Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 31.12.2018, 09:37
sibylein sibylein ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2018
Ort: memmingen
Beiträge: 31
Standard fühlen sich so knochenmetastasen an?

Hallo, ihr Lieben, ich habe ein bisschen weiter unten schon mal geschrieben, weil ich schwanger bin und solche Angst vor Metastasen habe.

Ich war kürzlich beim Arzt, da ich so Rückenschmerzen habe. Er hat die Wirbelsäule abgetastet und meine Symptome angehört und meinte, ich brauch mir keine Sorgen machen, alles schwangerschaftsbedingt.

Ich bin ein bisschen beruhigt, aber hab trotzdem noch Angst bei jedem Schmerz.

Seit zwei Tagen nun hab ich was Neues : schmerzen am kreuzbein, etwas über dem Steißbein. Wenn ich da drauf drücke, tut es weh. Im Laufe des Tages und manchmal auch nachts tut es auch weh. Aber eben nicht dauerhaft. Ich muss dazu sagen, dass ich dauernd darauf rum drücke aus Angst und es vielleicht auch deswegen inzwischen berührungsempfindlich geworden ist. Ich weiß es einfach nicht.

Mrt oder so wird in der Schwangerschaft nicht gemacht.

Liebe Grüße, Bille
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.01.2019, 20:39
Erzsi Erzsi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2016
Beiträge: 131
Standard AW: fühlen sich so knochenmetastasen an?

Liebe Bille,

Bitte versteh das jetzt nicht falsch, aber ich musste lachen, als ich Deine Nachricht gelesen habe. Und zwar über mich, weil es noch nicht lange her ist, dass ich völlig hysterisch gegoogelt habe, wie sich Schmerzen bei Knochenmetastasen anfühlen.
Ich kann Dir also aus meiner Erfahrung zwei Dinge sagen: erstens, dass man sich so auf diese schmerzende stelle konzentriert, dass man an gar nichts anderes mehr denkt. Ich war fest überzeugt, eine Metastase im Knöchel zu haben. Als mir die Ärztin auf der Reha sagte, dass dort keine mestastasen auftreten, waren die Schmerzen wie weggeblasen. Was ich Dir sagen will: manchmal bildet man sich den Schmerz nur ein, weil man so furchtbare Angst hat.
Zweitens: ich hab auch ständig dort herumgedrückt und gepresst, dass es alleine deshalb schon weh getan hat.

Ich verstehe Deine Frage sehr gut - ich hab ja nicht anders gehandelt, aber schmerzen und Schmerzempfinden sind sehr subjektiv. Deshalb hilft die Frage, wie jemand anderer den Schmerz empfunden hat, leider nicht weiter.
Ich denke, Du solltest Dir jeden Tag sagen, dass Dein Arzt meint, die Schmerzen kommen von der Schwangerschaft. Er ist Arzt und er hat die notwendige Erfahrung und Expertise. Ich weiß, wie schwer es ist, aber versuch, daran zu denken. Und wenn es dir gar keine Ruhe lässt, geh nochmal hin. So oft und so lange, bis du beruhigt bist. MRT machen sie nicht. Ok. Aber es gibt auch Blutwerte, die bei Knochenmetasen verändert sind. Würde Dir ein Laborbefund ein wenig helfen?

Alles Liebe! Ich wünsche Dir für die Schwangerschaft alles, alles Gute. Wann ist denn der geplante Geburtstermin?
Erzsi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.01.2019, 21:41
Jana32 Jana32 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2013
Beiträge: 69
Standard AW: fühlen sich so knochenmetastasen an?

Liebe Bille,

Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Beschwerden in der Schwangerschaft überhaupt. Dazu findest du im Internet auch zahlreiche Beiträge Schwangerer. Natürlich musst du richtig googeln: "Rückenschmerzen Schwangerschaft". Dann wirst du feststellen, dass es wohl eher ungewöhnlich wäre, wenn du im Laufe der Schwangerschaft keine Rückenschmerzen bekämst.

Alles Gute!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.01.2019, 19:49
melina melina ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2007
Beiträge: 3
Standard AW: fühlen sich so knochenmetastasen an?

Also ich kann mich gut daran erinnern, dass ich bei beiden Schwangerschaften sehr starke Schmerzen am Steißbein hatte, richtig doll, so als wäre ich drauf gefallen. Das muss also nichts bedeuten. Trotzdem verstehe ich deine Ängste. LG Melina
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.01.2019, 09:46
sibylein sibylein ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2018
Ort: memmingen
Beiträge: 31
Standard AW: fühlen sich so knochenmetastasen an?

Danke....ihr seid alle so lieb und versteht mich wenigstens. Der Rest der Familie lacht mich schon aus und erklärt mich für verrückt und sagt, ich soll mich nicht so rein steigern. Natürlich haben sie recht, da es eh nix bringt momentan, aber ihr kennt das ja. ..Kopfkino kann man nicht einfach so abstellen. Es wäre so schrecklich, wenn meine Kinder ohne mich aufwachsen müssten.
Ich bin jetzt in der 28.Woche. Blutwerte möchte ich momentan nicht bestimmen lassen, weil das dann wieder alles oder nichts bedeuten kann.
Ich hab halt auch immer mal wieder so ein Kribbeln im ganzen Bein und ein Schwächegefühl, was mir große Angst macht. Aber mein Arzt sieht das recht gelassen und als normal in der Schwangerschaft an. Zum Glück. Aber trotzdem. ..man liest so viel bei Google, was es eben auch sein könnte...
Ich sag mir immer, ich hab keinen Nachtschweiß, keinen Gewichtsverlust und großen Appetit. Das ist doch auch ein gutes Zeichen, oder?
Sorry fürs jammern
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.01.2019, 11:36
Erzsi Erzsi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2016
Beiträge: 131
Standard AW: fühlen sich so knochenmetastasen an?

Naja, nicht reinsteigern. Das ist leicht gesagt, wenn man gesund ist und bei Schmerzen aufgrund der Krankengeschichte nicht sofort an das Schlimmste denkt. Sie haben natürlich recht, aber der Rat ist schon ein wenig "speziell"

Mein sehr, sehr netter Chirurg hat mir nach meiner Diagnose gesagt: "Lassen Sie die Finger von Dr. Google. Das macht Sie nur verrückt." Und er hatte recht.

Das Schwächegefühl und das Kribbeln sind ganz normal bei Schwangerschaften. Wenn Dein Arzt deswegen nicht beunruhigt ist, ist das ein absolut gutes Zeichen! Versuch, Dich darauf zu konzentrieren und Dir damit selbst ein wenig Mut zu machen. Wenn ich diese Panikattacken hatte, hat mir immer sehr geholfen, im Mutmachthread zu lesen. Man hört oder liest meistens die Geschichten derjenigen, die es nicht geschafft haben oder die Rückfälle hatten. Ich hab mich dann ganz bewusst auf die guten Geschichten konzentriert.

Ich wünsche Dir alles Gute. 28. Woche - da ist das Ende ohnedies schon ein wenig in Sicht.

Liebe Grüße
Erzsi
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.01.2019, 09:55
Benutzerbild von mohnblume79
mohnblume79 mohnblume79 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2014
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 589
Standard AW: fühlen sich so knochenmetastasen an?

Liebe Sibylein, es ist sehr schwer, der Verwandtschaft zu vermitteln, warum die Angst eben nicht aufhört.
Eine Freundin hatte neulich nach Geburt nicht endenden Wochenfluß auch noch nach 3 Monaten und hat dann auch "falsch gegoogled" und mußte dann 2 Wochen auf einen Arzttermin warten und hatte panische Angst. Danach (und nach Entwarnung), sagte sie mir, sie könne nicht verstehen, wie ich damit leben könne, solche Angst immer haben zu müssen nach der Erkrankung. Das hat mich sehr gefreut, das von ihr zu hören und auch zu sehen, dass die Reaktion irgendwie "normal" ist.

Für mich ist es auch unbefriedigend, dass man prinzipiell nichts checken kann im Moment (bin jetzt SSW34), aber das müssen wir gerade aushalten.

Kribbeln, aber ja doch und es macht mir keinerlei Sorgen, denn es verändert sich auch durch Sport und wenn Bauchzwerg sich anders lagert. Ich gehe davon aus, dass das Baby immer wieder auf irgendeinem Nerv hockt und bei uns eben der Alarm lauter gedreht ist, als bei "normalen Schwangeren".

Die Rückenschmerzen sind bei mir erstaunlicherweise gaaaanz selten, aber in meinem Yoga Kurs jammern praktisch alle anderen Frauen total darüber, vor allem auch in Verbindung mit Symphysenlockerung usw. und es gibt jede Woche besondere Turnübungen für/gegen Rücken.

Schwäche war bei mir zwischen 26SSW und 30SSW gigantisch, bzw in erster Linie MÜDIGKEIT. Ich denke das war ein riesiger Wachstumsschub vom Baby, denn jetzt ist es schon wesentlich erträglicher.
Hast Du Deine Eisenwerte checken lassen? Die waren bei mir auch nicht so dolle und die Müdigkeit ist durch Eiseneinnahme besser geworden.
Ansonsten ist auch das normal denke ich: wir haben ein kleines Schmarotzerchen intus.

Mir gefällt der Tipp von Jana32 "richtig googlen"

Ansonsten bedeutet Woche 28, dass Du noch 12 Wochen hast. Danach kann auch nach Geburt wieder etwas gecheckt werden und Du kannst ein MRT haben. Du hast soooooo lange Zeit jetzt geschafft, die letzten Meter vergehen auch.

Arbeitest Du noch? Ich merke immer wenn ich zu lange Pause habe, dass das dem Kopfkino nicht gut tut, aber ich arbeite momentan noch, das hilft.

Herzliche Grüße und lass uns nachher hier auch von der Geburt Eures Zwergis wissen, ja?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.01.2019, 11:49
sibylein sibylein ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2018
Ort: memmingen
Beiträge: 31
Standard AW: fühlen sich so knochenmetastasen an?

Danke für eure Antworten.
Bei mir ist es halt so, dass das Kribbeln eher kommt, wenn ich mich bewege oder Sport mache und in Ruhe besser wird. Das macht mir so Sorgen.
und eben der Druckschmerz auf dem Steißbein.

Ich arbeite jetzt nicht mehr, mein Arzt hat mich krank geschrieben. Einerseits bin ich darüber sehr froh, andererseits kommt man so halt auch viel zu sehr zum Nachgrübeln und falsch googeln.

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.01.2019, 23:48
Jana32 Jana32 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2013
Beiträge: 69
Standard AW: fühlen sich so knochenmetastasen an?

Hast du einen guten Frauenarzt? Dann lass dir doch mal erklären, WIE das Kribbeln und die Rückenschmerzen bzw. der Druck auf dem Steißbein zustande kommen. Ich finde, dass das was du beschreibst kein bisschen untypisch für eine Schwangerschaft klingt. Vielleicht kann dir dein Arzt auch ein gutes Buch empfehlen. Oft nimmt es doch Ängste, wenn man sich Wissen aneignet - und Dr. Google ignoriert.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.01.2019, 10:32
sibylein sibylein ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2018
Ort: memmingen
Beiträge: 31
Standard AW: fühlen sich so knochenmetastasen an?

Das hab ich mir inzwischen von einer Hebamme erklären lassen. Das tut schon gut, aber trotzdem packt mich immer wieder die Angst. Vor allem, weil ich mich immer irgendwie anders fühle. Mal tut die Hüfte weh, mal das Steißbein, heute der obere Rücken. Aber dann sag ich mir wieder, dass Schmerzen von Knochenmetas ja wahrscheinlich nicht mal da und mal dort auftauchen würden, oder? Da müsste doch eine Stelle immer schlimmer werden oder nicht?
Ich werde echt noch verrückt
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 05.01.2019, 14:10
Michelle1012 Michelle1012 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2017
Beiträge: 27
Standard AW: fühlen sich so knochenmetastasen an?

Hallo Sibylein,

Ich komme eigentlich aus der lymphom ecke lese aber oft auch bei euch mit. Ich bin zweifach mama und meine Tochter ist jetzt 18 Monate. Ich war mit ihr schwanger als ich mein lymphom noch hatte und noch nicht mal wusste das es ein lymphom ist. Aber was ich dir eigentlich sagen will ist das du gerade in eine angstspirale gerutscht bist. Was mit deiner Vorgeschichte auch kein wunder ist. ABER ich bin wirklicher Hypochonder und mein erster Rat ist : Las die Finger von Dr. Google. Und zwar ganz. Denn der bringt dich nicht weiter im gegenteil er macht eher Angst. Was deine ganzen Symptome betrifft das kann alles von deiner Angst kommen ( ich habe seit 20 jahren panik Attacken und weiß wovon ich rede) und aber das ist das wichtigste ziemlich sicher von der Schwangerschaft. .Überleg dir mal was dein Körper gerade leisten muss. Vor allem wiegt dein baby jetzt auch schon was und DAS macht sich im Rücken und im Steißbein etc bemerkbar. Was glaubst du wie es dir in der 38/39 Woche geht? D
Dazu hast du halt auch nich ne saublöde Mischung jetzt. Du hattest Krebs eine schöimme Erfahrung und die Angst vor dem Rückfall oder Metastasen sind jetzt dein Begleiter. Hinzukommt die Hormonumstellung durch die Schwangerschaft was dich zusätzlich sehr sensibel macht und überempfindlich. Und dann muss dein körper schon wieder schwerstarbeit leisten. Deine Angst möchte jetzt eine 100 % Garantie das nichts ist und auch nix mehr kommt. Die wird es aber nie geben. Ein weiser Mann aus der lymphomgruppe hat einmal zu mir gesagt und was ist denn sicher? Das leben ist immer ein Risiko. Klar kann der krebs zurück kommen, du kannst aber auch einen Herzinfarkt bekommen oder ein auto überfährt dich. Verstehst du was ich sagen möchte? Du musst lernen deine Angst soweit zu beherrschen das du wieder leben kannst. Denn im Moment hindert sie dich daran das größte wunder der welt zu genießen nämlich das du ein baby unter dem Herzen trägst. Und dein zwerg spürt deine Emotionen. Lass diese was wäre wenn ... du lebst JETZT. und JETZT gerade bist du gesund. Und bekommst ein wundervolles Baby. DAS ist das einzige was zählt. Google nicht mehr das bringt gar nichts und lerne wieder dir deinem körper und deinen Ärzten zu vertrauen. Denn das kannst du. Du bist nämlich immer noch da. Schau was dein körper schon alles geschafft hat.... das ist verdammt schwer wenn man mit dem Tod konfrontiert wird. Aber so ist es doch auch kein schönes Leben.

Ansonsten such dir einen Psychoonkologen der dir hilft besser damit umzugehen. Es hilft wirklich. Ich wünsche dir alles alles Gute.

Lg Michelle
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05.01.2019, 14:11
Jana32 Jana32 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2013
Beiträge: 69
Standard AW: fühlen sich so knochenmetastasen an?

Zitat:
Zitat von sibylein Beitrag anzeigen
Mal tut die Hüfte weh, mal das Steißbein, heute der obere Rücken. Aber dann sag ich mir wieder, dass Schmerzen von Knochenmetas ja wahrscheinlich nicht mal da und mal dort auftauchen würden, oder? Da müsste doch eine Stelle immer schlimmer werden oder nicht?
Ich werde echt noch verrückt
Ich glaube, du hast die richtige Antwort schon erkannt.

Dass dir die verschiedensten Stellen weh tun, finde ich einleuchtend. Grob vereinfacht (bin ja keine Medizinerin) könnte man sagen, dass das Kind sich ja Platz schaffen muss. Da werden an verschiedenen Stellen Bänder gedehnt und der Druck auf Beckenknochen, Steiß usw. nimmt zu.

Vielleicht kannst du dir etwas Wellness für Schwangere gönnen? Eine leichte Massage würde dir vielleicht gut tun? Vielleicht kann dir deine Hebamme etwas empfehlen.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 07.01.2019, 08:03
sibylein sibylein ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2018
Ort: memmingen
Beiträge: 31
Standard AW: fühlen sich so knochenmetastasen an?

Guten Morgen ,
Vielen lieben Dank für eure Antworten. Sie haben mir wahnsinnig gut getan. Ich habe es gestern das erste mal seit langem geschafft, Dr.Google nichts zu fragen.

@Michelle: Deine offenen, direkten Worte haben mir Tränen in die Augen getrieben und mich wach gerüttelt. Du hast völlig Recht, mit dem Reinsteigern versaue ich mir total die schöne Zeit mit Baby im Bauch. Das ist traurig. und wahrscheinlich sind manche Symptome tatsächlich psychisch bedingt. Ich lasse so negative Gedanken jetzt möglichst nicht mehr zu. Wahrscheinlich ist mein Körper inzwischen echt deswegen nicht mehr so fit wie in der ersten Schwangerschaft, weil er durch die Erkrankung damals schon viel durchstehen musste. Und so jung bin ich auch nicht mehr.

@Jana: Auch du hast natürlich recht. Ich werde jetzt nach einem Termin für Massage oder Physio schauen und heute mal ins warme Schwimmbad gehen.

Meine Ängste sind halt auch deswegen so groß, weil mein FA zu Beginn der Schwangerschaft blöderweise die Tumormarker bestimmt hat und diese erhöht waren (Ca 15-3 bei 72). Da hört man dann noch mehr in sich rein.

Liebe Grüße sibylein
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 08.01.2019, 08:00
sibylein sibylein ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2018
Ort: memmingen
Beiträge: 31
Standard AW: fühlen sich so knochenmetastasen an?

Kann ein Tumormarker Ca 15-3 mit einem Wert von 72 harmlose Gründe haben?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 08.01.2019, 08:01
sibylein sibylein ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2018
Ort: memmingen
Beiträge: 31
Standard AW: fühlen sich so knochenmetastasen an?

Ach so....der Referenzwert meines Labors liegt bei 40.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
knochenmetastasen, knochenschmerzen, kreuzbein, schwangerschaft


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:16 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD