Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.11.2012, 11:54
Claudia 44 Claudia 44 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2004
Ort: Hessen
Beiträge: 97
Standard Das Leben hat mich eingeholt

Hallo Ihr Lieben,

nun ist es 11 Jahre her, dass ich an Brustkrebs erkrankt bin und merke, ich schaue so wenig in den Krebskompass, dass ich nun ganz bestürtzt bin, dass Barbara O. nicht mehr da ist, "Tut mir leid Barbara". Wenn ich dann schon mal hier war, war Barbara immer da. Mir fehlen die Worte. Übrigens verbinde ich den Krebskompass auch mit Optimistin 43 und hoffe, dass es Dir gut geht.
Es ist einfach so, dass mich meine Familie und mein Hund sehr auf Trab halten und wir uns nun auch um unsere alten Eltern kümmern müssen und ich tatsächlich etwas überfordert bin.
Irgendwie ist das Leben wieder so, wie vor dem Krebs mit seinen guten und schlechten Seiten, es muss alles eben so weiterlaufen und ich bin froh, dass ich das hinkrieg.
Klar wurden mir vorm Urlaub wegen einer Zyste die Eierstöcke rausgenommen und hab mal wieder einen geschwollenen Lymphknoten und einen erhöhten Leberwert, aber mal sehen.
Es ist alles etwas difus.
Was ich sagen will ist, dass ich die meißte Zeit garnicht mehr an den Krebs denke und somit auch garnicht hier vorbeischaue, weil es zum Teil bei mir auch Ängste wieder hochholt und ich einfach so weiterleben will.

In Gedanken bin ich sehr viel bei Euch
Bis zum nächsten Mal
Claudia
Ps. Brustkrebs li, Aplatio Okt. 2001, Chemo, Bestrahlungen, Hormontherapie bis Febr. 2010
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.11.2012, 15:54
G.Sundheit G.Sundheit ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2012
Beiträge: 141
Standard AW: Das Leben hat mich eingeholt

Liebe Claudia,


mir geht es wie Ernalein, ich freue mir immer ein Bein ab über solche Nachrichten, es MUSS sie hier einfach auch geben und ich würde mir wünschen, es gäbe mehr solche Beiträge (vielleicht schreiben ja hier noch ein paar "Alte" hinein) weil die einfach soviel Mut bringen.

Vor ein paar Wochen war ich mit meiner kleinen Tochter in der Schwimmhalle und sprach unter der Dusche eine ältere Dame an - ohne Brüste. Mir fehlt ja nur eine und das auch erst seit 10 Monaten....und ich fragte sie, wie lange es bei ihr denn her sei. Da stützte sie beide Hände in die Hüften, machte einen langen Hals und sagte: "Nächste Woche werden es 20 Jahre!" ich heule schon wieder wenn ich das hier schreibe.....vor Freude... Sie erzählte mir auch noch, daß bei beiden malen die Lymphknoten betroffen waren und man ihr nicht mehr "viel Zeit" gegeben hätte.

Ja, solche Begegnungen braucht jeder von uns und ich lese auch so gern, daß es DOCH wieder werden kann wie vor der Erkrankung, auch wenn erst viele Jahre später.
Deine Überschrift ist gut gewählt!

LG
Gesine
__________________
Einfach leben.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.11.2012, 19:55
Pinki Pinki ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2012
Beiträge: 21
Standard AW: Das Leben hat mich eingeholt

Liebe Claudia,
schön, dass bei Dir alles o.k. ist. Und Deine Überschrift ist das, worauf ich mich freue, wenn ich meine Bestrahlung und die AHB hinter mir habe: dass mich mein Leben wieder einholt! (ich glaube fest daran!)
Auch ich habe alte Eltern, die Zuwendung brauchen. Aber auch schon eine 3-jährige Enkeltochter, die ich gelegentlich zu betreuen habe.
Dein Beitrag gibt mir Kraft, mich darauf zu freuen, wieder das zu tun, was ich vor der Erkrankung getan habe.
Liebe Grüße an alle! Wir schaffen das auch!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:59 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD