Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.04.2018, 10:41
Yvonne1976 Yvonne1976 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2018
Beiträge: 20
Standard Freund Gallenkarzinom

Hallo und guten Tag zusammen.

Mein Name ist Yvonne und ich bin 42 Jahre alt. Mein Freund hat am 27.03.18 die Diagnose Gallenkarzinom mit Mets in Leber und am Bauchfell bekommen. Nichts zu operieren, nur palliative Chemo. Mich hat es komplett umgehauen. Ich habe furchtbare Angst. Mein Freund hat die Diagnose angenommen und gesagt er wird kämpfen. Ich möchte ihn unterstützen wo ich nur kann und habe mich mit Heidelberg in Verbindung gesetzt und alle Unterlagen hingeschickt und um einen Termin zur Zweitmeinung gebeten. Dieses Warten und die Ungewissheit machen mir stark zu schaffen. Wie kann ich meinen Freund noch unterstützen? Ich bin für jeden Tipp und für jede Info dankbar.

Liebe Größe Yvonne
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.04.2018, 13:12
Falco11 Falco11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Beiträge: 83
Standard AW: Gallenkarzinom

Hallo Yvonne,

über diese Krebsart kannst Du Dich z.B. bei Wikipedia gut informieren.

Die Prognosen sind leider schlecht. Ja, wie kannst Du Deinen Freund unterstützen? Sei einfach für ihn da, in der Zeit, die ihm noch bleibt.

Ich wünsche Euch viel Kraft.

LG Falco
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.04.2018, 13:40
Yvonne1976 Yvonne1976 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2018
Beiträge: 20
Standard AW: Gallenkarzinom

Hallo Falko,

danke für deine Antwort. Ja leider sehen die Prognosen nicht gut aus. Aber auf Prognosen möchte ich nicht viel geben. Wie heißt es so schön " Totgesagte leben länger ". Wir nehmen den Kampf gegen diesen Krebs auf. Wenn ich jetzt die Flinte ins Korn werfe, hilft uns das auch nicht. Ich hoffe das die Chemo vielleicht etwas bringt. Fürs Aufgeben ist es mir jetzt noch nicht die Zeit.

LG Yvonne
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.04.2018, 14:34
Falco11 Falco11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Beiträge: 83
Standard AW: Gallenkarzinom

Hallo Yvonne,

von Aufgeben war keine Rede....

Dein Alter ist zwar interessant. Aber besser wäre es, das Alter Deines Freundes zu kennen. Welche Symptome hatte er? War es ein Zufallsbefund??

Natürlich könnt ihr kämpfen.

Ist die Krebserkrankung aber nicht heilbar, konzentrieren die Spezialisten sich auf eine palliative Therapie. Das heißt, die ergriffenen Maßnahmen haben lediglich zum Ziel, das Tumorwachstum zu verlangsamen und dem Patienten eine hohe Lebensqualität zu ermöglichen.

Das habe ich gemein,mit der Zeit, die ihm noch bleibt.

Alles Gute nochmals.

Falco
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.04.2018, 17:08
Yvonne1976 Yvonne1976 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2018
Beiträge: 20
Standard AW: Gallenkarzinom

Hallo Falko,

Mein Freund wird 55 Jahre. Tut mir leid, wenn ich dich missverstanden habe. Ich bin seit der Diagnose dünn beseitet und die Angst meinen Freund an diese schreckliche Krankheit zu verlieren spielt ständig mit. Wir hatten grad beide unser Leben neu sortiert. Haben unsre Traumwohnung bezogen,wollen nach 16 Jahren wilder Ehe heiraten ( und tun es auch ) und jetzt wieder so ein Brocken. Ich hab gedacht nun gehts wieder bergauf.

LG Yvonne
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.04.2018, 17:31
Miss Elsy Miss Elsy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.12.2017
Ort: Frankfurt
Beiträge: 28
Standard AW: Gallenkarzinom

Mein Mann hat HCC, Leberkrebs primär, Aussichten sehr begrenzt positiv. Alles Gute und vor allem gleich alles in Angriff nehmen, Zeit ist hier ein wesentlicher Faktor. Miss elsy

Geändert von gitti2002 (02.04.2018 um 01:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.04.2018, 18:06
Yvonne1976 Yvonne1976 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2018
Beiträge: 20
Standard AW: Gallenkarzinom

Hallo Miss Elsa,

wir kommen aus dem Raum Dresden. Ich habe mich bereits mit der Uniklinik in Heidelberg in Verbindung gesetzt, wegen Zweitmeinung. Warten auf einen Termin. Hoffen das die Ärzte uns da vllt. helfen können. Trotzdem vielen Dank für die Info. Ich komme drauf zurück.

LG Yvonne
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.04.2018, 19:44
klaus953 klaus953 ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2017
Beiträge: 50
Standard AW: Gallenkarzinom

Hallo Yvonne

sei erst mal gegrüßt. Ich hatte Okt 16 Gallengangkrebs nach langer Diagnose
dann op. Galle, Zwölffingerdarm und ein Stück vom Pankreas weg. Bin
aus Chemnitz und auch hier operiert. Danach noch vorsichtshalber
Chemo. Also Zweitmeinung und Kopf hoch, abgerechnet wird am Schluß.
Ich kann es fast nicht glauben das es keine Möglichkeiten mehr geben soll.
Zumal ja die Uniklinik nicht die schlechteste ist. Ich wünsche euch das allerbeste.

Gruß Klaus
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.04.2018, 20:29
Yvonne1976 Yvonne1976 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2018
Beiträge: 20
Standard AW: Gallenkarzinom

Hallo Klaus,

danke für deine aufbauende Worte. Hier in Dresden traut man sich da nich ran, da der Tumor an der Pfortader sitzt und dadurch natürlich gut durchblutet wird. Wir werden jetzt auf den Termin in Heidelberg warten und dann schauen wir weiter.

LG Yvonne
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.04.2018, 10:32
Silversurfer12 Silversurfer12 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2016
Beiträge: 5
Standard AW: Freund Gallenkarzinom

Hallo Yvonne,
das ist natürlich eine niederschmetternde Diagnose. Ich wünsche Euch alles Glück der Welt und vor allem ein Wunder.
Meine Frau hatte auch ein Gallengangskarzinom mit Metastasen an beiden Leberlappen. Das ganze Ding auch nicht operabel.
Wir waren auch in Heidelberg mit Zweitmeinung und Klinikstudie.
Leider alles ohne Erfolg. Das ist eine üble und dazu auch noch zu seltene Krebsart.
Kämpfen und hoffen sollt Ihr auf jeden Fall. Das ist ja auch gar nicht verboten.
Aber bereite Dich auf den worst case vor, so hart das auch klingen mag.
Regelt insbesondere alles formelle, soweit dies noch nicht geschehen ist.
Die Zeit ist unter Umständen nicht zu lange. Die Prognosen laut Netz kennst Du ja. Meine Frau hat es 11 Monate nach Diagnose geschafft. Sie ist mit 45 Jahren gestorben.

Meine Frau hat gekämpft wie eine Löwin, da wir auch noch zwei kleine Kinder haben. Irgendwann kam dann aber die Zeit, zu der ich ihr sagen musste, dass wir es nicht schaffen werden.
Ich wünsche es Euch von Herzen, dass es bei Euch besser verläuft.
Liebe Grüsse und alles Glück der Welt für Euch.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 02.04.2018, 13:04
Yvonne1976 Yvonne1976 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2018
Beiträge: 20
Standard AW: Freund Gallenkarzinom

Hallo Silversurfer12,

ja die Prognosen kenne ich alle und mittlerweile glaube ich auch alle verfügbaren Seiten über diesen Dreckskrebs gelesen zu haben. Ich will einfach nicht glauben, das ich meinen Mann nach 16 Jahren an diesen Sch....
verlieren soll.
Ich muss kämpfen, zusammen mit meinem Mann. Alles andere macht im Mom keinen Sinn. Ich will hoffen, auch wenn es schwer fällt. Ich möchte stark sein, wenn mein Mann es nicht ist. Was bleibt uns denn sonst noch.

LG Yvonne
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 02.04.2018, 16:30
Miss Elsy Miss Elsy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.12.2017
Ort: Frankfurt
Beiträge: 28
Standard AW: Freund Gallenkarzinom

Ich habe erfahren müssen, wie knapp die Zeit sein kann, leider! Mein Mann hat noch durch Operation die Kurve erstmal gekriegt, aber es war wirklich kurz vor zwölf. Allein über zwei Monate war er dann in Kliniken, aber stll alive, zwischendurch sah es nicht so aus. Hole dir Info dringendst ein. Ist der Tumor noch verkapselt? Gibt es anhLtspunkte für Streuung? Tumormarker?
Alles Gute und jetzt Gas geben!
Miss Elsy i

Geändert von gitti2002 (02.04.2018 um 18:07 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 02.04.2018, 19:14
Yvonne1976 Yvonne1976 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2018
Beiträge: 20
Standard AW: Freund Gallenkarzinom

Hallo Miss,

ja ich weiss das die Zeit drängt. Wie gesagt, Befunde und alles was dazugehört sind schon in Heidelberg. Ich warte nur auf einen Termin. Leider ist ja Ostern dazwischen, so das ich nicht viel ausrichten kann. Bei meinem Mann ist es glaub ich schon 12. Aber ich bleibe auf jeden Fall dran. Es tut gut, wenn jmd. sagt mach los. Man ich bin schon in der ersten Woche der Diagnose vollkommen alle und da kommen noch andre Berge. Danke für den Antrieb liebe Miss.

LG Yvonne
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 02.04.2018, 21:49
bine2018 bine2018 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2018
Beiträge: 5
Standard AW: Freund Gallenkarzinom

Liebe Yvonne,

Krebs habe ich persönlich schon mehrfach in verschiedensten Varianten in der Familie durch und gerade heute erst wieder einen geliebten Menschen an Krebs verloren. Gallengangkrebs hat letztes Jahr meine Oma von uns genommen. Ich sage niemals kämpfe nicht! Aber einen Rat gebe ich Dir. Verliere dich selbst nicht dabei. Keinem von Euch ist damit geholfen.

Geniesse jeden Moment mit Deinem Partner und versucht beide diese miese Krankheit nicht die verbleibende Zeit bestimmen und beherrschen zu lassen. Denn dafür ist die restliche Zeit viel zu kostbar und niemand kann sagen wie viel Zeit euch bleibt!
Ich wünsche euch beiden alle Zeit der Welt und viel Kraft. Ich hoffe du verstehst meinen Rat nicht falsch! Wie gesagt, aufgeben ist auch für mich nie eine Option solange ein Fünkchen Hoffnung besteht.
Liebe Grüße
bine
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 02.04.2018, 22:23
Yvonne1976 Yvonne1976 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2018
Beiträge: 20
Standard AW: Freund Gallenkarzinom

Hallo Bine2018,

danke für deine lieben Worte. Ich versteh dich gut und ich weiß das ich bei all dem auch auf mich achten muss. Aber ich will jetzt noch nicht aufgeben. Es ist zu früh. Wir wissen erst seit 27.03.2018 das der Krebs da ist. Die Ärzte hier in DD sagen, gibt´s nichts mehr zu machen, nur palliative Chemo. Ich kann mich damit nicht abfinden, jetzt noch nicht. Es muss doch noch mehr geben.

LG Yvonne
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:43 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD