Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 01.06.2019, 19:16
Strunki Strunki ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2009
Ort: Sydney, Australien
Beiträge: 55
Standard AW: Brustkrebs und LK befallen

Hallo Adina Blume,
Weißt du inzwischen wie es weiter geht? Gibt es schon einen therapieplan bzw einen histologischen Befund? Habe oft an dich gedacht, weil ich damals bei der erstdiagnose 39 Jahre war und 3 Kinder im Alter zwischen 4 und 13 hatte. Mein Befund hatte eine schlechte Prognose, aber ich habe 12 krebsfreie Jahre geschafft und heute sind sie noch viel weiter in der Brustkrebs-Therapie. Das sollte dir Mut machen und Kraft für die nächste Zeit geben. Fühle dich mal fest gedrückt
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 13.06.2019, 20:20
Paula1213 Paula1213 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.06.2019
Beiträge: 8
Standard AW: Brustkrebs und LK befallen

Hallo,

eine Frage:
Wurden die LK's im US vergrössert gesehen oder hast Du sie selber ertastet ?
Ich habe auch ein Ziehen in der rechten Achsel, US wurde u.a. auch kurz in der Achselhöhle gemacht aber angeblich war dort alles ok.....sieht man vergrösserte LK selber ?

Vg
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 14.06.2019, 13:23
Benutzerbild von allgaeu65
allgaeu65 allgaeu65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.396
Standard AW: Brustkrebs und LK befallen

Hallo Paula,

ja, man hat meinen befallenen LK im US gesehen. Ich selbst habe nichts gesehen oder gefühlt.

Im MRT mit Kontrastmittel hatte ich dann das Feuerwerk, bzw. alles hat schön geleuchtet.
__________________
Das Leben ist schönund das lassen wir uns nicht kaputt machen
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 14.06.2019, 19:02
Paula1213 Paula1213 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.06.2019
Beiträge: 8
Standard AW: Brustkrebs und LK befallen

Danke, dann bin ich doch etwas beruhigt denn es wurde bei mir US in der Achselhöhle gemacht und scheinbar war alles ok, dann müssen meine Beschwerden in der Achsel woanders her rühren.

vg Paula
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 16.06.2019, 12:39
adinablume adinablume ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2019
Beiträge: 11
Unglücklich AW: Brustkrebs und LK befallen

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für euren Antwoten.
Ich habe die LK auch selbst ertastet und im Ultraschall hat man die große LK auch natürlich gesehen.
Bei mir sind wohl mehr als 5 LK befallen, habe auch 2 Tumore in der Brust aber beide sehr klein.
Ich bekomme wegen den LK eine hochdosierte

Chemo: Epirubicin 3x alle 2 Wochen
Taxol 3x alle 2 Wochen
Cyclophosphamid 3x alle 2 Wochen

Beginn ist der 24.06.
Hat jemand Erfahrung damit? Die Nebenwirkungen sollen heftiger sein und ich habe tierische Angst davor. Ich hoffe mein Körper und meine Psyche machen das mit

LG Adina

Danke dir liebe Strunki es tut gut so was zu lesen und macht mir Mut.
Ich will für meine kleine noch eine Weile da sein.

LG Adina

Geändert von gitti2002 (16.06.2019 um 23:23 Uhr) Grund: zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 16.06.2019, 14:30
Nidie Nidie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2018
Beiträge: 17
Standard AW: Brustkrebs und LK befallen

Hallo

Ich weiß nicht welche Tumorart du hast, also Hormonabhängig oder nicht, aber wenn die Ärzte dir eine Chemo verordnen, würde ich nicht daran zweifeln. Bei der Frage welche Chemo kannst du dir, falls du unsicher bist, ein Zweitmeinung holen.

Ich hatte 2017 eine Chemo und habe keinerlei Nebenwirkungen mehr. Und auch die Chemo selber war gut zu schaffen.

Alles Gute für die nächste Zeit 👍

LG
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 16.06.2019, 14:43
adinablume adinablume ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2019
Beiträge: 11
Standard AW: Brustkrebs und LK befallen

Meggie1
das ist heftig aber wenn ich mein Vertrauen in den Ärzte auch verliere...dann wie geht's für mich weiter? Den Mut habe ich nicht, da ich auch Kinder haben, wofür ich kämpfen muss.
Ich werde eventuell mir eine 2 Meinung einholen
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 16.06.2019, 14:56
Benutzerbild von Mary-Lou
Mary-Lou Mary-Lou ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: Im Nirwana
Beiträge: 5.151
Standard AW: Brustkrebs und LK befallen

Adina, ich bin nach wie vor der Meinung, dass es sehr wichtig ist, sich als Patient zu informieren. Aber, für genauso wichtig halte ich es, dass man Vertrauen in seine behandelnden Ärzte hat.

Solche Beiträge, wie die vorangegangenen halte ich einfach für kontraproduktiv für jemanden wie Dich, der ganz am Anfang seiner „Brustkrebskarriere“ steht. Nidie, hat recht: wenn Du Zweifel hast, hole Dir eine zweite Meinung ein.

Adina, Kopf hoch - Du schaffst das wie so viele vor Dir auch. Sicherlich ist eine Chemotherapie kein Sonntagsspaziergang, aber Du weißt doch, warum Du kämpfen (wobei ich eigentlich das Wort in diesem Zusammenhang hasse) willst.

Über manche Beiträge kopfschüttelnde Grüße
__________________

****************
„Die hellen Tage behalte ich, die dunklen gebe ich dem Schicksal zurück“
Zsuzsa Bánk
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 16.06.2019, 15:00
Carina100 Carina100 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2018
Beiträge: 8
Standard AW: Brustkrebs und LK befallen

Liebe adina Luke,
Lass dich nicht verrückt machen!!!
Deine Chemotherapie ist eine Dosisdichte Therapie (alle 2 Wochen, sonst alle 3 Wochen).
Diese Dosisdichte Therapie wird bei befallenen Lk gegeben und kann gut geschfft werden.

Die Hochdosis Chemo ist Out!! Wird nicht mehr oder so gut wie nie mehr eingesetzt.

Also los!! Die Dosisdichte chemo ist dein Freund, sie wird dir helfen!

Liebe Grüsse
Carina100
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 16.06.2019, 15:14
Monica64 Monica64 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2015
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 29
Standard AW: Brustkrebs und LK befallen

Hallo Adina,

sowie Mary-Lou schon geschrieben hat, Chemo ist kein Spaziergang. Ausserdem sind die Aussagen, keine Chemo zu machen gefährlich. Meine Chemozeit (4x EC und 4xDoc) war nicht einfach, fühlte mich bei Taxol wie eine 100-Jährige. Aber es ist machbar, ich lebe und bin davon überzeugt heute nicht mehr da zu sein, hätte ich das nicht bekommen. (Triple Negativ, Ki67 90% = sehr aggressiv)

Es kann genauso sein, wie viele hier, daß du nur angeschlagen bist. Manche gehen arbeiten, machen Sport.

Sehe die Chemo als Freund gegen den Kampf und lass dir nichts erzählen, daß es alternative Sachen gibt. Eine Zweitmeinung ist OK, ich habe das nicht gebraucht, habe voll meine Ärzte vertraut.

Kopf hoch, du packst das, genau wie viele vor dir.

Liebe Grüße,
Monica
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 16.06.2019, 17:41
hierfalsch hierfalsch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2012
Ort: Tief im Westen
Beiträge: 359
Standard AW: Brustkrebs und LK befallen

Hallo Adinablume,

Ich hatte alle drei Medikamente, die Du auch bekommst bei meiner Chemo 2016 (wenn auch ein anderes Schema: erst 4EC, danach Taxol wöchentlich, das war damals der Standard...) ich war damals 36, bin also kaum älter als Du.

Jedenfalls habe ich die Chemo wirklich schlecht vertragen, ich hatte gefühlt ne Mio Nebenwirkungen und dachte echt ich halt es nicht aus! Und soll ich Dir was verraten? - Es ging vorbei. Es war scheußlich, nichts anderes, aber Zeit geht auch rum, während man sich scheußlich fühlt... Und so war bei mir 2016 bei der OP kein Tumor mehr nachweisbar. Und seit dem jede Nachsorge hat mit "alles in Ordnung" geendet.

Ich kann es ÜBERHAUPT nicht leiden, wenn ich höre die Nebenwirkungen seien "heutzutage halb so wild" weil's eben WIRKLICH NICHT halb-so-wild war - sondern ein Trip durch die Hölle. Und ich will auch gar nicht behaupten, dass nach der Chemo sofort wieder alles prima ist und fertig. Keinesfalls.

Aber warum solltest Du schwächer sein als ICH?

Du willst doch bei deinen Kindern bleiben? Daher denke ICH, dass Du das durchziehen wirst. Mit zusammen gebissenen Zähnen. Mit letzter Kraft. Mit eisernem Willen - oder aber mit einem Lächeln, je nachdem ob Du zu den glücklichen gehörst, bei denen es TATSÄCHLICH "halb so wild" läuft (und JA, solche Leute kenne ich auch. PERSÖNLICH nicht "Die Cousine meiner Nachbarin oder sowas) oder zu uns, die wir die Chemo mühsam und qualvoll ertragen mussten.
Aber durchziehen. Egal, wie es läuft.
Chemotherapie ist widerlich.

Aber Du hast schließlich noch ein paar Jahrzehnte geplant?
Und Du bist doch auch nicht schwächer als der Rest der Welt?

Und andere haben das auch schon gepackt. Viele andere. Und sind davon gesund geworden. Und deshalb packst DU das auch.

Toitoitoi
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 17.06.2019, 09:56
Benutzerbild von allgaeu65
allgaeu65 allgaeu65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.396
Standard AW: Brustkrebs und LK befallen

Hallo Adinablume,

ich habe in 2013 eine ziemlich heftige Chemo 6x TAC bekommen, die heute auch nicht mehr gegeben wird, da sehr toxisch. Nun, ich hatte keinerlei NW, habe weiter Karate trainiert und eine PcR damals gehabt.

Also, auf in den Kampf. Das schaffst Du. Und immer daran denken das Du keine NW bekommst. Der Kopf hilft viel. Alles Gute
__________________
Das Leben ist schönund das lassen wir uns nicht kaputt machen
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 17.06.2019, 11:24
launi.de launi.de ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2011
Beiträge: 199
Standard AW: Brustkrebs und LK befallen

Hallo,
auch ich hatte wie Allgäu65 die ähnlich heftige Chemo TAC( wie die wird nicht mehr gegeben?) und im Gegensatz zu ihr, war es bei mir die Hölle! Die letzten 2 unter stationärer Aufnahme...aber...shit happens! Ich müsste da durch, 2 Kinder waren Zuhause und für die hab ich mich durchgekämpft. Ergebnis: pathologische Komplettremission und auch 8 Jahre später bin ich da😊 ok...uch habe ein paar Kolateralschäden...aber ich lebe und geniesse mein Leben!!
Von daher...augen zu und durch. Vertrauen in deine Ärzte musst du haben, sonst brauchst du nicht zu starten 😑
Ich wünsche dir alles Gute, du schaffst das!
LG launi
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 17.06.2019, 15:07
adinablume adinablume ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2019
Beiträge: 11
Standard AW: Brustkrebs und LK befallen

Danke ihr Lieben
Ich werde kämpfen auch wenn manchmal nicht einfach ist.
Heute habe ich im meinen Port gesetzt bekommen...jetzt lässt die Betäubung nach und alles tut ganz schön weh.
Wann lässt diese Schmerzen nach
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 18.06.2019, 06:37
Onkogast Onkogast ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Ort: Bautzen
Beiträge: 63
Standard AW: Brustkrebs und LK befallen

TAC wird auch heute noch (in Einzelfällen) gegeben.

Auch wie oben mal angemerkt, gibt es keinen Standart für alle Betroffnen.
4 x EC und 12 x Taxol (oder wahlweise stattdessen 4 x Docetaxel) ist zwar das häufigste - was aber empfohlen und zum Einsatz kommt, hängt von sämtlichen Parametern des Tumors und des Patienten ab.

Die dosisdichte ist bei Lymphknotenbefall, noch dazu bei (so) jungen Betroffenen die richtige Wahl.
Und damit auch schneller vorbei - wenn auch, sind wir ehrlich, mit potentiell stärkeren Nebenwirkungen. Statistisch.

@ hierfalsch

bittr nicht verallgeneinern - es gibt auch Mammakarzinompatienten, die genau diese Schemata fast ohne Probleme durchstehen. Jede(r) ist unterschiedlich und verträgt es anders. Manche gut, manche eher schlecht und manche gar nicht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:44 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD