahr hin und denke gar nicht dran, das irgendwas sein könnte!Ich wünsche dir alles Gute! Glaub an dich ! Gruß Cathrin
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 30.11.2002, 14:15
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PAP 4a

Hallo,Leute ...ist noch jemand auf dieser Seite???
Bin zwar schon 39 ,hatte aber auch pap 4 und könnte mit meinen Erfahrungen vielleicht jemandem ein bisschen Mut machen.
Gruß Birgit
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 01.12.2002, 00:47
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PAP 4a

Hallo Birgit!Hattest Du `ne Konisation?LG,Macy
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
26jahren, abstillen, abstrich, alter, angst, arzt, auffälliger pap-befund, ausschabung, biopsie, blutungen beim gv, cin, cin 3, cin2, dianose, displasie, dünnschichtzytologie, dysplasiesprechstunde, frage, fragen, gebährmutterhalskrebs, gebärmutter, gebärmutterhalskrebs, gewebeentnahme, grad 3, hilfe, hpv, hpv positiv, iiid, iva, kinderwunsch, koni pap, konisation, konisation sex blutung, pap, pap 3d, pap 4a, pap iii d, pap iv, pap iva - hpv positiv, pap2w, pap3, pap3d, pap4a, papivb., probe entnahme, schwangerschaft, starke blutung, verbeamtung, verdacht, vitamin d zäpfchen, vorstufe, wartezeit


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:17 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD