Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.04.2004, 12:25
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gehirntumor Entfernung

Hallo...
ein Bekannter von mir muß nun nach längerer Chemo
einen kleineren Gehirntumor im KH durch OP entfernen lassen.
Meine Frage: wie lange ist so ein KH-Aufenthalt und darf er danach sofoert wieder arbeiten?
Ich frage hier nach, da mir seine Aussagen irgendwie "merkwürdig" vorkommen.
1Woche KH und dan wieder ganz normal arbeiten?
Hat hier jemand Erfahrung mit Hirntumor-Entfernung und den verschiedenen Arten der Entfernung..sowas ist doch bestimmt nicht ungefährlich?
Danke
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.04.2004, 16:42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gehirntumor Entfernung

Hallo, ich hatte eine s. g. Wach-OP über mehrere Stunden und habe einen Hirntumor entfernt bekommen. Die Sache war sehr schwierig, da der Tumor im Sprach- und Bewegungszentrum lag. Trotzdem konnte ich nach einer Woche das KH verlassen. Du siehst also, auch nach einer so schweren OP ist es möglich nach einer Woche das OP-Bett zu räumen. Liebe Grüsse S.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.04.2004, 13:10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gehirntumor Entfernung

Hallo Tina
Bei mir wurde vor 8 Wochen ein hselnussgroßer Hirntumor entfernt. Inzwischen gehe ich wieder arbeiten und es ist eigentlich alles wieder beim Alten ( wenn nur die extreme Wetterfühligkeit nicht wäre ).Ich war auch nur 14 Tage im Krankenhaus und mußte nicht zur Reha.
Das war innerhalb von 15 Jahren meine 3. Hirntumor -Op und ich habe nichts zurückbehalten.
Ich wünsche Euch Beiden viel Mut und Kraft. Alles Liebe Katja
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.04.2004, 22:17
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gehirntumor Entfernung

Hallo Tina,

also ganz so schnell ging es bei mir nicht. Ich hatte eine Totalresektion Ependymom II im 4. Ventrikel im November 2002. Nach einem halben Jahr konnte ich mit viel Willensanstrengung wieder arbeiten, aber Folgeschäden hab ich immer noch (Doppelbilder, Hemiparese, Tinnitus mit Hyperakusis und ständigen Schwindel). ABER: ich arbeite Vollzeit, das war mir sehr wichtig!

LG
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.09.2004, 13:39
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gehirntumor Entfernung

Hallo S.,

meine Schwester möchte sich auch über eine Wach-OP operieren lassen, ist aber noch ein wenig unsicher. Könnte sie mal mit Dir Kontakt aufnehmen und sich mit Dir austauschen? Da die OP schon am Montag in 8 Tagen stattfinden könnte (Dr. Ebel in Hamm würde ihr so schnell einen Termin einräumen), wäre ich für eine schnelle Antwort von Dir dankbar.

1000 Dank.

Grüße

Andrea
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.09.2004, 14:06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gehirntumor Entfernung

Hallo Andrea,

leider kann ich Dir zu der Wach-OP doch keine Angaben machen, da der Tumor auf andere Op-Art entfernt wurde.
Hoffe, Dir können andere Betroffene hier weiterhelfen!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.09.2004, 18:50
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gehirntumor Entfernung

Ich beantworte gern Fragen. S. (ich hatte ein Wach-OP)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.09.2004, 19:15
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gehirntumor Entfernung

Hallo S.,

könntest Du mir eventuell Deine Email-Adresse oder Telefonnummer geben, damit meine Schwester sich bei Dir melden kann? Du könntest mir die Informationen an andrea.diedrich@gmx.de schicken. Ich würde diese natürlich ganz vertraulich behandeln und wirklich nur an meine Schwester weitergeben. Wäre das möglich?

Liebe Grüße und 1000 Dank.

Andrea
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:14 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD