Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.11.2012, 17:25
Benutzerbild von Swissmiss
Swissmiss Swissmiss ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2012
Ort: Montreux in der Schweiz
Beiträge: 32
Frage Wer hat Erfahrung mit Tumortest & Bluttests (Chemoresistenz?)

Hallo ihr alle,

Ich habe noch so viele Fragen, und dieses Superforum ist sooo gross, hoffe diesen Thread gibt es nicht schon einmal...

Also, ich hatte einen G3 TN MIB 60% im Mai 2012, Brusterhaltend operiert, dann 6xTAC und während der Chemo ein Rezidiv G3 TN MIB 90%, im Oktober 2012 Ablatio.

Da meine TAC Chemo offensichtlich nicht gewirkt hat, muss ich jetzt etwas anderes versuchen (also jetzt fange ich erst Bestrahlungen an, aber danach...). Die Ärzte haben natürlich Therapievorschläge, aber ob es dann wirkt weiss keiner. Darum suche ich welche Tests mir helfen könnten um Wirkung zu messen / richtige Chemo auszusuchen.
Hat jemand solche Tests gemacht, Erfahrung? Ideen?

a) Chemoresistenz
ich habe den Rezidiv-Tumor auf Chemoresistenz testen lassen (in vitro). Daraus kam der Tumor sei NICHT auf TAC resistent. Das Labor sagte vielleicht hätte die Chemo nicht gewirkt weil mein Körper den Gift sehr gut verarbeiten könnte - und schneller entsorgt hätte...

b) Chemoreaktivität
ich habe den Rezidiv-Tumor au Chemoreaktivität testen lassen (in vitro). Daraus kam der Tumor würde nur auf sehr hohe Dosen von manchen Präparaten reagieren (Cyclophosphamid, Cisplatin). Leider glaubt kein Arzt an diesen Test...

c) Ein schweizer Arzt hat mir vorgeschlagen für teuer Geld einen genotyp Test machen zu lassen. Dieser analysiert das Tumorgewebe und sucht genetische Änderungen, diese würden dann helfen zu sagen was am besten wirken kann - "taylor made therapy" (also hier nicht BRCA1 testen, und kein Oncotyp und kein Mammaprint). Obwohl das Sinn machen kann, sagen mir hiesiege Ärzte dass diese Methode zur Zeit nur Forschung ist und das man damit nichts konkretes anfangen kann.

d) Ein Labor hat mir vorgeschlagen "Krebzellen im Blut" zu suchen... Also vor der Chemo zählen sie diese Krebszellen, und während der Chemo nochmal um zu sehen ob es anschlägt... kennt jemand das? ist diese Methode glaubwürdig?

Bedanke mich für euro Info...
Alles gute
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
blut, chemoresistenz, genotyp, krebszellen, tnbc


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:39 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD