Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.03.2018, 23:37
Benutzerbild von Finchen01
Finchen01 Finchen01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2011
Ort: Ffm
Beiträge: 390
Lächeln Retransplantation von Ovargewebe

Hallo zusammen!

Da mein Kinderwunsch sich bisher leider nicht erfüllt hat, wurde mir nun zur Retransplantation meines 2011 kryokonservierten Ovargewebes geraten.

Über das Netzwerk Fertiprotect komme ich an Adressen fürs Entnehmen und Einfrieren, nicht aber für die Retransplantation.
Das Zentrum, wo mein Gewebe lagert, meldet sich nervigerweise nicht zurück...

Über Erfahrungsberichte würde ich mich freuen!
__________________



Geändert von gitti2002 (27.03.2018 um 23:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.03.2018, 04:03
Ani* Ani* ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2016
Beiträge: 4
Standard AW: Retransplantation von Ovargewebe

Hallo Finchen,

die Retransplantation des Eierstockgewebes erfolgt meines Wissens (und der Info bei der Entnahme) bislang nur im Universitätsklinikum Erlangen, Fortpflanzungszentrum (heißt wirklich so...). Google führt zur Kontaktadresse, gibt dort auch Fertiprotekt.

Ich bin vor einem Jahr also einmal durch die Republik gereist und hatte dort bislang ein Infogespräch über mögliche Retransplantation bei Prof. D., Leitung IVF- und Endokrinologisches Labor. Aber noch nicht durchgeführt, d.h. ich kann leider noch nix Handfestes berichten oder gar Erfolge vermelden. Erst einmal sollte ich die Kryo-Eizellen benutzen, bevor der Chirurg zur OP schreitet.

Bin selbst sehr interessiert über den Behandlungserfolg anderer Patientinnen. Meinen Schwangerschaftswunsch erschwert eine Bestrahlung im kleinen Becken worüber ich in dem Info-Gespräch in Erlangen auch aufgeklärt wurde. Bin selbst aus der Darmkrebs-Abteilung, war jetzt Zufall, dass ich hier was beitragen konnte.

Lieben Gruß

Ani
__________________
*Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt*
Schopenhauer

Geändert von gitti2002 (28.03.2018 um 15:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.04.2018, 15:06
daisy2010 daisy2010 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2010
Beiträge: 152
Standard AW: Retransplantation von Ovargewebe

Hallo Finchen,

es gibt neben Erlangen zumindest auch ein Zentrum in Neuss, welches die Retransplantation von Ovargewebe vornimmt. Das passende OP-Zentrum sollte je nach Lagerungsort Deines Gewebes bestimmt werden (je näher, desto besser). Am besten gehst Du zu dem Kinderwunschzentrum, welches Dein Ovargewebe entnommen hast und lässt Dich vom behandelnden Arzt beraten.

Die Retransplantation des Ovargewebes ist leider nach wie vor eine Privatleistung und entsprechend kostspielig.

Viele Grüße
Daisy2010
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.05.2018, 22:37
Benutzerbild von Finchen01
Finchen01 Finchen01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2011
Ort: Ffm
Beiträge: 390
Standard AW: Retransplantation von Ovargewebe

Danke an @ani* und @daisy2010 für Eure lieben Antworten!

Dir, @Ani*, wünsche ich von Herzen alles Gute!!! Halt uns doch mal auf dem Laufenden.

@Daisy2010:
Mein Gewebe lagert im Rhein-Main-Gebiet, ich weiß nicht, ob da Erlangen oder Neuss näher wären.
Vermutlich lieg ich genau in der Mitte. Chaka!

Erschwerend kommt hinzu, daß mein damals "behandelnder Arzt" nicht mehr an dem Zentrum, bzw. gar nicht mehr berufstätig ist.

Ach, das ist alles nervig, wirklich.
Meine Ovarien arbeiten auch, nur findet die Ärztin die Follikel "zu klein".

Ich habe nicht wirklich Massen an Geld zur Verfügung, da zu allem Erschwernis wir die KiWu Behandlunng aus Gründen eh zu 100% selbst finanzieren müssen. Da sind schon einige Tausender zerflossen.

Nunja, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
LG Finchen
__________________


Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.07.2019, 18:59
Benutzerbild von Finchen01
Finchen01 Finchen01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2011
Ort: Ffm
Beiträge: 390
Standard AW: Retransplantation von Ovargewebe

Leider keine weiteren News hier - schade!
__________________


Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.09.2019, 14:18
Ani* Ani* ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2016
Beiträge: 4
Standard AW: Retransplantation von Ovargewebe

Hallo Finchen,

ich bin vorbeigesurft, weil ich mir Infos von anderen Betroffenen erhofft habe. Aber offenbar bin ich die einzige mit News. Macht die OP denn sonst keiner

Also, nach zwei negativen Kryo-Versuchen mit eigenen befruchteten Eizellen dieses und vorletztes Jahr (vielleicht Streustrahlung am Uterus als Ursache, vielleicht Pech - Ursache unbekannt), schreite ich jetzt zur Tat und lasse mir mein kryokonserviertes Eierstockgewebe wieder retransplantieren. Zwei Beratungsgespräche im Klinikum hatte ich dazu bereits.

Durch die Bestrahlung des Beckens habe ich ja Null Eierstockfunktion und mache deshalb eine Hormonersatztherapie, mein Tumor war nicht hormonabhängig. Die HET toleriere ich aber auch nicht so nebenwirkungsfrei, wie ich mir das wünschen würde. Vorm OP Termin muss ich die HET absetzen und vier Wochen später wird der erste Hormonstatus gemacht.

Du kannst mir gerne die Daumen drücken, dass alles terminlich klappt wie geplant, OP gut verläuft, alles anwächst und ich hinterher, wie sehnlichst erhofft, wieder eine normale Eierstockfunktion habe. Und meine Eizellen
Ich werde im Aufklärungsgespräch direkt vor der OP erfragen, mit was ich so zu rechnen habe und was ich mir an Erfolg und Funktion direkt nach der OP erwarten kann und vor allem WANN.
Falls du Fragen hast, schmuggel ich die gerne ins Gespräch

Zwischendurch habe ich noch rausbekommen, dass die Retransplantationen außerdem noch in Düsseldorf und neuerdings in Bremen angeboten werden.

Liebe Grüße nach Rhein-Main, in meine Heimat

Ani*
__________________
*Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt*
Schopenhauer
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
fertiprotect, kinderwunsch, ovargewebe, retransplantation


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:01 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD